Geschenk zurück geben

    • (1) 10.08.16 - 11:13
      Miracolini

      Hallo,
      es passt zwar nicht hier her, aber ich nächste anonym schreiben.

      Vor vier Monaten ist die Großtante meines Mannes gestorben.
      Sie hatte ein Testament in dem genau stand wer was bekommen soll.
      Unter dem Erbe war auch Schmuck, von dem sich jeder etwas aussuchen soll. Eine Nichte sollte eine wohl einen speziellen Ring bekommen.
      Diese Nichte hat den Schmuck durchgesehen und sich wohl einen Ring und weiteren Schmuck mitgenommen.
      Meine Schwiegermutter hat mir nun am
      Sonntag gesagt ich könne mir den Schmuck ansehen und darf mir was aussuchen.
      Ich habe mir drei Ringe und zwei Uhren ausgesucht und ich durfte alle haben. Ich habe mehrfach nachgefragt ob ich sie wirklich haben darf und es hieß: Ja, du darfst es haben... Nimm es mit!
      Die Ringe sind aus Gold mit Steinen und sind mir viel zu weit. Da ich eine Goldschmiedin kenne bin ich mit den Ringen zu ihr gegangen um zu wissen was das überhaupt ist und was es mich kosten würde sie enger machen zu lassen.
      Jetzt kam heraus, dass die Ringe sehr wertvoll sind weil es echte Diamanten und Saphire sind. Mir wurde geraten die wegzuschließen und lieber nicht einfach so zu tragen. Im Kopf habe ich dann schön durchgesponnen was ich mit den Ringen machen möchte (erstmal aufbewahren und irgendwann für mich und meine Tochter umarbeiten lassen oder so)
      Lange Rede kurzer Sinn... Ich habe meiner Schwiegermutter daraufhin gesagt, dass die Ringe sehr wertvoll sind und sie mal schauen soll, ob sie den andern Schmuck nicht vielleicht doch lieber nicht einfach rumliegeb lässt weil der wahrscheinlich auch nicht gerade wenig wert ist.
      Jetzt heißt es plötzlich dass einer der Ringe bestimmt der wäre den ihre Cousine erben sollte und sie den nicht gefunden hätten. Ihr wäre nicht bewusst gewesen dass sie wertvoll sind, sie dachten so an 200 Euro.

      Also möchte sie die Ringe zurück haben.
      Klar, wenn der Cousine dieser Ring zusteht, steht er ihr zu... Aber wieso erzählt sie mir, sie hätte sich bereits einen Ring ausgesucht und diesen nicht gefunden? (Der lag mit allen anderen Ringen zusammen)

      Ich weiß nicht was ich fühlen soll...
      Wären es 200 Euro gewesen hätte ich sie haben dürfen, dann hätte das niemanden interessiert... Jetzt ist es mehr als das 10 fache und ich darf sie doch nicht behalten.

      Hätte ich einfach nichts gesagt hätte kein Hahn danach gekräht.. Aber ich wollte ehrlich sein.
      Sie lobt meine Ehrlichkeit, aber ich finde es so absolut dummfrech und fühle mich verletzt!

      Kann man das verstehen?

      Musste das mal loswerden.. Danke fürs lesen!

      Hallo.

      >>> Unter dem Erbe war auch Schmuck, von dem sich jeder etwas aussuchen soll. <<<

      Da die Großtante zur Familie Deines Mannes gehört, hätte ich mich beim "aussuchen sollen" gar nicht erst angesprochen gefühlt und hätte das Angebot der Schwiegermutter dankend abgelehnt.

      Der ganze Ärger wäre von vornherein vermeidbar gewesen.

      LG

    (12) 10.08.16 - 11:47

    Aber du hast schon Recht. Sowas passiert mir bestimmt nicht noch mal..

    (13) 10.08.16 - 20:40

    Jetzt ist sie Deiner Meinung nach auch noch selbst Schuld?

    Hier wird es immer blöder.

    • Ich habe in keiner Weise das Thema "Schuld" thematisiert, sondern lediglich gesagt, dass man das ganze Theater hätte von vornherein hätte verhindern können, wenn man grundsätzlich eine andere Einstellung zu einem solchen "Erbe" gehabt hätte.

      >>> Hier wird es immer blöder. <<<

      Da gebe ich Dir allerdings recht ... die Fähigkeit Sinn erfassend lesen zu können, wird offensichtlich überbewertet ... lieber wird wild drauf los interpretiert ...

      • (15) 11.08.16 - 06:22

        Wie immer windest du dich raus!
        Nein, du hast das Thema "Schuld" nicht thematisiert, du hast es nett umschrieben, aber letzlich kommt auch da "Schuld" bei raus.

        <<<>>> Da gebe ich Dir allerdings recht ... die Fähigkeit Sinn erfassend lesen zu können, wird offensichtlich überbewertet ... lieber wird wild drauf los interpretiert ...<<<

        Grins....ja, das schreibst du ja so gerne, wiederholende Antworten sind ja deine Welt #ole
        vor allem wo du selbst so gerne, ab etwa der 3. Antwort, drauf los interpretierst wenn dir was nicht passt und jedes Wort versuchst zu verdrehen, Hauptsache drauf, egal wie "erwachsen" #niko

        Mottoshirt für dich: Wenn Zwei das Gleiche tun, ist das noch lange nicht dasselbe #rofl

        So und jetzt darfst du gerne weiter mit deinen üblichen Sprüchen kommen, du hast ja die Zeit dafür ....obwohl, geht ja schnell, du kopierst ja nur #rofl #winke

Top Diskussionen anzeigen