Ich hab Angst vor dieser Seite in ihm

    • (1) 01.11.16 - 12:41
      Aja66

      Ich bin momentan emotional komplett am Ende und hoffe jemand weiß Rat oder hat einfach nur ein offenes Ohr .

      Mein Mann und ich sind 5 Jahre zusammen und seit bald 2 verheiratet . Wir haben Patchwork meine beiden großen ( Schulkinder ) leben mit uns und wir haben ein 6 Monate altes Baby .

      Seit der Geburt kommt eine Seite in meinem Mann immer stärker zum Vorschein die mich emotional in die Ecke treibt . Ich weiß gar nicht recht wie ich es beschreiben soll .Es geht vorallem um meine Kinder und das Baby oder meine Eltern und das Baby . Z.b meine 8 jährige hat vor kurzen angefangen Handball zu spielen . Einmal in der Woche ist Training . Einmal im Monat ein Spiel . Wochenlang war er jetzt genervt das ich sie dort hinfahre. Es stört ihn , dass das Baby mit muss. Dann am We das erste Spiel . Ich wollte natürlich gerne zuschauen. Ich hätte das Baby mitgenommen. Durfte ich nicht , da das offensichtlich ganz furchtbar gewesen wäre also hat er Angeboten aufzupassen . Ich komm wieder ,Baby weint , ich bin schuld weil ich sie alleingelassen habe .... Jetzt musst du deine Dumme Idee mit dem Handball auslöffeln usw.

      Nächste Situation meine Eltern zu Besuch . Meine Mutter nimmt mehrere Ketten meiner großen mit um sie zu reparieren . Eine fällt auf den Boden . Niemand merkts da hoher Teppich . Er steigt drauf und steigt komplett aus . Ich gefährde das Baby ich pass nicht auf , meine Dumme Mutter , er schmeißt die Kette aus dem Fenster und macht jetzt schon seit 4 Stunden immer wieder Stress . Natürlich ist das absolut blöd und ärgert mich auch wahnsinnig . Solche Dinge haben auf dem Boden nix verloren . Aber immer dieses emotionale auf mich einprügeln ..... Ich mag einfach nicht mehr . Immer mach ich alles falsch oder wechselweise meine Kinder .

      Ich bin soooo ko echt . Ich bekomm langsam schon Angst . Das ist nicht schön . Sorry wenn es ein bisschen Wirrwarr ist .danke fürs lesen

      Hallo.

      Durch das Kind hat er Dich nun endgültig an sich gebunden und kann die Maske fallen lassen.

      Lies Dich mal hier ein:
      https://www.re-empowerment.de/

      Und setz ihm die Pistole auf die Brust ... Paarberatung oder getrennte Wege.

      Ohne Hilfe von außen wird das eher schlimmer als besser werden ... wenn es überhaupt eine Chance gibt, was voraussetzt, dass er einsichtig ist und sein Verhalten reflektieren kann, bzw. möchte.

      LG

      Hallo,

      hört sich nach kompletter Überforderung von deinem Mann an.

      Kurz: Mache ihm eine klare Ansage, dass du dich nicht so von ihm behandeln lassen möchtest oder nehme die Kinder und gehe zu deinen Eltern/Freundin o.ä.

      So ein Verhalten geht nicht.

      Wenn er mal ruhiger wird, kannst du versuchen, mit ihm zu sprechen. Vielleicht hat er auch Stress auf der Arbeit oder sonst etwas, womit er dich nicht belasten möchte.

      Grüße

    • (7) 01.11.16 - 16:15

      Das ist emotionale Erpressung. Ich kann mich auch nur anschliessen: Liess dir den link oben gut durch und überlege dir deine nächsten Schritte. Das ist keine gesunde Umgebung, weder für dich noch für deine Kinder.

      lg thyme

      Hallo!

      Er macht Dich klein.

      Er erpresst Dich emotional.

      Er macht aus einer Kleinigkeit wie der Kett eine potentiell tödliche Bedrohung fürs Baby.

      Ihm ist das Baby um Welten wichtiger als Deine Große, die natürlich ihre Mama bei Spielen dabei haben will. Dabei hätte es dem baby nicht geschadet mitzukommen - und es hätte auch nicht so geweint, wenn er sich besser gekümmert hätte, oder?

