Mann hat zweiten Frühling

    • (1) 16.09.16 - 09:10
      Traurige Ehefrau

      Hallo,
      Mein Mann ist Ende 40 und hat seine Ernährung umgestellt und geht seit ein paar Monaten regelmäßig joggen und läuft jeden Tag 10 oder 15 km.
      Dadurch hat er jetzt 10 kg abgenommen, was sicher seiner Gesundheit förderlich ist da er über 100kg bei einer Größe von 1, 83 hatte.
      Jetzt wiegt er gut 90 kg und sieht wirklich gut aus.
      Dass er nochmal 10 kg abnehmen will, muss ich dazu sagen.
      Er hat sich aber auch sonst verändert.

      Neue Klamotten gekauft, er flirtet mit anderen Frauen und genießt die Komplimente und das Interesse der Damenwelt.
      Ich selbst komme mir vor wie Aschenputtel , denn ich bin nicht die Schlankeste, Sport ist nicht meine Welt,ich gehe zwar walken aber bin halt nicht Claudia Schiffer
      Ich bin 1,70 und wiege 75 kg.
      Ich habe in den letzten zwei Jahren 10 kg zugenommen und mein Mann mäkelt an mir rum.
      Gerade jetzt wo er so toll abnimmt, werden die blöden Kommentare häufiger.

      Er meinte letztens, er wäre sich jetzt seiner Chancen bei anderen Frauen bewusst und könnte 10 an jeder Hand haben, ich soll mir mal Mühe geben und abnehmen.
      Er war schon immer sehr gut aussehend aber durch sein Übergewicht nicht unbedingt der Hingucker.

      Jetzt ist das natürlich anders geworden, er ist schlanker und die Frauen sehen ihn jetzt wieder.
      Ich dagegen bin Durchschnitt, schon immer gewesen.
      Durch meine Kilos ist das nicht besser geworden.

      Was sagt ihr dazu?
      Ich fühle mich so unattraktiv und ungeliebt wie ein altes Möbelstück.

      Das hässliche Entlein neben dem schönen Schwan...
      Ich sehe unsere Beziehung in Gefahr , da diese optische Schieflage zwischen uns schon auffällt mittlerweile. ..

      • Hallo,

        wenn Du Dich nicht gut fühlst, dann solltest Du etwas ändern, aber nicht, weil es Dein Mann sagt, sondern weil Du es möchtest.

        LG

        Sei mir nicht böse, aber anstatt zu heulen: warum gehst Du nicht mit ihm zusammen zum Sport wenn Du Dich nicht wohl fühlst? Das bringt Dir zum einen auch ein paar Pfunde weniger und ihr habt auch noch ein gemeinsames Hobby?

        Eine optische Schieflage ist übrigens keine Gefahr für eine lange funktionierende Ehe, sondern vielmehr eine emotionale Schieflage. Die sehe ich bei Euch auch viel eher, weil Du Dich hier für mich ohne Selbstbewusstsein und in einer Art Opferrolle hinstellst. Dass das Deinem Mann auf Dauer nicht gefällt, ist klar - egal ob er nun dick oder schlank ist.

        In dem Sinne: Hintern hoch! Mach mit! Lass Dich von seiner Motivation mitziehen und habt Spaß zusammen!

        Hallo! Das klingt ja nach einer Midlife Cr. Mir kommt die Situation sehr bekannt vor aus der Familie und kann dir sagen was da gemacht wurde um die Situation zu entspannen.

        Der Mann ist 5 mal die Woche im Fitness plötzlich gewesen und hat über 30kg abgenommen. Sie hatte auch etwas mehr auf den Rippen... leicht mollig sag ich mal. Sie hat das als Chance gesehen etwas gemeinsam mit dem Partner zu machen und ein Hobby gefunden. Sie gehen seit dem zusammen zum Sport. Natürlich geht sie nicht so oft wie er und sie macht es auch nicht so extrem mit der Ernährung wie er. Sie nimmt langsam ab und ist seit dem auch zufriedener mit sich selbst. So ein Hobby kann verbinden und man kann es nutzen um Schwung in die Beziehung zu bringen.

        Sicherlich kann ich dich auch verstehen. Nur mit deiner Anti Haltung dagegen und viel Gerede wirst du bei deinem Mann nichts erreichen. Die meisten Sportler nehmen dann ihren Partner anders war und empfinden sowas als gehen lassen. Das ist für sie wie Faulheit.

        Ich hoffe mein Text kommt nicht falsch rüber aber sowas kann ich besser mündlich als schriftlich erklären.

