trennung unausweichlich, sehr traurig...wird das besser

    • (1) 22.08.16 - 10:50
      so traurig

      hallo,

      ich möchte mir einfach nur mal von er seele schreiben, was mich gerade umtreibt und vielleicht kennt der/die ein oder andere die situation oder das gefühl und kann mir vielleicht etwas hoffnung machen, dass auch dies vorüber geht.
      ich bin/war fast 12 jahre mit meinem partner zusammen,d avon 7 jahre verheiratet. leider sind in den letzten jahren dinge passiert und meine liebe zu diesem mann ist verloren gegangen. es war einfach zu viel insgesamt. ich wollte ihm verzeihen und uns eine chance geben, aber ich kann nicht mehr mit ihm intim sein, ich kann ihn nicht mehr küssen. ich mag ihn als menschen aber wir sind kein liebespaar mehr. er kämpft wie verrückt und ich kann nciht mehr, das macht mich so traurig. auch dass die kinder nun trennungskinder sein werden. ich fühle mich so schlecht und beschissen.
      ich werde mir eine kleine wohnung suchen müssen mit den kindern. sie werden das vertraute umfeld verlieren, natürlich versuche ich alles, damit sie in den schulen in die sie gehen bleiben können.

      ich habe immer gehofft, dass es nochmal besser wird, aber ich fühle, dass ich ihn nicht mehr als partner akzeptieren und lieben kann.

      ich habe angst vor dem was nun kommt. vielleicht der soziale absturz, vielleicht ein leben ganz alleine, wenn die kinder aus dem haus sind. es gibt ja nun nicht männer wie sand am meer, die was taugen und zufällig single sind.

      ich habe mir immer eine intakte familie gewünscht. ich hatte sie ja selbst nciht und nun ist auch meine ehe, meine familie kaputt.

      ich wüßte so gerne, wie es bei anderen war, die diesen weg gegangen sind. ob es irgendwann in erleichterung umgeschlagen ist, und wann? ich habe angst, dass auch die liebe zu meinen kindern schaden nimmt..

      lg

      • Grüß Dich, was genau ist den passiert da ihr Momentan dort steht wo ihr seid!

        • (3) 22.08.16 - 13:24

          hallo,

          es ist so viel passiert. er hat seinen job hingeschmissen um hausmann zu sein, all diese sachen wurden nicht besprochen sondern einfach durchgezogen und wenn es probleme gab, wurden sie ausgesessen.

          er wurde unausgeglichen hat die kleinen angebrüllt und mich. er sitzt zu hause und hat keine lust auf soziale kontakte oder urlaub oder paarzeit. kann man ja wenn die kinder groß sind.

          er hat sich nicht mehr gepflegt.

          er kauft ein, macht den haushalt so lala, er ist geizig. er liebt mich und er ist treu und ich kann mich immer auf ihn verlassen. aber emotional bin ich nicht mehr bei ihm.

          und zu guter letzt, es folgte eine abtreibung. ja ich habe mich da auf den tisch gelegt, aber ich wollte es nciht noch einem kind antun mit so einem vater groß zu werden..

          er bettelt und macht, schenkt mir blumen und umwirbt mich, leider zu spät.

          lg

      Hallo,

      ich für mich habe gelernt, dass ein Leben in einer unglücklichen Ehe kein wirkliches Leben mehr ist:-(....meine Devise ist: man hat nur ein Leben, und das sollte man sich selber so schön wie nur möglich machen!

      Ich habe mich auch scheiden lassen, trotz zwei gemeinsamer Kinder....so ein Schritt ist nie einfach, auch ich habe sehr damit gehadert, es aber im Endeffekt durchgezogen. Ich konnte irgendwann nicht mehr anders. Ich muss aber dazu sagen, dass ich mich in jemand anderen verliebt habe, zu dem Zeitpunkt war unsere Ehe jedoch schon am Ende.

      Und soll ich dir was sagen? Ich bin JETZT glücklich, mir geht es richtig gut, ich liebe mein Leben:-). Auch unsere Kinder haben (in meinen Augen) unsere Trennung gut verkraftet, mein Exmann und ich haben aber auch sehr viel dafür getan (und tun es heute noch), dass unsere Jungs es schaffen und sie es dennoch gut haben und glücklich sind.

      Und sie sind glücklich#verliebt!

      Das ganze ist im November 4 Jahre her, es war für mich die beste Entscheidung meines Lebens. Ich bereue keine Sekunde meiner Ehe, aber genausowenig die Entscheidung, diese zu beenden.

      Ich wünsche dir alles Gute, auch du wirst es schaffen und damit klarkommen#pro. Es kommt immer darauf an, wie man es macht, und wenn du und dein Nochmann es gut hinbekommt, dann werden das auch eure Kinder spüren und sie werden damit zurecht kommen.

      Lg

      • (5) 22.08.16 - 13:26

        hallo

        vielen dank für deine liebe antwort.

        es ist schön, dass du nochmals glücklich geworden bist!! ichw ürde mir das auch wünschen und auch den kindern.. ich bin nur leider inzwischen schon mitte 40 und trotzdem mir viele sagen, dass ich sehr hübsch bin, fühle ich mich wie auf der resterampe und das wird mit den weiteren jahren ja nicht besser.
        nicht dass ich jetzt schon auf der suche wäre. aber es wäre halt schön, nochmal jemanden zu finden, gerne auch mit kindern.. ich liebe großfamilien.

        lg

        • Hey, mit Mitte 40 bist du aber alles andere als auf dem Abstellgleis;-)....da fängt das Leben ja erst richtig an:-)! Man kann auch mit zB 60 Jahren noch den richtigen Partner finden, ich bin davon überzeugt, dass es für Liebe kein Alter gibt#schein!

          Ich habe auch zwei Kinder und habe dennoch jemanden gefunden, der mich genommen hat#hicks....Kinder sind also nicht von vornherein ein Ausschlusskriterium!

          Und wenn es dir gut geht, dann strahlst du das auch nach außen aus, das merken dann deine Kinder und Dritte:-D!

          Lg

    Du schon wieder. Ich find's ja echt nicht schlimm, wenn jemand auch mehrfach nach Rat sucht - aber zum einen hast du nun schon so oft das gleiche gefragt und zum anderen ist da keinerlei Entwicklung zu sehen.

    Vielleicht solltest du einfach lernen zu leiden ohne zu jammern.

Top Diskussionen anzeigen