Großer Altersunterschied - Kann das klappen??? Seite: 2

                • (26) 28.11.16 - 15:26

                  danke für eure Beiträge,
                  so sehe ich das auch...

                  • Ist auch überhaupt nichts verwerfliches dran.

                    Das sind sinnvolle Überlegungen, wie im Bedarfsfalle realistisch! gehandelt werden muss.

                    Es nutzt keinem was, wenn man bis zur Selbstaufgabe am Pflegebett steht, nur um sich vor aller Welt das Mutterkreuz anzustecken.

                (28) 28.11.16 - 15:36

                Keine Angst es folgt keine Aufzählung was ich mittlerweile alles habe-----------#schwitz
                aber körperlich würde ich es heute schon nicht mehr schaffen, meinen großen, schweren Mann alleine zu pflegen.

    (30) 28.11.16 - 09:25

    Hallo

    das hängt ganz vom Einzelfall ab. Eine Garantie gibt es für keine Partnerschaft. In dieser Konstellation kann man nur eher davon ausgehen, dass es Schwierigkeiten gibt, die andere Paare eher nicht haben.
    Schon der Ausschluss der Kinderplanung kann in jeder Beziehung, im Laufe der Jahre zu Problemen führen.Wegen dem Partner auf Kinder zu verzichten gelingt nicht jeder Frau.
    Chronische Erkrankungen können bekanntlich jederzeit auftreten, ein früherer allgemeiner "Abbau" ist halt sicher.Aber auch damit geht ja jeder anders um.Es gibt sicherlich Frauen die auch damit problemlos umgehen können, weil sie selbst ein ruhiges Leben schätzen und das sowieso ihrem Typ entspricht.
    Wesensveränderungen und der körperliche Alterungsprozess verlaufen sehr individuell.Manche passen sich an, bei anderen führt es zum Bruch.
    Der Altersunterschied hat bei mir ( mein Ex-Mann ist 15 Jahre älter als ich ) jedenfalls nicht zum Scheitern der Ehe geführt.Bis heute ist er berufstätig ( mit immerhin 75 Jahren) und fit, hat gesundheitlich kaum Einschränkungen.
    Trotzdem kann ich mir nicht ( mehr ) vorstellen ,jetzt einen wesentlich älteren Partner zu haben.

    L.G.

    Ja, kann es - bis der Mann mal ab 65 langsam auf die 70 zugeht.....dann sieht vieles anders aus.
    Die Geschichten vom sportlich aktiven, potenten und "junggebliebenen" 70jährigen sind größtenteils schön geredet - oder eben sehr sehr selten.
    Ich bin nun 62 - und alleine. Mein Mann war 18 Jahre älter und starb letztes Jahr - nach mehreren Jahren Krankheit.
    Gottseidank hatten wir weitaus mehr gute Jahre als schlechte - wir waren 35 Jahre verheiratet. Aber - ganz wichtig, Du wirst nach und nach immer mehr Kompromisse machen müssen, dann klappt es. Musikgeschmack, Filmgeschmack, Art der Diskussionen und Interessen, Ansichten über Kindererziehung und überhaupt viele Themen ändern sich mit zunehmenden Alter doch sehr.
    Und das war nicht nur bei uns so, sondern auch in unserem Bekanntenkreis, in dem sich zwei ähnlich altersmäßig unterschiedliche Paare befanden. Und diese beiden Frauen sind nun auch schon alleine - sie sind noch jünger als ich.
    Aber :-) - ich habe das mit 25, als ich meinen Mann kennenlernte, alles auch nicht hören wollen. Verliebt sein hat nichts mit Bedenken für später zu tun #herzlich
    LG Moni

  • (32) 28.11.16 - 10:51

    Danke für eure Beiträge. Ich hatte gedacht, dass so ein großer Altersunterschied vielleicht generelle Probleme zwecks Interessen mit sich bringt. Wir kennen und mögen uns schon sehr lang und jetzt kam einfach mal das Thema auf "was wäre wenn da mehr ist als nur Freundschaft". Humor und Interessen täten zum Großteil passen. Ich habe schon immer sehr gerne Zeit mit ihm verbracht und er mit mir. Für mich war das Alter aber immer irgendwie ein k.o.-Kriterium bzw. war ich auch vergeben. An sich ist er vom Kopf her aber noch total fit. Fitter als so mancher 40-jährige... Was gesundheitlich passiert, das weiß man natürlich nie. Und Kinder sind nicht wegen dem Alter kein Thema, sondern weil ich schon welche habe und das Thema für mich daher abgeschlossen ist.

    Das kann man doch nicht anhand zweier in den Raum geworfenen Zahlen so einfach pauschalisieren.

    (34) 28.11.16 - 13:23

    Bei uns klappt das ganz prima.

    Wie das natürlich mit fortschreitendem Alter ist, weiß ich nicht. Ich könnte mir schon vorstellen, dass es Probleme geben kann. Ist aber auch immer abhängig davon, wie sich beide Partner entwickeln und das ist nicht unbedingt eine ALtersfrage.

    Wenn ich ein befreundetes Ehepaar sehe, beide gleichalt (40+), die führen eine Ehe, wie 80 jährige. Haben sich nix zu sagen und auch sonst aneinander abgearbeitet.

    Dagegen wirken wir so unbeschwert wie Teenager.

    Das Leben ist kurz. Nimms, wie es kommt. Alles andere ergibt sich.

    Gruss
    agostea

    (35) 28.11.16 - 19:17

    Ich sehe das grad an meinem Vater. Der hat mittlerweile mittelschwere Demenz und seine 20 Jahre jüngere Frau sitzt zu Hause und weint.
    Er ist 76 und sie 56.

    • (36) 29.11.16 - 10:14

      Und bei mir muss mein 52 jähriger Mann, mich 39 jährige gerade pflegen.

      (37) 29.11.16 - 11:20

      ja, und meine Nachbarn, beide gleichalt - sie dement, er nicht, will es nicht wahrhaben und bringt sie dadurch ständig in Gefahr...

      ... auch nicht besser...

      sie ist ja jung, kann sich auch noch mal verlieben...

(38) 02.12.16 - 17:19

also bei uns klappts ;)) underschied 23jahreeee :))

((ok er ist vom aussehen und verhalten jung geblieben!)) aber es spielt keine rolle vom alter hauptsache ihr liebt euch!:)

Top Diskussionen anzeigen