Partner verhält sich unmöglich

    • (1) 28.09.16 - 22:57

      Hallo, ich bin neu hier und muss euch direkt um eure Meinung fragen...

      Ich bin jetzt in der 17. Woche schwanger und mein Partner verhält sich in letzter Zeit einfach wie ein A****
      Am Anfang der Schwangerschaft hatte ich das Gefühl dass er sich total freut auf unser Baby....Er streichelte oft meinen Bauch, fragte mich immer wies mir geht und kümmerte sich um mich.
      Doch seit einigen Wochen ist plötzlich alles anders....
      Es fing damit an dass ich wegen einer Nierenbeckentzündung 2 Wochen zuhause war. Hatte auch hohes Fieber und es ging mir eben richtig mies..
      Nach einer Woche zuhause fragte er mich ob ich denn heute SCHONWIEDER nicht arbeiten gewesen bin und was ich denn ansonsten den ganzen Tag mache??!!
      Da half auch keinerlei Erklärung oder Aussprache. Ich war völlig schockiert.

      Ich habe auch leider immer noch stark mit Übelkeit zu kämpfen... da meint er auch so quasi ich soll mich nicht so anstellen und mich nicht auf die Schwangerschaft ausreden..??
      Ich bin soo traurig über sein Verhalten... Er muss zuhause ja keinen Finger rühren... macht nichtmal das Katzenklo.... Er schnauzt mich nur noch an und das tut mir echt verdammt weh...Bin nur noch am heulen und hab so ein schlechtes Gewissen wegen dem Baby...Es hilft nichts mit ihm zu reden, er gibt mir an allem die Schuld...

      Kennt ihr so ein Verhalten? Wie war es denn bei euch so?

      • Hallo Zwerglein, das ist ja nicht schön von deinem Partner :(,gerade in der Schwangerschaft muss das nicht sein. Ich kenne so ein ähnliches Verhalten "danach". Das beste ist da nicht drauf anzuspringen , auch wenn wir Frauen immer das Gefühl haben uns erklären zu müssen. Das Schlimme ist daran das ein Mann nie wissen wird was man leistet in der Schwangerschaft und auch danach. Deswegen hat das auch überhaupt keinen Wert so einem Partner dann was zu erklären. Du weißt was du leistet und darauf sei stolz. Ganz für dich allein.

        • Vielen Dank

          ja ich bin natürlich sehr stolz. Ich freue mich über jeden Tag an dem ich weiß dass es meinem Baby gut geht und versuche auch in solchen Momenten stark zu sein.
          Aber zurzeit verletzt er mich so sehr mit seinem Verhalten und ich frage mich ob ich mich denn drauf einstellen muss in Zukunft den Weg mit meinem Kind alleine zu gehen..

          • Denk da noch nicht drüber nach deinen Weg in Zukunft allein gehen zu müssen. Eure Zukunft ist ja erstmal Familie. Ich würde abwarten wie sich das entwickelt. Wir sind anders wenn wir schwanger sind. Bemerken das aber nicht. Es dreht sich alles nur noch um das Baby. Da fühlen sich Männer oft zurück gesetzt und genervt. Wenn du mit ihm nicht reden kannst erzähl deine Sorgen und Nöte lieber einer Freundin oder deiner Mutter. Das ist am Ende nicht so verletzend für dich. Dein Mann gehört dann sicher auch zu der Sorte der dich dann später mit Kind fragt was du den ganzen Tag gemacht hast. ????

      Grüß dich,

      Hast du nicht letztens Ähnliches gepostet?

      Wie auch immer, dein Typ verhält sich jedenfalls ganz schön kacke..
      Wie geht er denn außerhalb dieser Situation momentan mit dir um?

      Versuch mal in Ruhe mit ihm darüber zu sprechen.
      Vielleicht ist er auch nur etwas genervt vom Dauerthema "Schwangerschaft"
      Ich kann nur aus Erfahrung sprechen, bei mir hat sich in meinen 33 Wochen Kugelzeit beinahe ausschließlich alles ums Schwangersein gedreht und ich glaube, ich bin meinem Umfeld damit manchmal mächtig auf den Zeiger gegangen ;-)
      Gerade Männer wissen damit oft wenig anzufangen, auch welche die sonst sehr sensibel und einfühlsam sind.

      Auch die Schwangerschaftshormone machen es einem nicht leicht. Ich ( eigentlich hart und unverwüstlich ) habe während der SS oft beim Intro mancher Filme Bäche voll Tränen vergossen :-D

      Vielleicht meinte er es gar nicht so grob wie es bei dir ankam.

      Sprich mit ihm und lass dir - komme was wolle die Kugelzeit nicht verderben

      Alles Liebe

      • Danke für deine Antwort,

        Ich habe mich erst vor einer Stunde hier neu angemeldet und bin wirklich neu hier.

