Meine Partnerin hat mich betrogen

    • (1) 17.08.16 - 13:11

      Hallo

      Ein bisschen zur Vorgeschichte, ich lebe mit meiner Partnerin nun seit 7 Jahre zusammen wir haben 2 süße Kinder zusammen 2 und 5 Jahre alt. Im Laufe der Jahre hatte sich etwas der Alltag eingeschlichen und aufgrund das sie mich immer an gewissen Tagen z.B. Valentinstag ect. immer vergessen hat sowie auch meinen letzten Geburtstag habe ich mich in mein Schneckenhaus immer mehr zurück gezogen.

      Zu Ostern habe ich dann das Gespräch gesucht und zu ihr gesagt das es so nicht mehr weiter geht und wir reden müssen, was wir dann auch taten. Die Gespräche liefen sehr gut und wie haben uns dazu entschlossen uns nicht zu trennen und um unsere Beziehung zu kämpfen.

      Ich habe alles wirklich alles dafür getan das unsere Beziehung wieder in Schwung kommt und es wurde auch von Tag zu Tag besser. Es war wieder wie am Anfang einfach traumhaft, sie hatte ständig Blumen von mir bekommen und sehr viel Aufmerksamkeit auch sexuell lief es wieder super.

      Allerdings kam dann eine Telefonrechnung ins Haus die sehr hoch war und ich habe dann diese kontrolliert und sah das sie mit einer Nummer sehr viel auch Nachts um 1 Uhr telefoniert hat und ich fing dann das fragen an.

      Sie erklärte mir das sei ein alter Bekannter von früher das war nur smalltalk sonst nichts. Hielt aber ihr Handy immer unter Bewachung.

      Sie sagte mir jeden Tag im April wie glücklich sie mit mir wieder sei und das jetzt zum Glück nur noch die Hochzeit fehlt.

      Natürlich wurde ich sehr misstrauisch und fing an weiter zu bohren, sie verstrickte sich immer mehr in Lügen, sie sagte dann auch du kannst ihn und seine Freundin gerne kennenlernen.

      Es ging soweit das ich dann Ende April ein Telefonat mitbekommen habe, in dem es um mich ging um treffen mit ihm und Schwangerschaftstest das sie nicht Schwanger sei.

      Ich habe sie dann zur Rede gestellt und ihr gesagt das ich es weiß. Nach längerem hin und her hat sie dann zugegeben das sie mich im März 2x betrogen hat. Das sie sich 2x auf einem Parkplatz mit ihm getroffen hat, ihm beim 1x einen gebl.. hat und das 2x Sex zusammen hatten im LKW.

      Es hat mir echt die Füße unterm Hintern weggezogen, gerade sie die von ihrem Ex so oft betrogen wurde ich war geschockt. Hatte mich aber dazu entschieden ihr zu verzeihen da sie die Liebe meines Lebens ist, wir 2 süße Kinder haben und ich mir gesagt habe es lief ja nicht so gut in unserer Beziehung auch wenn ich das Fremdgehen absolut nicht verstehen konnte wie man einfach so viele Jahre weg werfen kann.

      Leider hatte ich aber weiterhin das Gefühl das das nicht die komplette Wahrheit war und bohrte weiter. Bis der richtige Mega Schock kam. Sie hat sich direkt ein paar Tage nach Ostern wieder zum Sex mit ihm getroffen und immer wenn ich nicht da war Sex SMS mit ihm geschrieben und sogar Nacktbilder von ihrem Intimbereich geschickt. Ich erkannte meine Partnerin nicht wieder. Sie beteuerte aber immer wieder das sie mich geliebt hat und glücklich mit mir war. 8 Wochen dann später kam der nächste Schock sie hatte sich Mitte April auch mit ihm zum Sex getroffen obwohl es so gut lief, mir immer sagte wie glücklich sie sei und wir tollen Sex hatten. Verstehe die Welt nicht mehr, wie ein Mensch so was machen kann. Sie hatte mir auch alle Details erzählt und das ist dann noch härter denn das alles für 5 Minuten Sex wie sie sagt.

