Kinderwunsch und/oder Fernreise Seite: 2

            • (26) 16.10.16 - 20:24

              Es kommt sicher immer darauf an was man sich von einem Urlaub verspricht. Für uns waren Fernreisen = Tauchreisen oder eben schnorcheln. Das geht aber nicht mehr (zusammen) wenn es keine Kinderbetreuung gibt....und auf unseren Miniinseln gab es nie miniclub oder so ;-)

              Hier im Thread ging es ja um Hawaii....das ist für mich klassisch inselhopping, Helikopterflug und natürlich tauchen und schnorcheln. Nicht wirklich Kindertauglich....von den Kosten mal abgesehen.

              Dann ist man ja beim nächsten Punkt....in den meisten Fällen kosten Kinder relativ viel und gleichzeitig verringert sich (erstmal) das Einkommen (Elternzeit/evtl stundenreduzierung). Da muss man sich eine Hawaiireise erstmal leisten können.

              Von daher....manche Träume sollte man einfach erfüllen bevor Kinder kommen....denn Kinder bedeuten nunmal das es anders wird....was ja nichts schlechtes ist :-) wenn wir jetzt Urlsub machen ist er eben kindertauglich.

              Was habt ihr denn auf Sri Lanka gemacht? Touren und ein festes Hotel oder auch Rundreise?

              • (27) 16.10.16 - 21:22

                In Sri Lanka haben wir Tagesausflüge gemacht. Frei bewegen geht da ja schlecht.

                Meine blonde, blauäugige Tochter hat auch überall für Menschenansammlungen gesorgt. In einem Kloster wurde sie von Nonnen umzingelt die ihre Haare berühren wollten. Naja, mit Mützen mit Sonnenschutz und strengen Zöpfen konnten wir das etwas eindämmen.
                Wir würden nicht nochmal nach Sri Lanka, aber das lag nicht am Flug. :-D

      Hallo!
      Ich würde die Reise vorziehen, wenn das geht. Also einfach früher fliegen.
      Wir waren damals im November auf Hawaii und es war traumhaft schön! Wir haben dort geheiratet und vermutlich auch unsere große Tochter von dort mitgebracht ;-)
      Wir hatten uns vorgenommen, alle 5 Jahre nach Hawaii zu fliegen.. na ja, das letzte Mal waren wir 2009 dort :-(
      Die Zeitverschiebung und der lange Flug waren für uns schon hart. Mit 2 kleinen Kindern stelle ich mir das schlimm vor! Tag und Nacht sind ja quasi vertauscht.. Wir reisen immer noch gerne und kommen trotz der Kinder weiter als bis zur Ostsee, aber es ist eben doch nicht mehr so unkompliziert, wie es vor den Kindern war!

      Irgendwie finde ich Deine Frage ulkig.

      Wenn ein ausgeprägter Kinderwunsch vorhanden ist, sich dann aus temporären Gründen über eine Fernreise als Gegenargument Gedanken zu machen, ist schon putzig.

    • He lieberanonym,

      Ach, ich kann dich so gut verstehen! Ich hab auch ganz lange so gedacht und sämtliche Argumente mit pro und Contra abgewogen ... Also erst dies, dann das und jenes auch noch.... (Allerdings waren es ein ganz überschaubarer Zeitraum mit 3 Monaten).

      Jetzt hibbeln wir schon länger als ein Jahr und stehen kurz vor der Überweisung in eine KiWu....#schmoll

      Und ganz ehrlich: Inzwischen muss ich lachen, dass ich mir wegen drei Monaten einen Kopf gemacht habe! Und inzwischen stelle ich fest: "Oh, wenn ich jetzt wirklich schwanger werden würde, könnte ich die Planung für dann und dann auch nicht mehr so machen" (Festival, Gast auf Hochzeiten, Konzerte, Reisen, teilweise Extremsport).

      Was ist denn, wenn ihr wirklich die Reise plant und mit einer Versicherung? Diese schließen ja oft Schwangerschaften ein! Dann seit ihr auf der ganz sicheren Seite- oder könnt entspannt den Urlaub antreten!

