Update: Den Gefühlen freien Lauf lassen?

    • (1) 01.08.16 - 09:13
      Hamletine

      Hallo zusammen,

      vor gut 2 Wochen schrieb ich folgenden Beitrag:

      http://www.urbia.de/forum/16-partnerschaft/4791791-den-gefuehlen-freien-lauf-lassen/32235283

      Nun ist das Wochenende vorbei und ich wollte ein Update geben.
      Ich werde versuchen nicht zu ausschweifend zu werden, aber bitte verzeiht, sollte es mir nicht gelingen.

      Ich bin also Freitag Abend angekommen. Voller Vorfreude und Herzklopfen.
      Er hat mich am Bahnhof abgeholt und sofort war alles wieder, als wäre der Kontakt nie so rar gewesen.
      Wir redeten ohne Pause, lachten viel und waren essen. Anschließend quatschten wir bei ihm bis 4 Uhr morgens und guckten uns Fotos von einer großen Reise an, die er letztes Jahr gemacht hat. Keiner wollte wirklich schlafen gehen, aber irgendwann wurde die Müdigkeit einfach zu groß.

      Samstag hat er mir ein bisschen von der Stadt gezeigt und wir haben das Wetter genossen. Die Stimmung war ausgelassen, und einfach herrlich.
      Man merkte aber, dass sich eine gewisse Spannung aufbaute. Die flüchtigen Berührungen und Neckereien häuften sich, aber die Unsicherheit blieb.

      Als wir wieder bei ihm waren, machten wir es uns auf dem Balkon gemütlich.
      Zwischendurch standen wir am Geländer und beobachteten die Umgebung. Ich dachte nur: "Jetzt trau dich doch einfach mal was." und hab mich an ihn gekuschelt.
      Er wich nicht zurück, sondern drückte mich an sich.
      Mein Herz klopfte wie verrückt und seins auch. Da war mir dann das erste Mal wirklich klar, dass es ihm nicht anders zu gehen scheint als mir.

      Das Folgende klingt jetzt vielleicht wie aus einem Teeniefilm, aber irgendwann schaute er mich an und sagte, dass wir uns langsam loslassen sollten.
      Ich fragte warum und er sagte: "Weil er mich sonst küssen würde."
      Ich hielt seinem Blick stand, er atmete einmal tief ein und wieder aus und küsste mich.
      Der Kuss war einfach unglaublich und ich gestand, dass ich mir das in den letzten Jahren mehr als einmal vorgestellt hatte.
      Daraufhin wurde er stocksteif, guckte mich an und fragt, ob das jetzt mein Ernst sei?
      Ich bestätigte es noch einmal und er fing an zu lachen und den Kopf zu schütteln.
      Er sagte, dass er Morgen gleich den Wikipedia-Eintrag "Idiot" mit seinem Namen ergänzen werde (sein Humor, ich finds herrlich) und dass das jetzt nicht wahr sein kann.

      Er sagte, dass er auch eigentlich schon immer mehr als nur freundschaftliche Gefühle für mich hegt. Da er sich aber nicht sicher war wie ich darüber denke und weil er zeitweise dachte ich sei außerhalb seiner Liga, hat er diesen nie nachgegeben.
      Sofort nachdem er das ausgesprochen hatte, fing es an zu regnen wie aus Kübeln. Kein Spaß.
      Ich musste lachen und meinte, dass jetzt nur noch kitschige Hintergrundmusik fehle und die Szene wäre perfekt.
      Wie küssten und kuschelten die ganze Nacht hindurch denn an Schlaf war nicht zu denken. Und es fühlte sich an, als hätten wir nie etwas anderes gemacht. Kein bisschen seltsam, absolut vertraut und richtig.

      Verrückt wie das Leben manchmal spielt.

      Wir gehen es nun ganz langsam an und sind gespannt wo es sich hinentwickelt. Fernbeziehungen sind ja nie einfach.

      Es tut mir leid, nun ist es doch so lang geworden. Aber ein paar schöne Geschichten sind hier zur Abwechslung vielleicht mal nicht schlecht.

      Viele Grüße

      Hamletine (müde, aber mit einem dicken Grinsen im Gesicht)

Top Diskussionen anzeigen