Eure Meinung ist gefragt

    • (1) 01.08.16 - 21:00

      Huhu
      Ich diskutiere gerade mit meiner guten Freundin.
      Sie und ihr Mann haben seit Tagen Stress miteinander. Momentan wird nicht mal mehr geredet. Die beiden sind Eltern einer kleinen Tochter, daher kennen wir uns auch. Wir haben zusammen im Kh zur Entbindung gelegen.
      Mittlerweile ist bei ihr zuhause die Luft so dick, dass sie überlegt mit ihrer Tochter einfach morgen Abend mal woanders zu schlafen, damit keiner da ist wenn der Mann von der Arbeit kommt. Die Tochter schläft wohl eh schon wenn der Mann Feierabend hat.
      Warum sie denkt, dass es was nutzt kann sie mir nicht beantworten.

      Ich finde ihren Plan nicht wirklich pralle. Sie schon. Jetzt wollen wir mal nach unabhängigen Meinungen fragen.
      Was denkt ihr???

      • >>>Warum sie denkt, dass es was nutzt kann sie mir nicht beantworten.<<<

        Ich halte die Idee generell für kindisch, erst recht, wenn deine Freundin nicht mal weiß, was sie damit erreichen will.

        Na ja, manchmal braucht man einfach mal ein paar stunden/eine Nacht ruhe vom anderen um seine Gedanken zu sortieren. Vielleicht bringt ihr oder auch beiden eine Nacht Abstand ein wenig Klarheit. Schaden kann es nicht, wenn die Luft zu hause eh dick ist und man sich nur streitet oder anschweigt. Es kann mal ganz gut tun, räumlichen Abstand zu haben um selbst zur ruhe zu kommen.

        • Aber doch nicht heimlich.
          Sie will ja ohne Ankündigung gehen, so dass er nach der Arbeit nach Hause kommt und sich entweder Sorgen macht oder total irritiert ist.

          Das hat nicht den Zweck einen klaren Kopf zu bekommen , sondern ist einfach nur boshaft.

          • Einfach mal woanders schlafen war die Wortwahl. Für mich heißt das nicht, dass sie ihm weder etwas sagt noch Bescheid gibt. Wenn Sie ihm weder einen zettel hinlegt noch kurz Bescheid sagt, ja, dann ist das kindisch und boshaft. Das habe ich so aber nicht aus dem ersten Beitrag heraus lesen können.

            • "[...]damit keiner da ist wenn der Mann von der Arbeit kommt."

              Daraus entnehme ich meine These.

              Woanders schlafen (Mittel) damit keiner zu Hause ist wenn er kommt (zweck).

              Wenn es nur um das "woanders schlafen" ginge, könnte sie es ihm auch einfach morgens sagen. Dann wäre es was anderes. Aber er soll offensichtlich extra überrascht werden. Und das ist kindisch und grausam. Und daran ändert auch ein Zettel Nichts.

              Menschen die in einer Beziehung leben , müssen miteinander reden können. Wenigstens um zu sagen: "du Tom, ich schlaf heut Nacht mit Anna bei Mama. Ich muss mal nachdenken."

      Und warum ? Was hat er denn gemacht?

      Und der Zweck? Ihn zu verletzten? Ihm Angst einzujagen? Soll er sich Sorgen machen?

      Schrecklich! ist das Liebe?

      • Die Gründe darf ich nicht schreiben. Aber es kommt wohl momentan öfter vor, dass er einfach irgendwann nicht mehr spricht. Ich weiß auch nicht alles.
        Ich glaube sie will ihm einfach zeugen, dass es irgendwann vorkommen kann, dass sie weg ist. So richtig was bekomm ich nicht aus ihr raus.

        • Wie jetzt? Die Gründe sind geheim?

          Also soll er überrascht werden mit ihrer Abwesenheit, richtig?

          • Ja es sollte wohl eine böse Überraschung werden. Habe ich ihr aber Ausreden können. Hoffe ich.

            • So, dann hier meine Meinung:

              das ist kindisch und grausam. Er soll in Sorge zergehen. Vor allem wegen des Kindes. Und das völlig ohne Sinn!

              Und wenn sie es nicht hinbekommen die Beziehung vernünftig zu führen ist das ein Armutszeugnis für beide und sie sollten sich überlegen, was ihnen an dem jeweils anderen liegt, wenn sie bereit sind, sich solche Grausamkeiten anzutun.

              • Vielen Dank für deine Meinung!

                • Grds. finde ich es auch merkwürdig, dass Du die Gründe nicht darlegen darfst/kannst.

                  Aber ich kann mir beim besten Willen nicht ein einziges Szenario vorstellen , die diese Aktion rechtfertigen könnte.

                  Selbst wenn er sie windelweich prügelt, oder betrügt oder ihr Geld für Drogen ausgibt, ist das noch immer keine angemessene Reaktion, da man in diesen Fällen auch nicht zurückkommt. Eine solche Aktion verschafft keine Einsicht.

                  • Aber gerade bei den von dir genannten Aktionen kann eine räumliche Trennung dazu führen, das man über die Beziehung nachdenkt. Wieso sollte ich zB. Mit meinem Mann unter einem Dach bleiben, wenn er mich prügelt??

Top Diskussionen anzeigen