      Wäre das nicht ein Kompromiß? Also die Vorfreude auf die Reise und eine noch größere Freude, wenn du dann wirklich es einfach passiert... Und dann hättest du immer noch die Wahl, ob ihr den Urlaub antretet, und wie du dich fühlst.... ;-)

      Wünsche euch alles Gute und ihr werdet schon die richtige entscheidung treffen #winke

      Hallo,

      Ich würde an eurer Stelle sowas von definitiv zuerst die Reise machen. Ich bin so froh, dass wir vor dem Baby noch viel gereist sind und unsere Traumreise auf die Seychellen und Mairitius vorher gemacht haben. Ich zerre jetzt noch davon wenn mir der Alltag mit Baby zu viel wird, schaue mir die Fotos an und fühle mich wieder zurück versetzt auf den leeren weißen Sandstrand ;-) Der Allrag mit Baby/Kleinkind kann (je nachdem was für ein Baby man bekommt) super stressig sein. Wir waren jetzt im Urlaub in Italien MIT meinen Eltern die uns den Kleinen auch mal abnahmen und es war trotzdem nicht wirklich entspannend im Vergleich zu früher. Zu zweit ist es einfach ganz ganz anders und ich garantiere dir du wirst dir im Nachhinein denken "Gott sei dank haben wir die Reise vorher noch gemacht". Sollte der Kinderwunsch längere Zeit nicht in Erfüllung gehen dann wird es andere Gründe haben und sicher nicht an den 10 Monaten liegen die du jetzt noch warten würdest. Also wie gesagt, ich würde fahren!

    • Hallo!

      manchmal ist es gut, dass es nicht nach Plan läuft sonst wären die Menschen ausgestorben.

      Ich denke Dein KiWu ist nicht so übermächtig, wenn vor 2 Jahren der Beruf im Weg stand und jetzt die Reise nach Hawaii wird sich im nächsten Jahr bestimmt noch ein weiteres Ziel ergeben, das man besser ohne Kind machen kann.

      Mit einer SD-Unterfunktion und ungefähr in demselben Alter habe ich eine natürliche Empfängnis wie einen 6er im Lotto gesehen. Wir haben (gem. Arzt) rekordverdächtige 6 Monate am Kind gebastelt - das war übrigens in dem Alter die maximale Zeit, die er gewartet hätte bis zur Überweisung in die KiWu-Klinik. Eigentlich war ich zum letzten Kontrolltermin bei ihm vor der Überweisung und da war die "Zyste" doch schon in der 7. SSW. - Aber jeder kann so Dinge anders bewerten.

      ICH würde an deiner Stelle schön am Kind basteln und parallel die Reise planen - irgendwas wird sich nächstes Jahr davon umsetzen lassen.

      Mir ist es ein Rätsel, warum man Hawaii nicht mit Kind machen kann - es wird zwar anders aber auf Hawaii leben doch auch Kinder, oder irre ich mich da??? Ich würde jetzt kein 2-Monate-Kind nach Hawaii verschleppen, aber ab 6 Monate sehe ich jetzt nicht so ein Problem .... Du hörst doch mit Kind nicht auf zu leben und Wünsche zu haben!!!

      LG, I.

      • (33) 23.08.16 - 09:42

        "Ich denke Dein KiWu ist nicht so übermächtig, wenn vor 2 Jahren der Beruf im Weg stand und jetzt die Reise nach Hawaii wird sich im nächsten Jahr bestimmt noch ein weiteres Ziel ergeben, das man besser ohne Kind machen kann."

        Das war leider nicht geplant - mein Freund hat leider seinen Job verloren und musste erst wieder neu Fuß fassen. Unter diesen Umständen war uns ein Kind zu riskant.

        Übermächtig ist der KiWu vielleicht nicht, das stimmt. Aber schon sehr groß.

        Wir haben viel abgewägt: Nach Hawaii gibt es sicherlich weitere interessante Reiseziele, aber keine davon wollen wir so "dringend" bereisen und unserer (naiven) Meinung nach wären diese auch alle angenehmer mit Kind zu bewältigen als Hawaii (inkl. Inselhopping, Mietwagenwechsel, Wandertouren etc....)

        Aber vielen lieben Dank für deine Meinung #herzlich

        • Ganz toller Plan für den Urlaub auf Hawaii #verliebt

          Was ich sehr empfehlen kann (wenn auch nicht ganz günstig) wäre mal ein Helikopterflug über eine Insel....Wahnsinn was man da alles sieht das sind ganz tolle Erinnerungen!

    Erst Reise. Dann Baby.

    Mit Baby wird alles anders.
    Nicht einfacher. Daher jetzt zu zweit reisen und dann Kind kriegen.

    Wollt ihr denn wirklich ein Kind, oder sucht ihr Gründe, es zu verschieben?

    Ich würde NICHT mehr mit dem Kinderwunsch warten, und trotzdem die Reise mit Reiserücktrittsversicherung buchen.

    Ich denke, ich kann da was zu sagen, nach 4 Jahren unerfülltem Kinderwunsch, Fehlgeburt, 5 ICSIs ... I

    Aloha,

    mal ganz kurz gedacht - ich würde auch erst die Reise machen und dann schwanger werden wollen.

