Unschlüssig

    • (1) 21.11.16 - 11:17

      Hab schon langer hier nicht mehr geschrieben....mir kann hier auch keiner wie Entscheidung abnehmen....aber eure Meinungen wurden mich doch sehr interessieren...
      Vor ca 1 jahr hat mein Lebensgefährte 4 baypäße bekommen...In der Zeit fand ich heraus das er mit einer Frau geschrieben hat(sie ist auch in einer beziehung) mit der er mal eine affaire hatte....es ging in dem chatverlauf eindeutig um sex...Leider war nicht mehr alles wiederherstellen zustellen...Wäre er zu dem Zeitpunkt nicht gerade frisch am Herzen operiert worden hàtte ich anders reagiert.....habe ihn aber trotzdem erstmal nicht besucht. ...das konnte ich nicht...Nach 3 tagen war ich dann bei ihm....er war in der Lage zu verstehen warum ich auf Abstand ging....wir redete am nicht weiter darüber.....Nach dem KH kamen 7 Wochen reha. ...stationàr....Auf seinen wunsch...In der Zeit redeten wir viel....Erst wollte er sich rausreden usw....er blieb bis zuletzt dabei das er gar nicht genau wübte warum er das gemacht hàtte und es wàre ein Riesen Fehler gewesen....aber es läuft da wirklich nichts mehr.....ich kam nicht klar damit weinte viel kontrolieren was nur gibg...Er schlug vor zu einer parterapie zu gehen...Beide zusammen....das wurde dann auch gemacht....auch da blieb er bei seiner aussage.....er versprach den Kontakt trotzdem abzubrechen....da ich sie persöhnlich 2-3 mal gesehen hatte (keiner von beiden sagte mir was sie mal für ein Verhältnis hatten/haben) schrieb ich sie an...Wenn er nicht den arsch in der Hose hàtte dann möchte sie mir doch die wahrheit sagen.....naturlich hat sie seine Aussage bestätigt. ...alles lange her und es làuft da nichts mehr ...Er liebe mich und die kinder sehr und so ein bla bla....Ihm warf sie vor die Freundschaft jetzt wegen mir zu beänden....
      Die zeit war für uns beide schwer...Ich wollte das alles glauben....den so st war wirklich alles gut...verstanden uns super...Die Kinder der lieben ihn...und ich dich auch.....ich wollte versuchen damit zu leben.....leichter gesagt als getan....uch habe es ihm immer wieder an den Kopf geknallt....bin nachts duch die Gegend gelaufen weiblich nicht schlafen konnte....er hinterher mich gesucht.....er mußte einiges einstecken....so das Freundinnen schon meinten "paß auf sonst ist er wirklich weg".er zeigte mir wie wichtig wir für ihn sind....mit liebevollen kleinigkeiten....
      Und jetzt zu meinem 50 geburtstag hatte er eine überradchungsreist geplant....alles organisiert. ...mit meinem Chef gesprochen damit ich frei habe..babytter organisiert...hotel gebucht...Ich wußte erst am Abend davor das wir wegfahren....
      An meinem Geburtstag waren wir in einer tropfsteinhole.....und er macht mir vor alles anderen Besuchern (auch mit dem Personal abgesprochen)einen Antrag. ...
      Ich war total übervordert....ich wünschte mir das ja eigentlich...
      Meine Zweifel sind aber immer noch da...
      Ich und die Kinder führen ein leben wie es schöner nicht sein könnte....
      Ich liebe diesen Mann über alles...Ich weiß aber auch wenn ich genau wüßte das er nebenbei noch was am laufen hat....dann könnte ich damit nicht leben....nun muß ich für mich klàren ob ich es gut sein lasse oder es mich so zermürbt das ich damit nicht mehr leben kann....
      Sorry doch länger geworden....ich hoffe 2 -3 haben doch zuende gelesen..Und antworten mir...lg

      • Entweder du vertraust ihm und legst den alten Fall endlich zu den Akten, und ihr lebt glücklich bis ans Ende aller Tage.....oder Du vertraust ihm nicht, und beendest das ganze umgehend.

