Strafe bei Streit durch Schweigen und Missachtung.....

    • (1) 17.11.16 - 10:18
      Teufelskreis

      Hallo,

      ich weiß grad nicht mehr weiter!

      Kurz zum Grundrahmen.

      Ich 36, er 49, mein Kind 7, wir sind jetzt 4 Jahre zusammen, getrennte Wohnungen.

      Mein Freund ist und war von Anfang an schwierig, Kritik verträgt er gar nicht und wenn es für ihn unbequem wird oder er genervt ist, geht er ohne ein Wort zu sagen.
      Er ist ca. 4-5 Tage die Woche bei mir, mal mehr, mal weniger, beruflich ist er oft 2-3 Tage die Woche unterwegs.

      Ich weiß das er bei Facebook auch gern anderen Frauen schreibt und gern flirtet, seine Ex (meine Vorgängerin) hat er betrogen obwohl er sie angeblich ja sooo liebte,. Kurz darauf kamen wir zusammen, all das fand ich Stück für Stück raus nach ca. 1 Jahr Beziehung.

      Nun ist es so, das wenn wir uns zoffen (was bei ihm recht häufig vorkommt da er mega schnell beleidigt ist, manchmal reicht nur ein Wort) dann straft er mich mit kompletter Missachtung und Schweigen.

      Schreib ich ihn, antwortet er nicht, postet aber bei Facebook lustige Sachen oder kommentiert andere Sachen fröhlich.

      All das macht mich jedesmal psychisch voll fertig das es mich auch körperlich kaputt macht, Kreislaufprobleme, massive Schlafstörungen und Magenprobleme treten dann auf.

      Nun kam es vorgestern dazu, dass ich mich auf eine Prüfung vorbereiten musste (ich mach grad ne Umschulung) und er wusste das, kam abends zu mir und ich bat ihn, mich später abzuhören und auch eine praktische Sache mit mir durchzugehen.

      Nachdem mein Kind im Bett war, wollte er unbedingt eine Radiosendung hören, ich höre Radio ja nebenbei könnte also praktisch was üben was 10 Min. geht.
      Er war sofort auf 180, gestikulierte total übertrieben (wie immer) un d machte das Radio aus und pflaumte mich voll das ich ihm ja schrieb ich würde die Sendung mit ihm zusammen hören, kramte sogar den Text bei Whats App raus, ok, wie gesagt, ich setz mich nicht schweigend vor ein Radio und so meint ich das auch, man hört doch da nur nebenbei hin....

      Naja, er machte das praktische Ding total unmotiviert und machte mir das auch noch schwer durch blöde Kommentare... später dann beim praktischen das selbe. Radio lief da dann auch wieder.
      Dann wollt ich in die Wanne weil ich nervlich voll durch war und danach bald ins Bett, als ich mir Wasser einließ sagte er noch ich solle ihm auch Wasser einlassen wenn ich fertig sei... ich fragte aber nach dem Baden noch ein mal und da schaute er dann Fußball.... motzte und ließ sich selbst Wasser ein, tat als ob ich es ihn befohlen hätte...
      Naja, ich fragte dann als er in der Wanne war ob wir danach ins bette wollen... ab da redete er nicht mehr mit mir, es kam später nur zu nem Streitgespräch weil ich fragte was los sei und warum er nichts mehr sagt, da knallte er mir an den Kopf er hätte das Spiel sehen wollen und ich sei überhaupt absolut unausstehlich und hätte ihm quasie den Abend versaut.
      Er weiß das ich wegen der Prüfung total durch den Wind war, dafür entschuldigte ich mich dann auch, da wurde dann auch wieder nur gemotzt ob ich denn glaube das es mit ner Entschuldigung getan sei und nu alles wieder gut sei...