        Also du musst nicht alles extrem mitmachen, aber vllt siehst du das als Chance für dich und deine Beziehung.

        Mal was zu deinem Äußeren..... hätte dein Mann dein Äußeres vom Gesicht usw. nicht toll gefunden, dann wäre er wohl kaum mit dir zusammen. Sei mehr Selbstbewusst! Sport gibt übrigens auch mehr Selbstbewusstsein :-) das kann ich dir aus Erfahrung sagen :-)

        Liebe Grüße

      • Ich finde die Antworten die du bis jetzt erhalten hast ziemlich unsolidarisch unter Frauen!

        Nur weil dein Mann den zweiten Frühling erlebt sollst du dich jetzt in ein Model verwandeln damit er mit dir sein Ego aufwerten kann?

        Sorry, ich finde sein Verhalten unmöglich,herabsetzend und eingebildet.

        Wenn du dich wirklich unwohl fühlst, solltest du natürlich was ändern aber doch nicht nur Ihm zu liebe? Zumal 75kg bei 1,70 jetzt echt nicht die Welt sind.

        Ich würde mich in so einer Partnerschaft nicht wohlfühlen und Ihn lieber mit erhobenem Kopf ziehen lassen, als mich jeden Tag klein machen zu lassen.
        Wenn er sich umorientiert kannst du es eh nicht ändern, aber bitte verliere dich deine Würde! Gib Ihm ruhig Paroli!

        Du bist sicherlich eine tolle liebenswerte Frau und wenn dein Mann aktuell nur nach der Optik geht, obwohl Ihr schon länger zusammen seid und er deine inneren Werte schätzen müsste, dann hat er dich nicht verdient!

        Meistens kommen solche Männer nach ein paar Jahren wieder angekrochen weil Sie mit den jungen Mädels eben doch nicht mehr mithalten können - aber dann wollen oft die Frauen nicht mehr. Halte dir das vor Augen.

        Alles Gute Dir

        #liebdrueck

        Ich glaube nicht, dass dein Unwohlsein nur am Gewicht liegt.

        Ob man nun 90 Kilo mit 1,83 oder 75 Kilo mit 1,70 m wiegt, macht ja keinen großen Unterschied.

        Entscheidender an deinen Worten finde ich, dass du mehrmals betont hast, dass er so ein gutaussehender Mensch ist und auch immer war (kurzzeitig abgeschwächt durch sein Übergewicht), du aber immer nur durchschnitt gewesen wärst.

        Also war offensichtlich diese Wahrnehmung eurer beiden schon immer so, auch als ihr euch kennengelernt habt und du schlanker warst.
        Hier würde ich ansetzen, und mal gemeinsam klären, was den anderen so attraktiv für einen macht, und gemacht hat.
        Ich selber würde wohl an meiner Selsbwharnehmung arbeiten und schauen, ob es mir wirklich besser gehen würde, wenn ich nun alles daran setze abzunehmen, in seinen Augen attraktiver zu sein.
        Ich glaube nicht daran, dass dich das bedingt glücklicher macht, wenn du dann zu hören bekommst, ja jetzt musst ich ja nicht mehr anderen Frauen hinterher Geiern.

        Das finde Ich nämlich eine Unvershcämtheit, dass man seine Frau, nachdem man sich selber ein ordentliches Übergewicht angefressen hat, dann wegen ein paar Kilo unter Druck setzt und indirekt schon mit fremdgehen droht.

        Sorry, DAS wäre für mich wirklich ein trennungsgrund.

        • (7) 16.09.16 - 09:56

          Ich möchte nicht unbedingt abnehmen, fühle mich auch nicht unwohl.
          Das mit dem Gewicht habe ich geschrieben, damit man sich ungefähr vorstellen kann wie ich aussehe und nicht weil ich damit meine Unzufriedenheit über mein Äußeres ausdrücken wollte.
          Ich fühle mich erst so minderwertig, seit er mein Gewicht immer wieder negativ erwähnt, außerdem traue ich mich schon gar nicht mehr zu essen was ich möchte.
          Festern beim Griechen hat er Bauernsalat bestellt und ich Gyros Teller.

