Hilfe!!!

    • (1) 21.12.16 - 16:35

      Hallo, ich würde gerne mal eure Meinung wissen. Mein Mann und ich sind seit 7 Jahren zusammen und 5 Jahre verheiratet. Wir haben einen 5 Jährigen Sohn. Er war schon von Anfang an in der Beziehung oft nicht ehrlich aber nur Kleinigkeiten.... genauso kam er von Anfang an mit seinen Finanzen nicht klar... Wir zogen zusammen, ich wurde schwanger wir heirateten. Unsere Ehe lief im Alltag immer ganz gut. Dachte ich zumindest. Wir haben viel unternommen mit Freunden,mit Kind, haben auch viele Gemeinsamkeiten. Irgendwann wollte er in seiner Heimat ein Wochenende verbringen um einen Freund beim Umzug zu helfen und Abends feiern zu gehen, klar kein Problem. Ich verbrachte mit unserem Sohn das Wochenende bei meinen Eltern. Ich hatte ein schlechtes Gefühl irgendetwas stimmte nicht.... Ich logge mich in sein Facebook Profil ein und konnte live miterleben wie er mit der Frau schrieb mit der er das Wochenende verbrachte.... SCHOCK!!! Darin war zu lesen wie toll sie sich finden und das sie sich wieder treffen wollen... Ich rief bei seiner Mum an, bei der schlafen wollte und erfuhr das er nur 1 abend dort war.... Ich stellte ihn zur Rede er versprach das da nichts gelaufen ist und sie nur geredet haben und er das nie wieder macht.... Ich war am Boden zerstört. GaB ihm aber noch 1 zweite Chance. Alles lief gut, außer das ich ihm körperlich noch nicht so an mich ran lassen konnte.... 8 Monate später schrieb er mit einer Arbeitskollegin... Alle Mails hab ich gelesen und trennte mich von ihm... Er machte in unsere Pause direkt mit einer anderen Frau rum... Also Großes Drama aber ich blieb bei ihm. Nun hab ich raus gefunden das er unsere Miete nie regelmäßig überwiesen hat und wir schon im juni kurz vor der Kündigung standen und jetzt im November auch wieder. Ich habe nun die Schnauze voll und trennte mich endgültig, er beteuert das er mich liebt und alles. So langsam bekomme ich Zweifel an meiner Entscheidung. Schließlich haben wir auch ein Kind. Was soll ich nur machen habt ihr sowas ähnliches Schonmal erlebt?

      • (2) 21.12.16 - 16:46

        Also soetwas habe ich noch nich erlebt, aber eins rate ich dir: Des Kindes wegen nur zusammem zu bleiben ist absolut falsch. Ich bin selbst Scheidungskind. Kinder merken, dass da etwas nicht stimmt und denken dann auch noch, dass es normal wäre, bis sie andere Eltern kennen lernen. Zudem würdest du dich selbst damit kaputt machen und dein Kind leidet dann auch darunter.

        (3) 21.12.16 - 16:48

        Ich bin der Meinung, dass man eine Ehe nicht leichtfertig aufgeben soll, vor allem, wenn ein Kind da ist. Aber noch ne Chance und noch ne Chance und noch ne Chance...?
        Das Vertrauen ist hin, und das aus gutem Grund.

        Die Frage ist: warum handelt er so? Was war mit dem Geld, das eigentlich Miete hätte sein sollen. Offenes und ehrliches Aufarbeiten dessen was war und ne Therapie als Vorbedingung einer letzten Chance oder eines vernünftigen Umgangs Miteinander als geschiedene Eltern eines Kindes.

        (4) 21.12.16 - 16:53

        Hallo,
        du solltest deine und die Sachen von eurem Kind packen und gehen.
        Alles Gute

      • (5) 21.12.16 - 17:31

        Hallo,

        genau genommen lügt er dich seit sieben Jahren immer wieder an. Ob sich das noch ändern wird? Denke nicht. Das hat sich doch verfestigt und wird zunehmend schlimmer.
        Auf welche Form der Eskalation in eurer Beziehung wartest du denn noch?
        Lügen, Betrug, ihr habt doch schon alles durch, was die Liebe zerstört.

        LG

        Ein Mann, dem man immer wieder neue Chancen gibt, wird auch immer wieder an die Grenzen gehen. Schließlich hat er gelernt, wie weit er gehen kann. Haste beim letzten Mal nachgegeben und die 10te "zweite Chance" gegeben, warum dann beim 11 mal aufhören?

        Bei mir wäre nach der 2 Chance Schluss!

        Gerade wegen dem Kind!

        Ich fände es nicht gut mein Kind solchen Situationen auszusetzen.

        Außerdem scheint ihm nicht viel am Wohl eurer Familie zu liegen, wenn er durch fehlende Mietzahlungen die Kündigung eurer Wohnung riskiert.
        Wohin ist das Geld denn gekommen?

        Ich habe das Gefühl, dass dein Mann sehr unreif ist und sich nicht der Verantwortung für eine Familie bewusst ist.
        Obendrein würde ich diese Frauengeschichten nicht weiter dulden.

      • Lass Dich nicht umstimmen, er hatte Chancen genug und keine davon genutzt.
        Sei froh, dass Du die Trennung geschafft hast. Für das Kind ist das auch besser, je älter es wird, umso mehr bekommt es mit.

        (8) 21.12.16 - 18:55

        "er beteuert das er mich liebt und alles"

        Wenn er Dich liebt, warum behandelt er Dich dann nicht so?

