Wg. Krankheit Kind zum Vater geben?

    • (1) 24.07.16 - 19:31
      Krank

      Hallo,

      Ich weiß es ist das falsche Forum, möchte aber unerkannt bleiben.

      Ich habe Acne Inversa und würde mich gerne operieren lassen.

      Vor zwei Jahren habe ich mich von meinem Mann getrennt. Seit einem Jahr habe ich eine neue Beziehung. Wir wohnen zusammen.

      Ich habe drei Kinder. Die zwei ältesten sind gerade ausgezogen. Nur meine 11 jährige ist noch zu Hause und lebt auch bei mir.

      Nun ist es so, das man bei einer solchen OP ja einen Aufenthalt im KKH hat. Mein Lebensgefährte kann ja schlecht die Aufsicht für meine Tochter übernehmen. Dem würde der Vater auch nicht zustimmen.

      Nun bin ich am überlegen ob ich meine Tochter für ein Jahr zu ihrem Vater gebe. Aber die Entscheidung fällt mir nicht leicht.

      Ich weiß, sie würde gerne mal bei ihm leben. Aber ich komme aus einer Ehe voll von psychischer Gewalt. Jedoch war er für die Kinder immer ein guter Vater und ist es auch noch. Die psychische Gewalt betraf nur mich.

      Ich weiß nicht was ich tun soll. Mein Partner sagt lediglich das er, egal wie ich mich entscheide, hinter mir steht.

      • Hallo

        Warum sollte deine Tochter denn gleich für ein Jahr zum Vater ziehen?

        Für die Zeit nach der Operation warum nicht? Aber ich denke länger als ein paar Tage werden sie dich nicht da behalten..

        Sie hat doch bestimmt Umgang mit ihrem Vater und verbringt in den Ferien vermutlich auch mal länger als ein paar Tage dort.

        So ganz verstehe ich das Problem nicht. Du sagst ja selbst er ist ein guter Vater.

        Lg

        • (3) 24.07.16 - 19:46

          Sorry, hatte ganz vergessen zu erwähnen, dass der Vater knapp 200 km weit weg gezogen ist. Ein ganzes Jahr halt, damit man sie mitten im Schuljahr nicht aus der Klasse reißt.

      (4) 24.07.16 - 19:57

      Sorry ich versteh das nicht

      Warum gleich ein Jahr?
      Wie lange musst du nach der Operation denn im Krankenhaus bleiben?
      Warum kann sie nicht nur für die erste Zeit nah der Op zum vater?
      Dass er weiter weg lebt hab ich gesehen aber das sollte doch kein Hinderungsgrund sein

      LG

Top Diskussionen anzeigen