Mein Mann hat unser Kind geschlagen Seite: 2

        • (26) 10.10.16 - 17:22

          Sie sollte doch im Kinderzimmer bleiben. Er hat sie immer wieder in ihr Zimmer geschickt. Aber sie kam immer wieder raus. Was hätte ich denn machen sollen?

          • Vielleicht mit ins Kinderzimmer gehen!? Aber so wie ich und auch alle anderen es verstanden haben , scheint dein Mann ein ernstes Problem mit Aggression zu haben. Und kein Kind verdient es geschlagen zu werden. Wie alt sind die Kinder?

            • (28) 10.10.16 - 17:54

              Er hat kein Problem mit Aggression. Wäre ich sonst so geschockt wenn er immer aggressiv wäre?? Nein. Also, er hat sie noch nie zuvor geschlagen!! Und bei seinem Sohn habe ich es erst 2 Mal mit bekommen. Und da habe ich schon einmal geschrieben welche Situationen es waren und ganz ehrlich, da kann ich ihn verstehen. Er hat ihm Geld geklaut!!! Da würdest du ganz ruhig bleiben? Sein Sohn ist 12. Meine Tochter ist 3,5.

              • ERST ZWEI MAL GESCHLAGEN!

                Ja, wenn du es ERST zwei mal MITBEKOMMEN hast, dann ist ja alles in Butter. Prima Papa!

                Meine Kinder haben auch schon eine Menge Mist gebaut. Ich bin sicherlich mal sauer geworden, habe geschimpft und ihnen auch etwas verboten o.ä.. Ich habe meine Kinder aber noch nie wegen Geld geschlagen.

                Wenn du das in Ordnung findest, bist du genauso asozial wie dein Partner!

            • (31) 10.10.16 - 17:59

              Würde mein Kind mich bestehlen würde ich es nicht schlagen sondern mal darüber nachdenken was ICH falsch gemacht habe.

              Leute mit Bildung, Intelligenz und Reflexionsvermögen schlagen ihre Kinder nicht. Und deren Kinder bestehlen dann auch ihre Eltern nicht.

      • Was du hättest machen sollen? Dich schützend vor dein Kind stellen und ihm sagen, erhebt er jemals wieder die Hand gegen eines seiner Kinder, kann er bleiben wo der Pfeffer wächst! Du hättest SOFORT reagieren müssen und ihm sofort Einhalt Gebieten müssen. Das hättest du tun müssen!

        Er schickt sie unter Gebrüll und Beschimpfungen gefühlte 150 x in ihr Zimmer und du stehst dümmlich und händeringend daneben und weißt nicht, was Düngung könntest? So,ganz weit her ist es mit deinen erzieherischen Qualitäten wohl auch nicht.

        Du schreibst als Entschuldigung, dein Mann war müde , gestresst und genervt. Warum warst du nicht schlau genug, ihm zu etwas Ruhe zu verhelfen?

        Dann geht man mit dem kranken Kind in das Zimmer, legt sich gemeinsam aufs Bett, liest was vor oder hört eine Märchenkassette und das Elend wäre erstmal abgewendet gewesen. Ihr passt ja prima zusammen. Er nicnt in der Lage, seine beiden Kinder zu erziehen und mit dir hat er das passende Gegenstück an seiner Seite. Hoffentlich informiert mal einer das JA, die dann nach dem Rechten schauen.

        hätte mein Mann, unser Kind geschlagen, hätte er gehen dürfen.

        <<Was hätte ich denn machen sollen?>>#schock#klatsch#augen#contra#contra
        Deine Antworten werden ja immer besser! DAS FRAGST Du noch?! Antworten hast Du ja darauf schon erhalten, die mir die Worte aus der Tastatur nehmen, also... - - - Mach' etwas draus und verlasse diesen aggressiven Vollpfosten endlich!!!

        Zu ihr gehen und sie in den Arm nehmen, sie ablenken, mit ihr spielen um den Konflikt zu lösen. Und diesen Mann zu Tür jagen!!

(41) 10.10.16 - 17:08

Auch auf die Gefahr hin, mich jetzt total unbeliebt zu machen, aber ich denke an einer Ohrfeige stirbt sie nicht. Ich (30) hab auch öfter mal welche kassiert wenn ich nicht gespurt oder wirklich absichtlich genervt hab und bekam davon keinen Schaden. Ich wusste einfach: Bis hier hin und nicht weiter. Kurz geheult, dann wurde wieder auf der Couch gemeinsam gelacht.

  • (42) 10.10.16 - 17:25

    Sorry aber was du sagst ist mehr als falsch.

    Auch ich habe "Ohrfeigen kassiert" als Kind. Auch ich lebe noch. Falsch war es trotzdem.

    Du sagst du hast davon keinen Schaden bekommen. Bist du dir da sicher? Soll nicht provokant gemeint sein aber du weißt nicht was das vielleicht in deiner Seele angerichtet hat.