      Naja, am nächsten Morgen stand ich auf und ging dann los, da schlief er noch, ich schrieb ihm später noch bei Whats app das ich ihm nen schön tag wünsche usw. da kam dann nur "Guten Morgen", mehr nicht, kein Wort das er mir Glück für die Prüfung wünscht o.Ä., dass war dann auch seit gestern das letzte was ich von ihm hörte, keine Frage wie es lief... nichts.
      Schrieb ihm später noch bei Facebook und entschuldigte mich noch einmal, las er, kam nichts.
      Heut morgen wünschte ich ihm n guten Morgen bei Whatts App, das las er nicht mal obwohl er mehrfach online war.
      Er fuhr gestern abend auch wieder beruflich los, kommt frühestens Sonntag Mittag zurück.

      Mein Kreislauf und Magen spinnen total und ich hab letzte Nacht kaum geschlafen.

      Klar, jeder sagt mir "schieß den hab, haste nicht nötig" mein Kopf sagt das auch, aber ich schaff diesen Absprung einfach nicht. Mein Kind liebt ihn, nennt ihn auch Papa (kam von allein irgendwann), kennt ihn ja seit se 3 ist und der richtige Papa kümmert sich nicht, nu ist auch bald Weihnachten usw.

      Ich fahre netterweise sein Auto und überlegte schon ihm das mit all seinen Sachen die er hier hat einfach vor die Tür zu stellen... er hat aber auch Sachen von mir und meine Wohnungsschlüssel.... somit geht der Plan nicht auf.

      Ich weiß grad echt nicht wohin mit mir, hab mich heut auch krank gemeldet :( hab nen Ruhepuls von 130

      Meine Mitschüler bekamen das gestern auch mit das ich nicht gut drauf war, da sprach ich das an, verstand keiner dort.

      Ich werde ihn jetzt auch in Ruhe lassen und wahrscheinlich wird es sein wie immer wenn er mich mal wieder 3 oder 4 Tage komplett ignoriert, er meldet sich irgendwann und tut als sei nichts gewesen.... und ich blöde Kuh bin dann immer wieder die, die das hin nimmt.
      Reden darüber klappt nicht mit ihm... vo rallem weiß er das ich mit dem Schweigen nicht umgehen kann... da wäre es mir lieber er schreit mich an oder so... aber das ist doch Psychoterror....

      Wie komm ich denn da raus und weg.... ich hab noch Gefühle für ihn, aber meine Gesundheit leidet eben auch....
      Sorry für den wirren langen Text, aber es musste irgendwie raus :(

      LG

      • (2) 17.11.16 - 10:26

        er hat deine Wohnungsschlüssel und du seine nicht?

        ps: Schlösser kann man austauschen

        • (3) 17.11.16 - 10:31

          Doch, hab seine auch. Er hat aber auch noch einen Mitbewohner und der passt bestimm brav auf wenn er nicht da ist.

          Das Problem ist das der Haustürschlüssel für unten kodiert ist und ich den nicht nachmachen lassen kann, das wird teuer für mich wenn ich hier auszieh und nen Schlüssel zu wenig ab geb, steht auch im Mietvertrag. :/

      Das hört sich alles sehr anstrengend an.

    • es scheint schlecht zwischen euch zu laufen. trenn dich, aber in güte. vereinbare ein trennungsgespräch, tauscht eure sachen aus. und arbeite an deinem selbstbewusstsein. du brauchst keinen support bein einer bevorstehenden prüfung, das schaffst du schon alleine!

      alles gute!

      Hallo,

      für mich wäre der Typ längst gestorben....einen erwachsenen Mann, der sich verhält wie ein Kleinkind, dem man seinen Lolli weggenommen hat, braucht kein Mensch!!!!

      Schau dass du die Trennung schaffst, für dich und für dein Kind....sonst wirst du früher oder später vor die Hunde gehen!!!!

      Und laufe ihm auf keinen Fall hinterher, ein wenig Stolz solltest du schon haben!

      Lg und alles Gute

    • Hallo,

      du hast es bereits selbst erkannt...das ist Psychoterror und es macht dich auf Dauer kaputt.
      Trennung tut fast immer weh, auch in solchen Konstellationen. Und dein Kind mag ihn, ich versteh, daß es dir nich leicht fällt.
      aber wie gesagt : du merkst , es macht dich kaputt
      Also kennst du die Antwort.

