Verdächtig oder nicht

    • (1) 07.11.16 - 19:06
      Ratlos in Berlin

      Hallo!

      Mein Mann und ich sind 22 Jahre zusammen. Unser Kinder sind Teenager, wir haben gute Jobs und ein angenehmes Leben. Vor ein paar Jahren hatte mein Mann eine Affäre. Als die beiden aufflogen entschieden wir uns gemeinsam, es nochmal zusammen zu versuchen. Das klappte auch sehr gut, finden wir beide. Damals war es so das seine Mobiltelefone nie offen herumlagen. Ich muss ehrlich gestehen nie wirklich darauf geachtet zu haben. Erst als ich einen Verdacht hatte, fiel es mir auf. Naja, und es stellte sich raus, er trug es immer am Mann oder ausgeschaltet in der Jacke an der Garderobe.

      Seit einiger Zeit fällt mir wieder etwas auf. Vielleicht bin ich blöd oder nur besonders misstrauisch. Das Firmenhandy liegt die meiste Zeit auf dem Schrank, in der Küche zum Aufladen oder so. Das private Handy aber so gut wie nie (außer zum Aufladen). Er trägt es auch am WE zuhause in seiner Hosentasche und nachts nimmt er es mit ans Bett (wir haben getrennte Schlafzimmer wg. Schnarchens). Das ist auch relativ neu. Ich habe ihn gefragt warum er es dort liegen hat. Er sagte dazu nur er würde die Uhrzeit darauf besser und schneller ablesen können als auf seinem Wecker. Besagter Wecker ist ein handelsüblicher Funkwecker, bei dem man oben einen Knopf betätigt für das Licht. Ist nicht so hell und klar wie das Handy. Aber jahrelang ging es damit.

      Ich weiß ihr könnt keine Gedanken lesen. Vielleicht beruhigt mich das Aufschreiben hier auch nur. Er hat mir seither nie wieder Anlass gegeben an ihm zu zweifeln und ich denke jetzt so oft über das Handy nach und das veränderte Verhalten damit. Damals war ich so blind und blöd. Ich möchte das nicht nochmal erleben. Andererseits möchte ich einfach daran glauben jemand verändert einfach nur so sein Verhalten mit dem Mobiltelefon. Ich sehe nicht, dass er vermehrt damit hantiert. Hin und wieder schreibt oder liest er mal was. Wir haben auch eine Familiengruppe ( mit seinen Geschwistern und Partnern über die wie uns über Schwiegermutter austauschen) oder andere Dinge. Damals habe ich GAR NICHTS gesehen. Er muss es immer im Bad oder weiß ich wo genutzt haben (und sie haben SEHR viel geschrieben, wie er mir sagte). Ich bin so hin und hergerissen.........

      • Wenn du einen Verdacht hast, dann schau nach.
        Meistens kann man sich auf sein Bauchgefühl verlassen und die meisten Männer es auf Nachfragen eh nicht zugeben, bleibt einem ´ja nichts anderes übrig, als selbst zu spionieren.

        Entweder du findest was und ziehst deine Konsequenzen oder du findest nichts und bist wieder beruhigt,

        lg

        (3) 07.11.16 - 19:40

        ...sind Beziehungen nach dem Fremdgehen für mich völlig sinnlos. Es gibt einfach keine reset Taste und das Vertrauen ist einfach weg. Eurer Neustart hat gut funktioniert? Nun anscheinend nicht für immer. Sein Verhalten hat sich geändert und gleich bist du wieder auf der Hut und verunsichert....

        Ja ich finde das veränderte verhalten seltsam und merkwürdig und natürlich bekommst du das schreiben nicht mit....er liegt ja jede Nacht anscheinend allein in einem Zimmer.

        Schau nach und überzeuge dich, falls das möglich ist und kein geheimer Pin dir den Zugang verwehrt. Entweder du bekommst die Bestätigung oder auch nicht.

        Unabhängig vom Ergebnis solltest du dir überlegen ob diese Beziehung noch Sinn hat, wenn eine Kleinigkeit wie verändertes handyverhalten dich so aus der Bahn wirft.