      Ich habe sie nun so oft gefragt wie man nur so was machen kann wenn man angeblich so glücklich ist und von Hochzeit auch noch redet. Ihre Antwort ist wie von einem Tonband immer wieder " sie kann es mir nicht erklären, sie empfand für den Typen nichts, der Sex mit ihm war auch schlecht und vielleicht war es der Reiz des verbotenen " ich bin einfach nur Sprachlos und kann es nicht verstehen.

      Den Kontakt hat sie mittlerweile zu dem Typen komplett abgebrochen.

      Ich will ihr weiterhin verzeihen, auch wenn ich mir sage eigentlich ist das nicht verzeihbar was sie gemacht hat. Sie reagiert stellenweise sehr aggressiv darauf wenn wir darüber reden, sie sagt immer nur können wir nicht einfach glücklich sein. Aber die Gedanken an das Geschehene und wie sie vorgegangen ist und wie egal ich ihr und unsere Beziehung letztendlich war fressen mich innerlich total auf!

      Was sagt ihr dazu? Habt ihr vielleicht Tipps für mich wie man so etwas verarbeiten kann?

      Freue mich auf euere Antworten

      • (2) 17.08.16 - 13:16

        Für mich war es eine Mischung aus drüber reden, einfach mal nichts sagen, vergessen, verdrängen, verarbeiten... es kam über Monate immer mal wieder hoch, mir war aber auch klar, dass Vorwürfe alleine uns nicht weiter bringen, stattdessen haben wir versucht konstruktiv zu sein und uns auf das zu besinnen, was für uns zusammen gut war, nicht gegeneinander.

        Gedauert hat es fast ein halbes Jahr, bis das soweit geklappt hat... heute ist unsere Beziehung besser als je zuvor, der Weg dahin war trotzdem zum kotzen.

        (3) 17.08.16 - 13:22

        Sorry, aber du bist wirklich ein Depp, wenn du so etwas mit dir machen lässt.
        Kinder hin oder her.
        An deiner Stelle würde ich die Frau verlassen.
        #augen

        Für dich als den Betrogenen ist das natürlich schlimm. Das du alle Details weißt, wird das Ganze vermutlich noch verschlimmern, weil dein Kopfkino dadurch so reale Nahrung hat.

        Aber ich würde deiner Freundin Glauben schenken.

        Ich will sie nicht entschuldigen, aber beim lesen hatte ich den Eindruck, dass es ihr vermutlich wirklich so geht.
        Der andere war verboten, geil, sie fühlte sich angemacht, es kribbelte schön, und das hat sie verleitet, sich einige Male darauf einzulassen, das nicht erlaubte auszukosten.

        Wie du nun damit umgehen sollst, da du offensichtlich den Willen hast, eure Partnerschaft aufrecht zu erhalten.

        Du musst aufhören, ihr Vorwürfe zu machen, das Ganze nicht mehr hinterfragen. Ich nehme an, sie hat dir alle Auskünfte gegeben. Was soll sie nun noch sagen...
        Im Ende heilt die Zeit deine Wunden. Das dauert bei jedem Menschen unterschiedlich lange. Und setzt voraus, dass sie sich nun keinen weiteren Fehltritt mehr leistet.

        Vergessen wirst du es nie. Und es wird ganz bestimmt Situationen geben, in denen du ihr misstraust.

        Sie muss jetzt mit absolut offenen Karten spielen, damit eure Beziehung Bestand hat.

        Was du nicht tun solltest: heiraten. Lass erstmal für dich Gras über die Sache wachsen und schau, ob du damit dauerhaft leben kannst.

        Alles Gute

        Hezna #fest

      • Hallo,

        mal unabhängig vom körperlichen Betrug: sie hat Dir über Wochen/Monate eine glückliche Beziehung vorgespielt, dass Ihr euch wieder näher kommt und hat Dich in dem Glauben gelassen, dass Ihr wieder auf einen guten Weg findet.

