Ehe verschwiegen-jetzt schwanger-Zukunft?

    • (1) 26.07.16 - 14:38

      Hallo ihr Lieben, ich muss mir ein bisschen Luft machen und würde gerne mal andere Meinungen zu meiner Lage hören.

      Vor einiger Zeit habe ich einen tollen Mann kennengelernt. Es war alles stimmig und wir waren sehr verliebt. Natürlich stand auch Familienplanung im Raum. Wir ließen die Verhütung dann im Einverständnis von uns beiden weg. Im selben Monat sah ich ihn zusammen mit einer anderen Frau in der Stadt, sie wirkten vertraut. Ich sprach ihn darauf an und er sagte es sei eine alte Freundin. Ich war beruhigt und doch auch wieder nicht. Ich sprach ihn mehrmals darauf an, dass ich ein komisches Gefühl hätte. Nach einiger Zeit beichtete er mir dann, dass er verheiratet ist. Ich muss sagen ich war anfangs zu verliebt um richtig wütend zu sein. Zudem habe ich ein paar Tage später bei der FA erfahren, dass ich schwanger bin. Er wollte sich trennen, ich dachte wir schaffen das.

      Mittlerweile bin ich hochschwanger, ich bin jeden Tag sehr traurig und wütend und eingeschüchtert. Er sagte einmal, entweder wir haben diese "Beziehung " oder gar nichts, also auch keine Elternschaft. Ich kann ihn mittlerweile nicht mehr einschätzen. Er ist immer noch (meist) liebevoll und jedenfalls sagt er, er glaubt an unsere Zukunft. Aber je mehr Zeit vergeht, je öfter ich die Lügen Revue passieren lasse, je mehr ziehe ich mich zurück. Ich glaube er versteht das mittlerweile nicht mehr.

      Mein Vertrauen ist weg und wenn ich ehrlich auf meine Gefühle höre, sagen die mir : Das hat keine Zukunft. Aber ich habe Angst alleine zu sein und das Kind ohne Vater großzuziehen. Zudem habe ich Angst vor seiner Reaktion, ich bin momentan sensibel ohne Ende. Dann muss ich aber auch sagen, dass ich wirkliche Tiefe Gefühle für ihn habe, die mischen sich mit der Wut. Ich bin wirklich ratlos.

      Danke für alle Antworten !!!!!!

      • Hallo,
        was sagt er denn, wie es mit seiner Ehe weitergeht?
        Wird er sich scheiden lassen?
        Weiß seine Frau von Dir und dem Kind?
        Ich würde ihm ein Ultimatum stellen, reinen Tisch zu machen- sonst kannst Du Dich bei ihr melden und darüber sprechen.
        Sinnvoll wäre eine Paartherapie um das Vertrauen wieder aufzubauen.
        Natürlich bist Du verletzt.
        Aber man setzt auch nach so kurzer Beziehung in der ersten Verliebtheitsphase, in der keiner klar denken kann, ein Kind in die Welt.
        Dein Fehler.
        Natürlich war es von ihm nicht korrekt, aber es gibt nur die o.g. Möglichkeit oder die Trennung und alleinerziehende Mama sein.
        LG und viel Glück, smarti

        • Nein seine Frau weiß nichts. Er wollte es ihr sagen, hat es bisher nicht getan. Er sagt er möchte eine gemeinsame Zukunft mit mir, aber das Wort Scheidung nimmt er so nicht in den Mund.

          So kurzfristig kannten wir uns gar nicht. Ein knappes Jahr. Ich wollte wirklich gerne ein Kind, ich könnte auch ertragen Alleinerziehende zu sein. Allerdings würde ich mir Vorwürfe machen, wenn das Kind wegen mir keinen Kontakt zum Vater haben kann weil dieser das ja nicht ohne Beziehung will.

          • (4) 26.07.16 - 15:33

            Allerdings würde ich mir Vorwürfe machen, wenn das Kind wegen mir keinen Kontakt zum Vater haben kann weil dieser das ja nicht ohne Beziehung will
            ------

            Oh b i t t e.........

