Geschockt - Pornos und datinganzeigen

    • (1) 04.10.16 - 09:58
      wortlose

      Mein Mann und ich leben seit einem Jahr getrennt, aber so wirklich getrennt sind wir nur räumlich. Am Anfang lief nichts aber so das letzte halbe Jahr hatten wir uns dann wieder aufeinander eingelassen, mal mehr mal weniger.

      Gestern Abend hat er mir seinen Laptop geliehen und ich hab mich schon die ganze Zeit gefragt, wo plötzlich die andere Seite beim sex herkommt. Hab mir sowas mit pornos natürlich schon gedacht und dann mal im Verlauf nachgesehen und meine Vermutung hat sich bestätigt, was jetzt nicht sonderlich schlimm ist. Auch wenn es sehr viele pro Monat waren.

      Dann habe ich aber zwischen den pornoseiten div Singlebörsen entdeckt. Hier auch eine, wo er noch eingeloggt war und ich die Nachrichten lesen konnte. Mit einer Frau, die bei uns aus der Nähe kommt hat er sehr intim geschrieben, zum Teil auch ich liebe dich. Ich war völlig geschockt, da es zu der Zeit eigentlich ganz gut lief.

      Jetzt frage ich mich natürlich, sucht er eine andere Partnerin und lässt sich dann nur mit mir ein um seinen "Druck" abzubauen? Keine Ahnung, ob er sich mit den Frauen trifft. Ich vermute nicht, da er ständig mit mir schlafen will. Manchmal aber auch ist er total reserviert, als seien wir nur bekannte. Da denke ich mir, läuft evtl doch was mit einer anderen.

      Soll ich ihn darauf ansprechen? Wie soll ich mich verhalten? Ich fühle mich ausgenutzt und irgendwie etwas betrogen. Wenn es ja nur um körperliches ginge, aber in seinem Profil schreibt er getrennt und auf der Suche nach einer Beziehung. Er schreibt auch der frau, dass er kein Abenteur sucht, sondern das "Gesamtpaket". Mit gaukelt er vor, dass er nur mich will usw

      • Also für mich ist der Fall klar und wäre ab sofort nicht mehr nur eine "räumliche" Trennung ...

        Menschen verändern sich. Dein Mann scheinbar auch. Er nimmt Eure Auszeit um sich zu testen. Legitim, da Ihr ja im Grunde getrennt seid. Verletzend ist dies natürlich für Dich, da Du "nur räumlich" getrennt fühlst. Da gehen die Sichtweisen scheinbar auseinander. . einzige Lösung für meine Begriffe: klare Fronten. Darf oder darf man nicht die Augen auf andere richten? Wenn Du dies nicht möchtest, dann ist Abgrenzung die einzig richtige Entscheidung.

        Ihr seid getrennt. Auch wenn es anscheinend wieder bei euch läuft. Für mich kommt solche Trennung nicht in Frage. Entweder richtig oder gar nicht. In deinem Falle käme nicht nur eine räumliche Trennung.

        <<<Soll ich ihn darauf ansprechen?>>>

        Aber nicht auf die Pornos. Ich denke mal eher darauf, ob es mit euch noch Sinn macht. Dann weißt du, woran du bist.

      • Ich wundere mich, was das für Seiten sind, bei denen man nicht automatisch ausgeloggt ist, sobald man die Seite verlässt. Hier bei Urbia wird man ausgeloggt (selbst wenn es nur mal kurze Unterbrechungen der WLAN-Verbindung zuhause gibt, muss ich mich neu einloggen), bei Amazon, beim Email-Provider etc. Und bei einer Datingseite kannst du über den Verlauf noch auf die Seite und die Nachrichten lesen?

        • (6) 04.10.16 - 13:13

          Natürlich geht das. Der Browser fragt immer soll das Passwort generell gespeichert werden. Mein Mann ist bequem und aktiviert das immer, so dass er auf viele Seiten kommt ohne sich anmelden zu müssen, weil automatisch angemeldet wird.

          • Tja, dann darfst Du wohl davon ausgehen, daß er diesbezüglich kein schlechtes Gewissen hat. Er überlässt Dir sein Schleppi - wahrscheinlich davon ausgehend, daß Du Verläufe nicht nachvollziehst - und selbst wenn, scheint es ihm nicht sonderlich viel wert zu sein, dies zu verhindern. Er ist frei - Du bist frei - das einzige was Ihr gemeinsam habt, ist eine Affäre. Zu was berechtigt einen eine solche? Zu Besitzansprüchen? Nach einer Trennung?

            Ich denke nicht.

            Ok....dann scheint er ja sehr ungezwungen mit seinen Aktivitäten online umzugehen.