        (9) 21.12.16 - 19:45

        Ach du große Güte. Dein Mann legt ja ein Tempo vor, Respekt.

        Du bist aber auch sehr, sehr gutgläubig, oder? Er übernachtet fast eine Woche bei einer anderen Frau und sie haben nur geredet......... Ja, das leuchtet ein. Wahrscheinlich war er jeden Tag von den erbaulichen Gesprächen mit ihr so ermattet, dass er gleich auf ihrer Couch eingeschlafen ist.

        Anschließend gönnte er sich gleich noch zwei weitere Damen - vermutlich auch nur zum Reden...... Dein Mann scheint ein echter Schwätzer zu sein bei seinem Kommunikationsdrang.

        Kannst du ja dulden und das 15. Mal glauben. Es gibt Menschen, die ein offene Ehe führen. Dabei hören wenigstens die unwürdigen Lügen auf. Dann gelten aber für dich die selben Freiheiten.

        Allerdings würde bei Geld für mich der Spaß aufhören. Wenn Sie Euch aus der Wohnung werfen, sitzt du mit Kind auf der Straße und er kriecht wieder bei einer seiner Bekanntschaften unter. Du und das Kind seid ihm sch******egal. Was hat das Kind davon, wenn du dich als unnötiges Anhängsel an so einen Kerl klebst, statt dein Leben zu leben und einen Überblick über die Finanzen hast und nicht ständig hinter ihm herkontrollieren musst. Er ist und bleibt der Vater. Aber deshalb musst du dich nicht dauernd demütigen lassen.

        Hallo,

        ich bin Scheidungskind - und glücklich! :-D (Habe auch keinen Knacks bekommen, was meine Partnerschaften betrifft. Ich habe den allerbesten Mann der Welt gefunden #ole)

        Ich habe einen wunderbaren Stiefpapa bekommen. Auch meine Mutter ist glücklich #pro, und das schon 30 Jahre.

        Was ich damit sagen will: Schieb dein Kind nicht vor, warum du wieder zu deinem Mann zurück gehst. Auch Scheidungskinder können ein tolles Leben haben.

        • Vielen lieben Dank für diesen Beitrag! Ich bin auch viele Jahre der Kinder wegen bei meinem Mann geblieben. Vor einigen Wochen habe ich mich nun endlich nach Jahren voller Unehrlichkeit, Gleichgültigkeit und Lieblosigkeit getrennt. Und auch meine Kinder finden es so jetzt besser. Sie fanden die Stimmung vorher nämlich auch belastend.

      (12) 21.12.16 - 20:17

      hi,

      >>>Was soll ich nur machen habt ihr sowas ähnliches Schonmal erlebt? <<<

      indirekt, so ähnlich, ja.

      mein vater war schizophren und veruntreute auch geld. er lieh sich hier und da was und häufte schulden an. es ging soweit, das nur meine mutter seine lohntüte bekam, er nicht ans konto durfte, alle freunde und nachbarn ihn nichts mehr leihen durften usw (eine nachbarin fragte nach ihren 50DM, die sie ihr gab und dadurch nicht mehr einkaufen konnte). durch seine krankheit wurde er dann auch mal in spanien "wach" und bat um rückreisegeld. meiner mutter ist es sicherlich auch nicht leicht gefallen, aber sie trennte sich von ihm und zog uns 3 kids alleine groß. ihr war es wichtiger, das wir essen und alles andere notwendige kaufen konnten. als ich 5 war, brachte er sich leider um.

      klar, liegt dieser fall etwas anders als bei euch, wegen seiner schizophrenie, aber das geldliche ist schon ähnlich.

      eines tages könntet ihr (du und dein kind) auf der straße sitzen, weil er erneut zu lange keine miete gezahlt hat. (btw. wie konnte er die schulden begleichen?) vorübergehende lösung wäre dann erstmal wieder zu mutti, bis du was eigenes gefunden hast.
      ob du mit seinen frauengeschichten leben kannst, weiß ich nicht. ich könnte es nicht. ich vermute das er es weiterhin so ausleben wird.

      lg

      nein
      und ich verstehe Frauen nicht, die auch nur einen einzigen Ausrutscher dulden.

      (14) 22.12.16 - 08:11

      Ganz ehrlich: Du hast ihm schon genug Chancen gegeben und er hat jedes Mal aufs Neue bewiesen, dass er sich nicht mehr ändern wird. Das haben du und vor allem dein Kind nicht verdient. Von daher solltest du jetzt endlich einen Schlussstrich unter die Beziehung ziehen und von vorne anfangen. Ohne ihn bist du emotional und auch finanziell besser dran.

      Alles Gute!

      (15) 22.12.16 - 09:27

      Was muss er denn noch machen damit du endlich gehst?
      Es reicht also nicht, dasser dich anlügt, dass er dich mehrmals betrügt. Auch nicht dass er nachdem du dich trennst glcih mit der nächsten rummacht - obwohl er gleichzeitig beteuert wie sehr er dich liebt. Auch nicht, dass er euer Geld was weiß ich wofür ausgiebt und riskiert dass ihr eure Wohnung verliert.

      Glaubst du ernsthaft ein Kind braucht so einen Vater? Eine Frau braucht so einen Mann?

      Nimm ihn zurück aber ich gebe dir Brief und Siegel dass er sich nicht ändern wird. Du hast ihn immer wieder zurückgenommen - er weiß, dass er alles mit dir machen kann und dass du alles ertragen wirst - nur um nicht alleine zu sein.

Top Diskussionen anzeigen