    Ich bin Pädagogin und Mutter und kann aus tiefster Gewissheit sagen, dass Schlagen keine Erziehungsmethode ist. Einem körperlich unterlegenen, schwächeren Wesen Gewalt anzutun nur weil man zu dumm oder zu unfähig ist, sich über angemessene Erziehung und Auseinandersetzung mit Pädagogik und der Seelengesundheit des eigenen Kindes Gedanken zu machen, darf nicht verharmlost werden. Außerdem stellt es auch einen Straftatbestand dar, was wir auch nicht vergessen dürfen.

    Oh Mann wir haben 2016.... warum ist Gewalt an Kindern für manche immer noch tolerierbar???

    • Danke, ich dachte schon, ich bin damit allein. Ich habe auch Ohrfeigen bekommen, würde "übers Knie gelegt". Das habe ich meinen Eltern nie verziehen! Mein Vater hat geschlagen und die Mama hat zugeguckt. Unverzeihbar! Das ist doch keine Erziehung

      Mich hat das so geprägt, dass ich mir immer gesagt habe, dass meine Kinder das nie erleben, weil es anders und besser geht und Gewalt keine Lösung ist.

      So, können wieder über mich herfallen!

Bei mir war das wie bei dir, hab auch für gewisse Dinge den "Arsch voll" bekommen. Manchmal so, dass ich dabei in die Hose machte. Danach war immer wieder alles "in Butter". Auch ich lebe noch - was auch sonst?!

ABER: ich würde das nie bei meiner Tochter anwenden, denn mir reicht noch die Erinnerung, wie schlimm es in diesem Moment war und das sollte niemand erleben müssen!

Also horche noch einmal tief in dich hinein, ob das, was du da gerade schreibst, wirklich das ist, was du weitergeben würdest!

  • Da wird es mir ganz schlecht dabei wenn ich sowas lese...
    Es tut mir wirklich leid, dass sowas passiert ist.

    • Danke dir.

      Ich liebe meinen Vater trotzdem und ich weiß, dass er immer für mich und meine Familie da sein und alles tun würde.
      Dennoch bleibt die Erinnerung wie man liest. FÜR IMMER!
      Und das wird bei JEDEM Kind der Fall sein.
      Soviel dazu, dass man ja "auch noch lebt" #augen

Ja sonntagskind, das kenne ich auch. Das Gefühl der totalen Hilflosigkeit, Erniedrigung und Wertlosigkeit, das meine Mutter mir in diesen Situationen gab, hat sch bei mir eingebrannt.

Ich habe es auch überlebt. Trotzdem werde ich das mit meinem Kind niemals tun.
Und auch nicht bei meonen Stiefkindern. Hätte ich meine Kinder jemals angefasst, hätte mein Mann mich in die Wüste geschickt - und das zu recht.

(48) 12.10.16 - 10:37

<<Auch auf die Gefahr hin, mich jetzt total unbeliebt zu machen, aber ich denke an einer Ohrfeige stirbt sie nicht.>>
Du HAST Dich bereits unbeliebt gemacht... und zwar bei MIR... (und sicherlich bei etlichen anderen hier HOFFENTLICH AUCH!)

Ich will hier sicherlich kein sog. "Bashing" gegen Dich betreiben, aber wer solch einen ausgemachten MÜLL schreibt, muss auch mit dementsprechenden Antworten rechnen - das ist einfach so. Und erst recht in einem öffentlichen Internet-Forum. Und wem solche unangenehmen und ungemütlichen Antworten nicht passen, der sollte auch nicht in einem öffentlichen Forum schreiben #schein#gruebel;-):-D.

<<Ich (30) hab auch öfter mal welche kassiert wenn ich nicht gespurt oder wirklich absichtlich genervt hab und bekam davon keinen Schaden.>>
Und woher willst Du das so genau wissen?! Bist Du Deine (eigene) Psychologin? #kratz#schein#gruebel Meine - übrigens TOTAL UN(!)umstößliche - Meinung! Da ist bei mir auch komplett "Hopfen und Malz verloren", denn ich werde diese meine Meinung NIEMALS NICHT ÄNDERN!!!
Ich (irgendwann in den 60er Jahren geboren; wann, spielt keine Rolle!) habe auch Ohrfeigen kassiert (und damals war das (LEIDER!!!!!) noch nicht verboten, sondern galt noch als "salonfähig" #klatsch#augen#contra#contra) und ich habe ZWAR(!!!) auch kein Trauma davon getragen und gestorben bin ich daran auch nicht, ABER: Es sind unschöne Erinnerungen daran und ich hätte es auch nicht gebraucht. Man kann auch OHNE körperlichen Einsatz - und auch das "bis hierher und nicht weiter - maßregeln!#pro#pro Meine persönliche - und übrigens TOTAL UN(!)umstößliche - Meinung! Und da ist bei mir auch total "Hopfen und Malz verloren", denn ich werde diese meine Meinung auch NIEMALS NICHT ÄNDERN!!!!!

Aber das ist ok???

>>bis jetzt war das vor allem bei seinem großen Sohn der auch wirklich nervtötend ist. Bei dem rastet er öfter aus<<

Ist er oefters so aggressiv?

Was hat denn dein Kind, wie alt ist es? Spazieren gehn/frische Luft tut immer gut, euch allen!

Top Diskussionen anzeigen