        • Das eine wie auch das andere sind jaaa soo einfach umzusetzen... Das Leben ist nicht immer nur schwarz/weiß und Herz und Verstand verstehen sich auch nicht immer so wie es sein sollte ;-)

          • Niemand hat was von einfach gesagt, und auch wenn ein Schlussstrich durchaus schmerzhaft ist, macht er auf lange Sicht weniger Kummer, als andauernde Ungewissheit von der man zerfressen wird.

            Viele Menschen sagen zwar, dass sie verzeihen können, aber die wenigsten tun dies dann auch wirklich, sondern gehen immer nur halbherzige Kompromisse ein, mit denen sie eigentlich nicht zufrieden sind, sondern nur gute Miene zum bösen Spiel machen.

            • Ja na klar, das kann schon so sein... Allerdings ist jeder Mensch individuell und es kann ja auch wieder ganz anders sein... Nach einer laaaangen langen Beziehung hat man Höhen und Tiefen durch, das schweißt zusammen... Wiederum gibt es auch Situationen, in denen man sich voneinander entfernt oder auch Phasen, in denen man sich nur annervt oder den Drang nach Freiheit hat etc... Das Leben, die Vorstellungen und Wünsche sind ja nicht kontinuierlich das ganze Leben lang gleich...

              Wenn man aus verschiedenen Gründen evtl. enttäuscht ist vom Partner oder sich ständig streitet, nicht mehr das bekommt, was man braucht, sich voneinander entfernt, nicht miteinander reden kann, sich aber auch nicht trennen kann bzw. noch nicht an dem Punkt angelangt ist, an dem man sich trennen will, dann sucht sich der Mensch evtl. bei jemand anderem das was er daheim nicht bekommen kann. Das ist jetzt keine Entschuldigung dafür, dass es Leute gibt, die in einer Beziehung fremdgehen, aber vielleicht eine Erklärung...

              Auf jeden Fall kann es ja dann auch sein (wie in diesem Fall), dass der Mann es bereut und sich eigentlich nur die Beziehung zurückwünscht, die er mit seiner Frau mal hatte. Tja und wenn sie sein Handeln in irgendeiner Form nachvollziehen und auch verzeihen kann, heißt es nicht gleich, dass alles vergessen ist und das Vertrauen zu 100% da ist. Nein, so etwas muss sich auch wieder aufbauen und das bedarf Zeit. Und da er den Mist gemacht hat und sie zurück möchte, muss er ihr Misstrauen für die nächste Zeit auch verstehen und akzeptieren und alles daran setzen, dass sich das Vertrauen wieder aufbaut.

              Aber leider ist das wieder der typische Fall: Mann ist sich in der Beziehung nicht mehr sicher, ihm fehlt was - er geht fremd - ihm fällt auf, dass der das alles ja mit seiner Frau wieder möchte wie es mal war - versucht jetzt alles daran zu setzen, dass sie bei ihm bleibt und übertreibt es total (sein Heiratsantrag) #augen

              • Danke für deinen beitrag....Der im Grunde richtig ist..
                Aber un unserem Fall liegt es etwas anders....
                Als das mit der Nachricht rauskommen war er gerade vor 6 Monaten bei mir eingezogen (ging von ihm aus) in einem Gespràch sagte er mir das er sicher sei wie gehören zusammen und er wàhre sowieso immer bei mir ( fand das schon)
                Warum 2 wohnungen?
                Wir konnten zu dem Zeitpunkt die hände nicht von einander lassen....In der Phase total normal....warum muß man da mit seiner ex schreiben....wenn nann doch so veriebt ist .und die ja nicht mal ne richtige ex angeblich war sondern seiner aussage nach zum f...da war...Da er alleine war sorry für die offenheit....
                Meine Vermutung ist das das Zwischen den beiden NIE aufgehört hat.
                Die Nachricht an sie hat er morgens von unserer chautsch aus geschrieben...und sich minuten spàter an der haustür von mir mit kuß verabschiedet.....Als er ins KH mußte wußte sie von ihm davon....er sagte ihr sie könne mich anrufen nach der op....damit ICH ihr ausrichten kann wie es ihm geht....Zu dem Gespràch kam es natürlich nicht...
                Aber mir viel ein Vorfall im nacher ein als er noch seine wohnung hatte...Ich hatte einen schlüssel...Er rief mich an das er etwas spàter kommen würde da er noch in bergedorf zu tun hàtte...Sie kommt aus bergedorf...wußte ich damals aber noch nicht....könnTermin Zufall sein muß aber nicht..
                In den vielen gespràchen sagte er mir mal das sie eine gewisse anziehung auf ihn hat....aber er könne das kontrolieren den er will uns nicht verlieren...

