Papa mit Kindern alleine in Urlaub?

    • (1) 18.08.16 - 16:46
      glucke?

      Hallo!

      Ich habe gerade etwas Streit mit meinem Mann wegen dem o.g. Thema. Er möchte mit den Kindern alleine für 3 Wochen in Urlaub und ich muss sagen, das bereitet mir Kopfschmerzen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mein Mann so lange alleine mit den Kindern ist. Bei aller Liebe, er ist ein Spielvater, ein Wochenendvater. Den Alltag alleine mit den Kindern kennt er nicht. Das meiste mache ich. Leider kann ich nicht in Urlaub weil ich vor im Juli einen neuen Job begonnen habe und dementsprechend keinen Urlaub nehmen kann. Zuerst hieß es wir verbringen die Ferien zu Hause. Nun hat er aber entschieden er möchte doch mit den Kindern weg fahren. Super! Und er wirft mir vor ich gönne ihm und den Kindern keinen Spaß alleine. Doch, das tue ich. Aber die Vorstellung 3 Wochen hier alleine zu sitzen wenn ich heim komme ist schon schwierig für mich. Ich war bisher nie länger als 2 oder 3 Tage ohne meine Kinder. Und 3 Wochen sind schon sehr lange. Er möchte seine Eltern in Kroatien mit den Kindern besuchen und dann noch eine Woche mit den Kindern ans Meer. Ich weiß nicht was ich davon halten soll? Bin ich wirklich egoistisch dass mich das stört? Oder kann mich jemand verstehen? Danke sehr für eure Meinungen.

      • (2) 18.08.16 - 16:59

        Di

        soll dein Mann und die Kids jetzt zu Hause sitzen, weil Du arbeiten musst?
        SUPER Idee....tolle Ferien!
        Er ist ja die erste Zeit bei seiner Familie, da muss er sich ja nicht alleine mit den Kids beschäftigen. Warum sollte es bitte nicht klappen?

        Mein Mann muss jetzt die Ferien teils auch alleine überbrücken und warum auch nicht. Mal alleine zu Hause zu sein ist wirklich himmlisch....Füße hoch, die Fernbedienung in die Hand nehmen oder einfach die Abende mit Freunden verbringen.....
        Hast immer noch Langeweile? Dann mach einen Großputz durch die Kinderzimmer .....

        lg
        lisa

        • (3) 18.08.16 - 17:03

          Seine Familie ist seltsam und ich finde die Vorstellung, dass die Kinder dort 2 Wochen ohne mich sind irgendwie schrecklich. Sie sind ganz anders und sehen vieles anders was ich bei meinen Kindern einfach nicht möchte. Doch ich habe keinen Einfluss darauf und weil er sich sowieso nicht so gut auskennt im Alltag mit den Kindern wird wohl das meiste seine Mutter und seine Schwester machen. Wahrscheinlich stört mich das.

          • Na und, dann machen die es eben anders oder er lernt den alltäglichen Umgang mit den Kindern. Beides ist doch gut. Anders bedeutet doch nicht automatisch schlechter. Und selbst wenn, das ist ein Urlaub, da darf es anders sein als im normalen Alltag. Genieß die Zeit allein zu Hause, endlich hast du mal Ruhe um das zu tun, was du sonst gerne tun würdest aber mangels zeit nicht kannst. Ist doch klasse- für jeden einzelnen von euch eine tolle Erfahrung!

            • (5) 18.08.16 - 17:13

              Ich versuche mich schon an den Gedanken zu gewöhnen, doch meine Laune sinkt mit jedem Tag wo das Wochenende näher rückt. :-(

              Wahrscheinlich kommen die Kinder zurück und können nichts mehr alleine, weil die Schweigermutter alles für sie macht. Sie können sich dann nicht mehr alleine anziehen, nicht mehr alleine einschlafen, essen nur noch Süßes und haben lauter Schund als Spielzeug. Und ich bin dann die böse Mama die alles wieder mühsam aberziehen muss :-/
              Aber ich werde es sowieso nicht verhindern können. Ich frage mich nur wie viele von euch ihre Kinder schon 3 Wochen von sich weg hatten. Oder man nur so leicht daher plappern kann wenn es einen nicht betrifft.

              • "Kinder sind nach Besuch bei Oma auf werkseinstellung zurück zu stellen" lautet ein Spruch. Und ja, so ist das immer, wenn Kinder länger als ein paar stunden bei den Großeltern verbringen. Das die Omas und Opas die Kinder verwöhnen undichten viel abnehmen, was sie eigentlich schon selber können gehört zum "Job" von Großeltern. Sie merken von allein, dass es zu hause anders läuft als woanders. Du hast einfach nur angst, allein zu sein und deshalb willst du das alle anderen sich auch mies fühlen. Statt das ganze negativ zu sehen solltest du an die positiven Aspekte denken. Du machst es dir und deiner Familie schwerer als nötig.

