Ich bekomme es einfach nicht in den Griff. Hilfe.

    • (1) 11.10.16 - 08:40
      ist mir zu peinlich :(

      Hallo zusammen

      Sorry das ich mich damit in diesem Forum an Euch wende, aber ich brauche mal Hilfe von Euch. Leider anonym.

      Ich weiß einfach nicht wie ich es schaffen kann mal diszipliniert zu bleiben. Jedesmal wenn ich in die Stadt fahre (3-5x die Woche) muss ja MUSS ich mir immer was süßes oder fastfood kaufen. Jedesmal nehme ich mir vor es zu lassen, denn den Rest der Zeit schaffe ich es mich gut zu ernähren, aber da habe ich ewig das Gefühl mir was "Gutes zu tun" :((

      Selbst wenn ich mir schon etwas gutes tue: shoppen oder Blumen zB. rattert mein Hirn auf Hochtouren, wo ich alles was leckeres bekomme.

      Das macht mir dann für den Tag meine Abnahme zunichte, denn ich esse dann kein Mittag wegen den Kcal und bekomme dann Abends Heißhunger. Also komplette Katastrophe.

      Es geht hauptsächlich um süßes: Kuchen, Eis, schokolade oder zB Burger und McDonalds Eis. :((( dabei weiß ich das es ernahrungsmässig ansolut schrott ist und trotzdem kreisen meine Gedanken immer darum.

      Habt Ihr irgendwelche Tipps?

      Auch wenn es für Euch harmlos klingt, 8ich leide da absolut drunter. Übrigens mache ich auch regelmäßig Sport. Trotzdem nehme ich dadurch natürlich nix ab :((

      Danke

      • Vielleicht hilft es, wenn du weniger Geld mitnimmst. Also nur gerade soviel, wie du für die geplanten Einkäufe brauchst. Dann hast du am Ende einfach nicht mehr das Geld für Extras wie süßes oder Burger King in der Tasche.

        (3) 11.10.16 - 08:55

        Warum fährst du du so oft in die Stadt? Ich wüsste gar nicht, was ich 3-5 mal in der Woche da machen sollte, außer unnötig Geld ausgeben.
        Warum hast du das Gefühl, dir ständig was Gutes tun zu müssen (shoppen, Blumen, Fastfood)? Hast du zu viel Zeit, Langeweile? Fühlst du dich ungeliebt?

        Hallo,
        das Muster muss durchbrochen werden. ;-) Ich würde dir vorschlagen, dass du vor der Stadtfahrt bewusst schon etwas isst und trinkst.

        Ich bin kein Fan "nie Fastfood". Kauf dir etwas, jedoch reduziere die Portion. Kein Komplettmenü. Sei glücklich beim Essen der kleinen Fastfood-Portion.

        Ich mag die Art von Ernährung, bei der so etwas auch drin ist. Was zählt ist letztlich die Energieaufnahme und zugleich der Verbrauch pro Tag. Hier muss eine gute Balance her.

        Es gibt viele Wege, die Balance zu erreichen. Und es werden verschiedene Wege sein, die für dich passen. Lese dich rein.

        Als ich mal zuviel wog, half mir, mich täglich zu wiegen und mein Essen pro Tag mit zur Arbeit zu nehmen. Des Weiteren mache ich Mittagspausen. Abends nur Brotzeit.

      • Ich würde einfach satt in die Stadt gehen, dann hast du keinen Hunger oder Appetit #aha Iss bevor du in die Stadt gehst zwei Vollkornbrote mit Käse oder Tomaten usw. und du wirst nicht das Bedürfnis haben noch mehr zu essen.

        Und wenn du doch Lust auf etwas Süßes hast, kau einen Kaugummi. Das hilft bei mir super wenn ich Lust auf etwas habe und nicht darf.

        (6) 11.10.16 - 08:59

        Mir hilft es eine zeitlang radikal auf Süsses zu verzichten- dann nimmt der Heißhunger darauf ab.