            DU würdest dir Vorwürfe machen, weil du nicht nach seinen Regeln spielst und die Kröte schluckst? Ehrlich gesagt habe ich auch noch nicht verstanden, was du eigentlich von ihm erwartest? Soll er sich scheiden lassen oder was ist jetzt das vordringliche Ziel? Das Kind wird er wohl kaum ewig vor seiner Nochfrau verheimlichen können. Sowas pfeifen die Spatzen von den Dächern und wenn du sie zusammen gesehen hast, wird das umgekehrt auch irgendwann möglich sein.

            Abgesehen von dem dramatischen Verschweigen seiner Ehe finde ich die Aussage "er liebt dich mehr" das Allerletzte. Er liebt seine Nochfrau irgendwie 30 % und für dich bleiben grandiose 70 % der Gefühle übrig, oder was soll das bedeuten? Und dennoch setzt er ein Kind mit dir an, weil du zwar nicht seine uneingeschränkte Liebe hast, aber dafür reicht es eben so. Und so lange die 30 % noch da sind, wird er sich nicht scheiden lassen? Man weiß ja nie, ob er nicht irgendwann wieder auf 100 % aufstocken möchte?

            Man könnte ja brechen, echt jetzt. Ich finde, der Kerl ist nicht besser als ein Heiratsschwindler.

          • Hallo,
            also spätestens wenn es um Unterhalt geht, erfährt sie es sowieso. Und Unterhalt steht Deinem Kind zu, das musst Du sogar für Dein Kind einholen.
            Also, wie soll das Zusammenleben mit Kind sein, wenn er sich nicht von seiner Frau trennt?Würdest Du es ertragen, die "Zweitfrau" zu sein?
            Das ist doch bestimmt unter Deiner Würde.
            Du hast noch alle Möglichkeiten, lass Dich beraten.
            LG

            >> So kurzfristig kannten wir uns gar nicht. Ein knappes Jahr.<<

            Und in dieser Zeit hast du nicht bemerkt, dass der Mann eine Ehe führt?
            Haben sie Kinder?
            Du musst wirklich sehr verliebt (blind) gewesen sein, da keinen Verdacht zu schöpfen, oder der Mann ist einfach nur wahnsinnig gut in seiner Rolle gewesen ...

      Ich würde zu der Ehefrau Kontakt aufnehmen...einfach damit auch sie die Wahrheit erfährt.

      (8) 26.07.16 - 14:51

      was bedeutet denn "er ist verheiratet"?

      Haben die beiden irgendwie noch nicht die Kurve gekriegt, die Scheidung einzureichen oder sind sie noch ein Paar?

      • Nachdem sie die beiden vertraut miteinander gesehen hat, schätze ich, sie sind noch ein Paar.

        Andernfalls fände ich das jetzt nicht so dramatisch - bei uns kommt jetzt Zwerg Nr. 2 und die Scheidung meines Partners ist erst seit Mai durch.

        Allerdings wohnen wir seit 7 Jahren zusammen und seine Ex Frau wusste natürlich mit wem er wo wohnt und ein Kind hat #rofl

        an die te: Ich würde mir nicht die Blöße geben und mit seiner Frau reden. Gib ihn als Vater an, dann kann er seiner Frau selber erklären, woher die Unterhaltsforderung kommt.

        • Wusstes du von seiner Ehe?

          Ich weiß, dass er eine enge Bindung zu seiner Frau hat, aber mich laut seiner Aussage mehr liebt.

          Ich komme einfach über seine Lügen nicht weg. Ich empfinde dieses selbstverständliche Vertrauen nicht mehr. Das belastet mich sehr!

          • >>Ich weiß, dass er eine enge Bindung zu seiner Frau hat, aber mich laut seiner Aussage mehr liebt.<<

            Da er, wie du ja schon selbst gesagt hast, ein Lügner ist, wäre ich mir bei dieser Aussage nicht so sicher. Seiner Frau erzählt er ja auch, dass sie seine Einzige ist...

