Ich fühle nichts...

    • (1) 14.09.16 - 04:18
      Ohne Alles

      Hallo Ihr Lieben,

      eigentlich weiß ich was ich zu tun habe. Oder auch nicht?!

      Seit Mai 2014 lebe ich von meinem Mann getrennt. Mitte Oktober ist endlich die Scheidung.

      Seit Mai 2015 bin ich in einer neuen Beziehung. Dezember 2015 sind wir zusammen gezogen. Februar 2016 dann der Heiratsantrag.

      Seit letzter Woche kenne ich meinen Scheidungstermin. Nun plant er im November /Dezember zu heiraten. Voller Euphorie erzählt er das auch überall. Und ich? Ich bin teilnahmslos, ohne Freude oder Tatendrang etwas zu planen.

      Die rosarote Brille scheint weg.... inklusive aller Gefühle.

      Trennung?!

      • Guten Morgen!

        Also von Trennung würde ich vielleicht nicht gerade reden.
        Ich würde mich einfach überrumpelt fühlen. Die eine Geschichte ist noch gar nicht richtig abgeschlossen und schon kommt das nächste.

        Vielleicht geht's dir einfach zu schnell? Man muss doch nicht gleich wieder heiraten wenn man kein gutes Gefühl hat.
        Vielleicht solltest du mit deinem jetzigen Partner einfach nochmal offen und ehrlich reden :-)
        Liebe Grüße Maike

        Warum gibt es nur Schwarz oder Weiß bei dir?

        Mir wäre das auch alles zu schnell gegangen. Nirgends steht geschrieben, dass man 2 1/2 Jahre nach der Trennung wieder verheiratet sein muss. Nacht nicht einmal einem Jahr Beziehung gleich von Heirat zu reden finde ich sehr ambitioniert. Selbst wenn's rosarot aussähe, wäre ich ziemlich erschrocken gewesen.

        Verschiebt die Hochzeit und wartet erstmal ab, ob ihr wirklich zusammen gehört. Trennen könnt ihr euch noch immer und heiraten sowieso.

        Hallo!

        Bitte Deinen Freund doch erst mal um mehr Zeit.

        Die eine Ehe geht zu Ende, und darum darfst Du auch trauern. Nicht weil Du an dem Mann noch hängen würdest, sondern weil Du damals ja auch voller Hoffnungen und Gefühle in die Ehe gestartet bist, und das alles nicht so geworden ist, wie Du es Dir gewünscht hattest. Da darfst Du traurig sein.

        Und neben der Trauer hat einfach die Vorfreude auf eine neue Ehe keinen Platz, das geht viel zu schnell, und weil Du Dich unter Druck gesetzt fühlst, bist Du Dir nicht mal mehr wegen Deiner Gefühle sicher.

        Also schaltet einen Gang zurück, geheiratet wird erst ein Jahr später, damit sich das alles ein wenig setzen kann. Und dann kannst Du Dich auch wieder freuen.

      • Du wirkst überrannt, so, als ob dein Freund dir keinen Antrag gemacht und auf deine freudige Antwort gewartet hätte, sondern, als ob er einfach bestimmt hätte: "jetzt wird übernächsten Monat geheiratet".

        Ich würde mir auch vorkommen, als ob mir die Pistole auf die Brust gesetzt worden wäre und mich überhaupt nicht freuen. Da mein Freund das Gleiche gemacht hat, kann ich dich gut verstehen. Ich wusste nicht, wie ich die Hochzeit abwehren kann, ohne ihn zu verletzen. Letztendlich musste ich Klartext reden.

        Manchmal braucht man entweder noch mehr Zeit oder will einfach nicht ein zweites mal heiraten.

        Ihr zieht nach 7 Monaten Beziehung zusammen - vollkommen in Ordnung.
        2 Monate nach Einzug kommt ein Heiratsantrag - warum frag ich mich! Er weiß doch, dass du noch mitten in einer Scheidung steckst.
        Warum hat er es so eilig?
        Zumal ich persönlich - wenn ich in einer Scheidung stecken würde - so schnell an keine neue Hochzeit denken würde, aber du scheinst ja offenbar JA gesagt zu haben ... somit wusstest du doch, dass man dann keine 5 Jahre mehr wartet ...

        Trennen würde ich mich nicht, aber mal einen Gang runterschalten und einfach abwarten und das neue Glück genießen. Dafür braucht man keinen neuen und übereilten Trauschein.

      • Hallo,

        also mir würde das viiiiel zu schnell gehen und ich kann mir vorstellen, dass du erst jetzt merkst, dass ihr zwei mit Lichtgeschwindigkeit unterwegs seid#schein.

        Meine Ehe wurde im November 2012 geschieden, einen neuen Partner hatte ich aber schon seit Februar 2012. In der ersten Zeit hätte ich echt nie daran gedacht, wieder zu heiraten (obwohl ich meinen Partner wirklich über alles liebe#verliebt). Ich musste einfach mal verdauen, dass meine Ehe nicht hingehauen hat (aber sicher nicht weil ich meinem Ex nachgetrauert habe), sondern weil eine Scheidung nie lustig ist und ich sowas nie wieder erleben wollte/will.

        Mittlerweile sind 4,5 Jahre vergangen, ich bin noch immer glücklich mit meinem Partner und erst seit kurzem kann ich mir wieder vorstellen, noch einmal zu heiraten:-)....geplant ist die Hochzeit für 2018, also 6 Jahre NACH meiner Scheidung! Für mich passt das, früher hätte ich nicht gewollt.

        Und wenn ich mir jetzt eure Konstellation so anschaue, dann geht es bei dir echt wieder ruckzuck....kaum geschieden, wird schon wieder geheiratet#schock....für mich wäre das nichts gewesen und so wie du schreibst, bist du dir wohl auch nicht mehr so sicher, ob es zum jetzigen Zeitpunkt das richtige ist.

        Ihr seid noch nicht einmal 1,5 Jahre zusammen, deine Scheidung ist noch nicht mal durch, ich würde sagen, schaltet mal einen Gang zurück und genießt eurer Zusammenleben. Schaut ob ihr eh zusammenpasst, Heiraten könnt ihr wirklich immer noch.

        Ich würde an deiner Stelle mit deinem Freund reden und ihm versuchen zu erklären, dass es dir wohl etwas zu schnell geht und ihr mit der Hochzeit noch ein wenig wartet....

        Lg

        Puh, das nenn ich mal Tempo. Das wäre mir auch zu viel.

        Ich wurde 4 Jahre nach meiner Trennung geschieden, habe da schon 2 Jahre mit meinem neuen Partner zusammen gelebt und hätte meinen Ex um nichts in der Welt zurück haben wollen. Trotzdem hatte ich zu dem Zeitpunkt die Schnauze voll von heiraten etc und konnte mir nicht vorstellen, jemals wieder zu heiraten. Wäre mein Partner zu der Zeit mit Hochzeitsplänen gekommen - oweia.

        Nun 5 Jahre (und 2 Kinder) später ist er endlich auch geschieden und ich hätte es ihm nicht verdenken können, wenn er auch nicht direkt wieder hätte heiraten wollen. Allerdings leben wir jetzt fast 10 Jahre zusammen - also erledigen wir diese Formalität jetzt recht kurzfristig.

        Sag deinem Freund, dass dir das einfach zu schnell geht - er war wahrscheinlich noch nie verheiratet, oder?

Top Diskussionen anzeigen