        Für mich ist Zucker auch das totale Suchtmittel. Wenn ich regelmäßig nur etwas "kleines" besorge- z.b. einen Kinderriegel weckt das eher das Verlangen auf ungesundes Esses, als das es den Heißhunger verhindert.

        Ich würde mir einen Apfel mitnehmen, Studentenfutter, eine Brezel- wenn ich in die Stadt fahre, als Ersatz. Bald lernt dein Körper das es keinen Süßkram oder Mc Donalds mehr in der Stadt gibt und dann kannst du wieder anfangen diese Lebensmittel massvoll in den Alltag zu integrieren.

        Allerdings hat so ein kleiner Schokoriegel oder Cheeseburger etwa 300 Kalorien. Es wäre durchaus möglich das als Zwischenmahlzeit einzuplanen und dann z.b. abends einen Salat zu essen. Vielleicht hilft es dir zweimal die Woche diese "Belohnung" bewusst einzuplanen.

        Für mich klingt das ein bisschen als würdest du deinen Körper sehr auf Entzug setzten. Bist du überhaupt übergewichtig? Oder versuchst du dich auf Kleidergrösse 36 runter zu hungern?

      • Warum fährst du überhaupt 3-5 x in die Stadt? Ist das notwendig, weil du dort arbeitest oder die Mittagspause verbringst? Ansonsten würde ich einen Bogen um solche Versuchungen machen,,wenn es nicht notwendig ist. Warum soll man sich unnötig quälen?

        Ich glaube, DIE gesunde Ernährung wird überbewertet. Man stirbt nicht früher,,wenn man sich ab und zu etwas gönnt, worauf man Lust hat und was ungesund ist.

        Dann sollte man es aber auch genießen und nicht runterschlingen und hinterher ein schlechtes Gewissen haben. Dann war es wirklich für die Katz' - schlechtes Gewissen mit 500 g mehr auf den Hüften.........

        Wenn du wirklich abnehmen willst/musst, dann beschäftige dich mal mit Weight Watchers. Bei denen kann man im Grunde alles essen, auch eingeladen werden oder ins Restaurant gehen, wenn es nötig ist. Man lernt, die richtigen, sättigenden Kalorien zu essen. Man darf aber auch etwas genießen, was ungesunde Nährstoffe hat. Dafür gibt es m. W. auch so ein Extrapunkte-System. Ein Kollegin hat damit super abgenommen und aß auch mal ein Stück Kuchen mit im Büro. Das hat sie dann aber auch sehr genossen und ohne schlechtes Gewissen gegessen und trotzdem abgenommen oder es geschafft, dass das Gewicht zumindest stagniert bis sie wieder zum gesunden abnehmen überging.

        Die Frage ist ja, warum du Lust auf fastfood usw bekommst. Ist es Hunger? Oder Appetit? Oder hast du einfach nur "Zeit übrig"? Nur wenn du dir darüber klar wirst, kann man auch an einer Lösung arbeiten.

        So oder so halte ich nichts von einem kompletten Verzicht. Es hört sich so an, als würdest du dir den ganzen Tag sagen " das darf ich nicht, das ist nicht gut für mich". Und dann stehst du in der Stadt und diese Verbote und der Druck den du dir selber machst, wandeln sich ins Gegenteil. Ähnlich wie bei einem Kind, dem man sagt " Fass das nicht an, das ist gefährlich" irgendwann kommt der Drang es auszuprobieren (in deinem Fall zu brechen).

        Es kann auch sein, dass durch vergangene Diäten (falls du sowas gemacht haben solltest) dein Stoffwechsel total durchdreht. Diesen kann man tatsächlich dauerhaft schädigen.

        Also erstmal Kopf hoch! Mach dir bitte nicht so einen Druck und hör auf deinen Körper.

        Kannst mir auch gerne mal eine PN schreiben.

        Hallo,
        wie wäre es, wenn du extra Einheiten Sport einlegst für jede "Sünde"?
        Was machst du denn an Sport?