        (12) 26.07.16 - 15:18

        Nachdem sie die beiden vertraut miteinander gesehen hat, schätze ich, sie sind noch ein Paar.
        ------

        Könnte man so deuten, aber es gibt durchaus auch (Ex)Paare, die später gute Freunde sind, einfach aus Kostengründen und Bequemlichkeit die Scheidung nicht eingereicht haben und sich zur Begrüßung und zum Abschied umarmen, was Außenstehende nicht deuten können oder die falschen Schlüsse daraus ziehen. Die TE hat auch nichts dazu geschrieben, ob er mit der Frau zusammen wohnt. Mit ihr wird er vermutlich nicht zusammen wohnen,,denn sonst wäre die Nochfrau wohl eher auf dem Programm gewesen, wenn er zwei Beziehungen organisieren muss.

Na da hast du aber einen tollen Mann. Er hat zwei Damen und fühlt sich super wie es euch geht. Vorausgesetzt sie weiß irgendwas.

Du gibst ihn als Vater an und er kann seinem Weib erklären was sache ist. Im übrigen würde ich ihm nicht mehr vertrauen sondern schauen das ich mein Leben selber geregelt bekomme ohne ihn.

So einen Mann würde ich nicht wollen

(14) 26.07.16 - 15:16

Hallo

für Dich wird es jetzt allerhöchste Zeit die Rosa Brille abzusetzten....

er trennt sich nicht,seine Frau weiß nichts von Dir und dem Baby...... er WIRD sich NIE trennen ,von dem Baby erfährt sie durch deine Unterhaltsforderung.

Er hält dich mit der Nummer "ohne beziehung will ich das Kind nicht" warm und spielt mit deinen Gefühlen....ewig wirst du die Zweitfrau/Affäre bleiben.

Wach auf! Lieber alleine mit Kind ,dafür glücklich...... der Arsch wird es nach der Unterhaltsforderung wohl nicht mehr.....

Gruß und alles Gute

Hallo,

Du hast Verantwortung für das Baby, daher würde ich die Beziehung beenden.
Spuiele das Szeario durch, dass Du in der Beziehung bleibst obwohl ersich nicht von seiner Frau trennt. Wie erklärst Du das dem Kind. "Papi ist bei seiner anderen Familie" ?

Als Vater würde ich ihn definitiv benennen.

Ich wünsche Dir eine gute, hoffentlich nicht allzu traurige restliche Schwangerschaft.

(16) 26.07.16 - 16:09

Hallo!

Nun die Situation ist wie in einem C-Movie ....

Aber das verstehe ich nciht:
"Mittlerweile bin ich hochschwanger, ich bin jeden Tag sehr traurig und wütend und eingeschüchtert. Er sagte einmal, entweder wir haben diese "Beziehung " oder gar nichts, also auch keine Elternschaft."

Was heißt "diese Beziehung" und was heißt sonst "keine Elternschaft" - stellt er sich da eine Spätabtreibung vor, Freigabe zur Adoption vom Kind, was genau?

Das Kind wir kommen (#huepf#huepf#huepf#flasche), er ist der Vater - da kann er sich auf den Kopf stellen, also ist auch die Elternschaft gegeben - das sind Tatsachen, Fakten, nenne es wie Du willst, ob die "Beziehung" bleibt jetzt, später, für immer, gar nicht, ... daran lässt sich drehen. ABER Da hast Du ein Wörtchen mitzureden.

ICH glaube nicht, dass er jemals seine Frau verlassen wird, von Scheidung keine Spur.

Mal so aus Neugier: lebt ihr in einer Wohnung zusammen? Wie stellt ihr Euch das denn vor mit Baby - besucht Du ihn dann regelmäßig mit Kind zu Kaffee und Kuchen bei seiner Erstfrau?