        Ich habe heute wieder versucht mit ihm zu reden... Der Endeffekt ist dass er auf die Couch zum schlafen gegangen ist. Und ich verstehe nichtmal warum. Ich verstehe sein Verhalten einfach nicht. Er lässt absolut nicht mit dich reden und gibt mir immer die Schuld. Dabei weiß ich nicht mal an was ich Schuld habe...

        Ich fühle mich so allein gelassen...
        Vor dieser Schwangerschaft hatte ich eine FG in der 9. ssw.. also müsste er doch ein wenig verstehen dass ich nur möchte dass es dem Zwerg gut geht...

        Ich rede nicht mehr viel mit ihm über die Schwangerschaft. Er fragt mich auch schon lange nicht mehr danach und ich sage nichts weil ich das Gefühl habe es interessiert ihm nicht...

        Mein Bauch ist jetzt zB schon langsam deutlich sichtbar. Das fällt ihm nicht auf... aber es fällt ihm auf dass meine Brüste größer sind! Ich weiß es ist typisch Mann aber das ist doch idiotisch...

        Ich wünschte er würde dich wieder einkriegen...

        • Mensch, das tut mir sehr leid für dich...

          Aber die Sache mit den Brüsten kenne ich ;-) die fand auch mein Partner viel interessanter als den wachsenden Babybauch.
          Jetzt liebt er unsere Tochter abgöttisch und das obwohl sie nicht geplant war!

          Ist er auch sonst die ganze Zeit blöde zu dir oder ganz normal?

          Ich hatte zum Glück keine FG, lese hier aber sehr oft, dass viele Männer auch dabei gefühlsmäsig wenig involviert sind.

          Wie ist denn eure finanzielle Situation? Hat er vielleicht Existenzängste, die Sorge zu versagen in der Rolle des "Ernährers"?

          Vielleicht stresst ihn das so sehr, dass er sich so ekelig benimmt?

          Es ist schwer als Außenstehender da Mutmaßlich zu stellen, grad weil man eben nur einige Eckdaten von nur einer Seite hat.

          Wie verläuft eure Partnerschaft sonst?
          Schlaft ihr seit der SS noch miteinander?

    (9) 29.09.16 - 06:53

    Da kann ich nur zu einer längeren Auszeit raten. Pack Deine Sachen und zieh vorübergehend zu einer Freundin oder Deiner Familie. Sag ihm, Du musst nachdenken. Zum Beispiel darüber, wie es wird, wenn das Kind da ist und er immer noch überhaupt keine Empathie für Deine Situation zeigt. Denn wenn Du mal eine Nacht durchgemacht hast, weil das Baby weint und er dann nach Hause kommt und sich von der anstrengenden Arbeit ausruhen will und dann auch noch meckert, dass es nicht wie geleckt aussieht, wird alles noch viel schlimmer.

    Er muss nicht exakt nachempfinden können, wie es ist, wenn man krank ist, es einem dauerschlecht ist oder wenn man Ängste hat. Aber er sollte >Dir< glauben, wenn es Dir nicht gut geht und Deine Situation akzeptieren, Dich unterstützen und auch mal den Mund aufmachen, wenn er selbst Zweifel und Ängste hat. Aber dieses Verhalten geht gar nicht und wenn er das jetzt nicht einsieht, dann hast Du mit Baby die ganze Arbeit alleine und wirst immer heftiger attackiert, wenn Du nicht funktionierst. Da reden nicht hilft, wird es nur helfen, wenn Du Dich distanzierst, so dass er merkt, er könnte Dich auch verlieren.

    Und so hart es ist, wenn er darauf nicht entsprechend reagiert, dann ist es sowieso vorbei.

    Hallo,

    ich würde mir da gar nichts schönreden.

    Der Typ verhält sich wie der letzte Vollhorst. Ich gehe davon aus, dass das Baby von euch beiden gewünscht war?
    Ich kann nicht verstehen, wie man zu solch einem Verhalten auch noch Verständnis aufbringen kann. Ach Gott, der arme Mann, ist ja soooo von der Schwangerschaft genervt. Ja klar, er muss ja auch den Babybauch tragen und die Geburt hinter sich bringen. M. E. alles nur Ausreden von Frauen, um sich das beschissene Verhalten ihrer Männer auch noch schönzureden. Er wird Vater und fertig! Er hat dich nicht so zu behandeln.
    Schon, dass er sich kein Interesse mehr am Befinden des Babys hat, sagt doch alles.

    Schwanger und eine fette Nierenbeckenentzündung, und er fragt dich, ob du SCHON WIEDER NICHT ARBEITEN warst. Ich hatte in meinem Leben einmal unschwanger eine Nierenbeckenentzündung mit hohem Fieber und allem, was dazugehört. Hat er da wenigstens im Haushalt geholfen?
    Oder durftest du fiebernd und mit Schmerzen selbstredend das Katzenklo säubern und abends mit frisch gekochtem Essen auf ihn warten?