        Gruß

      (13) 11.10.16 - 11:33
      süßeMaus oder saureGurke

      Hi

      ich an deiner Stelle würde bewusst NICHT in die Stadt gehen.

      Wenn ich arbeite, gehe ich in der Mittagspause extra nicht durch die Stadt, denn so kommt man erst gar nicht in Versuchung.
      Hier ein Bäcker, dort ein Bäcker MC D. , Eis, oder die Süßwarenabteilung im Kaufhaus.

      Beim Gang durch die Stadt hilft auch wenig BAR-Geld mitzunehmen. Klamotten zahlt man mit Karte und für Bäcker und Co braucht man Kleingeld. Hat man keins dabei kann man schon mal nichts kaufen.
      In fast allen Städten gibt es doch schon Fruchtbars. Dann kauf dir lieber 1-2 Fruchtbecher.

      Immer statt zum einkaufen fahren. Gerade beim Lebensmitteleinkauf hilft es ungemein. Man kauft viel weniger (Süßes) ein.

      Bei mir hilft der Kaugummi. Manche sagen es bewirkt das Gegenteil, bei mir hilft es.
      Ach ja.. und viiiiiel Trinken. Wasser natürlich.

      Ansonsten habe ich nicht wirklich einen Tipp für dich.
      Bei mir ist es zum Glück nicht so schlimm aber ich verstehe dich.
      Bin auch gerade dabei Kilos zu verlieren. 8KG hab ich schon, aber es so ein verdammt harter WEg. Es läuft einfach sehr viel, um nicht zu sagen fast alles über die Lebensmittel. Klar Sport hilft auch und muss auch dazu gehören.

      DAs A und O ist aber der Kopf. Man muss den Schalter finden. Dein Wille oder dein "Leidensdruck" ist noch nicht so groß, dass du abnehmen willst bzw. auf die Leckereien verzichten willst/kannst.

      noch etwas fällt mir ein.
      hast du dir schon mal die Schilddrüse bzw. deine Hormone testen lassen?
      Bei mir liegt viel daran. Denn ich esse normal bzw. seit Monaten passe ich extrem auf aber auch mit Sport geht es nur sehr langsam und manchmal tut sich einen Monat gar nichts obwohl man nicht gesündigt hat. Eingestellt bin ich richtig, hab auch sonst keine Probleme....naja... anders wäre es ja zu einfach ;)

      Alles Gute

      Abnehmen muss langfristig geschehen und auf eine Art und Weise, dass du deine "gesunde Ernährung" langfristig durchhalten kannst. Verbietest du dir Fastfood und Süßes, bekommst du umso mehr einen Hype darauf. Warum fährst du nicht in die Stadt un gönnst dir bewusst etwas Süßes oder eine Mahlzeit FastFood? Du kannst doch trotzdem den Rahmen deiner kcal halten, wenn du morgens das Frühstück schmal hältst (oder durch einen Shake ersetzt) und vielleicht mittags/abends einen Salat isst.

      Ich würde diese "Sünden" bewusst begehen, dann aber auch genießen! 2 mal die Woche etwas Kuchen oder FastFood macht einen nicht fett.

      Hi,

      wie sagt man so schön

      "abnehmen dauert genauso lange, wie man sich die Kilo drauf gefuttert hat".

      Wenn man diese tollen Diäten macht, wo ständig Verzicht geübt wird, ist es kein Wunder, wenn der Körper Heißhungerattacken hat.
      Geh zu McDoof und dafür gibt es dann nichts anderes mehr am Tag. Kauf Dir etwas Süßes und dafür nur noch 1/2 Abendbrot.

      Ich lebe nach der Devise "ALLES aber dafür in Maßen" und ich lebe gut damit.
      Leckers Eis am Abend - dafür lasse ich meine zwei Latte am Morgen weg.....

      LG
      Lisa

Top Diskussionen anzeigen