                Was soll man /frau den da denken ud glauben?

            Du hast es im prinzip auf den Punkt gebracht......es zerreißt einen. ...aber ich glaube ich müßte es wirklich wissen und nicht nur vermuten um einen schluß Stich zu ziehen...den wenn ein Mann so hinterhältig sein kann....dann hat er das Wort LIEBE nicht in den Mund zu nehmen

    Hallo,

    ja, ich habs zuende gelesen, wenn der Beitrag nicht ganz leicht verständlich war#sorry
    Du hast nun die Möglichkeit, deinem Freund wieder zu vertrauen, es hört sich ja wirklich so an, als ob diese Affäre mal WAR und nicht mehr IST. Wenn du es jedoch immer wieder rausholst, ihm Vorwürfe an den Kopf wirfst, wird es wohl nicht besser werden. Natürlich braucht dies i-wie verarbeiten, das ist klar. Klar ist auch, daß es wohl nicht ganz ohne Rückfälle oder Vorhaltungen vonstatten gehen wird.

    Diese Sache mit dem Heiratsantrag hat dich wohl überfordert. Das kann ich sogar gut verstehen und finde es in solch einem Fall auch nicht unbedingt o.k. von deinem Freund. Vielleicht wollte er aber damit nun endlich die Vergangenheit abhaken und einen Neuanfang mit dir wagen.

    Wenn du nun versuchen willst, mit ihm nach vorne zu schauen, dann wirst du wohl dazu fähig sein müssen, ihm ein Stück weit zu verzeihen! Wenn du dies wirklich willst und kannst - dann werden wohl auch die Vorwürfe weniger.

    Heiraten kann man dann auch noch in ein oder zwei Jahren.

    Wenn du jedoch der Meinung bist, daß du ihm diesen Fehler nun den Rest seines /deines Lebens immer wieder an den Kopf werfen kannst und dazu jederzeit berechtigt bist... dann ist eine Trennung wohl der ratsame Weg.
    LG

    • Danke für deine ausführliche Antwort und fur lesen....
      Im prinzip hast du recht....aber wenn ich ehrlich bin geht es mir mehr darum das es möglicherweise noch treffen gibt.....
      Wie gesagt den ganzen verlauf konnte ich nicht sehen....aber soweit das die beiden wohl verabredet waren .... er abgesagt hat....dann sie wohl doch angerufen hat sie aber nicht erreichen konnte.....
      Wenn da noch was làuft dann wärend der arbeitszeit ( durchaus möglich er pla t seine Termine selber) den abend ist er zu hause....das heißt treffen sind möglich ohne das ich irgend etwas mitbekommen könnte.....das wàRe dann an hinterhältigkeit nicht zu überbieten. ...den er hàllt im tàglich en miteinander sehr viel von ehrlichkeit......werde noch irre das ich vielleicht gerade für uns einkaufen gehe und er sich in ihrem Bett vergnügt.....

      • Naja das kann der bei jedem und auch mit jeder passieren....also das er sich während seiner Arbeitszeit trifft. Völlig egal ob mit de Ex oder einer komplett anderen Frau. Soviel vertrauen das so etwas nicht passiert sollte man haben.

        Klar war es Mist das er heimlich mit ihr geschrieben hat...mein Mann schreibt und trifft sich offen mit seiner Ex zB (rein freundschaftlich). Wenn er von Anfang an ehrlich gewesen wäre, das es diese Freundschaft gibt, wärst du jetzt wohl nicht an dem Punkt.