        Und dann wird sie "rückfällig" mit dem Typen und das nicht nur ein Mal (was für mich persönlich schon der Todesstoß gewesen wäre) sondern das gleich mehrere Male?

        Für mich wäre das sehr viel schwerwiegender als der Sex an sich. Sie hat zugelassen, dass Du Dich abrackerst für die Beziehung, Dir Hoffnungen auf eine schöne Zukunft mit ihr machst während sie mit den Gedanken nur dabei war, wie sie nochmal mit dem anderen Kerl ins Bett (oder in den Lkw #gruebel ) steigen kann? Na herzlichen Dank auch...

        An ihrer Stelle sollte sie sich die Gedanken machen, wie sie das überhaupt wieder gerade biegen kann anstatt mehr oder weniger genervt ("Können wir nicht einfach glücklich sein?") zu reagieren. Sie ist am Zug, nicht Du! Löblich, dass Du nicht direkt die Beziehung beendet hast, aber pass auf dass Du die Linie nicht überschreitest und Dich nicht wie den letzten Esel behandeln lässt. Es war ihr Fehler, nach dem ersten Fehltritt noch weitere zu begehen! Dass sowas überhaupt passiert ist, kann man eigentlich immer beiden Partnern anrechnen - aber dass es so weiter geht, hat nichts mehr mit Dir und Deiner Schuld zu tun!

        Alles Liebe #winke

        Danke schon einmal für euere Antworten

        Und ja ich habe mir natürlich die Frage gestellt bin ich nur dumm das ich das mitmache. Aber wir hatten auch verdammt schöne Zeiten in all den Jahren!

        Deshalb bin ich ja im Zwiespalt mit mir selbst, das ich sage auf der einen Seite will ich ihr verzeihen und auf der anderen Seite denke ich mir das was Sie gemacht hat ist derart Derb und eigentlich unverzeihlich.

        Versuche immer wieder es zu verstehen, wieso ein Mensch sagt " ich liebe dich über alles und bin glücklich "

        Und geht dann ohne mit der Wimper zu zucken einfach weiter Fremd, das ist für mich einfach unerklärlich. Sie sagt auch immer das es wirklich so war mit glücklich und das sie mich geliebt hat.

        Aber wie kann man sich dann so für die falsche Seite entscheiden und eigentlich alles weg werfen?

        • Deine Partnerin ist nicht ehrlich. Sie belügt und betrügt dich.
          Es kann nicht sein, dass deine Partnerin nicht weiß, warum sie fremd geht und der Sex angeblich noch nicht mal gut ist. Entweder will sie sich für irgendetwas rächen oder dich provozieren, weil du alles hinnimmst.

          Wenn du mit ihre zusammen bleiben willst, würde ich es nur unter der Voraussetzung machen, dass ihr zusammen zu einer Paarberatung geht. Denn mit dem ständigen Verzeihen kommst du nicht weiter.

      Sorry, aber auch eine Frau kann Sex und Liebe trennen. Sie hat es bei dem Typ getrennt und ich bin mir sicher, dass es nichts mit eurer Beziehung zu tun hatte.
      Daher glaube ich ihr schon, dass sie glücklich war/ ist.
      Daher hake es doch einfach ab!

      • (9) 17.08.16 - 17:12

        Sicherlich können Frauen und Männer Sex und Liebe von einander trennen
        ABER es ist ein mehrfacher Betrug von seiner Frau!!! Auch wenn seine Frau beides voneinander trennen kann!

        Selbst ich als Swingerin kann es trennen, doch ohne Absprachen oder eine von beiden gewollte offene Beziehung ist es Betrug am Partner!

        Es geht nicht nur darum den Fremdsex zu verzeihen sondern den Vertauensmissbrauch!
        Und einen mehrfachen Vertrauensmissbrauch kann - glaube ich - niemand einfach so abhaken!

    Allein die Umstände, dass sie sich mit einem Typen auf einem Parkplatz trifft, um ihm da einen zu blasen und später durchbumsen zu lassen - bäh. Da krieg ich gleich Bilder in den Kopf.

