Zu eifersüchtig?

    • (1) 01.12.16 - 11:10
      tarzan-jane

      Hallo Forum!

      meine Freundin hat einen besten Kumpel. Sie kennen sich seit ca 5 Jahren wir sind seit 2 Jahren zusammen. Im Prinzip ist es ok für mich auch wenn ich nicht begeistert bin dass sie einen männlichen besten Freund hat. Doch ich akzeptiere es. Noch vor einem halben Jahr hatte er selber eine Beziehung und sich in der Zeit überhaupt nicht um die Freundschaft gekümmert hat. Seit er jetzt wieder Single ist, steht er wieder auf der Matte. Meine Freundin hat mir auch erzählt, dass sie damals einen ONS hatten ganz am Anfang als sie sich kennen gelernt haben. Doch eine Beziehung wollten sie beide nicht. Damit hab ich dann halt einfach ein Problem weil ich also weiß dass er auch sexuell auf sie steht und sie auf ihn. Und ich könnte jedes Mal ausflippen wenn ich weiß sie ist bei ihm. So ist meine Laune immer im Keller bevor sie geht. Das nervt sie. Sie sagt zwar er will nicht mehr von ihr und sie nicht von ihm aber welcher Mann würde das nicht sagen er will nur Freundschaft und macht sich dann doch an sie ran?

      Ich will ihr nichts verbieten, aber ich hab ihr sehr oft gesagt dass es mich stört wenn sie alleine bei ihm ist. Sie kann das nicht verstehen und denkt ich bin übertrieben eifersüchtig.
      Letztes Wochenende meinte meine Freundin zu mir, sie würde eine Freundin besuchen und ist mit meinem Auto gefahren. Und war den ganzen Abend bis Nachts weg.

      Ich habe sie sogar danach noch gefragt wie es bei ihrer Freundin war und sie lügt mir dreist ins Gesicht und sagt es war schön und lustig.
      Und am Montag sagt mir ein Kollege er hat mein Auto in XY gesehen was ich da gemacht habe. Ich dachte ich bin im falschen Film weil er dort wohnt und sie also bei ihm war.

      Und mich angelogen hat. Ich war auf 180 und habe sie von der Arbeit abgeholt und sie sauer zur Rede gestellt. Sie war total ertappt und hat gesagt sie hat keine Lust sich mit mir auf der Straße darüber zu unterhalten. Und hat mich einfach stehen gelassen. Ich bin nach Hause und habe auf sie gewartet und sie kam nicht. Und kam nicht. So viel zum Thema darüber reden. Um 22 Uhr kam sie dann und meinte sie hat keine Lust sich zu rechtfertigen und sie hat mich nur angelogen weil sie wusste ich vertraue ihr nicht. Also bin ich schuld??? Sie wollte dann ins Bett gehen ohne darüber zu reden. Ich kam mir total verarscht vor und wir hatten einen heftigen streit wo ich nicht sehr nette Dinge zu ihr gesagt habe. Ich wollte ihr Handy haben und sehen was sie schreiben damit ich weiß ob ich ihr glauben kann dass da nichts war. Was sollte ich bitte davon halten? Erst belügt sie mich und dann will sie mir nicht einmals beweisen dass alles harmlos ist? Ich wollte endlich wissen was Sache ist und habe ihr das Handy dann mit etwas körperlichen Einsatz aus der Hand gerissen weil sie es mir nicht freiwillig geben wollte. Ich habe sie nicht geschlagen, nur fest gehalten und ihr das Handy abgenommen. Sie hat getobt und sich aufgeregt. Doch ich musste endlich wissen was Sache ist. Ich habe dann den verlauf der letzten Tage gelesen und es war anscheinend nichts sexuelles. Doch was mich stört ist dass er ihr schreibt er will sie unbedingt sehen, sie fehlt ihm, er braucht ihren Rat, ihre Unterstützung bla bla. Oder wenn sie einen Mädelsabend hat, sie ihm schreibt er soll doch auch dazu kommen. Was soll das? Mädelsabend oder nicht?

      Was mich aber am meisten gestört hat ist folgendes. Sie schreibt ihm so sachen wie: "komm doch bitte auch ich vermiss dich" ; Sie sagt das macht sie nur weil er sonst alleine zu Hause sitzt und depressiv wird. Ist klar.

      Ich versteh das alles nicht mehr. Wenn ich sie aber auf das Problem anspreche lügt sie mir einfach ins Gesicht und dreht es hin als bin ich krankhaft eifersüchtig. Dann ist sie im Recht und ich im Unrecht.

      Ich meine wenn sie mir sagen würde sie geht heute Abend zu ihm eine rauchen und quatschen, ist das alles ok für mich. Hab mich damit abgefunden aber jetzt, wo ich weiß, dass sie es heimlich und hinter meinem Rücken macht und mich dann auch noch anlügt, bin ich richtig enttäuscht von ihr und auch stinksauer.