      Wehr Dich, und das sofort und sehr deutlich. Wenn so ein Verhalten einreißt, dann traust Du Dich bald gar nichts mehr, weil er sofort ausflippt, wenn irgendeine Kleinigkeit nicht nach seinem Kopf geht und Deine Große darf auch nichts mehr - muss immer leise sein damit das Baby nicht weint etc.

      Wehr Dich ganz deutlich, am besten mit Hilfe von außen, sonst hat die Beziehung keine Chance mehr, sondern er macht Dich und Deine Große nur noch jeden Tag fertig bis ihr kaum noch lebt. und das nur, damit das Baby seinen Vater nicht verliert... nicht schön.

      (9) 01.11.16 - 22:25

      Geschichten dieser Art häufen sich hier. Alleinerziehende mit Kindern fallen so oft auf solche asozialen Idioten herein. So gut kann doch kein Mann Schauspielern,dass man nichts von seinem miesen Charakter gemerkt hat. Liebe macht wahrlich blind. Und ich bezweifle,dass da irgendwelche Ratschläge umgesetzt werden. Besser so als wieder AE

    (11) 01.11.16 - 22:37

    Danke für eure Antworten. Ich hab mir die Seite angeschaut , sehr interessant. Ich habe vorhin mit meinem Mann geredet und versucht ganz nüchtern und unemotional meine Gefühle mitzuteilen.

    Ich hab folgende Dinge festgestellt : 1. er versuchte mich mit Vorwürfen aus der Reserve zu locken 2. als das nicht fruchtete ist er nach oben verschwunden und war sehr abweisend

    Ich hab es zuerst gut geschafft ruhig zu bleiben aber als er nach oben ging musste ich mich regelrecht zwingen nicht nach oben zu laufe und wieder mich für die Vorwürfe zu rechtfertigen und mich letztendlich zu entschuldigen. Wahnsinn wie selbst mein Körper reagiert . Und das schlimme ist , das es vermutlich morgen weitergeht und ich weiß nicht ob ich dann ruhig bleiben kann.

    • (12) 01.11.16 - 23:04

      Und das schlimme ist , das es vermutlich morgen weitergeht und ich weiß nicht ob ich dann ruhig bleiben kann
      ----

      Und was bringt es, wenn du dich aufregst? Gewinnen kannst du sein perfides Spiel sowieso nicht. Also ist es deine oberste Pflicht, an die Kinder zu denken. Wenn ihr euch rumstreitet und die Kinder lernen, dass Mutter klein gehalten wird und sich duckmäuserich entschuldigt obwohl es gar keinen Grund gibt, dann schadest du ihnen nachhaltig. Was würdest du deiner großen Tochter raten, wenn sie in 10 Jahren ankäme und von so einem Freund berichtet, der sich wie dein Mann verhält?

      (13) 01.11.16 - 23:21

      "Wahnsinn wie selbst mein Körper reagiert ."
      Das wird noch schlimmer werden, Angstklotz im Bauch, flirrende Nerven, Herzrasen.

      (14) 02.11.16 - 06:23

      WIEDER rechtfertigen, WIEDER entschuldigen....genau...und dann?!

      Man sollte wohl mal langsam kapieren, dass genau DAS nichts bringt.Im Gegenteil, damit erzeugst du nur, dass er immer extremer wird - das sollte eigentlich logisch sein!

      Das ist wie bei einem Kind wenn es Süßes möchte, man sagt 8 Mal "Nein" und beim 9 Mal "Ja"...beim nächsten Mal, sagst du dann beim 13.Mal "Ja", es schreit immer ein wenig mehr, und so weiter....und so ist das auch bei ihm, er weiß genau das du wieder angekrochen kommst, er braucht nur Geduld oder mal ein Wechsel des Spieles, irgendwie schafft er schon das du dich erniedrigst....siehste ja, klappt immer wieder...

      du solltest das schnell ändern, sehr schnell und vor allem eins sein lassen, dieses dumme und unnütze Diskutieren, denn das bringt NULL, davon ernährt er sich nämlich!Er benutzt dich und du gehst auch noch voll drauf ein...

      Ich versteh nur nicht warum bei so einem Verhalten die Liebe nicht automatisch kaputt geht #augen ...und erst Recht nie warum Kinder nicht an 1. Stelle stehen....

Top Diskussionen anzeigen