    Ich hoffe für dich, dass er nicht in dieser Phase verharrt und nach der Geburt eures Kindes selbstredend erwartet, dass der Haushalt perfekt gemacht ist, abends selbstverständlich Essen auf dem Tisch steht, du die allzeit bereite patente Partnerin bist, 5 Minuten nach der Geburt deine alte Figur wiederhast und er natürlich nach wie vor keinen Finger krumm macht.

    Dir alles Gute

    Nici

    (11) 29.09.16 - 08:03

    In einer Beziehung sollte für mich Respekt an oberster Stelle stehen. Das fehlt deinem Freund dir ggü.und demnach würde ich bei einem solchen Verhalten die gesamte Beziehung in Frage stellen. Zumindest gehe ich jetzt mal davon aus, dass du kein nervig überdrehtes Verhalten hast. Ich frage mich allerdings bei solchen Geschichten immer, wie ein Mensch sich um 180 Grad drehen kann. War es vor der Schwangerschaft nie so, gab es keine Anzeichen in die Richtung? Wie auch immer, das was du schilderst, ist eine denkbar schlechte Basis für eine Beziehung und Familie. Tut mir leid für dich! Selbst wenn er wieder "der Alte" werden würde, hätte ich kein Vertrauen mehr in ihn.

    (12) 29.09.16 - 08:18

    Der Titel sollte besser heißen "EX-PARTNER verhielt sich unmöglich"!

    Sorry, aber mit so einem Mann würde ich kein Kind großziehen wollen. Das war wohl ein Griff ins (Katzen-)Klo...

    Setzt euch zusammen und sprecht miteinander. Frag ihn, was in ihm vorgeht, dass er dir ggü. plötzlich so eine Haltung an den Tag legt. Vielleicht hat er Zukunftsangst?

    Gruss
    agostea

    Und der kerl war also vor der Schwangerschaft ein ganz lieber, fürsorglicher und hilfsbereiter junger Mann?

    Ich bin bei solchen Beiträgen immer hin- und hergerissen. Dein Typ geht gar nicht, auf der anderen Seite empfinde ich es immer als wahnsinnig anstrengend, was für ein Terz um eine Schwangerschaft (das Normalste der Welt) gemacht wird #zitter
    Ich habe einen sehr liebevollen und genialen Mann, aber wenn er mir damals ständig den Bauch gestreichelt hätte und sich "um mich gekümmert hätte" hätte ich ihn für nicht ganz richtig im Kopf gehalten #schwitz
    Und... respektvoller Umgang setzt offensichtlich eine gewisse Intelligenz voraus (hab ich aber erst im Laufe von Urbia gelernt, früher dachte ich Respekt in einer Beziehung sei was normales, weil wir Menschen und keine Tiere sind), die vermisse ich hier bei vielen Beiträgen :-(

    • Also schwanger wird man 1 oder 2 mal in seinem Leben, das ist nun wirklich keine "ganz normale" Situation! Vielen Frauen geht es schlecht in der Zeit, die Hormone spielen verrückt, man hat mit Übelkeit, Müdigkeit und all den anderen Sachen zu kämpfen.
      Da sollte es selbstverständlich (!) sein, dass der Partner sich besonders um einen kümmert. Das hat auch nichts mit "Terz machen" zu tun. Es ist einfach eine Ausnahmesituation und nichts, was alltäglich ist!
      Ein Partner, der sich NICHT besonders um seine Frau während der Schwangerschaft kümmert, zeugt meiner Meinung nach von fehlendem Respekt, Verständnis und Empathie.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass Männer und werdende Väter so sein können, tut mir sehr leid für dich.
Mein Mann war das komplette Gegenteil.

Ich glaube, wenn er mich so behandelt hätte, wie dich dein Freund, dann würde ich dem aber mal gehörig den Marsch blasen! Was fällt dem eigentlich ein?

Ich könnte mir vorstellen, dass er nach der ersten Euphorie Bedenken und Zukunftsangst hat. Das ist zwar nachvollziehbar, aber rechtfertigt nicht sein benehmen und darüber solle man(n) reden und es klären, bevor das Kind da ist. Denn dann wird es evtl. zwischen euch nicht leichter!

Frag ihn mal direkt danach, ohne Vorwürfe. Vielleicht ist das genau der wunde Punkt und er kommt zur Vernunft.

Alles Gute!

Nein. Kenne ich nicht.
Dass ein werdender Vater nicht dauernd fragt oder streichelt ist ok. Kann nicht jeder.

Aber mies behandeln ist die andre Sache.
Ich würde mich trennen und nicht bleiben.

Er wird Dich nach Geburt auch links liegen lassen. Sex einfordern und den Rest inkl Baby Haushalt machst Du.

Joa. Willste sowas? Nein?

Dann gehe hocherhobenen Stolzes.

Top Diskussionen anzeigen