BJ Betrug?

    • (1) 24.07.16 - 10:37

      Hallo

      ich habe ein Problem. Gestern habe ich meine Freundin eventuell betrogen (je nach Definition) und jetzt weiss ich nicht genau wie ich damit umgehen soll. Soll ich es ihr sagen? Lieber nicht? Sie ist an dem Wochenende bei ihren Eltern weil sie bald ein Baby bekommt und sie noch vor der Geburt besuchen wollte. Wir hatten auch oft Streit in den letzten Wochen und wir waren beide ganz froh uns jetzt einige Tage nicht zu sehen. Ich war gestern Abend auf einem Fest und dachte nicht, dass mir so etwas passieren könnte. Ich wollte nur Spaß haben und flirten. Doch da war diese Frau und wir haben uns den ganzen Abend gut unterhalten und viel gelacht. Nachts um 1 sind wir noch um den See spaziert und da ist es passiert. Sie hat mit einen geblasen und ich gebe zu, ich habe es genossen. Meine Freundin mag das nicht so gerne und macht es vielleicht zwei mal im Jahr. Und seit sie schwanger ist sowieso nicht mehr. Ich habe es also zugelassen und es auch genossen. Es war diese Leichtigkeit, nur sexuelle Befriedigung. Mehr ist nicht gelaufen, nur küssen, BJ und ich habe sie mit der Hand befriedigt. Dann trennten sich unsere Wege und heute morgen kam dann das Böse Erwachen und das schlechte Gewissen. Heute Nacht habe ich es noch einem Freund erzählt und er meinte ich soll es für mich behalten, es war kein Betrug. Es war kein richtiger Sex und sie würde sich wohl sofort von mir trennen und ich würde mein Baby nie wieder sehen. Trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen wenn sie heute Abend heim kommt. Ich war sonst immer treu. Soll ich es ihr sagen oder nicht?

      • Es war kein richtiger betrug?! Wenn nicht das was dann?! Wäre es für dich auch kein betrug wenn sie jetzt einem Typen einen blauen würde und mit ihm rum knutscht und er ihr es dann noch mit der Hand macht?
        Sie hat es auf jedenfall verdient zu wissen mit wem sie da eigentlich zusammen Ist , schon alleine um selbst zu entscheiden ob sie weiter hin mit dir zusammen sein will, mit einem Mann der die hochschwangere Freundin betrügt!
        Ich würde es ihr lieber selbst sagen, denn sowas in dieser Konstellation kommt immer raus ..deins Kumpel weiss es schon ..man weiss ja nie was noch kommt.

        Wenn du es selbst beichtest hast du wohl eher eine Chance auf Versöhnung. Viel Glück !

        Halt den Mund und regle es mit deinem Gewissen selbst.

        Deine Freundin ist schwanger und ich wüsste nicht, wem damit geholfen ist, nach so einer Sache zu beichten. Es war Betrug, aber man muss auch mal auf dem Teppich bleiben und die Relationen im Auge behalten. Wenn sie sich gleich trennt, wächst das Kind als Trennungskind auf, weil der Vater 1 x !!!! den Verstand nicht beieinander hatte.

        Selbst Gerichte urteilen nicht so hart, wie die lieben Urbia Damen mit ihrer Moralkeule. Wenn du aus Unachtsamkeit jemanden überfährst, kommst du vermutlich mit einer Bewährungsstrafe weg, obwohl das Vergehen das Leben von vielen Menschen tangiert und nachhaltig negativ beeinflusst. Deshalb finde ich es absurd, sich päbstlicher als der Pabst anzustellen und mit so einem dämlichen Akt gleich alles an Beziehung in die Tonne zu kloppen. Wenn du nicht zu der Sorte gehörst, die ständig in solche Situationen geraten, dann hat deine Freundin nach wie vor den selben Kerl wie vorher an ihrer Seite. Nur um eine Erfahrung reicher und hoffentlich schlauer.

        Klappe halten und in der Kirche eine Kerzen anzünden oder für einen guten Zweck spenden. Vorzugsweise vielleicht für eine Kinderhilfsorganisation, denn euer Kind hat vielleicht gerade noch Glück gehabt, dass es nicht mit einer allein erziehenden Mutter aufwachsen muss.

        • (4) 24.07.16 - 10:58

          Was ich vergaß: die dämlichste Idee war überhaupt, den Freund gleich zu informieren. #klatsch
          Sowas regelt man erstmal für sich und plappert das Vergehen nicht gleich an den nächstbesten aus, von dem man nie weiß, ob der wiederum die Klappe hält. Vielleicht hättest du erst hier fragen sollen und dann erst überlegen, wo du es ausplauderst.