        Sprich ihn doch einfach offen drauf an... er hat vor ein paar Jahren das Vertrauen zerstört, ich finde, da muss er mit dem daraus resultierenden Argwohn umgehen können. Wenn er nichts zu verbergen hat, zeigt er Dir sein Handy in Deiner Gegenwart, so fair muss er sein. Wenn er patzig reagiert wird er wohl was verheimlichen, aber Du solltest seine Reaktion nach 22 Jahren am Besten einschätzen können.

        Lg Lucy

        • (5) 08.11.16 - 09:33

          ihn offen darauf anzusprechen finde ich mehr als naiv.und bringt null....so gut wie niemand, außer man hat hieb und stichfeste fakten, sagt sofort die wahrheit.in der regel redet man sich raus und die "betrogene" steht noch unsicherer da als vorher.abgesehen davon, ist dann der andere gewarnt und geht vorsichtiger mit allem um.

          sie hätte jetzt schon gar nicht erst nach seinem privathandy fragen sollen, sondern ihren verdacht nachgehen falls sie wirklich gewissheit haben möchte.

          und sorry, auch naiv...er zeigt das handy wenn er nichts zu verbergen hat?!...grins...es wird und kann dir jeder sein handy zeigen der was zu verbergen hat...du hast noch nicht betrogen, oder?!
          betrüger sind sowas von verdammt einfallsreich, soweit denkt sein gegenüber nicht im traum...

          und auch nach 22 jahren kann man die reaktion vom partner nicht richtig einschätzen, denn auch er kennt ja seine frau und weiß wie er reagieren muss und welche hebel er in bewegung setzt...
          und...betrüger reagieren nicht immer gleich...heute können sie patzig reagieren und ein anderes mal, bei der selben frage, kommt was völlig anderes.
          außerdem bauen männer auf des frauen vermeintlichen ich-kenne-meinen-mann...

          männer sind nicht ansatzweise so dumm wie manch eine frau meint bzw.gerne hätten...

      Schau sonst abends mal, wenn er es mit in sein Zimmer nimmt, ob er online ist.

      (8) 08.11.16 - 06:44

      Du bist nicht blöd oder besonders misstrauisch. Du bist nur einmal von ihm richtig beschissen worden, er hat Dein Vertrauen missbraucht und Du hast lange nichts bemerkt.

      Hat er damals auf Deinen Verdacht hin direkt zugegeben, dass er fremd geht? Oder wie hast Du es letztendlich herausgefunden?

      Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht. Du wirst entweder damit leben müssen, dass er immer wieder fremdgeht, oder damit, dass Du ihm einfach nie wieder 100% vertrauen kannst. Und alleine daran, dass Du jetzt wieder schwitzt, sieht man doch, was Eure Basis für die Ehe wirklich wert ist.

      Hallo,

      ich würde nach sehen.

      LG

      Verdächtig.

      ich habe diese ganze Geschichte mit meine Ex-Mann ebenfalls durch - der Neustart unserer Beziehung hat für drei Jahre geklappt, dann haben wir uns getrennt. Mein Ex ging einfach nicht offen genug mit allem um, drehte den Spieß um, machte mich zur misstrauischen Zicke.... das Ende vom Lied, ich war zu recht misstrauisch und trennte mich dann von ihm.

      in meiner neuen Beziehung - habe ich den "Handy-Schaden" behalten. Es gibt einfach so Schlüsselsituationen für mich, immer noch. Wenn mein neuer Partner z.B. das Handy mit ins Bett nimmt, da noch schreibt. Er weiß das aber und geht mit aller respektvollen Offenheit die ich brauche damit um. Keine Vorwürfe sondern Verständnis - ich darf jederzeit an sein Handy gehen, kenne seine Handysperre, er gibt es mir oft, damit ich was gucke oder mache.

      Das ist für mich Vertrauen genug, Vertrauen, das ich brauche.

      Diese Geheimniskrämerei - da würden bei mir alle Alarmglocken läuten.

      Sprich mit Deinem Mann in aller Offenheit und teile ihm all Deine Ängste mit und schau wie er reagiert. Wenn er nichts zu verbergen hat, sollte er nicht sauer reagieren sondern verständnisvoll - denn er hats doch verbockt, Dein Vertrauen missbraucht.

      Solltest Du schnüffeln - ja ich hab das damals getan, weil ich mir nicht anders zu helfen wusste - sei Dir bewusst, dass Du dann mit der gefunden Wahrheit im Zweifel auch wirst leben müssen oder Deine Konsequenzen ziehen.