Wer wäscht und bügelt ihm die Hemden??? - Den Streit zwischen Dir und seiner Erstfrau möchte ich erleben!

LG, I.

(17) 26.07.16 - 16:22
Fragen über Fragen

Könntest du bitte ein paar grundlegende Fragen beantworten bevor hier alle wild drauflos spekulieren?!

Wo wohnt er? Allein, bei dir, bei seiner Frau?

Hat er weitere Kinder?

Lebt seine Frau in deiner Stadt oder wo konntest du sie beobachten?

Was bzw. wie sollte eure Beziehung aussehen, wenn das Kind da ist? Ihr werdet hoffentlich besprochen haben wo die Reise mittelfristig hingeht.

Sind Sie ein Ehepaar oder einfach bummelige Noch-Eheleute, die keine Notwendigkeit der Scheidung sahen? Schläft er noch mit ihr?

Wenn sie (zumindest räumlich) getrennt sind, wer hat sich getrennt? Will die Frau evtl. keine Trennung akzeptieren?

Wieso weißt du nichts über seine Vergangenheit? Habt ihr keine gemeinsamen Freunde, kennst du seine Familie nicht? Wieso weiß die Frau nach einem Jahr nichts von dir? Sowas gibt es doch nicht, dass man in 12 Monaten niemanden trifft, der die Frau UND dich kennt.

Was stellt er sich jetzt als "Beziehung " mit dir vor zu seinen Bedingungen? Wie soll das aussehen? Er pendelt zwischen euch?

Fragen über Fragen.....

(18) 26.07.16 - 16:34

Hallo!

Er hat dich schamlos betrogen. Dich und seine Ehefrau. Was willst du von so einem Typen. Ehrlich gesagt lieber alleine mit Kind als einen Typen an der Backe der wahrscheinlich eh weg ist sobald was nicht passt. Warum lässt er sich nicht scheiden? Was willst du jetzt von ihm? Arme Ehefrau. Hat er Kinder mit der Ehefrau?

Er hat dein Vertrauen ausgenutzt. Nicht du musst schauen wie du es wieder bekommst sondern, falls er ernst mit dir meint, muss er sich für dich mächtig ins Zeug schmeißen.

Lg Gabi

Also so leid es mir tut aber wenn er dich mit allen Konsequenzen gewollt hätte, dann hätte er sich auch schon längst für dich entschieden! Das ist nämlich irgendwie die Standartausrede bei den Männern wenn sie nicht zu Potte kommen. Denn das machen doch die meisten das es angeblich aus diesen oder jenen Gründen nicht geht. Wie auch immer du solltest dir überlegen wie du dein Leben führen willst. Und ganz ehrlich gib ihn als Vater an!

Ela

  • Also...hier noch ein paar Erklärungen zur Gesamtsituation:

    -wir wohnen nicht zusammen. Er wohnt mit seiner Frau zusammen und ich denke sie macht seine Wäsche.

    -Die haben keine Kinder zusammen.

    -Zu seiner Familie hat er schlechten Kontakt und daher habe ich niemand kennengelernt. Natürlich weiß ich mittlerweile den wahren Grund, warum ich noch niemanden da kennengelernt habe.

    -Konkrete Pläne wie das mit Kind werden soll haben wir nicht. Er fragt zwar manchmal wie dies und das in der Zukunft werden soll, ich sage wie ich mir das vorstelle, manchmal erzählt er auch Zukunftsvisionen und Vorstellungen. Auf meine Frage wie es werden soll sagte er, er möchte das nicht konkret planen.

    Natürlich habe ich konkrete Pläne mit Baby aber ich kann ihn da nicht wirklich einbauen. Unsere gesamte Konstellation ist wackelig und ungewiss, das ist mir auch klar.

    -Wir wohnen alle in der selben Gemeinde.

    Es gibt so viel was ich noch schreiben könnte. Er hat ja auch positive Seiten. Jedoch sprengt das hier den Rahmen und ich sehe unsere Probleme. Ich habe nur so ein schlechtes Gewissen gegenüber dem Baby, ihm einen schlechten Start zu geben und weil ich mich manchmal Frage in ich aufgrund der Hormone überreagiere?