        Trotzdem solltest du dich jetzt entscheiden ob du das ganze abhaken und vergessen kannst (es ist ja wahrscheinlich nichts gewesen) oder eben nicht. Wenn Nein solltest du aber auch Konsequenzen ziehen daraus...sonst wirst du ja nie wieder froh.

        • Ich wußte das er mit ihr und ihrem Mann befreundet ist....so nannte er das....auch das er bei den beiden mal etwas repariert hat ( er ist handwerker).... das war nie ein Problem fùr mich....aber nach dem Lesen der Nachricht seh ich das alles in einem anderen licht.....er hat ihr auch schon mal Sachen ins KH gebracht....auch das war kein problem....

      Das glaube ich dir, dass dich der Gedanke daran verrückt macht.

      Kennst du SIE denn auch? Kennst du ihren Ehemann? Vielleicht kommst du weiter, wenn du dich mal mit ihrem Ehemann darüber unterhältst. Wenn SIE nun die Freundschaft gekündigt hat... ja ist doch wohl das beste!
      Mir ist durchaus klar, daß man in deiner Situation solche Kontrollen macht, wie Handyverlauf ansehen. Aber auf Dauer machst du dich damit verrückt. Ich weiß nun nicht, über welchen Zeitraum du sein Handy kontrollierst. Ich kann auch verstehen, wenn man das nach Auffliegen einer Affäre für einige Wochen oder Monate tut. Aber dennoch: NAchrichten lassen sich löschen!
      Klar, wenn da wirklich noch etwas laufen sollte, dann wäre es das "Letzte" von ihm, dir dennoch einen Heiratsantrag zu machen... dann lieber die Wahrheit erfahren und einen Schlußstrich ziehen. Glaubst du wirklich, daß dein Partner dich weiterhin so hintergehen würde?

      Wie lange kennt ihr euch denn schon?

      LG

      • Ihren Mann hatte ich man angeschrieben ....kam aber keine Reaktion. ...Außer das SIE mir schrieb das ihr Mann angeblicht weiß was da mal war.....In sein handy gucke ich seit Monaten nicht mehr....es liegt offen auf dem tisch.....aber sorry so "blöd' ist er nicht....wenn Kontakt dann über 2 handy eventuell.....
        Ich weiß das ich aus diesen Gedanken Wirrwarr raus muß.....ich hoffe das gelingt mir in naher zukunft....

    Die Frage ist doch: Wird er jemals irgendetwas tun können, damit du ihm wieder vertraust?

    Er hat dir mehrfach gesagt, dass die Affäre Vergangenheit ist. Du hast dich ebenfalls von seiner Affäre gehört. Er hat eine Paartherapie mit dir gemacht, du schreibst, dass er sich im Alltag sehr für Mühe um dich gibt. Und nun auch noch der Heiratsantrag...

    Was kann der Mann denn noch tun? Wie soll er dir seine Liebe sonst noch beweisen?

    Du vertraust deinem Mann nicht mehr. Das wäre für mich absolut keine Basis mehr für eine Beziehung. Denn letztendlich wirst du dich immer fragen, ob er gerade die Wahrheit sagt etc.

    Und die Dinge, die du dir ausmalst (er könnte sich immer noch mit ihr während der Arbeitszeit treffen usw.) zeigen, dass du von diesem Mann eigentlich alles bösartige und hinterhältige erwartest. Sagst jedoch im anderen Atemzug, dass du ihn über alles liebst. Das passt für mich nicht zusammen...

    Auch du solltest bedenken: Liebe bedeutet auch Vertrauen und Verzeihen können. Diese Unsicherheit wird dir keiner nehmen können. Du musst nur schauen, ob du damit klarkommst und ihm glaubst/vertraust, oder ob du das nicht kannst.

    Wenn du das nicht kannst, dann hat eure Beziehung eigentlich keine Zukunft...

    • Das stimmt mehr machen als jetzt kann er nicht....
      Es liegt jetzt an mir....