        • Du hast aber schon gelesen das der "freund " es weiss?! Da ist schweigen ein ziemlich doofer Rat.
          Es wird raus kommen früher o. Später !

          Und ein wirklich guter freund kann es nicht sein denn ein guter Freund weist einen auf Fehler hin oder hält einen davon ab und bagatelisiert ihn nicht noch.

          • Ich habe gelesen, dass der Freund es weiß und noch einen Nachsatz geschrieben, dass ein gewisses Restrisiko besteht.

            Allerdings habe ich keine Glaskugel, die Aufschluss darüber gibt, ob es jemals raus kommt oder nicht. Wenn der Freund so tickt, dass es für ihn eine Bagatelle ist, warum sollte er die Freundin informieren?? Das tun doch meist nur Moralapostel, die damit nicht leben können, wenn andere Menschen andere Maßstäbe ansetzen.

            Warum muss ein wirklich guter Freund ihn darauf hinweise , dass es ein Fehler war? Was hat das mit guter oder schlechter Freundschaft zu tun? Es ist seine Einstelllung und die sagt nichts über seine sonstigen Qualtitäten als Freund aus, nur weil man in manchen Dingen nicht einer Meinung ist. Ich suche meine Freund nicht danach aus, dass sie immer das Richtige tun und wissen (wer weiß das schon) und erwarte aber auch nicht, dass sie mir nach dem Mund reden. Außerdem sind sie nicht meine Erziehungsberechtigten und ich kann als Erwachsene ganz gut selbst entscheiden, wie ich mich verhalte. Das hat der TE offensichtlich vorher auch getan u d sich nicht erst die Einverständniserklärung seines Freundes eingeholt.

        Nein ich bin nicht so jemand der dauernd fremd vögelt. Ich war ihr immer treu. Aber die letzten Monate waren hart und mir fehlt definitiv etwas in der Beziehung. Sie ist so auf Muttermodus eingestellt und Sex und Zärtlichkeit sind für sie irgendwo auf Prio 125. Wir hatten in den letzten 8 Monaten vielleicht 3 Mal Sex und seit 2 Monaten überhaupt nicht mehr. Und BJ ist für sie sowieso ein Thema das sie nicht mag. Es war eine unglaubliche Befreiung heute Nacht als die es einfach so getan hat. Von sich aus und es hat ihr auch noch Spaß gemacht. Bei meiner Freundin habe ich das gefühl sie tut es wenn sie es schon selten tut dann nur für mich. Trotzdem hätte ich es nicht zulassen dürfen. Das ist mir klar. Ich muss mich in Zukunft mehr zusammen reissen damit es nicht mehr so weit kommt.

        • Und du glaubst eure Beziehung wird ewig halten? Du glaubst sie hat noch sexuelles Interesse an dir wenn das Kind erstmal da ist?

          Du schaffst es noch nichtmal wenige Monate auf sex zu verzichten ohne sie zu betrügen. Wie wird wohl eure Zukunft aussehen. Sei ehrlich zu dir.

          Du schreibst, sie hätte "es" einfach getan. Und es hätte ihr Spaß gemacht. Nur mal so für Dich zum drüber nachdenken:

          Eine Frau nimmt den Penis eines ihr unbekannten Mannes in den Mund. Thema Schutz gegen Krankheiten? Im besten Fall hat sie an einem Autoreifen gelutscht, der nach künstlichem Erdbeeraroma oder sonstwas riecht, im nicht so guten Fall wars einfach der Gummigeschmack im Mund. Im allerschlimmsten Fall hatte sie einen mehr oder weniger nach Pipi riechenden Penis im Mund und hinterher Deinen "Saft". Körperlich erregend ist dabei für die Frau eigentlich nichts. Im schlimmsten Fall ist es eklig, im besten Fall ist es ein schönes Gefühl.

          Warum macht Frau so was?

          Weil sie ihren Partner liebt und ihn verwöhnen will. Weil sie weiß, dass es ihm Spaß macht. Weil Liebe bedeutet, dass einem der Spaß des Partners manchmal wichtiger ist, als der eigene. Dann ist auch die Frau mit Spaß dabei. Fällt in dem Fall ja flach, denn ihr seid ja weder verliebt, noch Partner. Aber denk in Zunkunft mal daran, wenn Deine Freundin (so Ihr denn zusammenbleibt) "es" mal wieder tut.

          Oder es ist ein Tauschgeschäft: Mach ich es Dir mit dem Mund, hoffe ich drauf, dass Du es mir auch mit dem Mund machst. Hast Du ja bei Deinem Blaskonzert schon mal nicht gemacht.

