Die Schwester meiner Freundin Seite: 2

  • Zuerst würde ich mich mal fragen, warum du so empfänglich auf die Schwester reagierst.

    In einer intakten Beziehung wären mir solche Anzüglichkeiten mehr als unangenehm.

    Das scheint bei dir nicht der Fall zu sein. Warum?

    Ob es sich wirklich um eine Anmache handelt, ist zunächst nebensächlich.

    Gruss
    agostea

    • (33) 08.11.16 - 15:50

      Warum soll es mir unangenehm sein? Ich mag ihre Schwester und wir verstehen uns gut. Hässlich ist sie auch nicht. Ich möchte nur nicht dass es übel ausgeht oder meine Freundin sauer wird.

      • Also, offensichtlich weißt du nicht, was ich meine. Das ist schade.

        Nochmal:
        Jemanden mögen, aber gleichzeitig seine sexuellen Avancen anziehend zu finden, schließt darauf, dass es über normale, "verwandtschaftliche" Sympathie hinaus geht.

        Ich mag auch viele (gutaussehnde) Männer in meinem Umfeld, deshalb wäre ich trotzdem unangenehm berührt, wenn sie mir so nah kämen. Es gibt eine Grenze, eine persönliche Zone, die ich nicht überschritten haben will.

        Das setzt allerdings voraus, dass ich nicht empfänglich bin. Und das bin ich nicht, da glücklich liiert.

        Das ist bei dir offensichtlich anders. Du bist empfänglich. Ergo - stimmt was in deiner Beziehung nicht.

        Und noch was:

        An deiner Stelle würde ich mal ganz kleine Brötchen backen, nachdem du eine 2. Chance nach deinem Seitensprung bekommen hast.

        • (35) 08.11.16 - 17:02

          Warum glaubst du frage ich hier? Weil ich es nicht wieder vermasseln will. Und dass in unserer Beziehung nicht alles stimmt ist mir klar. Trotzdem muss ich damit umgehen und mit ihrer Schwester.

          (36) 08.11.16 - 20:02

          Ich gebe dir vollkommen recht. Zumindest auf die meisten Frauen bezogen stimmt das alles. Ich denke (leider) bei den meisten Männern kann man diese Maßstäbe nicht ansetzen. Sie sind oft wesentlich triebgesteuerter, sexuellen (weiblichen) Reizen ggü empfänglicher, sexuell leichter entflammbar, die Schwelle zum "schnellen Sex" ist viel niedriger. Ich bin überzeugt, die meisten Kerle würden ohne mit der Wimper zu zucken mit einer auch nur halbwegs (!) attraktiven Frau fremdgehen, wüssten sie, dass es unentdeckt bleibt.
          Davon abgesehen, glaub ich, dass der TE ein Fake ist.

      >>>Warum soll es mir unangenehm sein?<<<

      Wenn du deine Antworten hier ernst meinst, bist du wahrlich nicht die hellste Kerze auf der Torte.
      Ich tippe auf Fake...

      • (38) 08.11.16 - 19:26
        soundofsilence

        Wenn du den Unterschied zwischen geschmeichelt sein, darauf eingehen und aktiv mitmachen und etwas unangenehm finden nicht kennst, dann kann ich auch nicht helfen. Ich war eventuell geschmeichelt, das ist alles. Es war mir nicht unangenehm aber ich möchte nicht dass es weiter geht.

        • (39) 08.11.16 - 19:45

          Du hast aktiv mitgemacht oder hast Du Dir nicht den Kopf massieren lassen? Red Dich nicht raus.

          • (40) 08.11.16 - 20:03

            Unter aktiv mitmachen verstehe ich küssen, anfassen, vögeln. Nichts davon ist passiert.

            • (41) 08.11.16 - 20:28

              Deine Freundin sagt also, wenn sie erfährt, dass ihre Schwester Dir in den Schritt gefasst hat und Du nichts dazu gesagt hast und sie Dir danach noch den Kopf massieren durfte, dass da ja gar nichts aktiv von Deiner Seite her passiert ist und Du das also jederzeit wieder machen darfst?

        ICH brauche DEINE Hilfe ganz sicher nicht... :-)

        Deine Antwort ist sinnfrei.

>>Ich möchte nur nicht dass es übel ausgeht oder meine Freundin sauer wird.<<
Was ist das denn für ne Aussage? Du willst die Olle knattern, warum sollte Deine Freundin sauer sein? Ist doch ihre Schwester #schwitz So nen Mann wie Dich....oh, mir wird übel...

(44) 08.11.16 - 15:06

Musst du erst bei Urbia fragen?
Du sagst ihr laut und deutlich: "hör sofort damit auf. Ich will das nicht."
Oder so in der Art. #augen

Also ganz ehrlich, wenn die SChwester was von dir will und das würde ich so auch annehmen, dann mach ne klare Ansage! Denn das geht gar nicht! Und dein Freund hat nen Knall von wegen du sollst genießen. Das ist bestimmt einer der seine Freundin von vorne bis hinten bescheißen würde. Und dann läßt du dich noch massieren? Sorry aber das echt mehr als daneben!
Wer aber nicht nein sagt hier der....

Ela

Hallo,
wenn du es nicht direkt ansprechen möchtest, hast du natürlich noch die Möglichkeit, nonverbal ganz klar zu machen, dass sie bei dir nicht landen kann. Das heißt: Auf keine ihrer sexuellen Provokationen reagieren, sondern sie stumpf an dir abprallen lassen- als ob du es gar nicht registrierst. So Aktionen wie die Massage nicht zulassen. Am besten erst mal Situationen zu zweit vermeiden. Was ich bei Kandidaten gerne gemacht habe, wo ich Avancen von Vorneherein abblocken wollte: Ich habe so viel von meinem Freund erzählt (mit Herzchen in den Augen), bis sie es nicht mehr hören konnten. War zwar albern, aber wirkungsvoll...

Bevor du mit deiner Freundin oder wen auch immer redest: meine Reaktion, wenn mir jemand zu nahe kommt (beim Abschied zu eng umgearmt oder ähnliches) ist diese Person weg zu schieben und laut zu sagen: das ist mir aber unangenehm/ zu eng/ zu lange, lass es bitte/heb es für deinen Freund auf (oder etwas in der Art).

Ist Ihr Dekoltee zu tief, so kannst du sie bitten sich etwas anzuziehen, weil du es unangemessen findest oder ganz einfach ihren Busen nicht sehen magst. Punkt. Einfach nur laut aussprechen, bei den meisten reich es schon.

Es ist kindisch, ein erwachsener Mensch soll doch wissen wie man solche Grenzen setzt.

K

  • (48) 08.11.16 - 17:00

    Wenn mir etwas unangenehm ist dann weiss ich wie ich Grenzen setze. Davon kannst du ausgehen. Wenn mir etwas nicht unangenehm ist dann sieht es schon anders aus.

    • (49) 08.11.16 - 17:54

      Ich denke, Du springst nicht darauf an? Diese zwei Sätze beweisen schwarz auf weiss das Gegenteil.
      Aber was solls, Du willst es weiterhin so haben und eben nur keinen Ärger damit. Dass es diese Lösung nicht gibt, lernst Du dann halt.

      • (50) 08.11.16 - 18:09

        Ich springe nicht drauf an und gehe auf ihre Anmache ein. Ich halte mich zurück. Das bedeutet nicht, dass mir ihre Anmache unangenehm ist oder gar stört. Trotzdem kann ich für mich entscheiden, dass ich das nicht weiter möchte. Weil ich die Beziehung mit meiner Freundin nicht in die Tonne klopfen will.

Top Diskussionen anzeigen