finanzielle Hilfe bei Trennung

    • (1) 04.09.16 - 20:49
      TraurigeFamilie

      Ich möchte mich nach langem hin und her nun von meinem Partner trennen.

      Derzeit bin ich noch bis April in Elternzeit und bekomme knapp unter 1000€ Elterngeld

      Wie bekomme ich das Finanzielle geregelt?

      Und was kann ich beantragen?

      Wir wohnen in einer 73 qm Wohnung und zahlen um die 750 € Warmmiete. Natürlich möchte ich hier wohnen bleiben!

      • Dir steht in erster Linie Unterhalt für dich und das Kind zu.

        >>> Natürlich möchte ich hier wohnen bleiben! <<<

        Was man möchte, muss man aber auch finanzieren können.

        Geh am besten zu einer Rechtsberatung - wenn Du nicht viel Einkommen hast, ist die auch gratis. Ohne Details zu wissen, kann man Dir hier nicht raten.

        LG Moni

        Am besten gehst du zu einem Fachanwalt für Familienrecht und lässt dir ausrechnen, was dein Ex für dich an Trennungsunterhalt und für das Kind zu zahlen hat. Alternativ kann man auch das Jungendamt bemühen. Ob du dir dann die Wohnung noch leisten kannst, wird sich dadurch ergeben. An welche Art von Leistungen hattest du denn gedacht, um dein Leben weiterhin wie jetzt ohne Einschränkungen fortführen zu können?

        • (5) 04.09.16 - 22:31
          TraurigeFamilie

          Wir sind nicht verheiratet, ist er mir dann trotzdem unterhaltspflichtig?

          Er hat schon eine große Tochter für die er Unterhalt zahlt.

          Ich weiß nicht was es für Leistungen gibt, bzw wie die Obergrenze dafür sind. Ich war noch nie darauf angewiesen.

          Ich denke mit Unterhalten etc könnte ich mir, wenn ich wieder voll abreite auch die Wohnung halbwegs leisten. Nur eben nicht in der Elternzeit.

          • Die Kinder sind beide vorrangig im Unterhalt. Die Große nur, wenn sie unter 21 ist, bei der Mutter lebt und in allgemeiner Schulausbildung ist.

            Wenn er dann noch leistungsfähig ist, hast auch du einen Anspruch auf Betreuungsunterhalt, bis euer Kind 3 Jahre alt ist.

            Grüße Küstenkönigin

      Hallo,

      ich habe das so gemacht: Stunden aufgestockt, Kind in der Krippe angemeldet und dann eine Wohnung gesucht.

      Ist denn sicher, dass dein Freund überhaupt auszieht? Oder ist es deine Wohnung?

      Ob eure Wohnung vom Jobcenter übernommen werden würde, erfährst du dort, das hängt von der jeweiligen Stadt oder Landkreis ab.

      LG

      http://www.urbia.de/forum/27-trennung

      Fangen wir mal damit an.

Top Diskussionen anzeigen