ethische frage zur trennung mit kindern

    • (1) 17.11.16 - 13:05
      ohhhhhhhhiiiii

      hallo,

      mein mann und ich sind seit 10 jahren zusammen und 5 verheiratet. 2 kinder. es waren beschissene jahre darunter und ich hätte mich zu dem zeitpunkt wohl trennen sollen, aber es war zu schwer, wenn es einem schon psychisch nicht gut geht, diesen schritt zu gehen. nun geht es mir besser, mein mann ist supernett zur zeit. es gibt eigentlich keinen anlass ihn zu verlassen, außer, dass ich ihn nicht mehr liebe.. kein sex kein küssen... ich mag ihn.. ich bin sicher, demnächst wird mir ein anderer den kopf verdrehen..

      achso, mein mann wollte nie eine paartherapie oder so was machen, wird er auch weiter nicht, die themen werden bleiben, nur der umgangston ist viel besser...

      zusammen bleiben wegen der kinder, und weils bequem ist???

      was habt ihr so für erfahrungen gemacht?

      lg

      • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich tatsächlich nur ein einziges Leben von mir als Mensch bewusst miterlebe. Also nutze ich das, so gut es irgend geht.
        Das bedeutet für mich, dass ich niemals wegen der Kinder bei meinem Ex geblieben wäre. All die Jahre der Vergeudung von Lebenszeit. Kaum auszudenken.

        Das muss jeder für sich entscheiden, aber meine Entscheidung ist da eher radikal.

        Zumal ich Sex und Liebe total wichtig finde im Leben. Ohne den mich liebenden Partner an meiner Seite wollte ich das alles gar nicht durchstehen. Bzw dann lieber allein und mit allen Möglichkeiten, die sich mir bieten, als mit einem Menschen zusammen, der zwar nett ist, den ich aber nie und nimmer (mehr) liebe.

        L G

        White

        Hallo!

        Eine Trennung ist nie toll. Aber ich kann dir eines sagen. Meine Eltern sind über 40 Jahre verheiratet. Sie haben mehr Tiefen als alles andere miteinander durchstanden. Wir ´Kinder haben sehr früh mitbekommen wie sie sich stritten. Tagelanges schweigen unter ihnen. Etc. Glaube mir ich habe mir viele Male gewünscht meine Eltern trennen sich. Kinder sind sehr feinfühlig. Sie haben Antennen und merken ganz genau was um sie herum passiert. Ich würde niemals mit meinem Mann zusammen bleiben wenn es nicht mehr passt.

        So hast du und er die Chance, wenn ihr es wollt, nochmal eine Beziehung zu einem anderen Partner aufzubauen.

        Ich habe auch eine Scheidung hinter mir. Ohne Kinder. Ja es ist hart. Aber man schafft es.
        Ich bin wieder verheiratet und weiß erst jetzt wirklich geliebt und eine Partnerschaft auf gleicher Höhe zu führen.

        Alles Liebe.
        Gabi

        (4) 17.11.16 - 13:56

        "außer, dass ich ihn nicht mehr liebe....kein Sex, kein küssen"

        Das wären und waren für mich die wichtigsten Gründe, warum ich mich trennen würde, bzw. warm ich mich von meinem Ex Mann getrennt habe.

        Zusammenbleiben wegen der Kinder? Ja, darüber habe ich euch sehr lange nachgedacht und die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen. Aber ich habe mich dann schlussendlich trotzdem getrennt.

        Weil es bequem ist?

        Auf die Idee bin iche gekommen, weil ich schon immer arbeiten gegangen und von meinem Ex unabhängig war.
        Sicher, bequem war die Trennung trotzdem nicht und ich war auch, obwohl ich die Trennung wollte, sehr traurig und habe mich oft in den ersten Wochen gefragt, ob es wirklich richtig war.
        Aber ja, es an richtig! Als er ausgezogen ist, habe ich mich (trotz Trauer) unendlich erleichtert gefühlt.

        Für mich (und auch für ihn und unsere Kinder) war die Trennung absolut richtig, wir waren beide noch sehr jung (26 und 28) und konnten neu anfangen.
        Er hat direkt nach unserer Trennung eine neue Frau gefunden, war 10 Jahre mit ihr verheiratet, danach leider die Scheidung. Mit der jetzigen Freundin scheint er sehr glücklich zu sein, Ehe + Kinder sind geplant.
        Ich bin nach unserer Trennung ein Jahr später mit einem Mann zusammen gekommen, wir sind nun 14 Jahre zusammen, meine Kinder lieben ihn und sehen ihn als zweiten "Vater".

        Wir alle sind jetzt glücklich, jeder auf seine Art.
        Unsere Kinder waren zu jung, um die Trennung mitzubekommen, Sie kennen es nicht anders und können sich gar nicht vorstellen, dass mein Ex und ich mal zusammen waren.

      • (5) 17.11.16 - 19:42

        Wenn bei uns die Kinder nicht wären, wären wir mit großer Sicherheit auch schon getrennt. Mit Kindern versucht man sicher länger, es zu retten, und das ist auch an sich nicht verkehrt.

        Wenn es aber nur noch Streit gibt, dann tut man ihnen damit sicher auch keinen Gefallen. Es muss schon eine Perspektive da sein.

        Bei uns läuft es im Moment wieder besser und vielleicht sage ich später, gut dass wir's noch mal versucht und die Talsohle gemeinsam durchschritten haben, Vielleicht kommt aber demnächst der nächste dicke Ehekrach und noch einer und dann sagt man sich: Hätte man mal früher die Reissleine gezogen...

        (6) 18.11.16 - 12:59

        Von außen kann ja keiner eine Partnerschaft bewerten.

        Mein Mann und ich haben krankheitsbedingt keinen Sex mehr und seit jeher wenig körperliche Zärtlichkeit. Ich bedauere das, weil sich körperlich viel Nähe erzeigen lässt, die anders mühsamer zu erlangen ist. Aber damit müssen wir halt klarkommen. Ich habe jedoch nie einen Moment an unserer Ehe gezweifelt, auch nicht, wenn ich wütend war.

        Liebe ist nicht nur Sex und küssen. Liebe ist auch Gespräch, ähnliche Werte, gemeinsame Erfahrungen, auch gemeinsame Aufgaben (z.B. Kinder) und natürlich Respekt voreinander.
        Ich finde eine Ehe ist mehr als die heiße Flamme der Leidenschaft. Es ist auch das warme Kaminfeuer und das gemeinsam gelebte Leben, die Zuverlässigkeit und Vertrautheit.

        Mit Ethik hat das gar nichts zu tun. Kein Mensch soll sich aufopfern. Aber wegen mangender Sexualität würde ich persönlich nicht aufgeben. Eher andere Wege finden, vielleicht in einer offenen Zweierbeziehung, wenn das für beide ok ist, oder in der Phantasie. Und im besten Fall erwacht ja auch euer Sex wieder, wenn ihr wieder glücklich miteinander seid.

Top Diskussionen anzeigen