          Er sagt dann ständig, wie ungesund das ist und dass ich dadurch ja noch fetter werde.
          Ja, ich esse gerne und auch nicht nimmer gesund
          Bei ihmist das jwtzt anders: keine Süßigkeiten, kein Eis essen mehr, abends versuche ich mit meiner Tüte Chips erst gar nicht im Wohnzimmer aufzutauchen, denn blöde Kommentare sind mir gewiss..
          Ich muss jetzt heimlich essen, auch kochen darf ich nur noch mageres Fleisch und Fisch mit Gemüse, Vollkornbrot zum Frühstück, ich kann guten Gewissens kein normales Brötchen mehr essen.
          Was mich stört ist sein Missionierungszwang.
          Überall wird Essen zum Thema gemacht, die Kinder dürfen kein Nutella mehr essen, damit die nicht so fett wie ihre Mutter werden...das sagt er genau so.Ich mache schon immer Sport, Walken, Schwimmen, Zumba etc. Aber ich esse halt auch gern.
          Auch wenn wir mit Freunden essen gehen, macht er Bemerkungen über deren Essen und wie dick das alles machen würde.
          Es ist peinlich und man hat keine Lust mehr mit ihm am Tisch zu sitzen.
          Früher haben wir abends mal ein Radler oder einrn Rotwein getrunken .
          Das muss ich jetzt alleine und unter spöttischen Bemerkungen tun , wie ungesund Alkohol sei und dass Wasser das einzige natürliche Getränk sei.
          Er sieht zwar jetzt sehr gut aus,ist aber richtig unsympathisch geworden.
          Seine Einstellung muss er überall kundtun und alle anderen machen was falsch...

          • Ich finde, dass du zu sehr am Geiwicht hängst.

            Bei 75kg bei 1,70 kannst du von total untrainiert mit Bäuchlein und cellulite Po bis zu muskulösem Kraftpaket mit waschbrettbauch alles sein.

            Ich finde das Verhalten deines Mannes einfach nur total unverschämt und respektlos.

            Es ist ja eine Sache, den Partner daraufhinzuweisen, dass man mit seinem äußeren nicht mehr so klarkommt. Wobei ich das bei 10kg plus auch schon heftig finde.

            Aber dass man das ewig kommentiert, von fett spricht und sogar die Kinder mit einbezieht geht in meinen Augen gar nicht. Wie du beschriebst, er scheint sich leider charakterlich gleichzeitig zum Nachteil zu entwickeln. Und genau das würde ich ihm mal auf dem Weg mitgeben, wie unsexy das ihn macht.

            Ich muss mich wirklich wundern über die Kommis hier. Es gehört doch im Leben dazu, dass der Mensch sich verändert. Der eine verliert seine haare oder wird grau, der andere legt ein bisschen zu oder nimmt ab. Da hört dich nicht sofort die Liebe oder der Respekt auf.

            Dass er auf seine Ernährung achtet ist super und vielleicht könntest du Zuhause wirklich etwas übernehmen, auch für deine Ernährung. Aber es gibt doch immer ein Opstimum und niemand ist perfekt. Andere so missionieren zu wollen ist einfach charakterschwach.

            • (9) 16.09.16 - 10:51

              Ich habe ein bisschen Bauch, aber das würde ich unter weibliche Rundung verbuchen.
              Ich bin halt nicht schlank, mit einer Modellfigur konnte ich aber auch früher nicht dienen.
              Wir haben drei Kinder, ich war viermal schwanger.

              Ein Kind hab ich im 6. Monat verloren.

              Ich bin nicht mehrso straff wie mit 20, auch etwas Cellulite ist am Po un den Oberschenkeln sichtbar.

              Er findet gsnz schlanke, durchtrainierte Frauen mit flachem Bauch und straffen Brüsten attraktiv.

              Er kauft sich auch Sportzeitungen und sagt mir, dass ich so aussehen soll wie die dort abgebildeten Frauen.
              Das werde ich aber nie, auch wenn ich 10 kg abnehmen würde.
              Das dind Hochglanzbilder wie kann man als normale Frau damit konkurrieren?

              Das ist doch Schwachsinn.

              • Ja, es ist eine Sache, dass man seinen Lebensstil ändert und sich wünscht, die Ehefrau würde am gleichen Strang ziehen.
                Aber es eine ganz andere Sache! sie emotional so unter Druck zu setzen und ihr komplettes Selbstwertgefühl so anzunagen.

                Also, ich würde da sehr deutlich werden und auch meine Konsequenzen ziehen.

                Wie hat er sich denn aufgeführt, als du die schlanke und er der Pummel war?

