er schert sich einen Dreck um mich ( schwanger)

    • (1) 22.09.16 - 17:45
      angsthase86

      Hallo ihr,

      ich bin schwanger und muss wegen schmierblutung liegen.
      Leider habe ich auch extreme schwangerschafsübelkeit. ..
      Ich kümmere mich 24 Stunden um unseren Sohn der kleine ist gerade 2 geworden.
      Und mein Mann macht mir nur Vorwürfe.
      Dabei schone ich mich kaum obwohl der Arzt liegen verordnet hat.
      Mein Mann sagt ständig das geht so nicht weiter er kann so nicht arbeiten.
      Gestern habe ich das 1 mal um Hilfe gerufen das er Bitte pünktlich von der Arbeit heim kommen soll.

      Ich habe mich so oft übergeben, dass ich fast ohnmächtig geworden bin.
      Als er heim kam sagte er sofort das geht so nicht das ich rum jammere wenn er bei der Arbeit ist.
      Was soll ich den sonst machen?
      Ich habe niemanden sonst.
      Eben wieder das gleich, weil ich ihn auf gestern angesprochen habe, dass ich seine Reaktion nicht gut finde.
      Ich bin total ausgerastet so sehr das mein Bauch Schmerz und ich wieder schmierblutung habe.
      Er macht mir Vorwürfe das ich nicht 100 % funktioniere.
      Ich soll ihm auch endlich sexuell wieder endlasten.
      Sorry aber wer so zu mir ist, den möchte ich nicht anfassen.
      Er ist ein richtiger arsch geworden.
      Ich habe solche angst das kind zu verlieren.
      Es ist einfach alles nicht schön gerade.
      Ich bin erst in der 8 Woche schwanger es ist alles so unsicher.
      Am liebsten würde ich ihn verlassen.

      Es tut mir leid ich musste mir einfach Luft machen.

      Grüße

      • Tue genau das was dir eh am liebsten wäre. Und zwar sobald du wieder fitter bist. Evtl auch erst nach der Schwangerschaft. Eine Trennung mit Umzug und Stress ist jetzt nicht das was dein Arzt unter Ruhe versteht. Bis dahin wende dich am besten an Freunde oder Familie wenn du Hilfe brauchst so ersparst du dir dich erneut zu ärgern. Ihn sexuell zu entlasten ist das letzte was ich jetzt tun würde. Ignoriere ihn und seine Art, kümmere dich um dich und dein Baby und sobald du kannst bist du weg. Sowas braucht doch kein Mensch!

        Hallo,
        zu Deinem Mann hast Du ja schon alles nötige selber gesagt. Bist Du in einer gesetzlichen Krankenversicherung? Dann kann Dein FA Dir eine Haushaltshilfe verschreiben, wenn Du bettlägerig bist. Somit hättest Du wenigstens etwas Entlastung.
        VG.

        • (4) 22.09.16 - 18:19

          Als ich meinem FA sagte das ich alleine bin, zuckte er nur mit den Schultern.

          Ich wusste gar nicht, das mir so etwas zusteht.
          Danke für den Hinweis

      Ich kann gar nicht glauben, dass der Vorzeigeehemann und -Vater seit deiner Diagnose zum Arsch mutiert ist. Man liest es hier immer wieder, aber ich glaube da nichts von. Vor 6 Wochen war er noch ein hingebungsvoller Mann, der selbstverständlich auch nur Sex wollte, wenn du ihn praktisch drum angebettelt hast. Nur jetzt legt er ganz plötzlich gesteigerten Wert auf sexuelle Entlastung - ob du willst oder kannst, ist egal. Wer's glaubt..........

      Wollte er das Kind nicht? Oder ist er geistig irgendwie eingeschränkt, dass er die medizinische Notwendigkeit nicht versteht, um einer Fehlgeburt vorzubeugen?

      Sprich mit deiner Ärtzin, ob du eine Haushaltshilfe bekommen kannst, irgendwie muss der Laden bei euch zuhause ja weiterlaufen,,wenn du liegen musst u d gleichzeitig ein Kleinkind betreut werden soll.

        • Tja, wenn du schon nicht durchblickst....... Vor einigen Wochen freut man sich gemeinsam auf Nachwuchs und dann klappt es endlich und er tut alles, damit sich du eine Fehlgeburt erleidest?!

          Hast du ihn mal gefragt, ob er das Kind überhaupt will?

          • (8) 22.09.16 - 18:37

            Er wollte unbedingt ein 2tes Kind und hat sich auch sehr über den positiven Test gefreut.
            Ich lasse ihn jetzt mal links liegen und warte ab ob er aufwacht aus seiner Traumwelt...

    Kannst du nicht für ein paar Tage ins Krankenhaus....?

    K

Und vor der 2. Schwangerschaft war er anders? Warum das 2. Kind mit so einem A***?
Ich würde hier auch ganz klar überlegen, wann ich die Trennung vollziehe.

LG und alles Gute!

Ich kann mir nicht helfen, aber ich habe dass Gefühl, dass du auf Drama machst und übertreibst, nur um seine Aufmerksamkeit zu bekommen.

Ich hatte zwei schlimme Schwangerschaften und bei beiden, 24 Stunden durchgekotzt. Die Hälfte davon habe ich im KKH verbracht und hing am Tropf. Die Ärzte haben darauf bestanden, dass ich stationär aufgenommen werde.

Wenn du wegen Schmierblutungen liegen musst und es dir so schlecht geht, frage ich mich, welcher Arzt dich dann einfach so nach Hause schickt, wenn du dich auch noch um einen 2 Jährigen kümmern musst!?

Wenn es dir so schlecht geht und du niemanden hast, dann soll sich dein Mann Urlaub nehmen und du gehst ins KKH.

P.S. Ich denke dein Mann merkt, dass du übertreibst und ist deshalb genervt von dir. Falls er wirklich einfach so ein Arsch geworden ist, würde ich den mit dem Hintern nicht mehr anschauen und mich um anderweitige Betreuung und Hilfe kümmern.

  • (15) 23.09.16 - 14:02

    Ja ich übertreibe.... so schlecht geht es mir nicht.
    Danke das Du mich so gut kennst und analysierst das hat mir sehr geholfen.
    Dir ging es sicher sehr schlecht so schlecht geht es niemandem.
    Schrecklich das Frauen wie ich nur rum heulen und spielen..und alles dramatisch darstellen.
    Vielleicht geht es mir aber wie Dir? Und ich habe einfach nicht das Glück ins Krankenhaus geschickt zu werden? Kann ja sein?
    Ich suche mir jetzt einen anderen Arzt.

    Danke

Top Diskussionen anzeigen