Was mach ich nur?

    • (1) 01.09.16 - 14:35
      ........

      Hallo zusammen,

      ich bin derzeit wirklich hin und her gerissen. Ich bin schon 14 Jahre mit meinem Partner zusammen wir haben eigentlich alles ein Haus 2 Kinder die gerade in die Pupertät kommen gute Jobs usw.....

      Und nun hab ich mich aber so richtig in einen anderen Mann verliebt. Wir hatten noch nichts miteinander wir kennen uns schon einige Zeit, aber so seit 3 Monaten ist der Kontakt recht intensiv.

      Ich möchte meinen Partner nicht bescheissen und will mich trennen. DA ich nicht glaube das es zwischen uns nochmal etwas wird.

      Meine Problem ist das er mich nicht gehen lassen möchte er kämpft wie ein Löwe und versucht mich zu überzeugen zu bleiben.

      Ich habe nun wirklich schon alles versucht es ihm verständlich zu machen.
      Ér möchte eine Paartherapie und das ich erstmal auf Kur fahre um mir eine Auszeit zu gönnen.

      Für mich ist es aber schon sicher das ich dieses Leben mit ihm nicht mehr möchte.
      Er ist sicher ein toller Mann und ich mag ihn wie einen Bruder, aber ich will nach so vielen Jahren wirklich etwas anderes und ich glaube wir haben uns schon sehr weit voneinander entfernt.

      Was soll ich denn noch machen das er es versteht?

      Ich könnte natürlich einfach gehen aber mir liegt es fern ihn zu verletzen, ich weis er versteht das alles nicht und meint nach so langer zeit ist es halt so das man keine Gefühle mehr hat.

      Ist das wirklich so? und soll ich der Kinder zu liebe bleiben?

      Klar kann mir keiner die Entscheidung abnehmen aber vielleicht gibt es ja Denkanstöße.

      Vielen Dank fürs lesen

      .......

      • Du kannst nur einen Tod sterben. Entweder denkst du an dich und die Kinder oder an deinen Mann. Eine einseitige Trennung geht nie ohne Verletzungen über die Bühne.

        Bei wem würden die Kinder bleiben? Könnte sich einer allein das Haus leisten?

        So lange du nur redest und den Anschein erweckst, als täte es/er dir irgendwie leid, wird er es nicht akzeptieren und noch Hoffnung haben.

        Wenn dein Entschluss unumstößlich feststeht, würde ich an deiner Stelle das nächste Gespäch ausschließlich über die Trennungsmodalitäten führen. Keine Diskussionen über Paartherapien oder was sonst noch möglich wäre. Wer zieht aus, wo bleiben die Kinder etc. was passiert mit dem Haus? Wenn er deine Entschlossenheit spürt, wird er vielleicht langsam mal begreifen. Ansonsten bleibt dir nur der Auszug. Spätestens dann ist es amtlich.

        Also irgendwann ist es mit dem neuen Mann evtl. auch so, dass Alles ein wenig zu
        fad ist.
        Streiche mal den Spaß und die Anfangseuphorie weg was bleibt dann noch bei
        deinem Neuen?

        - mehr Geld
        - deutlich attraktiver
        - einfühlsamer
        - Liebevoller
        - fleißiger
        - kreativer

        Es kann nämlich sein daß du eher einen bodenständigen Partner als Ergänzung brauchst
        , der ist dein Anker aber dafür eher nüchtern und Spaßgebremst!?
        Es kommt langfristig darauf an daß man zufrieden ist und sich nicht verbiegen
        muss statt auf Spaß und Schmetterlinge im Bauch.

        Für mich ein typisches Beispiel für den Esel, der aufs Eis geht, wenn es ihm zu wohl ist.

        Du hast dich verliebt. Ist ja erst mal nicht schlimm

        Aber plötzlich ist alles nicht mehr gut genug, was dich mit deinem Mann verbindet. Plötzlich glaubst du, dass ihr euch schon weit voneinander entfernt habt. War es deine Ehe nicht wert, zumindest zu versuchen, dagegenzusteuern?

        >>>aber ich will nach so vielen Jahren wirklich etwas anderes<<<

        Eine Ehe wird in die Tonne gekloppt wie eine in die Jahre gekommene Einbauküche?

        Und dann, in zehn Jahren, willst du wieder was anderes?

      • Nimm Dir Zeit für Dich ganz allein.

        Wieso willst Du nach so vielen Jahren was anderes? Was soll das andere sein? Was machst Du, wenn Dir Dein beschauliches, sicheres Leben, so klingt das bei Dir und es gibt sicherlich einige die Dich darum beneiden, fehlt?

        Such Dir doch ein ausgefallenes Hobby. Schwimmverein, Kegelclub was weiß ich. Schaff Dir mehr Aufregung im Leben (aber nicht mit dem anderen!).

        Du bist mit DEINEM Mann noch nicht fertig.

Top Diskussionen anzeigen