Gedanken Trennung

    • (1) 16.08.16 - 09:31

      Hallo ihr lieben,

      ich möchte euch mal teilhaben lassen, an meinen Gedanken.

      Ich bin seit über 2 Jahren mit meinem Verlobten zusammen. Er ist meine erste lange Beziehung die davor gingen meist nur paar Monate. Deswegen kann es sein, dass ich auch überreagiere.

      Am Anfang der Beziehung war alles super. Er hat sich bemüht mit Geschenken und Gesten. Hat mir gezeigt, dass er mich liebt und mich möchte. Nach ca. 1,5 Jahren hat sich dann viel geändert. Er hat am Anfang sozusagen bei mir und meinen Eltern gewohnt. Also mit Anfang meine ich so nach 6 Monaten. Wir haben in meinem kleinen Zimmer gelebt. Haben aber dann nach knapp einem Jahr gesagt, dass wir unbedingt unser eigenes Heim brauchen.

      Kurz bevor wir ausgezogen sind, hat es angefangen, dass er oft gemerkert hat, wenn ihm was nicht gepasst hat. JEder kleinste Fehler von mir, hat ihn meckern lassen.

      Dann vor einem halben Jahr sind wir zusammen gezogen. Haben dann im Februar unser Kind verloren und er meckerte wieder warum ich so lange trauer. Nun bin ich erneut schwanger und denke sehr oft an früher, ob es normal ist das man mit der Zeit nicht mehr so oft seine Gefühle zeigt, sich nicht mehr so oft küsst. Ich weiß ich vermisse ihn, wenn er nicht bei mir ist. Wenn ich ihn frage, ob er mich noch liebt oder mit mir noch zusammen sein will, kommt von ihm immer, dass er sonst nicht hier wäre.

      Ich habe das Gefühl, dass er nicht mehr so glücklich ist wie früher. Ich muss auch zugeben, ich bin nicht so eine die jetzt sehr oft Sex haben muss im Gegensatz zu ihm. Wenn es nach ihm gehen würde, würde er es gerne jeden Tag haben.

      Da ich momentan von der Schwangerschaft Schmerzen im Schambereich habe, ist Sex unerträglich für mich.

      Ich denke oft über eine Trennung nach, aber einerseits will ich ihn nicht verlieren, da ich ihn wirklich noch liebe.

      Sorry für den langen Text und ich hoffe ihr könnt mir helfen meine Gedanken zu sotieren und mir sagen, ob es normal ist in einer längeren Beziehung, dass eben das Gefühle zeigen nicht mehr so present ist.

      Liebe Grüße und alles Gute :-)

      • (2) 16.08.16 - 10:03

        warum bist du noch mal von ihm schwanger geworden, wenn die Stimmung eh schon so unfreundlich ist.

        ob das normal ist? fragst du wirklich? es gibt so Haushalte und es gibt andere... und du hast dich für die unfreundliche Variante entschieden.
        es geht ja nicht nur darum, dass das Zeigen von Gefühlen weniger geworden wäre. sie werden ja zum Ausdruck gebracht - aber eben keine schönen.

        du liebst ihn nicht, du bist von ihm abhängig.

        Hallo,

        da Du nun, trotz der Unstimmigkeiten, nochmal von ihm schwanger geworden bist, hoffe ich, daß es momentan nur Gedanken sind, die durch Deine Schwangeschaftshormone hervorgerufen werden. Also, vielleicht mal hin setzen und miteinander reden!

        LG

Top Diskussionen anzeigen