    Schickt dem Nacktbilder von ihrer Schnecke und so Dinger. Also echt. Was hat deine Olle für ein Niveau?

    Denk mal drüber nach.

    Gruss
    agostea

    @ mariesoldates
    Ja vermutlich wenn ich oder Swinger wäre dann wäre das egal.
    Aber wenn ich betrogen werde in einer Beziehung in der man sich liebt und auch Sex hat dann finde ich schon hat das was mit unserer Beziehung zu tun.

    Denn sonst brauche ich keine Beziehung, dann bin ich Single und kann tun was ich will und mit wem ich will und verletzte auch niemanden damit.

    Wenn ich es einfach abhaken könnte, dann würde ich mir keine Gedanken darüber machen oder es versuchen zu verstehen.

    @agostea

    Glaub mir ich denke sehr viel darüber nach und bin selbst geschockt über das vorgefallene sowie über das Niveau

Fühl Dich gedrückt... denn das ist erstmal ein "Teppich unterm Boden wegziehen Gefühl" wenn man dahinter kommt was da so gelaufen ist...ich weiß wie das ist ..LEIDER....
Einmal kann man verzeihen , sofern es nur ein "Ausrutscher" war. Aber da steckt Methode dahinter.
Mit dem Sexuellen an sich kann man sich ja noch auseinander setzen... ABER das wirklich schlimme ist das belogen werden.
Das verletzt meistens mehr wie das eigentliche Fremdgehen.
Du brauchst Dir kein schlechtes Gewissen machen lassen , denn Du hast nicht wissentlich und willendtlich belogen und betrogen.
Vorallem lass Dich untersuchen denn wenn sie schon von einem negativen Schwangerschaftstest quatscht hat sie garantiert nicht an den Schutz gedacht.
Sie hatte doch die Gelegenheit sagen zu können als Ihr über Eure Beziehung gesprochen habt sagen zu können...WAS sie vermisst, was anders laufen soll... aber nein stattdessen klappe halten und weiter das Doppelleben führen.
Wenn Du das weiter machen willst, tu Dir keinen Zwang an aber dazu gehören zwei.
Eine Mediation wäre ein Anfang...
SIE ist jetzt dran zu beweisen das man Ihr vertrauen kann und dazu gehört auch das sie Dich das Handy einsehen läßt wann immer Du das willst.
Oder aber lass Sie für eine Woche (unbestimmte Zeit) aus dem Haus gehen nimm Dir Urlaub notfalls auch unbezahlt und kümmere Dich in dieser Zeit um die Kinder.

Zeitgleich solltest Du Dich an das Jugendamt wenden ( würde ich Dir JETZT schon empfehen) und dort um Mediation bzgl. der bevorstehenden Trennung anfragen und Beistandschaft für die Kinder beantragen......(kostet nix und ist jederzeit wiederrufbar).
NEIN man kann nicht einfach so tun als wenn nichts gewesen wäre und Hochzeit? Jetzt? LASS DAS!!!
Auch wenn sie anfängt und einen Erpressungsversuch ala " wenn Du mich wirklich noch liebst dann heiratest Du mich.." startet.. lass Dich nicht beirren....Höre auf DEIN Bauchgefühl.
Sex? Wenn Du das kannst nur zu...aber es wird sie glauben lassen es sei alles in Ordnung.

(15) 17.08.16 - 15:34
KannDichNachvollziehen

Wir hatten ein ähnliches Thema. Ich Betrogen von meinem ex, er hat die Erfahrung ebenfalls gemacht. Es hat lang gedauert und wir haben beide lange Darm geknabbert. Es wird mit der Zeit besser. Man verzeiht und hofft es wird besser. Am Ende gab es die Trennung und nun sind wir glücklich zusammen. Mein ex (hatte ich von seiner ex erfahren, gute Freundin von mir) zieht sein programm weiter durch. Eckelhaft. Gibt's aber auch leider.

Top Diskussionen anzeigen