      Lg

      Hast du mal versucht sein Verhalten zu spiegeln?
      also wenn er nach 4 Tagen wieder ankommt, dass du ihn mal ignorierst?

      Ansonsten warum entschuldigst du dich 10 mal für so Lapalien und kriechst zu Kreuze? Und musst warten bis der feine Herr dir vergeben hat und du deine Strafe der Mißachtung abgebüßt hast.

      Das ist doch Respektlos.
      Reden mit dem bringt nix.... dann mach ihm mal eine ansage und zwar so richtig. Dass du so mit dir nicht umgehen lässt! Bei mir hats Wunder gewirkt. Sein Streitverhalten war unangemessen, hat sich aber nicht geändert - bis ich auf den Tisch gehaut habe und zwar gewaltig!

      (9) 17.11.16 - 11:21

      Der Typ hat dich ja komplett in der Hand.er verhält sich blöd, und du entschuldigst dich zwei Tage lang? Natürlich bekommt er bei so einem Verhalten von dir Oberwasser. Solange du nichts änderst, prophezeie ich, dass sein Verhalten sich nur verstärken wird.
      Also entweder so investierst viel Kraft und verteidigst deinen Standpunkt beim nächsten Streit und lässt ihn ggf. schmollen, oder du siehst zu, dass du die Beine in die Hand nimmst und dich trennst.

      Du entschuldigst dich wofür genau? Dafür, dass er sich aufführt wie der letzte Arsch?!

      Du musst weg von diesem Mann, wenn schon nicht dir zuliebe, dann zumindest für dein Kind.
      Denk mal nach, was du da vorlebst, das ist gruselig!!

      Das fällt für mich unter den Begriff "(psychische) Gewalt in der Partnerschaft".

      Du solltest dich schnellstens trennen, der Typ macht dich fertig, körperlich und seelisch.

      "All das macht mich jedesmal psychisch voll fertig das es mich auch körperlich kaputt macht, Kreislaufprobleme, massive Schlafstörungen und Magenprobleme treten dann auf."

      Wie lange machst Du das noch mit? Du hast ein Kind. Das Kind nennt ihn "Papa". Das ist kein Grund bei ihm zu bleiben und sich kaputt machen zu lassen.
      Er spielt sein Machtspiel und Du spielst mit.

      Warum legst Du so großen Wert darauf zu leiden?

      Ich hoffe, Du schaffst für Dich und Dein Kind den Absprung - bald!

      (13) 17.11.16 - 13:22

      das du so tief sinkst und es nötig hast hinter so nem idioten hinterher zu hecheln , ist deine sache, aber du hast ein kind und ich könnte kotzen wenn dann immer und immer wieder, gerade von alleinerziehenden die sich jeden Xbeliebigen typen ins haus und bett holen, die aussage/ausrede kommt, dass mein kind ihn ja so lieb hat...ja, ja...blabla...

      kinder haben jeden lieb der ein wenig netter zu ihnen ist oder eine bezugsperson ist...den nächsten idioten den du anschleppst wird es auch lieb haben...mach dir mal da keine angeblichen sorgen...

      du verkaufst hier einem , dass dein kind ihn ja lieb hat als verantwortung das es ja ein ach so schwerwiegender grund wäre ihn nicht zu verlassen, dabei liegt es in deiner verantwortung so einen scheiß typen gar nicht erst in die nähe deines kindes zu lassen.....das wäre LIEBE und n icht das was du einem verkaufen möchtest...du hast verantwortung und wenn es mein kind wäre, würde ich als erstes alles tun das es so jemanden nicht ausgesetzt ist....ich will mit sicherheit nicht, dass mein kind so jemanden lieb hat und mit sicherheit möchte ich nicht, dass mein kind sowas wie euch vorgelebt bekommt...

      muss man denn unbedingt nen mann haben?
      muss es denn unbedingt immer und immer wieder, auf die knochen der kinder gehen?
      Kann man nicht einfach mal warten bis der richtige kommt?

      wenn man behauptet sein kind über alles zu lieben, dann sollte man vielleicht auch mal das kind an erster stelle stehen und nicht sich selber, irgendeinen kerl oder so faule ausreden wie, dass das kind ja an ihn hängt....

      wie kann man sich sowas antun....das man mal doof ist, länger etwas mitmacht als nötig...aber sowas....ne, du...nein, danke....und DU wunderst dich warum ein typ wie er so zu dir sein kann?!