              • (7) 19.08.16 - 07:44

                Ja, vielleicht. Und dann kommen sie wieder heim und nach ein paar Tage ist das ganze wieder wie gehabt. Kinder sind nämlich ziemlich flexibel.

                lg und dir auch erholsame Tage
                thyme

                So ein käse. Kinder verlernen das gelernte nicht und können genau unterscheiden das es zuhause anders zugeht als im Urlaub.

                Wie alt sind denn die 2? 3 Wochen sind lang, genieße die Ruhe und Zeit! Ihr könnt doch auch jeden Tag telefonieren/skypen.

                Ist doch super das die kinder auch mal "papa Zeit" haben!

                (9) 19.08.16 - 12:57

                naja, wenn du Angst hast, das die Erziehung nach drei Wochen im Arsch ist, dann kann die Erziehung ja nix wert gewesen sein, oder?

                Oder du bist sooo streng, das die Kids endlich froh sein werden, mal bei Oma verwöhnt zu werden, mit Eis kleckern zu dürfen oder auch schmutzig zu werden.

                Hey, vielleicht dürfen sie auch mit dem Brot im Garten rumlaufen und müssen nicht zwei Stunden am Esstisch sitzen bleiben.....die Kinder werden ihren Urluab genießen und ich denke, wer solch ängstlichen Ansichten hat, freut der Mann sich auch über eine Ausszeit .

                lg
                lisa

                Also mein sohn war mit oma und opa 4!! Wochen in portugal die familie besuchen. U d jeder der südländer kennt weiss wie dicken. Keine geregelten bettzeiten etc... EGAL!! Es sind ferien und er hatte spass ohne ende.

                Mir gefiel es anfangs auch nicht aber ihm deshalb 4 tolle wochen zu verbieten wollt ich auch nicht

          Und was glaubst du, was sie in den zwei Wochen an den Kindern "vermurksen"? Was soll da passieren?

          Nur weil die Kinder vielleicht mal mehr fernsehen dürfen, mehr Süßigkeiten essen können, länger aufbleiben und was weiß ich, werden sie ja nicht umkommen...

    Hallo,

    äh, das ist jetzt aber nicht dein Ernst, oder?
    Was soll schon passieren?
    Entspann dich und lass die drei Urlaub machen. Das wird für alle eine tolle Erfahrung.

    LG
    Nicole

    Wie alt sind denn die Kinder? (Falls ich das nicht überlesen habe)

    Gönn dem Papa doch den Urlaub und deinen Kindern die Zeit bei Oma - auch wenn sie dort 3 Wochen nach strich und Faden verwöhnt werden. So war das bei uns auch und trorzdem habe ich meine Mutter bzw Eltern nicht als böse empfunden, nur weil daheim wieder andere Regeln gelten. Klar ist es dann vllt 2-3 Tage anstrengender...aber immerhin hattest auch du 3 Wochen Ruhe und Zeit für dich.

    • (14) 18.08.16 - 17:53

      Die Kinder sind 3 und 5. Ich hätte bei meinen Eltern auch nicht so das Problem weil ich weiß sie machen vieles in meinem Sinne. Doch die Schwiegereltern sind wirklich seltsam und sind es auch nicht gewohnt mit den Kindern umzugehen. Die Kinder seiner Schwester sind schon fast erwachsen und die können es nicht einschätzen wie Kinder in dem Alter sich verhalten. Aber er lässt sich die Idee sowieso nicht ausreden. Und stellt mich als Glucke hin. Ich muss sehen wie ich die 3 Wochen überstehe.

      • (15) 18.08.16 - 18:05

        Die drei Wochen gehen bestimmt schneller rum als du denkst, vorausgesetzt du sitzt nicht jeden Abend leidend auf der Couch und macht einen auf verlassene Mutter;-).

        " Die Kinder seiner Schwester sind schon fast erwachsen und die können es nicht einschätzen wie Kinder in dem Alter sich verhalten."

        Oh komm, das glaubst du doch selbst nicht. Im Kindergartenaltermodus ist man doch gleich wieder drin.

        Wahrscheinlich würde dich seine Familie doch eh furchtbar nerven und du hättest doch gar keine Lust dort längere zeit zu verbringen. Also ist das doch für euch alle eine super Gelegenheit. Dein Mann kann längere Zeit bei seiner Familie sein und deine Kinder Zeit mit den großeltern verbringen (was bestimmt bei der Entfernung sonst zu kurz kommt) und du hast eine wunderbare Ausrede, warum du nicht mitkommst.

Top Diskussionen anzeigen