          Bei der Frau, die Dir einen geblasen hat, tippe ich eher auf Macht. Die hat Dir keinen geblasen, weil es ihr solchen Spaß macht (welche körperliche Befriedigung könnte eine Frau auch daraus ziehen??). Zumindest nicht im sexuellen Sinn. Die hatte Spaß daran, Dich zu etwas zu bringen, das Du eigentlich nicht wolltest. Dich in der Hand, bzw. im Mund zu haben. Und vielleicht war es auch ein Köder, den sie ausgeworfen hat. Um Dich mit ihrer sexuellen Freizügigkeit zu locken. Vielleicht ist sie aber auch einfach sehr jung und hat wenig sexuelles Selbstbewusstsein. Vielleicht denkt sie, dass sie das machen muss, dass Männer das von ihr erwarten. Aber mit ganz großer Sicherheit hat sie den "Spaß" nur gespielt. Oder sie war unfassbar betrunken und schämt sich heute in Grund und Boden, dass sie einfach so an einem fremden Lümmel gelutscht hat.

          • Ich denke du weisst nicht wovon du sprichst. Sie hatte sehr wohl Spaß daran und es hat sie sehr erregt. Ich denke ich kann das als Mann sehr gut beurteilen, da ich sie hinterher gefingert habe. Da merkt man es wohl ob eine Frau erregt ist oder nicht.

            Deine Beschreibung des BJ klingt so ätzend, als wäre es für jede Frau eine Qual einen Schwanz im Mund zu haben. Du bist sicher auch eine die es eklig findet, wie meine Freundin. Deswegen kannst du es dir nicht vorstellen, dass manche Frauen es gerne machen. Ich hatte Freundinnen die es sehr gerne gemacht habe und die es erregt hat und diese Frau von heute Nacht war auch so eine.

            • Ja. Ich trau Dir auf jeden Fall zu zu beurteilen, ob Dir eine Frau was vorspielt, oder nicht. Und noch viel mehr trau ich Dir zu zu beurteilen, ob ich persönlich "BJ" mag oder nicht.

              NICHT!

              In einem Punkt hast Du aber tatsächlich recht: Ich ekle mich vor Frauen, die den (ich nehme mal stark an ungeschützten und ungewaschenen) Schwanz von Männern, die sie nicht kennen, in den Mund nehmen. Und ich ekle mich vor Männern, die Frauen, die sie nicht kennen, ihren ungewaschenen und ungeschützten Schwanz in den Mund stecken.

              Wenn Du das nächste Mal fremdgehst, dann denk bitte auf jeden Fall an den nötigen Schutz. Vor allem, wenn Du Deine Freundin im unklaren über Dein aushäusiges Verhalten lässt. Am Ende schleppst Du ihr noch irgendwelche Krankheiten an...

              • Ich werde kein weiteres Mal fremd gehen. Das kannst du ebenso wenig beurteilen. Noch ob die Frau erregt war beim BJ oder nicht. Auch wenn es nicht in deine Vorstellung passt, sie fand es gut und die Initiative ging von ihr aus. Und andere Frauen eklig zu finden steht dir überhaupt nicht zu, egal was sie tun.

                • Natürlich wirst du wieder fremdgehen wenn du ungeschoren davon kommst. Die Sexualität wird sich in eurer Beziehung sicher nicht verbessern u d das war ja schließlich der Auslöser

              (14) 24.07.16 - 14:33

              Vergessen: Macht ist vermutlich neben "Liebe" einer der häufigsten Gründe für Sex. Das Ausüben von Macht ist also ein ziemlich wichtiger Faktor. Von daher finde ich es nicht mal so abwegig, dass die Frau tatsächlich Spaß hatte und erregt war. Aber vermutlich eben aus anderen Gründen, als Du es Dir vorstellst. Nicht umsonst haben Frauen ja die größte erogene Zone zwischen den Ohren.

              • Du kannst dir denken was du möchtest. Wenn es so schwer für dich vorstellbar ist, dass sie einfach nur geil drauf war, es einfach nur tun wollte, dann lass es bleiben.

                • Vielleicht wäre sie dann eine bessere Partenerin für Dich, wenn sie solchen Spaß daran hat, und Deine jetzige Freundin nicht?

                  • Es geht mir nicht um sie als Mensch, weder heute Nacht, noch jetzt. Sie interessiert mich nicht und ich möchte keine andere als Partnerin. Weil ich meine Freundin liebe. Mir fehlt aber trotzdem der Sex und ja auch der BJ.

