Silvester mit Minibaby?

    • (1) 24.12.16 - 10:40

      Hallo

      was meint ihr zu Silvester? Ich habe vor 2 Wochen meine Minizicke bekommen und eigentlich bin ich schon fit. Trotzdem habe ich Null Lust auf eine Riesen silvester Sause. Mein Freund will in die Stadt und feuerwerk gucken und mit Freunden abhängen. Jetzt kann ich entscheiden ich gehe mit oder sitze alleine daheim. Ich könnte ausrasten. Eine Freundin hat gesagt die auch Kinder hat ich kann bei ihr Silvester bleiben aber es ist doch blöd wenn er alleine groß feiert. Ich weiss da werden wieder viele andere Frauen dabei sein und ich bin zur Zeit so richtig eifersüchtig und es macht mich krank wenn er dann mit den anderen feiert und ich nicht dabei bin. Ich könnte auch mit Baby mit raus gehen aber ob ich dann die ganze Nacht durch halte auf den Beinen weiss ich nicht. Was meint ihr? Für ihn steht es fest ich komme mit is doch alles kein Thema. Und wenn ich nicht will bin ich selbst schuld. Dann ist es mir nicht so wichtig. Es ist mir schon wichtig aber eben auch sau anstrengend und kalt die ganze Nacht in der Stadt. Ich möchte dass er mit mir bei meiner Freundin feiert aber da hat er keinen Bock. Wie findet ihr es getrennt Silvester zu feiern? Ist mir das zu wichtig?

      Jessy

      • (2) 24.12.16 - 10:51

        Hi Jessy,
        bei den Ansichten des Kindsvaters hätte ich wohl noch paar Jährchen gewartet, mit Kind in die Welt setzen.

        Ich finde auch, das er mit Dir und Kind zu Hause bleiben sollte, bzw. zur Freundin, oder selber 2-3 Leute einladen. Ganz alleine muss man da jetzt ja auch nicht sitzen.

        Um 0 Uhr kann er vors Haus gehen, 2 Raketen zünden, der Nachbarschaft ein frohes Neues Jahr wünschen, und dann wieder rein.

        Seine Idee von Silvester ist die der "Kinderlosen", und die Zeit kommt wieder, wenn das Kind 15 Jahre alt ist, und ohne Euch feiern will. Oder Ihr könnt es bei den Großeltern lassen.

        Ich würde wohl alles überdenken, wenn er bei seinem Plan bleibt. Er ist jetzt Vater, fertig. Jetzt gibt es andere Prioritäten.

        Frohe Weihnachten
        Claudia

        (3) 24.12.16 - 11:08

        Dein Freund hat aber schon realisiert,dass er Vater geworden ist und was das bedeutet? Aus deinem Text liest man heraus,dass er noch jung und unreif zu sein scheint. Ein Neugeborenes hat nichts auf einer lauten Silversterparty verloren und schon gar nichts draußen beim Feuerwerk. Und du bist noch im Wochenbett. Das alles scheint den jungen Daddy nicht zu kümmern,Hauptsache er hat Spaß. Du stillst bestimmt regelmäßig,wie soll das draußen in der Kälte gehen? Ich werde sauer wenn ich von solchen Partybubis auf dem Egotrip lese. Organisiere deinen Silvester so, dass er für dich und das Baby so angenehm wie möglich wird

        • (4) 24.12.16 - 11:15

          Er hat das schon realisiert und ist eigentlich auch voll süß mit ihr. Aber wenn ich ihm sage er muss sich jetzt 15 Jahre gedulden bis er wieder mit seinen Freunden feiern kann, dann steigt er mir aufs Dach. :-( Sie schläft halt die ganze Zeit und er sieht das nicht ein warum er wegen einem Baby was sowieso nur schläft zu Hause bleiben soll. Da kann sie auch in der Tragetasche unter meiner Jacke schlafen. Er ist auch der erste bei seinen Freunden der ein Baby hat und es ist schwer für ihn wenn er nicht dabei sein kann.

          • Er muss 15 Jahre warten, bis er wieder mit Freunden feiern kann? Was soll das denn heißen??

            Also bei so einer doofen Aussage wüsste ich wohl auch nicht, ob ich laut lachen oder sauer sein sollte.. !?

            • Das hat doch die userin geschrieben, darauf habe ich nur geantwortet. Dass er 15 Jahre daheim feiern soll mit Kind. Und ich denke wenn ich ihm das sagen würde wäre er ziemlich pissed.

            • Hi,
              ich meine, so feiern wie er vorhat, ist was für Single und Kinderlose.