    • (21) 26.07.16 - 17:56

      -wir wohnen nicht zusammen. Er wohnt mit seiner Frau zusammen und ich denke sie macht seine Wäsche
      -----

      Ähm.......wie kann dir sowas entgangen sein in 12 Monaten Beziehung? Ihr wohnt in einer Gemeinde, bewegt euch da allesamt öffentlich und du hast keine Ahnung von seinem Privatleben? Ihr wart nie zusammen auf Partys, bei Freunden eingeladen, bei ihm zuhause, Weihnachten und Ostern, Urlaube, sein Geburtstag etc. wie läuft denn sowas ab?? Und trotzdem plant man aufs Blaue hinaus, ohne gemeinsame Vorstellung oder konkrete AbsprachenKind und Kegel, weil er so viele guten Seiten hat? Ich bin echt sprachlos.

      Ich habe den Eindruck, Frauen machen sich mehr Gedanken, lesen sich ein, befragen Freunde und sonstwen, lassen sich eine Menge Zeit etc., wenn sie sich einen Kaffeevollautomaten kaufen oder einen Pkw, als bei der Wahl ihrer ****Piep****. Da genügt "gekauft wie gesehen"

      Hallo Aaaaaah,

      danke für deine Informationen. Dennoch finde ich hier einiges seltsam. Ich seid ja nicht erst seit gestern zusammen gewesen und nie fiel was auf? Gut das gibt es ja durchaus. Doch habt ihr nicht mal was unternommen? Du hast in 12 Monaten nie Freunde von ihm gesehen? Ich meine theoretisch hätte eher was auffallen können.

      Gut er mag auch seine guten Seiten haben wie du schreibst doch können die wirklich aufwiegen was er dir hier verschwiegen hat? Ich meine selbst wenn ein Mann noch so nett zu mir wäre und liebevoll und sonst noch was, er verschweigt das er verheiratet ist und solche Sachen. Sorry das kann er doch kaum wieder gut machen. Er hätte von Anfang an mit offenen Karten spielen sollen bzw. müssen. Das tat er nicht und ich unterstelle ihm hier bewußte Absicht. Welchen Zweck er damit verfolgt ist schwer zu sagen aber in Ordnung ist es nicht. Und klar wohnt er mit seiner Frau zusammen wer soll auch sonst die Wäsche machen.

      Außerdem behaupte ich noch immer das er sich klar und deutlich rausredet. Denn er fragt zwar nach deinen Zukunftsvorstellungen doch auf seine angesprochen weicht er dir noch immer aus. Komisch oder wenn er mit dir eine Zukunft wollen würde!?
      Er will sich nicht festlegen aus welchen Gründen auch immer. Hier würde ich mir selbst über mein Leben Gedanken machen was so ein Mensch auf Dauer für einen Sinn macht. Denn das Kind kommt ja nun und es kann nichts für diesen komischen Vater um es noch nett auszudrücken.

      Viel Glück für dich und das Baby

      Ela

      Hi du! Also auch wenn sie keine Kinder zusammen haben ist seine Art zu reagieren nicht in Ordnung. Hallo er hat sie betrogen und zu dir war er mehr als unehrlich! Er scheint sich auch jetzt immer wieder raus zu reden sonst würde er sich dir gegenüber klarer äußern was die Zukunft betrifft. Und du hast schließlich deine Pläne und sagst sie auch offen aber er druckst mehr rum so wie du es beschreibst! Und logisch hat er auch seine guten Seiten, die hat er dir schließlich gezeigt sonst würdest du jetzt auch kein Kind kriegen von ihm. Allerdings können die nicht so gut sein das ihm so eine Lüge einfach verziehen werden sollte. Aber letztendlich musst du selbst wissen wie das mit eurem Leben weitergehen soll.

