Bin durcheinander

    • (1) 28.08.16 - 21:25

      Hallo,

      ich schreib mal wieder weils mir zuviel wird.

      Ich möcht eigentlich gar nicht soviel erzählen... es ist nur grad keiner da und irgendwo muss es hin.
      Tja, seit nunmehr 13 Jahren sind wir zusammen, leider mehr schlecht als recht. Wir haben eine gemeinsame 10jährige Tochter.
      Seit ganz langer Zeit wollen wir uns eigentlich schon trennen... eigentlich! Naja, es ist ein auf und ab ... eine Hass-"Liebe".
      Zärtlichkeiten werden bei uns gar nicht mehr ausgetauscht, wenn doch, dann nehm ich ihn mal in den Arm, leider stösst er mich immer weg - das macht mich nicht traurig, sondern extrem wütend... es gibt natürlich auch Gründe für dieses Verhalten. Naja, ob gerechtfertigt oder nicht lass ich mal dahingestellt.

      Ich hatte schon einen Mietvertrag hier, der dann an einer an deren Sache gescheitert ist. Ich lebe hier mein Leben, er sein Leben - wir machen auch viel Dinge gemeinsam, als "Familie". Aber zwischen ihm und mir da ist nix!

      Würdet ihr so weiterleben wollen?
      Wir sind allerdings aufgrund unserer Arbeit sehr aufeinander angewiesen. Wir haben keine Oma o.ä. in der Nähe. Die Tochter ist zwar schon 10, aber eigentlich erst 8 und auch das ganze Drum ehrum im Umfeld, sprich Hort, Schule usw... ist schwierig.

      Würdet ihr beieinander bleiben, wenn nix mehr läuft, ihr aber aufeinander angewiesen seid?
      Es macht mich sehr unglücklich, traurig und wütend. Das ist auch Gift für meine Tochter, aber ich weiss nicht, was ich tun soll.

      Hätte so gern eine Partnerschaft, wos einfach passt und ich Spass am Leben und an der Beziehung habe. Aber ich kann mir doch keinen neuen Partner suchen, wo der alte ja noch hier ist, obwohl da nix mehr ist`.?
      WIe seht ihr das?

      SO, ich weiss, es ist sehr durcheinander... ich kann auch die Geschichte hier schlecht erzählen, das würde zu lang. Ich möcht auch nicht unbedingt Ratschläge - wie geschrieben es ist grad nur keiner da und ich bin einfach traurig und wollt das jetzt mal loswerden.

      Danke!

      • Eure Tochter ist 10, aber eigentlich erst acht? Versteh ich nicht. Und wenn Ihr nur zusammen seid, weil die Kinderbetreuung ansonsten nicht gewährleistet ist: Nein, in dem Fall wäre ich nicht mehr mit einem ungeliebten Expartner zusammen.

        Hallo!

        Meine Eltern hatten so eine Ehe. Ich habe extrem drunter gelitten, dass ständig miese Stimmung und Streit war, sie nie miteinander gelacht haben und damit einfach auch kaum ein normales Familienleben möglich war. Ja, sie haben sich auch mal für einen Sonntagsausflug zusammen gerissen, aber Spaß miteinander hatten sie da auch nicht. Eigentlich haben sie sich eher angeschwiegen und mit uns Kindern geredet, aber das ist auch immer eine doofe Stimmung.

        Bitte tu das eurer Tochter nicht an. Das ist einfach kein Leben, keine normale Familie, sondern auf die Dauer unerträglich.

        Im Endeffekt musst du das machen was dein Gefühl dir sagt.
        Wenn du wirklich unglücklich bist und dir eine neue bessere Beziehung wünscht dann solltest du dich trennen. Eine Kinderbetreuung sollte nicht der Grund sein zusammen zu bleiben. Gerade wenn es mit deiner Tochter nicht rund läuft und du sagst sie ist eher 8 als 10 ist eine Hilfe von außen vielleicht nicht verkehrt? Dein Mann würde doch sicherlich trotzdem für eure Tochter da sein? Ich meine, eine Trennung heißt nicht automatisch das du mit dem Kind ganz allein da stehst.
        Wie sich eure Ehe auf euer Kind auswirkt kann ich aus der Ferne nicht beurteilen. Denke euer Umgang miteinander spielt da eine große Rolle. Läuft zwischen euch nix mehr an Zärtlichkeiten und Sex ist das zwar doof für euch, aber nicht relevant für eure Tochter ;-)
        Streitet ihr euch aber ständig und es herrscht schlechte Stimmung ist das sicherlich nicht gut für sie. Nimm dir Zeit und höre auf dein Herz und Bauchgefühl.

      • Wie kann man einem Kind nur so ein "Familienleben" vorleben?
        Keine Liebe, keine Nähe, nur Frust, Wut, Haßliebe? Verstehe ich nicht.
        Und hier gibt es Dutzende Frauen, die ihre Kinder auch ohne Vorhandensein einer Oma ohne Partner aufziehen. Wenn man will, geht es auch - das weiß ich auch aus eigener Erfahrung. Alles ist besser als so ein Leben.
        Gruß Moni

        >>>Hätte so gern eine Partnerschaft, wos einfach passt und ich Spass am Leben und an der Beziehung habe. Aber ich kann mir doch keinen neuen Partner suchen, wo der alte ja noch hier ist, obwohl da nix mehr ist`.?
        WIe seht ihr das?<<<

        Herrjeh, beende erst mal diese Beziehung und schaffe für deine Tochter ein sicheres Umfeld. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist sie entwicklungsverzögert, da braucht sie das noch mehr als andere Kinder.
        Wenn du DAS auf die Reihe bekommen hast, kannst du dir Gedanken um eine neue Partnerschaft machen.

      • >>Würdet ihr beieinander bleiben, wenn nix mehr läuft, ihr aber aufeinander angewiesen seid?<<

        Wenn ich 80 Jahre alt wäre, vielleicht.

        Aber du hast sicherlich noch fast dein ganzes Leben vor dir. Es wäre schade darum.

        Hallo!

        Hört sich nicht gut an. Meine Eltern führen auch eine Hass-(Liebe)-Beziehung. Seit ich älter bin geht es besser aber als Kind und Jugendlicher fand ich es sehr schlimm. So eine Beziehung würde ich niemals führen wollen geschweige den wenn Kinder im Spiel sind. Eure Tochter leidet sicher. Ich bin auch relativ früh ausgezogen weil mir das Theater zu hause zu doof war. Ich würde mein Leben nicht so verbringen wollen. Lieber einen klarer Schlussstrich und ihr beide könnt getrennt von vorne anfangen. Du sagst ja selber du willst was anderes. Also geh die Sache an und freue dich auf was kommt.

        Lg Gabi

        Hallo,

        hab ich gemacht und nun trenne ich mich... und hätte das viel früher machen müssen. Auch wenn wir auch noch zu Dritt gut funktioniert haben teilweise, für unser Kind ist das nicht schön, uns Eltern so unglücklich zu sehen, wenn die Liebe (und Respekt) dahin sind. Ich denke aber, wenn der Respekt dagewesen wäre (anderes Thema) und eine Freundschaft, vielleicht hättte ich es so fortgeführt.... aber was soll ich mich über ungelegte Eier nen Kopf machen, freue mich jetzt einfach auf mein neues Leben.

        Grüße
        Joana

Top Diskussionen anzeigen