              Natürlich kann man das Baby/Kind bei den Großeltern lassen und dann feiern gehen, so wie man will, aber im 1. Jahr, der Zwerg ist 2 Wochen alt, warum muss man da schon wieder ordentlich auf die Piste?

              Oder halt warten, bis das Kind ca. 15 Jahre alt ist, und mit seiner Clique feiern will.

              Wir haben im 1. Jahr mit 5 Freunden gefeiert, Thilo war da 3 Monate alt. Danach konnten wir ihn abgeben oder nicht, 3,5 Jahre später, haben meine Eltern auch beide Kinder genommen.

              Also wir hätten "ordentlich feiern können", wenn wir gewollt haben.

              Aber den Partner mit frisch geschlüpften Kind daheim lassen und selber auf die Piste, wie früher, als ob nichts wäre...........ne

          Also 15 Jahre finde ich auch extrem.

          Wir feiern seit 12 Jahren immer mit Freunden Silvester. Die Location hat sich aber geändert ;-)
          Und ist es wichtig, zusammen zu feiern. Keiner wöllte allein feiern.

          Als wir jünger waren, gingen wir weg. Mit Kindern haben wir bei uns oder bei Freunden gefeiert.

          In 2 Jahren wollen wir auch nal alle gemeinsam nach Schweden :-) und ich könnte mir auch vorstellen, die Kinder mal bei oma und Opa abzugeben an Silvester.

          Aber euer Baby ist 2 Wochen und er kann nichtmal etwas umdisponieren. Da wäre mein Mann niemals auf die Idee gekommen, uns allein zu lassen um feiern zu gehen....

          (9) 24.12.16 - 13:09

          Sorry, Jüngelchen hat aber ganz gewaltig was an der Waffel. So ein Baby hat bei dem Wetter nichts, aber wirklich gar nichts stundenlang draußen zu suchen. Und zu Silvester gleich gar nicht.
          Sie schläft nicht, weil es langweilig ist, sondern weil sie das für eine gescheite Entwicklung braucht.

          Den Zahn, dass er jetzt Single mit Anhang ist würde ich ihm ganz gewaltig zeitnah ziehen. Jetzt ist er Vater - für immer. Ende Gelände.

          Frohe Weihnachten.

    Das geht echt gar nicht. Wie alt ist er denn?

    Wir feiern gemeinsam, mein Mann würde auch nichts anderes wollen.

    Viele Grüße

    Julia

    (11) 24.12.16 - 11:16

    Hallo,

    Nee, es ist eher total traurig das er scheinbar nicht realisiert das er nun eine kleine Familie hat.
    Ein Neugeborenes hat auf einer Party mitten in der Stadt nichts zu suchen.
    Du bist noch mitten im Wochenbett und selbst wenn man fit ist, ist noch schonen angesagt.

    Wir feiern seit jeher zuhause mit den Kindern und es ist immer sehr schön. Wer mitfeiern möchte kommt eben vorbei und wenn nicht haben wir halt uns.
    Dein Freund ist unreif, wenn er nicht mal sieht das die Dinge mit Baby sich eben auch mal hier und da ändern.
    Ich wäre da auch ziemlich pissig.

    LG

    (12) 24.12.16 - 11:44

    Ich finde überhaupt nichts dabei, wenn einer feiern geht und der andere gemütlich mit Freunden zuhause bleibt.

    Mitgehen würde ich mit so einem kleinen Baby natürlich nicht.

    LG Claudi

    (13) 24.12.16 - 11:46

    ich muss sagen, dass sich dein Partner sehr unreif verhält. Seid ihr noch so jung?

    Sohn 1 war auch 2 Wochen am ersten Silvester. Mir ging's da leider noch nicht so gut. Aber auch so haben wir nichts geplant gehabt und es war für uns selbstverständlich, dass wir zuhause feiern. Wir haben uns 1 Pärchen eingeladen und haben ganz gemütlich gefeiert und spiele gespielt. Die nächsten Silvester waren wir dann außerhalb.
    Ganz ehrlich, dein Partner ist mega egoistisch. Es gibt noch genug Silvester, an denen man Party machen kann. Muss es dann 2 Wochen nach Geburt mit einem Minibaby in der Kälte sein??
    Ne, ich wäre sauer und würde zu meiner Freundin gehn und mal ganz ehrlich die Beziehung überdenken. Ob jemand, der nicht mal etwas zurückstecken kann, auch als Partner und Vater geeignet ist

    • (14) 24.12.16 - 11:48

      ja wir sind noch ziemlich jung. Und die ersten in dem Alter mit Baby. Ich kenne schon noch welche mit Kindern aber die sind schon mitte 20. Von seinen Freunden hat keiner noch Kinder und das ist blöd für ihn wenn er da jetzt nicht mehr mit feiern kann.