      Und ich würde durchaus offen zu dem Kind stehen und auch von wem es ist. Klar ist man vielleicht auch ein wenig naiv gewesen was einem oft hinterher klar wird ( glaub nicht das ich in meinem Leben noch keine Fehler gemacht hätte) aber das Kind ist etwas was euch verbindet. Und auf Dauer wird er wohl kaum drum herum kommen dieses offen zu leben wenn er dem Kind den Vater nicht vorenthalten will.

      Gruß Ela

Hallo,

bitte entschuldige - aber hier wird's wirklich hinten höher wie vorne!

Das fängt doch schon mal damit an, dass Ihr angeblich kurz nach Eurem Zusammenkommen über das Thema Nachwuchs geredet habt?

Was soll das werden?
Also bei aller Verliebtheit, aber ein bisschen sollte man nachdenken!

Du kennst ihn kaum, hast noch die erste Verliebtheit im Genick und ihr kennt noch keinen Alltag.
Und er, der Kasper, hat daheim eine Ehefrau und plant hier einfach mal so eben Nachwuchs? Aber will sich jetzt weder zu Dir, noch zu Eurem Kind klar bekennen sondern bleibt bei seiner Frau?

"-wir wohnen nicht zusammen. Er wohnt mit seiner Frau zusammen und ich denke sie macht seine Wäsche."

Sie macht seine Wäsche?! Das glaubst Du doch wohl nicht im Ernst.
Entweder ist Dein Typ ein ausgemachter Feigling oder aber er lebt wie die Made im Speck (was weiß ich - ist mal spekuliert - aber vl gehört ihr das Haus oder sie verdient mehr, etc ?)

"Zu seiner Familie hat er schlechten Kontakt und daher habe ich niemand kennengelernt. Natürlich weiß ich mittlerweile den wahren Grund, warum ich noch niemanden da kennengelernt habe."

Sagt er.
Natürlich geht er mit Dir keinesfalls zu seinen Eltern oder Geschwistern und setzt sich mit Dir zusammen an den gedeckten Tisch mit Kaffee und Kuchen. "Ach ja, übrigens, das ist meine kleine Affäre, mit der ich auch schon Nachwuchs bekomme! Ist das nicht toll?"

"Konkrete Pläne wie das mit Kind werden soll haben wir nicht. Er fragt zwar manchmal wie dies und das in der Zukunft werden soll, ich sage wie ich mir das vorstelle, manchmal erzählt er auch Zukunftsvisionen und Vorstellungen. Auf meine Frage wie es werden soll sagte er, er möchte das nicht konkret planen"

Den Kasper da würde ich stante pede an die Luft setzen.
Du bist alleine besser dran.
Mach alles Wichtige klar (Unterhalt, etc) und alles andere kann Dir egal sein!

"Wir wohnen alle in der selben Gemeinde"

Und da hat sich kein Schwein mal gerührt und Laut gegeben?

Dich angesprochen, ihn angesprochen oder seine Frau?
Das glaube ich kaum. Hier sind wir auch in einer "Gemeinde", aber wenn z.B. mein Mann da etwas mit einer anderen aus dem Ort hätte, dann würden mir das die Dorfspatzen schon über irgendwelche Wege zuzwitschern!
Und ich bin gewiss kein "Ratschkatl", aber solche Dinge werden hier sofort bekannt.

Mein Rat, schieß ihn in den Wind.
Alleine diese Lügerei, dass seine Frau "nur eine gute Freundin" ist und dass er keinen Plan hat, wie es weitergehen soll - durch diese Aktionen würde der Typ derart an Attraktivität verlieren, da wäre nichts mehr zu retten.

LG

  • Das meine ich dich. Mittlerweile weiß ich warum ich deine Familie nicht kennengelernt habe!!!!!!!!

    Ich war in seiner Wohnung, oft! Glaub mir es gab nichts was nicht stimmig war!!!

    Er hat es wirklich sehr gut verheimlicht

Top Diskussionen anzeigen