Räumliche Trennung

    • (1) 17.08.16 - 12:11
      Erfahrungen?

      Hallo ihr Lieben!

      Zwischen meinem Freund und mir gibt es seit Monaten fast nur noch Stress. Die letzten Wochen waren nicht so der Hammer. Wir haben gesagt, wir versuchen es noch mal miteinander, allerdings ohne zusammen zu wohnen. Deshalb ziehe ich mit unserem kleinen Sohn aus.
      Die Regeln sind klar. Wir sind noch zusammen, daten deshalb auch keine anderen Männer bzw Frauen, sehen uns regelmäßig und wissen auch was der andere so macht. Der einzige Unterschied ist, dass wir halt nicht mehr zusammen in einem Haus wohnen. Allerdings wohnen wir mit dem Auto nur 5 Minuten auseinander beziehungsweise zu Fuß 10 Minuten.

      Jetzt würde ich gern mal wissen, ob andere hier vielleicht Erfahrungen mit einer räumlichen Trennung haben. Hat es geklappt, hat es nicht geklappt, wurde die Beziehung besser, wurde irgendwann später wieder zusammen gewohnt.

      Die Resonanzen aus unserem Umfeld waren verschieden. Manche finden ist gut, es gibt nämlich mehrere in unserem Bekanntenkreis die trotz Kind nicht zusammen wohnen, andere sagen ist es eine Trennung auf Raten.

      Jetzt freue ich mich über Eure Erfahrungsberichte!

      • (2) 17.08.16 - 12:22

        ... es wird in jedem Fall klarer,
        - in welche Richtung, kann man nicht sagen.

        und der Abstand kann helfen, herauszufinden, was einem fehlt, wenn man alleine ist, was schön war, wenn man zusammen war... oder (so ging es mir), dass ich alleine einfach viel besser dran bin. Und dann war der nächste Schritt auch nicht mehr so heftig...

        egal, was andere sagen, ihr habt das als eine Möglichkeit für euch in Betracht gezogen und es ist keine bescheuerte Entscheidung. In jedem Fall kann es helfen, dass ihr beide wieder klarer seht - weil jeder ein Schritt zurückgeht. Und die Abmachung erachte ich auch als wertvoll für euch beide.

        Viel Glück

        (3) 17.08.16 - 13:06

        Hallo,

        mein Ex-Mann und ich hatten auch eine räumliche Trennung für mehrere Monate.

        Wie bei dir - die Entfernung, nur wenige Minuten zu Fuß.
        Er ist zu seinen Eltern gezogen.
        Wir haben uns letztendlich getrennt.

        Es hat nichts gebracht.

        Alles Gute für euch

        Hallo,

        mein Exmann und ich haben uns auch einmal für mehrere Monate räumlich getrennt. Er ist zu seinen Eltern gezogen, ich bin mit unseren Kindern in der Wohnung geblieben.

        Nach ca 4 Monaten haben wir es dann noch einmal gemeinsam versucht (hauptsächlich der Kinder wegen), er ist daher wieder zu uns gezogen.

        Tja, geholfen hat das allerdings alles nichts....ein Jahr später waren wir dann doch geschieden!

        Bei uns hat die räumliche Trennung daher nichts gebracht, das lag aber sicher auch viel daran, dass meine Gefühle für ihn nicht mehr so stark waren wie früher. Ich habe mich dann auch einige Monate später in einen anderen verliebt, das war somit das Tüpfelchen auf dem I für unsere Scheidung!

        Nichts desto trotz glaube ich schon, dass eine räumliche Trennung auch helfen kann, eine Beziehung zu retten....allerdings müssen das beide wirklich wollen und gemeinsam an der Verbesserung der Beziehung arbeiten....

        Ich wünsche dir/euch alles Gute#klee#herzlich,

        Lg

      • (5) 17.08.16 - 13:52

        bei einer Bekannten hat es geholfen
        jedoch haben sie während der Zeit und auch zu Beginn des neuen Zusammenlebens eine Art Paar-Coaching gemacht

        Was soll eine räumliche Trennung bringen? M.E. gibt das noch mehr Stress, spätestens dann, wenn einer von Euch sich nicht an Eure ausgemachten "Regeln" hält, die ich persönlich auch Quatsch finde.
        Räumliche Trennung wäre nur sinnvoll, wenn Ihr Euch "auffresst" wegen Sachen wie Zahnpasta-Tube oder Ordnung in der Wohnung... aber wenn jemand deshalb streitet, dann ist die Beziehung so oder so keinen Pfifferling wert.
        Ich sehe eine räumliche Trennung als Anfang vom Ende.

      • Es kommt wirklich drauf an, aus welchen Gründen Ihr streitet. Wenn es Gründe sind, die im gemeinsamen Alltag liegen, dann kann die räumliche Trennung eine Lösung sein.

Top Diskussionen anzeigen