Reagier ich über?

    • (1) 24.12.16 - 15:22

      Hallo,

      nein Freund ist über die Feiertage zu seiner Familie gefahren. Morgen nachmittag fahren meine Tochter (nicht sein Kind) nach.

      Ich versuche jetzt seit gestern abend in telefonisch zu erreichen. Sein Handy ist aus. Hab mit seinen Beiden Brüdern per WhatsApp geschrieben (wegen anderen Sachen) und sie dann gebeten das er sich bitte bei mir melden soll. Tut er nicht. Ich bekomme nur über den Bruder mitgeteilt das sein Handy aus ist.

      Ich bin auf hundertachzig. War heute morgen in seinem Auftrag noch ein Geschenk kaufen. Rückbesprechen mit ihm ging nicht. Ich könnte so kotzen. Würde am liebsten sagen ich fahre morgen nicht nach.

      Reagier ich über? "Nur" weil ich seit 20 std nichts mehr von ihm gehört habe?

      Aaaaah

      Tja, die Tücken der modernen Technik. Was hat man bloß vor der Erfindung des Mobiltelefons gemacht?

      Kann ja sein, dass sein Akku leer ist und er zurzeit nicht aufladen kann, weil Kabel vergessen oder die Brüder es nicht ausgerichtet haben.

      Hast du keine Festnetznummer von seiner Familie, wo ihr unterkommt? Statt mit den Brüdern per Whattsapp etwas ausrichten zu lassen, solltest du mal ganz altmodisch telefonieren und um die Festnetznummer dort bitten. Irgendwer wird doch wohl darüber zu erreichen sein.

      Ich finde dich kleinkariert, nicht hinfahren zu wollen, weil er sich 20 Std. mal nicht meldet.

      • Es geht nicht darum das er sich nicht meldet. Aber wenn ich ihm über 2 Kanäle ausrichten lasse das er sich bitte melden soll und er es nicht tut, habe ich das Gefühl von ihm nicht ernstgenommen zu werden.

        • Du weißt ja nicht, ob die Brüder es wirklich ausrichten oder verpennen.

          Ruf den Bruder an und lass das Telefon an deinen Freund weiterreichen. Kann ja nicht so schwer sein, wenn sie im selben Haus sind.

      Ich mag es ja kaum schreiben, aber ich habe kein Handy und brauche auch keins.

      Im Fall der TE hätte ich auf Festnetz angerufen.

      • Ach du Schreck!! Dann bist du nach Urbia-Maßstäben praktisch gar nicht existent.

        Wenn ich die Kinder nicht hätte, damit sie mich bei verpasstem Bus etc. unterwegs erreichen können, käme ich sicher auch ohne aus. Ist nice to have, aber es ginge auch ohne.

        • Ja, anscheinend bin ich echt hysterisch.

          Scheint ja auch echt unnormal zu sein, seiner schwangeren Freundin ein schönes Fest zu wünschen.

          Vielleicht sollte ich meine Ansprüche da zurück schrauben.

          • Ach je....... Das Klischee ist perfekt. Frau vermehrt sich fröhlich mit einem Typen, der nach ihren Maßstäben zu wenig Interesse zeigt. ABER wenn Frau genug nörgelt und an ihm rumerzieht, wird's vielleicht nochmal was.

            Ich stimme für Ansprüche runterschrauben. Er benimmt sich schon länger so und lässt dich auflaufen. Jetzt biste schwanger, also wirst du dich entweder dauernd darüber ärgern, er meldet sich genervt, weil du lange genug nörgelst oder du gewöhnst dich dran und schonst deine Nerven.

Nein...versteh dich

Top Diskussionen anzeigen