                Ich finde es toll von Deinem Mann, dass er jetzt auf gesunde Ernährung achtet und selbstverständlich finde ich es auch toll, dass er auf gesunde Ernährung bei euren Kindern achtet. Es sollte ja eigentlich auch in Deinem Interesse sein, dass sie sich gesund ernähren.
                Dass, was Du von Deiner Ernährung schreibst (Pizza, Gyros, Chipps, Nutella, Eis,...) klingt ja wirklich total ungesund. Sei doch froh, dass er jetzt aufgewacht ist und an sich arbeitet. Und ehrlich gesagt: warum schließt Du Dich ihm nicht an? Dein Körper und deine Gesundheit würden davon bestimmt auch profitieren!

                Was ich allerdings nicht in Ordnung finde, ist, dass er Dich mit Models in Hochglanzzeitungen vergleicht und Dir vorhält, er könne an jeder Hand x Frauen haben. Hat er das wirklich so gesagt? Wortwörtlich?
                Das finde ich echt ein starkes Stück und dass solltest Du ihm auch sagen. Solch ein Verhalten ist unmöglich und absolut respektlos.

                • Ob jetzt Eiweiß Shakes gesund sind, Zweifel ich mal ganz massiv an!

                  Ich finde deinen Beitrag total zynisch.

                  Der Mann übt massiven psychischen Druck auf sie aus, handelt respektlos und beleidigend und zieht sogar die kInder mit rein.

                  Und sie soll dankbar sein?

                  Da hilft auch dieser halbherzige letzte Absatz nichts.

                  • Ich finde meinen Beitrag nicht zynisch sondern EHRLICH.
                    Es ist doch immer das gleich hier.
                    Wenn eine Frau sich hier im Forum beschwert, dass ihr Mann während der Partnerschaft einen Bierbauch bekommen hat und das nicht mehr schön, sondern ungesund findet, dann wird ihre Meinung hier überall bestätigt.
                    Aber andersrum, wenn eine Frau sich hier ausheult, dass der Mnn ihre Figur kritisiert (nochmal: die Art und Weise wie der Mann der TE das tut, ist nicht akzeptabel), dann wird sie bestätigt, dass doch auch Rundungen schön sein können und dass ihr Gewicht ja auch gar nicht zu hoch ist und außerdem hat sie ja auch Kinder bekommen, da ist man dann halt pummeliger usw.
                    Meine Güte die TE ernährt sich ungesund (das waren ihre eigenen Worte!).

                    Jeder darf ja gern mit dem Körper rumlaufen, der ihm gefällt. Aber trotz allem würde es der TE sicherlich gut tun, sich Gedanken um eine gesündere Ernährung zu machen, denn das dient IHRER Gesundheit! Und von daher finde ich, wäre jetzt ein guter Ansatzpunkt, mit ihrem Mann gemeinsam die Ernährungsgewohnheiten umzustellen.

          Okay, unter diesen zusätzlichen Informationen möchte ich meine Antwort weiter oben noch mal korrigieren:

          DAS ist wirklich nicht nett und nicht okay von ihm und dass Du bei so einem Verhalten auf Dauer Komplexe kriegst verstehe ich. Hast Du mit ihm denn schon einmal darüber gesprochen? Auch, dass er Dich verletzt damit? Wünscht er sich denn, dass Du z.B. auch etwas mehr in diese "Gesünder leben" Schiene mit ihm gehst dass man z.B. einen Kompromiss finden könnte? Z.B. dass Du prinzipiell so leben und essen darfst wie Du möchtest, aber ihr 1-2 gemeinsame Sporttage in der Woche einrichtet wo es danach ein von ihm zubereitetes supergesundes Essen gibt wo er Dir dann zeigen kann, mit was er sich so beschäftigt?

          Ich denke Ihr solltet reden... Keine Ahnung was Du tun könntest, wenn er nicht einsichtig ist, aber ich habe jetzt mal die Hoffnung, dass er das versteht wenn Du ihm das mal so sagst...

          Sorry, ich habe den Verlauf erst nach meiner ersten Antwort gelesen(die hätte ich mir sparen können, da es eine Wiederholung von anderen antworten war).

          Das was du noch alles schreibst über deinem Mann bzw über eure Ehe ist ganz fürchterlich.
          Ich hoffe, dass du jetzt aufgewacht bist und erkennst, dass niemand das Recht hat so mit seinem gegenüber umzugehen!

          Du solltest tatsächlich das Gespräch suchen und Klartext reden.
          Vielleicht macht eine kleine Beziehungspause bei euch Sinn? Um gegenseitig den Partner wieder schätzen, respektieren und lieben zu lernen.
          Vielleicht wird auch erkannt, dass man ohne den anderen besser dran ist.
          Gruß

Top Diskussionen anzeigen