Mann bringt meinen Sohn zu seiner Familie

    • (1) 11.11.16 - 13:47

      Hallo

      ich muss mir meinen Frust von der Seele schreiben! Mein Mann hat unseren Sohn gestern einfach so mitgenommen und zu seinem Bruder gebracht. :-(Obwohl er genau wusste ich will das nicht weil er dort alles darf und sich keiner richtig kümmert. Sein Bruder hat größere Kinder die schon Teenies sind und die bleiben bis nachts wach und sehen sich alle möglichen Horrofilme an und die kleineren sehen auch mit. Beim letzten Mal als er dort war kam er richtig verstört zurück. Auch ansonsten achtet dort niemand darauf was die Kinder machen. Ich bin so sauer darüber. Er bleibt jetzt das ganze Wochenende dort und ich könnte nur heulen. Der Grund warum er das gemacht hat war dass ich ihm gesagt habe er ist so anstrengend zur Zeit und ich bin schwanger und er soll sich doch bitte auch um ihn kümmern. Und nicht jeden Tag Abends mit Freunden weggehen. Weil das zubettgehen der Horror ist gerade mit ihm. Und was macht er? Er bringt ihn weg. Wie kann man so etwas machen? Er weiss dort ist es nicht gut für ihn und jetzt lässt er ihn das ganze Wochenende da. Als dass er zu Hause bleibt und sich mit kümmert. Meine Freundin sagt ich bin selbst schuld weil ich mich beschwert habe und er mir nur Entlastung schaffen will. Aber so??? Er meint er holt ihn dann erst ab wenn ich denke dass es mir nicht mehr zu stressig ist und ich mich nicht mehr beschwere. Das heisst also ich darf nie wieder mehr Unterstützung von ihm fordern weil er ihn sonst wieder weg bringt? Ich weiss nicht was ich machen soll. Am liebsten würde ich da hin fahren und ihn wieder abholen. Er fehlt mir so sehr. Hätte ich nur nichts gesagt dass er mir zu anstrengend ist. :-(
      Sorry fürs ausheulen. Das musste raus. LG Gisem

      • wie alt ist denn Dein Sohn??
        Ich würde ihn schleunigst holen, da bin ich ganz ehrlich! Wenn Du weißt, dass ihm das da nicht gut geht und dass sich keiner kümmert, und wenn Du Dir eh jetzt nur Gedanken und Vorwürfe machst, dann hole ihn bitte ab!
        Lebst Du mit Deinem Mann zusammen? Das konnte ich jetzt nicht so raus lesen.
        Und Ihr bekommt noch ein Kind, obwohl sich Dein Mann nicht kümmert???
        Puh.

        Aber wichtig ist, dass Du Dir dann Entlastung woanders suchst. Dein Kind kann nichts dafür!
        Bitte kümmere Du Dich darum!
        Lg

      (4) 11.11.16 - 13:59

      Hol das Kind ab und wirf den Mann raus.

      Sorry, aber mehr fällt mir dazu nicht ein.

      Ach doch: Ich würde mich noch erkundigen, ob das Horrorfilmschauen lasse irgendwie nachweisbar ist und das dann anzeigen.

      • (5) 11.11.16 - 14:13

        Rein aus Interesse...was genau willst du bei Horrorfilmen denn anzeigen? FSK= FreiwilligeSelbstKontrolle.....Im privaten Rahmen isr das nicht starfbar

        • (6) 11.11.16 - 14:21

          Einen Vierjährigen Filme ab 16 oder 18 schauen zu lassen wird das Jugendamt oder den Kinderschutzbund mit Sicherheit stark interessieren, meinst Du nicht?

      Also das mit dem Film und dem anzeigen finde ich nun doch sehr übertrieben, aber bei dem "Kind abholen und Kerl raus werfen" sehe ich das genauso !

      • Naja, bei einer Trennung würde der Vater ja weiterhin skrupellos das Kind beim Bruder abstellen und das Kind also möglicherweise wieder Horrorfilme sehen. Das bei einem so kleinen Kind sehe ich nunmal als Kindesmisshandlung, es ging ja auch nicht spurlos an ihm vorbei, schrieb sie.

        Und dagegen würde ich schon vorgehen.. mit "Anzeige" war jetzt auch nicht die Polizei gemeint, das hab ich zu ungenau ausgedrückt, wie ich dann selbst bemerkt habe.

Hallo,

würde den Kleinen sofort wieder abholen.

Wenn sich nicht um das Kind gekümmert wird und er noch jung ist und Horrorfilme mit ansehen darf, sind das Gründe genug, ihn abzuholen.

Weshalb macht dein Mann das, wenn er weiß, dass du das nicht möchtest und dazu noch gute Gründe dafür hast?

Gute Nerven.

Babydestiny

  • Er sieht das nicht so eng was da bei seinem Bruder abläuft. Die haben selbst 4 Kinder, 2 ältere und 2 Jüngere und die dürfen dort alles wo ich mir denke die spinnen doch. Die jüngeren dort sind das gewohnt und das macht denen nichts aus. Nur unser Sohn ist erst 4 und hat dann Nächte lang Albträume nach so einem Besuch. Aber er sagt wenn ich mich beschwere der Kleine ist so anstrengend dann soll ich mich nicht beschweren wenn er ihn weg bringt. Super! Ich meinte er soll sich auch mal kümmern und nicht nur weg gehen. Und nicht so!