      • Sorry...Nur damit ihr versteht warum mir das alles so schwer fàllt abzuhacken....
        Ich habei ihr irgendwann nochmal geschrieben das ich die wahrheit wissen MUSS und wenn er nichts zugibt dann möchte sie doch bitte wenigstens ehrlich sein....Darauf kam zurück

        ICH WERDE MICH VON IHM VERHALTEN , MEHR KANN ICH NICHT FÜR DICH TUN...

        das kann man doch nur als gestandniß sehen oder?

Ich hatte das so verstanden, dass sie Affäre war, bevor sie und ihr Partner zusammen kamen?

(20) 21.11.16 - 12:51

Bei seiner ernsthaften Herzerkrankung sind Sexeskapaden eh passé. Vielleicht wollte er sich selbst noch beweisen,dass er kein kranker Mann ist sondern könnte wenn er wollte? Ich hoffe,er hat kapiert dass es eineSchnapsidee war

(21) 21.11.16 - 12:58

Achtung, jetzt kommen harte Worte:
Dir ist schon klar, das dein Partner eine OP am offenen Herzen hinter sich hat? Wahrscheinlich eher nicht, denn du warst ja damit beschäftigt in seinem Handy zu schnüffeln und tagelang die beleidigte Leberwurst zu spielen, anstatt für ihn da zu sein.
Du schreibst selber, das der Text nicht vollständig und somit völlig aus dem Kontext gerissen wurde. Du gehst sogar noch einen Schritt weiter und suchst den Kontakt zu seiner Ex. Und deine einzige Angst für die Zukunft ist, das er etwas mit ihr oder einer anderen haben könnte.

Sag mal, wie egozentrisch bist du denn eigentlich? Hast du echt keine anderen Zukunftssorgen?

Wäre ich dein Partner, dann bräuchtest du dir keine Gedanken mehr machen, denn einen Antrag hättest du von mir garantiert nicht mehr bekommen.....ich wäre weg. So wie deine Freundinnen es dir prophezeien.

Hallo!

Was ist Dir eigentlich wichtiger: Dass Dein Partner diese Lebensgefährliche OP gut überstanden hat, oder die Frage, wie Dein Ego damit klar kommt, dass er mit einer ehemaligen Affäre geschrieben hat?

Ja, womöglich hat er sich ein bisschen sein verletztes Ego aufpoliert mit der Schreiberei, aber kurz vor einem vierfachen Bypass dürfte er nicht mit einer anderen im Bett gewesen sein, das hätte er eher nicht überlebt.

Worum geht es Dir? Nur um DIch, Dein Ego, Deine Kinder, Deinen Luxus, oder liebst Du den Mann wirklich?

Sorry, aber angesichts dessen, dass er durchaus hätte sterben können wäre mir ein wenig Schreiberei weitgehend egal gewesen.

  • Sorry das ganze drumherum um sein herz haben ich nicht weiter erwàhnt...Wie es mir damit ging hatte hier den rarmen gesprengt.....und davon mal abgesehen...ICH habe ihn dazu gebracht zum Arzt zu gehen....ICH habe den Termin gemacht...hatte ein langes Gespràch mit der àrzte weil sie merkte was für sorgen ich mir gemacht habe....
    Und die Gespràch zwischen uns haben erst spàter stattgefunden....
    Mir geht es nicht um luxus...kann ich eh schwer annehmen....könnte jederzeit an sein (er nennt es unser) konto....würde ich nur im äußersten notfall machen...

    Mir geht es darum darum ob ich auf eine hinterhältige Art verarscht werde....Zu hause die frau und nebenbei die affaire. ...

Hallo,
echt blöd. Das ganze Theater ist schon anstrengend aber am meisten würde mich ja nerven wenn mein Partner bei meinem Chef auftaucht und für mich Urlaub beantragt. Ich hätte ihn in seiner Tropfsteinhöle stehen gelassen.

Für mich hat das alles was von Kartoffeln aus dem Feuer holen. Du ziehst doch nicht in Betracht ihn nun zu ehelichen?

Top Diskussionen anzeigen