      Huhu,
      ich habe eine Mutter, die von diesem Kaliber ist. Es hilft dir nichts, da musst du raus. Hol dir Hilfe, dass du dich lösen kannst, aber das wird nie besser und du wirst mit der Zeit kaputt gehen. Willst du irgendwann suizidgefährdet sein? Willst du so einen Menschen für dein Kind? Willst du, dass es deinem Kind auch schlecht geht, wenn es mal nicht pariert? Klar ist eine Trennung schmerzhaft und schwierig aber das einzig richtige, was du für dich tun kannst, ist die Notbremse zu ziehen. Das was ihr da führt ist keine Partnerschaft. Ich wünsche dir viel Kraft.
      Liebe Grüße

      Ähm........ Ich habe vorsorglich deinen Text gleich 2 x gelesen und vergeblich die Passagen gesucht, bei denen du schilderst, WOFÜR du dich eigentlich entschuldigen müsstest. Erklär mir das doch bitte mal! WAS genau hast DU falsch gemacht, um zwei Tage im Entschuldigungsmodus unterwegs sein zu müssen?? Ich finde nix.........

      Hast du dir mal ganz ernsthaft - von mir aus auch per Liste (pro und kontra) - die Frage gestellt, welcher Art deine Gefühle für ihn sind? Was gibt er dir? Was macht ihn überhaupt liebenswert und partnerschaftstauglich? Auch da finde ich nix........... Was verlierst du, wenn er nicht mehr da wäre? Was gewinnst du an Lebensqualtität?

      Aus irgend einem unerfindlichen Grund bestrafst du dich selbst. Hast du ein schlechtes Gewissen, weil der Kindsvater sich aus dem Staub gemacht hat? Hast du so eine krude Kindheit gehabt und man dir eingetrichtert, dass du nur brav und angepasst liebenswert bist? Hängst du dem Traum einer intakten Familie nach? Liebst du dich eigentlich selbst und glaubst du daran, dass du Liebe und Respekt verdient hast?

      Ohne Hilfe wirst du aus der Nummer nicht rauskommen. Der Kerl ist dir haushoch überlegen. Hast du Freunde, die dich aktiv bei einer Trennung unterstützen können? Einen Therapeuten zu bemühen, der mit dir mal der Frage auf den Grund geht, warum du das mit dir machen lässt, wäre sicher prima - dauert aber bis man jemanden gefunden hat und in 4 Wochen kann der auch keine Wunder vollbringen.

      Du kannst dich an eine Frauenberatungstelle eurer Stadt wenden. Dort kannst du auch anonym vorstellig werden. Die hören dir auch zu und geben dir Tipps und viel Schlimmeres haben die auch schon gehört.

      Alternativ kannst du natürlich warten, bis dein Körper dir sagt und sehr klar deutlich macht, wann es genug ist. Die ersten Symptome sind ja da. Wenn du dir ständig mit dem Hammer auf die Finger haust, geht das kurze Zeit gut und du glaubst, es aushalten zu können. Irgendwann ist aber Schluss und du bist gezwungen damit aufzuhören. So weit bist du aber noch nicht - leider. Denk an dein Kind und was aus ihm wird, wenn du mit einer Psychomacke geplagt bist und dich womöglich nicht mehr adäquat kümmern kannst. Das wäre noch die beste Variante. Schlimmstenfalls entwickelst du körperliche Symptome, die dich in die Klinik bringen. Und was ist dann? Willst du so lange warten, bis du ganz unten bist?

Top Diskussionen anzeigen