    Ich würde mich aber vorher mal über Zika informieren. Soweit ich weiß gab es auf Hawaii bisher nur Fälle bei Leuten, die aus gefährdeten Gebieten zurück gekommen sind. Aber da wäre ich aktuell doch etwas vorsichtig, zumal die WHO auch nach Reisen in gewisse Gebiete noch eine recht lang andauernde weitere Verhütung empfiehlt..

    Alles Gute!

    Ae

    • (38) 23.08.16 - 09:45
      lieberdochanonym

      Aloha! ;-)

      Ja danke, daran hatte ich auch bereits gedacht. Laut meinen Recherchen ist das Ansteckrisiko wohl nicht hoch, aber da würde ich mich auch nochmal konkreter informieren. Vor allem über die ggf. lange Verhütung danach - das wusste ich noch nicht...

      Danke bzw. Mahalo!

Hallo,

ich kann Dir von uns berichten, wir leben unser Leben und unsere Reiselust weiter, mit Kind.

Wir waren mit unserem Sohn in USA, da war er 11 Monate alt und dieses Jahr mit 3 Jahren. Vor Schulbeginn planen wir eine mehrwöchige Fernreise (Australien, Neuseeland..). Unser Sohn liebt es zu verreisen, ist dabei absolut unproblematisch und wir tiefenentspannt.

Natürlich sind Kinder unterschiedlich und manche Eltern stresst, was wir schön und erholsam finden. Und nach Hawaii würde ich mit einem kleinen Baby sicher auch nicht fliegen wollen, aber mit einem 5 jährigen oder mit 6 kurz vor Schuleintritt, warum nicht?

LG

  • (40) 23.08.16 - 09:48
    lieberdochanonym

    Vielen lieben Dank!!! Das macht Mut und schenkt Hoffnung!!!! ;-)

    Ich stelle es mir genau so vor, aber ich weiß es natürlich nicht. Schön, dass es aber auch Menschen gibt, bei denen "mein Plan" funktioniert!

    • Sehr gerne!

      Ich kann nur von uns berichten, aber da funktioniert das wunderbar und wir sind alle glücklich. Und wir lieben es einfach zu verreisen und die Welt zu entdecken -)

      LG und Dir alles Gute

      Hallo meine Liebe

      Ich weiss, bin etwas spät. Ich habe deinen Beitrag in der Suchfunktion gefunden ;-)

      Auch wir reisen trotz Kindern! Und was soll ich sagen - es ist einfach toll. Wir geniessen diese Familienzeit ungemein und es gibt uns allen sooo viel. Unsere Kinder sind 4, 6 und 8 Jahre. Im Jahr 2013 waren wir mit ihnen auf einer 5-wöchigen Rundreise in den USA. Und nächsten Sommer geht es 6 Wochen nach Australien, im 4WD Camper :-)

      Die Flüge sind meines Erachtens Einstellungssache. War bei uns zu keiner Zeit ein Problem. Man muss als Eltern einfach nur entspannt sein.

      Also ich an deiner Stelle würde versuchen, schwanger zu werden und die Reise trotzdem planen. Ich war während meiner ersten Schwangerschaft mit meinem Mann in Australien auf Hochzeitsreise - und es war toll!!!

      Wir lieben das Reisen und ich habe oft Fernweh... :-)

      Habt ihr euch inzwischen entschieden, was ihr machen wollt? Würde mich freuen, von dir zu hören.

      Alles Liebe aus der Schweiz
      Angela

You can´t have the cake and eat it !
Klassischer Zielkonflikt. Aber Ihr habt beide noch nicht begriffen, was es bedeuten wird, Eltern zu werden. Da muss man auf mehr verzichten als auf so eine dämliche Reise. Wer Kinder will, muss da voll dahinter stehen und da hat sich ALLES aber auch wirklich ALLES andere dem unterzuordnen. Nur wer mit voller Energie ein Ziel verfolgt wird es auch erreichen. Wenn ich Euch so rumeiern höre, glaube ich, Ihr wollt das gar nicht so recht.

Und wie meine Frau zu sagen pflegt: Schwangerschaft ist keine Krankheit, viele Frauen sind da topfit. Aber natürlich steckt man da nicht drin. Aber in großen Bereichen der Welt können Frauen nicht so hypochondrisch sein, daß Sie sich wegen einer Schwangerschaft gebärden als wären Sie täglich in Lebensgefahr.
Und noch was: Wenn man etwas Rücksicht nimmt, kann man mit Kindern sehr viel machen.

Gruß Arzach

Top Diskussionen anzeigen