      Wir sind knapp 2 Jahre zusammen, er ist erst seit einem halben Jahr wieder richtig in ihrem Leben, aber im Stellenwert höher als ich??? Das macht mich einfach fertig und ich überlege ernsthaft was das für eine Liebe sein soll bei ihr.

      Wie sehen das Außenstehende? Ist das Verhalten normal von ihr? Oder rege ich mich da zu Recht auf? Oder bin ich etwa übertrieben eifersüchtig wie sie behauptet? Inzwischen könnte ich ausflippen wenn ich nur seinen Namen höre.

      • Hallo,

        Ihr pusht Euch beide sehr hoch - Deine Eifersucht und ihre Lügerei. Aber als erwachsener Mensch würde ich meinem Partner nicht mein Handy nehmen lassen, nur weil er Beweise haben will. Das war übergriffig von Dir. Allerdings ist es schon bedenklich, wie nahe sich Deine Freundin und der Freund stehen. Ob da mehr als freundschaftliche Gefühle vorhanden sind, kann Dir keiner sagen. Ihr solltet aber ohne Vorwürfe in Ruhe darüber reden.

        LG
        Lana

        (3) 01.12.16 - 11:25

        Ich wäre an deiner Stelle auch eifersüchtig auf meine Frau. Anlügen geht gar nicht - Handy aus der Hand reißen aber schon dreimal nicht.

        Die Beziehungen zu Exen ist vermutlich häufig ein heikles Thema. Wie gut man damit umgehen kann, ist sicher typabhängig.

        Wenn du mit der Art, wie sie damit umgeht nicht klarkommst, dann müsst ihr darüber reden und gemeinsam überlegen, welche Regeln ihr dafür formulieren könnt, mit denen ihr beide gut leben könnt (z.B. Treffen nur in der Öffentlichkeit).

        (4) 01.12.16 - 11:36

        "Sie schreibt ihm so sachen wie: "komm doch bitte auch ich vermiss dich" ; Sie sagt das macht sie nur weil er sonst alleine zu Hause sitzt und depressiv wird. Ist klar."

        Das klingt nucht nach einer normalen Freundschaft. Zumindest er scheint Gefühle zu haben und deine Freundin weiß es wohl auch. Ich kann verstehen, wsrum du ein Problem damit hast.

      Hallo.

      Eure Beziehung ist für'n Arsch ... um es mal deutlich, kurz & knapp auf den Punkt zu bringen ...

      ... mal abgesehen davon, dass sich Eure Beziehung vom Reifegrad her sehr nach Bravo-Fotolovestory anhört ... kein klar denkender, erwachsener Mensch würde sich so ein infantiles Drama antun ... und damit meine ich Euch beide.

      Alles Gute.
      LG

      (10) 01.12.16 - 12:51

      so weiter, dann hast du bald keine Freundin mehr#augen

      Mal ne ganz simple Frage:

      Warum seid ihr überhaupt zusammen? Wenn deine Freundin doch jede Gelegenheit nutzt, um den Typen zu treffen und mit ihm fremdzugehen und sich von dir gängeln zu lassen? Warum wohl sollte sie das machen, wenn sie im Grunde doch IHN will? Ist sie finanziell von dir abhängig, kochst du so gut, wäschst du ihre Wäsche, reparierst du ihr Auto......?????

      @@@ Sie sagt zwar er will nicht mehr von ihr und sie nicht von ihm aber welcher Mann würde das nicht sagen er will nur Freundschaft und macht sich dann doch an sie ran? @@@

      Ist deine Freundin irgendwie geistig beschränkt? und wenn hundert Typen nackt vor ihr rumtanzen und scharf auf sie sind, heißt das noch lange nicht, dass sie sich von jedem bespringen lässt, oder etwa doch? Wenn sie nicht will, wird sie hoffentlich so beieinander sein und sich ungeliebte Baggerer vom Hals zu halten.

      Trennt euch lieber. Du kannst es nicht ertragen, wenn andere Interesse an deiner Freundin haben und dass sie ein Vorleben vor dir hatte. Sie fühlt sich schon genötigt, dich anzulügen, um dem Stress aus dem Weg zu gehen. du wirst ihr nach der Nummer NIE wieder über den Weg trauen. Der Drops ist gelutscht.

      Wenn da noch nichts ist, scheint es sich anzubahnen. Ohne diesen ONS könnte man das Ganze tatsächlich noch für eine harmlose Freundschaft halten, aber nicht mit diesem Hintergrund.

      Harmlos ist anders. Dein Gefühl wird dir Recht geben. Ich wäre da auch wachsam.

      Gruss
      agostea

      Hallo,

      ich habe seit 20 Jahren einen besten Freund und wenn mein Partner (mit dem ich "erst" seit 5 Jahren zusammen bin) mir auf einmal den Umgang mit ihm verbieten würde, würde ich laut darüber lachen. Denn meine Freunde lasse ich mir sicher nicht vorschreiben!

      Allerdings verstehe ich dich natürlich auch, dass du misstrauisch bist, weil sie dich angelogen hat....na gut, von ihrer Seite aus war die Lüge wohl "gerechtfertigt", weil es mit dir sonst wieder Troubles gegeben hätte...irgendwie ein Teufelskreis#gruebel.