    • Schön das du dir dein Leben so von deinen Mann bestimmen lässt.... Er sagt, er macht, er bestimmt... Und du armes hascherl darfst keine widerworte geben. Bald zwei Kinder in solche Verhältnisse. Traurig.

(12) 11.11.16 - 14:14

Ich würde ihn holen, und dem Herrn papa in Arsch treten, aber wieso macht man da ein 2. Kind wenn der Herr nicht mal das erste beschäftigen kann?

Rede offen mit deinem Mann darüber. Nur weil er ihn jetzt zu seiner Familie gebracht hat, heißt das nicht dass du dir nie wieder Hilfe bei ihm suchen kannst. Er sollte dich unterstützen, besonders jetzt wo du schwanger bist. Mach dir aber keinen unnötigen Stress und versuche dich auszuruhen, jetzt wo du etwas Ruhe hast.
LG

  • Ich habe das versucht aber ich komme nicht zur Ruhe. Weil ich mir immer Sorgen mache. Ich mache mir Vorwürfe weil ich mich beschwert habe. Sonst hätte er ihn nicht weg gebracht

    • (15) 11.11.16 - 14:36

      >>> Ich mache mir Vorwürfe weil ich mich beschwert habe. <<<

      Was ist denn das für eine verquere Denke ... Du stellst zu Recht ganz normale Ansprüche an den Vater des Kindes und bittest um Unterstützung ...

      ... und machst Dir jetzt Vorwürfe, weil Dein Mann solche Machtspielchen (nichts anderes ist das) mit Dir spielt ...

      ... mach doch mal den Rücken gerade und hab den Arsch in der Hose, Dich zu behaupten!

      Vorwürfe solltest du dir machen weil du nicht in der lage bist dein kind zu schützen.

Ähm. Was bist du für eine Mutter? Wieso kannst du deinen sohn nicht einfach wieder holen? Wieso bietest du deinen nichtsnutzigen kerl nicht die Stirn anstatt mit so einem 2 Kinder zu zeugen? Glückwunsch dazu.

  • wie was bin ich für eine Mutter? Es ist die Familie von meinem Mann! Was meinst du was da los ist wenn ich ihn wieder abhole????

    • Ist das nicht scheiss egal? Ist dir dein kind nicht wichtiger? Fragst du dich nicht auch mit was für einen mann du kinder bekommst? Wie kann es denn sein das er einfach ohne dein Wissen das kind beim bruder oder sonst wen ablädt? Jede Frau und Mutter würde jetzt einen zuviel bekommen, den Kerl ne ansage machen die er nicht so schnell vergisst und das eigene Kind wieder abholen.

      (20) 11.11.16 - 14:27

      >>> Was meinst du was da los ist wenn ich ihn wieder abhole???? <<<

      Ja, was wäre denn los?

      • (21) 11.11.16 - 14:31

        Es wäre riesen Ärger los. Erstmal würden sie ihn anrufen wenn ich vor der Türe stehe weil sie ihn mir so nie mit geben würden. Ich komme mit denen nicht gut klar und sie nicht mit mir. Und dann wenn er kommen würde würde er ausrasten und streiten dass ich es so wollte und er mir zu viel ist.

        • (22) 11.11.16 - 14:33

          Da musst Du jetzt halt durch, wenn Du Dir wirklich Sorgen um das Wohlergehen Deines Sohnes machst ...

          ... oder Du jammerst leise, denn so wirklich helfen kann Dir hier niemand ... mal abgesehen davon, dass der Tenor im Allgemeinen ja ist, dass Du das Kind umgehend abholen sollst ...

          ... und im 2. Schritt solltest Du vielleicht mal überlegen, was Du da für einen Mann samt Asi-Sippschaft geheiratet hast und ob Du Dir das den Rest Deines Lebens antun möchtest.

          (23) 11.11.16 - 14:38

          Du wolltest, dass er Dich entlastet bei eurem gemeinsamen Kind. Du wolltest nicht, dass er das Kind wegbringt und vor Allem nicht, dass das Kind jetzt völlig unbeaufsichtigt ist.
          Such Dir jemanden der mit Dir da hinfährt und hol das Kind ab. Du bist die Mutter/Erziehungsberechtigte, sie dürfen es Dir nicht verweigern.

          Oder sag Deinem Mann, Du bist wieder fit er soll das Kind bringen.

          (24) 11.11.16 - 15:22

          Sie würden dir dein eigenes Kind nicht geben? So ein quatsch! Du bist die Mutter und du bist die erziehungsberechtigte. Wenn Sie dir dein Kind nicht freiwillig raus geben, rufst du halt einfach die Polizei an.

          Hol Deinen Sohn dort ab, wenn Du sicher bist, dass es ihm da nicht gut geht - egal was die Sippschaft sagt! Und lass Dir nicht drohen: Dein Sohn ist Dir wichtig, und Du wolltest Entlastung durch Deinen Mann (was macht der eigentlich in der Zeit) und nicht, dass er Deinen Sohn bei seinem Bruder lässt.

          Sonst bleibt dir nichts als zu jammern, und davon wird es nicht besser!

Top Diskussionen anzeigen