            Was habt ihr eigentlich vereinbart, wie ihr zueinander steht? Ihr habt euch mal getrennt - zumindest räumlich - ist das explizit so besprochen worden, dass ihr eigentlich noch ein Paar seid und lediglich getrennte Wohnungen habt? Hört sich irgendwie nicht so an, wenn ein 1/2 Jahr gar nichts in Sachen Partnerschaft lief.

            Ich vermute, ihr geht von unterschiedlichen Voraussetzungen aus. Er denkt vielleicht, ihr seid getrennt und habt allenfalls eine Freundschsft Plus und du denkst, ihr seid zusammen wie vorher, nur mit getrennten Wohnungen.

            Dann frag ihn halt, was das ist zwischen euch und wie die Bedingungen sind. Zumindest so lange, wie du dir mehr erhoffst als unverbindlichen Sex und bissl drumrum.

        (9) 04.10.16 - 13:16
        tut eig. nix zum Thema

        ...gibt viele Seiten mit der Funktion "eingeloggt bleiben" - klickt man da drauf bzw. setzt man da sein Häkchen bleibt die Seite eingeloggt und man wird nicht gleich rausgeworfen. Das is praktisch, wenn man oft Tabs wegklicken muss, weil man nicht will, dass jemand der zufällig vorbei kommt sieht wo man surft... Nein: Ernsthaft, manchmal ist das wirklich praktisch. Auch wenn ich persönlich das nicht so gern mag... Und nein, bei Urbia gibts die Option tatsächlich nicht.

    Das geht Dich nichts an. Ihr seid getrennt. Du kannst höchstens für Dich die Konsequenz ziehen, nicht mehr mit ihm ins Bett zu gehen.

    (11) 04.10.16 - 15:28

    Ich kenne das. Nur. Zu. Gut.

    Du kannst es ansprechen, wenn Du willst. Möglicherweise bekommst Du eine Lügengeschichte aufgetischt. Vielleicht aber auch tatsächlich eine verletzende Wahrheit.
    Vielleicht erfährst Du, dass die Kontaktbörsenaktivitäten schon vor eurer Trennung am laufen waren. Egal ob sie nur online stattfanden oder auch in der realen Welt.

    Ihr seid getrennt, und Du kennst die - oder zumindest (d)einen Teil der Gründe dafür. Wenn die Kontaktbörsengeschichte noch läuft, kannst Du eigentlich davon ausgehen, dass er in dir nicht die Erfüllung seiner Wünsche sieht. Nicht vergessen: Das liegt an seinen Wünschen und nicht, weil an dir irgendetwas falsch sein muss. Manche Menschen haben schlichtweg Wünsche und Bedürfnisse, die kein realler Mensch erfüllen kann.

    Ich wünsche Dir sehr viel Kraft

    (12) 04.10.16 - 16:34

    Hi, ist es eine Affäre, wo ihr von Anfang an ausgeschlossen habt, das kein Dritter mitmischen darf?
    Wenn es nicht wirklich angesprochen worden ist, sondern du es nur angenommen hast, das du Exklusivrechte hast.....persönliches Pech.

    Trennung mit Sex, garantiert nix.

    lg
    lisa

    Also das dein Mann Pornos schaut ist das eine, was für mich nicht so schlimm wäre.

    WEnn ihr euch aber gerade wieder mehr aufeinander zubewegt und er dann mit anderen sowas austauscht und schreibt er liebt sie ( eben die Andere) dann fände ich das mehr als fehl am Platze wenn er wieder was von dir will. Hier würde ich auch Worte finden und mir überlegen ob ich mir mit diesem Mann eine Zukunft vorstellen kann!

    Es ist letztendlich auch deine Entscheidung was du mit dir machen läßt.

    Ela

    • (14) 04.10.16 - 22:18

      Es macht mir sehr zu schaffen. Heute ist mir aufgefallen, dass er sein Handy extrem schützt. Sonst legt er es überall hin, jetzt gibt er es nicht mal meinem Sohn um darauf zu spielen.

      Ich denke, ich werde mir den mut nehmen müssen und den Stand der Beziehung feste klären müssen. Ich bin keine Affäre. Wenn er an mir nicht mehr interessiert ist, dann war's das. Ich komme mir da echt billig vor. Mein Mann ist eigentlich der zurückhaltende Typ, der wenig Eigeninitiative zeigt. Das hat mich vermutlich so schockiert. Er hat 7 Tage die Woche viel Arbeit und Stress, aber dennoch Zeit, nach anderen Frauen Aufschau zu halten, das macht mich sehr stutzig. Denn in unsere Beziehung hat er nicht wirklich bisher investiert.

Top Diskussionen anzeigen