      Wenn ich mich mit meinem besten Freund treffe, weiß mein Partner immer bescheid...ich bin mir aber sicher, dass er auch skeptisch wäre, wenn ich ihm sagen würde, ich bin bei einer Freundin, bin aber bei ihm....das war von deiner Freundin natürlich alles andere als klug und logischerweise wirst du dann misstrauisch. Im Gegenzug solltest du jedoch hinterfragen, WARUM musste sie mich anlügen...und da wirst du die Antwort wohl kennen;-). Daher versuche auch an dir zu arbeiten, und nicht jedes Mal an die Decke zu gehen, wenn sie sich treffen....da kann ich dann schon verstehen, wenn sie zu einer Notlüge greift um nicht wieder Stress mit dir zu haben#schmoll.

      Was aber wirklich gar nicht geht, ist ihr einfach IHR Handy aus der Hand zu schlagen, nur damit du an Beweise für ein mögliches Fremdgehen kommst#klatsch#schock....Entschuldigung, aber ihr Handy ist IHRE Privatsphäre und geht dich nichts an. Ich kann verstehen, dass dich diese Ungewissheit nervt und fertig macht, aber dieses Verhalten kann echt nicht die Lösung sein. Wenn es schon soweit zwischen euch gekommen ist, dass du unter Anwendung von "Gewalt" zu ihrem Handy kommst, läuft etwas mächtig schief bei euch#schock!

      Unter anderem schreibe ich meinem besten Freund auch immer wieder mal, dass ich ihn vermisse und ich mich auf unser nächstes Treffen freue....was ist da schon dabei? Ich habe null Hintergedanken, und darf ich nur meinen Partner vermissen, aber keine Freunde#gruebel?

      Ich weiß jetzt zwar nicht, wie es zwischen den beiden ist, aber solche Sätze alleine finde ich jetzt nicht schlimm und zeigt doch nur, dass die Freundschaft sehr innig und tief ist.

      Vielleicht braucht er deine Freundin im Moment auch mehr, weil er "frisch" getrennt ist und darunter leidet...ich weiß noch genau, wie mein bester Freund vor Jahren von seiner damaligen Exfreundin verlassen wurde....er war am Boden zerstört, hatte großen Liebeskummer und ich habe wirklich wochenlang versucht, Dinge mit ihm zu unternehmen und ihn abzulenken. Ich habe damals (trotz Beziehung) sehr viel Zeit mit ihm verbracht, er hat das gebraucht und ich fand, als beste Freundin soll das auch so sein...ich finde, genau dafür sind Freunde auch da und was wäre ich für ne Freundin gewesen, wenn ich ihn in dieser schlimmen Zeit im Stich gelassen hätte#schock???

      Natürlich kann bei deiner Freundin alles anders sein, natürlich ist es möglich, das er mehr von ihr will (oder sie, oder beide)....allerdings wenn es so sein sollte, wirst du es (leider) auch nicht ändern können, so traurig das ist. Wenn die beiden was füreinander empfinden sollten, finden sie irgendwann zueinander, da kannst du machen was du willst....Liebe kann man halt nicht steuern.

      So lange du aber nicht mehr Hinweise hast, und es dir nur um Vermisse-dich-Nachrichten oder Zeit zusammen verbringen geht, mache dich selber nicht so fertig und versuche, ihn als besten Freund zu akzeptieren. Du wirst sehen, das wird eurer Beziehung garantiert helfen#klee! Und wer weiß wie es dann wieder ist, wenn er eine neue Partnerin gefunden hat....

      Solltest du das aber nicht können, musst du dich wohl ernsthaft fragen, ob sie die Richtige für dich ist...denn wenn sie diese Freundschaft nicht aufgeben will (was verständlich wäre), müsstest du wohl damit leben lernen...oder gehen....

      Lg

      • (15) 01.12.16 - 20:23
        Dazwischen gefragt

        Ich habe auch mehrere enge männliche Freunde.

        Ist deine "Freundschaftssituation" überhaupt die Selbe?Hast du dich auch schon mit deinem "seit 20 Jahren besten Kumpel" im Bett gerekelt?!?
        Nein? Dann kannst du den TE nicht annähernd verstehen und vergleichst Äpfel mit Birnen.
        Meine beiden besten Freunde waren NIE mit mir im Bett und werden sie auch NIE.
        Hätte mein Mann eine sexuelle Beziehung, egal ob ONS oder länger, mit seiner besten Freundin gehabt, könnte ich so ein Gehabe wie bei der Freundin des TE auch nicht akzeptieren.

        Sobald Sex im Spiel war/ist, ist m.M. nach auch immer die Gefahr dass das wieder passiert.
        Ich verstehe den TE voll und ganz.

        Sie schaukeln sich gegenseitig hoch..aber heimliche Treffen (dazu noch SEIN Auto leihen!) und irgendwelche rührseeligen schnulzigen Nachrichten? Nein das geht nicht!

Top Diskussionen anzeigen