                    Es geht mir um den Spaß den sie hatte beim BJ und dass es auch für den Mann ganz anders ist wenn er merkt es macht eine Frau geil es zu tun und sie macht es gerne. Als wenn jemand nur mit halbem Herzen dabei ist.

                    Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

                    • Spannende Frage: Was haben Sex und Liebe miteinander zu tun?

                      Für einige alles, für andere nichts. Und wieder andere halten es mal so, mal so. Die Erfahrung lehrt aber, dass Liebe im Sinne einer Beziehung nicht wirklich gut geht, wenn beide stark voneinander abweichende Vorstellungen von ihrem Sexualleben haben. Und auch, wenn beide stark voneinander abweichende Vorstellungen davon haben, wie eng Liebe und Sex miteinander verknüpft sein sollten.

                      • Für mich hat es im Fall einer Beziehung etwas miteinander zu tun. Es ist wichtig für die Beziehung, für das Zusammengehörig fühlen.

                        Sex ohne Liebe geht. Liebe ohne Sex geht in einer Beziehung meiner Meinung nach nicht.

                        Zumindest nicht auf Dauer.

                        Und unsere Vorstellungen waren nicht voneinander abweichend. Im Gegenteil, wir hatten oft Sex vor der Schwangerschaft. Mindestens 3 Mal pro Woche, das war perfekt für uns beide. Deswegen ist es für mich nicht vorstellbar, nicht zu ertragen, dass wir im Laufe der gesamten Schwangerschaft nur 3 Mal hatten. Das hätte ich von ihr nie gedacht. Dass es so wird wenn sie schwanger ist.

                        Das einzige wo wir nicht gleich ticken ist der BJ. Doch darauf kann ich auch verzichten wenn das sonstige Sexleben erfüllt ist. Dann reicht auch 2 Mal im Jahr als Sahnehäubchen. Ist in Ordnung für mich.

                    Glaubst du denn, dass ihr ganz ganz viel Sex haben werdet, wenn euer Baby geboren wird? Davon kannst du dich gleich verabschieden.
                    Wirst du sie dann wieder betrügen? Ja?

                    • Nein, mir ist klar, dass es in den ersten Monaten weniger sein wird. Ich hoffe allerdings, dass es nicht komplett weg fällt ein ganzes Jahr. Ich habe nicht vor sie zu betrügen. Doch schon jetzt in der Schwangerschaft nur 3 Mal Sex zu haben, das war mir nicht klar. Vor allem da man immer von vielen Frau hörte, die in der Schwangerschaft dauergeil waren und nicht genug kriegen konnten. Weniger ist wie gesagt in Ordnung, aber fast gar nicht? Schon während der Schwangerschaft? Und hinterher?

                      • Das ist eben eine der Kehrseiten einer Beziehung.
                        Ich fühlte mich in der letzten Schwangerschaft zB. ekelhaft fett. Erst jetzt fühl ich mich wieder einigermaßen wohl und mein Mann merkt das. Die Geburt ist 11 Monate her.

                        Manche Frauen DÜRFEN gar keinen Sex haben. 9 Monate. Haben dann womöglich Geburtsverletzungen...Traumata....da kann schnell ein Jahr zusammen kommen ohne Sex.
                        Eine Schwangerschaft und Geburt sind Ausnahmesituationen im Leben.

                        Stell dir vor, du bist krank. Du kannst keinen Sex haben...oder darfst nicht....oder kannst psychisch nicht. Und deine Frau würde sich jemand anderen suchen, während du krank bist und auf deine Frau vertraust, dass sie diese Zeit mit dir durchsteht.
                        Wäre das schön für dich? Ja? Wäre ja dann auch in Ordnung.

                    (23) 25.07.16 - 10:04

                    Es soll durchaus Paare geben, die trotz Baby ein erfülltes sexualleben haben. Wo steht denn geschrieben, dass sich dies ausschließt?

                    • (24) 25.07.16 - 10:12

                      Nirgends ;-) Ich denke aber, dass es bei den meisten Paaren so ist, dass die ersten wochen oder Monate (Ich rede nicht von der gesamten Babyzeit ;-)) eher schwieriger sind, gerade beim ersten Baby. Und dann eben nicht so viel Sex stattfindet, als gewohnt.
                      Wenn es anders kommt, ist es super! :-)
                      Aber man hat ja beim TE gesehn, dass er gehört hat, das die meisten Frauen zu Sexgranaten während der schwangerschaft werden....und was war?
                      Lieber das Schlimmste annehmen und dann kommt es doch anders, als andersrum :-)

                      (25) 25.07.16 - 10:23

                      Ja das stimmt wohl.

                      Schwieriges Thema .... .

Top Diskussionen anzeigen