      Lichtchen

    Anscheinend kannst du deinem Mann nach seiner Affaire nicht wirklich vertrauen. Das wundert mich gar nicht, ich könnte eine Beziehung nach einer Affaire vermutlich nicht fortführen.

    Ich an deiner Stelle würde vermutlich von dem Mann die Herausgabe des Handys verlangen, um Nachrichten (in seinem Beisein) lesen zu können. Ich würde ihm auch erklären, warum ich nachschauen will und dass er nunmal leider Verständnis für das gebrochene Vertrauen haben muss. Dabei würde ich ihm KEINE Gelegenheit geben, mal eben schnell noch alle Spuren zu verwischen.

    • (13) 11.11.16 - 14:47

      Wenn er nicht blöd ist, dann wird er ALLE Nachrichten, die sie nicht lesen soll direkt löschen. Verstehe eh nicht, warum manche die Nachrichten ihrer Affäre im Handy lassen?

      Wenn man nicht möchte, dass es auffliegt, sollte man alle Nachrichten, Anrufe etc. immer sofort aus dem Handy löschen.

      Ich war mal eine Affäre (und nein, ich bin NICHT stolz darauf, ich wusste erst nichts von der Ehefrau) und dieser Mann hatte eine extra Prepaid Karte, nur über dise Nummer hatten wir Kontakt. War er zu Hause, hatte er seine normale Simkarte im Handy, im Bad hat er dann abends manchmal die Karten getauscht um mir schreiben zu können. Wieder aus dem Bad, hatte er die Simkarte im Handy und könnte sein Handy überall liegen lassen und auch seiner Frau sein Handy geben.
      Die Prepaidkarte war/ist so klein, dass man sie überall gut verstecken kann ( er hatte sie in einem Fach in seinem Portemonnaie ).
      Getroffen haben wir uns während seiner Mittagspause (1-3 Stunden), während er angeblich beim Sport war, oder wenn seine Frau selber unterwegs war, während seiner täglichen Joggingstrecke, auf Geschäftsreisen.....
      Seine Frau konnte gar nichts mitbekommen, weil nichts anders war, wie vorher, keine Überstunden, keinen zusätzlichen Sport, alles wie immer.
      Angerufen hat er auch oft von der Firma aus.

      Naja als ich rausbekommen habe, dass er eine Frau hat, war ich ziemlich fertig, wir sind dann noch zwei Monate zusammengeblieben, weil er sich angeblich trennen wollte. Hat er aber nach den zwei Monaten nicht und ich habe mich getrennt.
      Ich denke, dass er heute wieder eine Affäre hat. Seine Frau wird wohl nie etwas mitbekommen, weil er alles einfach sehr schlau anstellt. Genauso wie ich erst nichts von seiner Frau mitbekommen habe.

      Also wenn man schon Fremdgehen muss, dann soll man(n) sich doch bitte schlau anstellen.
      Obwohl ich eben immer der Meinung bin, das man sich vorher trennen sollte oder man führt eine offene Beziehung.

Hallo,

frag ihn doch, ober ein Problem damit hätte, sein Handy, wenn er Zuhause ist, offen auf den Tisch zu legen und ob du reinschauen kannst (das geht natürlich nur beim ersten Mal...sonst könnte er ja ab dann einfach Sachen löschen). Grundsätzlich zeigt er doch sicher Verständnis, wenn du ihn offen auf deine Ängste / Sorgen anspricht und er nix zu verbergen hat?
Ich nehme mein Handy auch grundsätzlich mit ans Bett und habe es auch sonst meist um mich herum liegen.

Hallo,

frag ihn doch, ob er ein Problem damit hätte, sein Handy, wenn er Zuhause ist, offen auf den Tisch zu legen und ob du reinschauen kannst (das geht natürlich nur beim ersten Mal...sonst könnte er ja ab dann einfach Sachen löschen). Grundsätzlich zeigt er doch sicher Verständnis, wenn du ihn offen auf deine Ängste / Sorgen anspricht und er nix zu verbergen hat?
Ich nehme mein Handy auch grundsätzlich mit ans Bett und habe es auch sonst meist um mich herum liegen.

Top Diskussionen anzeigen