      • (15) 24.12.16 - 11:54

        Das hätte er sich vorher überlegen mûssen, bzw. IHR!

        Ein Baby bedeutet nunmal, das man zurückstecken muss und das man gewisse Sachen vielleicht anders machen muss als sonst. Nàchstes Jahr sieht die Sache vielleicht anders aus, aber euer Baby ist 2(!!) Wochen (!!) alt. Und er feiert liebe ohne euch, als darauf zu verzichten.

        Oh man(n)....

        (16) 24.12.16 - 13:16

        Na und? Einer musste wohl den Anfang machen und das war er. Hat er doch so gewollt, sonst hätte er den Mund aufmachen und anständig verhüten müssen.
        Du suchst da jetzt noch Entschuldigungen für sein saudämliches Verhalten, das wird aber nach Silvester nicht aufhören oder dürfen seine Jungs nur noch zu Silvester raus, weil er Vater ist?

        Oh man wacht auf aus euren pubertätsträumen, ihr seid jetzt eltern!!! Da fällt mir nichts mehr ein echt

(18) 24.12.16 - 12:05

Mein erstes Kind habe ich ebenfalls sehr jung bekommen. Ein bisschen kann ich verstehen, wie es für dich aber auch für deinen Partner ist. Dennoch sehe ich es so, dass dieses Silvester eine Nummer für sich ist, du bist mitten im Wochenbett, darauf soll er Rücksicht nehmen. Nächstes Jahr könnt ihr vielleicht wieder Silvester feiern wie ihr es gewohnt seid, das Kind bei den Groseltern oder wie auch immer.
Es kann halt im Leben mal passieren, dass eine Feier ausgelassen werden muss, weil andere Dinge dazwischen kommen, seid froh ist es ein Neugeborenes und nicht eine schwere Erkrankung oder ein Todesfall welche euer diesjähriges Silvester in Form von "Party mit Freunden" für einmal platzen lassen.

(19) 24.12.16 - 12:19

Huhu!

Jetzt mal auf die Probleme zwischen euch allgemein bezogen: hast du ihm eigentlich klar gesagt, was du möchtest? Also nicht rumgeeiert, sondern klar gesagt "Du, mit Baby möchte ich nicht ewig in der Kälte stehen und ich würde mir wünschen, dass wir Silvester gemeinsam als Familie verbringen"? Ohne Vorwürfe, sondern wirklich nur klar deine Gefühle? Wenn ja: wie hat er denn darauf reagiert? Prinzipiell sollte da doch dann der Moment beginnen, in dem man Kompromisse sucht, damit beide zufrieden sind. Das mit deiner Freundin war ihm ja nicht "gut genug", aber für dich ist eben das Feiern in der Innenstadt nicht gut genug. (Würd ich auch nicht machen. Zu kalt, vor allem für's Baby, selbst in der Trage. Stillen musst du irgendwann, und da ständig irgendwo rein gehen... wär mir zu doof.)

Wir hatten letztes Jahr unser erstes Silvester mit Baby, allerdings war der Kleine da schon 4 Monate alt. Er hat auch das meiste verschlafen, aber wir hatten schon befürchtet, dass ihn die Knaller aufwecken werden. (Um 22 Uhr wurde er auch von Böllern geweckt.) Um Mitternacht standen wir dann nur am Fenster und haben rausgeschaut, vom Kinderzimmer aus. War halt ein gemütlicher Abend zu zweit, aber nichts, was ich wirklich Silvester nennen würde. ;) Wir wollten halt gucken, wie er reagiert. Dieses Jahr feiern wir wieder etwas größer, aber da kann er von mir aus auch zugucken...
Daher auch noch der Einwand: was machst du denn, wenn dein Baby schreit, weil die Raketen, Böller und was-weiß-ich-was zu laut sind?! Was stellt sich dein Freund (!) vor, was das Baby dann macht? Es gibt lärmempfindliche Babys, die schreien einem dann schön noch ins Ohr, während es laut ist... Will er das? Das würde die Feier dann auch versauen...

Ich würde wirklich mit ihm klar reden - sagen, was du möchtest, was deine Befürchtungen sind, wo du Probleme siehst und wie du dich bei allem fühlst. Das wird vielleicht ein schwieriges Gespräch, aber ihr findet sicherlich eine Lösung!

Aber vorerst: genieß die Weihnachtsfeiertage! ;)

(20) 24.12.16 - 12:20

Ich hab' keinen Bock mehr ....

(24) 24.12.16 - 13:32

Oh, vielen Dank, ich wollte schon antworten!

(25) 24.12.16 - 22:09

sehr nette Antwort und vor allem so hilfreich. Danke sehr.

Top Diskussionen anzeigen