Passt nicht hier her,vielleicht hilfe?

    • (1) 25.12.16 - 13:05
      Montreal.

      Hallo ihr lieben... Ich weiß meine Frage passt null hier her,aber ich hoffe es kann mir trotzdem jemand helfen...

      Vielleicht um mir klar zu werden,dass ich mir das alles einbilde..
      Bitte nehmt mich ernst,es ist so gerade wirklich nicht mehr schön...

      Ein paar kurze Stichpunkte, da es sonst zu lang wird.

      -Bulimie seit 14 Jahren,in Therapie, derzeit clean
      - Diagnostizierte Angst und Panikstörung
      - Aufgrund von Benommenheitschwindel, dass Gefühl auf Watte zu laufen,Gangunsicherheit dadurch,daß Gefühl nicht richtig da zu sein,wurden folgende Untersuchungen gemacht,alle,ohne Befund!

      Eeg,Ekg,24h ekg und Blutdruckmessen,Hno,Orthopäde, blutwerte,Schilddrüse, ct,mrt(Befund steht noch aus war am 21.12),Neurologe...

      Was soll ich sagen! Ich bin echt verzweifelt....

      Ich habe hier Arlevert Tabletten liegen aber traue mich die nicht zu nehmen...

      Ich kann iwie nicht glauben,dass diese Sache psychisch sein soll...

      • Sorry, was sollen wir denn jetzt dazu sagen?

        Hallo,

        leider kann das keiner wissen, aber aufgrund deiner Schilderung und deiner Vorgeschichte hört es sich sehr nach einer psychischen Störung an.
        Außerdem hat ein Arzt die Tabletten verschrieben und Diagnostik wurde gemacht.
        Also vertrau mal dem Arzt. Oder warum zweifelst du?

        (4) 25.12.16 - 17:43
        Das ist der Kopf

        Hallo !Ich habe auch alles durch und kann dir sagen das es die Psyche definitiv ist . Der Schwindel den Du beschreibst hatte ich 1:1 genau so . Wie ist es beim Treppe runter gehen ?Ich musste mich immer festhalten sonst wäre ich nach vorne gekippt. Bei mir war immer der Nacken schuld .

      (7) 26.12.16 - 14:56

      ...leidet auch unter dem von dir beschriebenem Schwankschwindel. Auch bei ihm wurde alles Mögliche untersucht. Dieser Schwankschwindel ist jedoch meistens die Folge eines Burn Out . In seinem Fall ist das auch so. Da bei dir schon eine Angst- und Panikstörung diagnostiziert wurde, passt das doch.

      Schau mal hier: http://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/neurologie/erkrankungen/schwindel/psychogener-schwindel/

    (10) 27.12.16 - 08:07

    Hallo,

    wurden deine Augen kontrolliert?

    Mein Freund hat(te) auch eine Angststörung und war wochenlang nur Zuhause, konnte nicht raus usw. Dann kam auf einmal Schwindel, Unsicherheit usw., wenn er draußen war und einkaufen. Bei ihm wurde auch alles untersucht - nichts.

    Dann wurde ein Sehtest gemacht und er bekam eine Brille. Der Schwindel und die Unsicherheit beim Gehen waren damit verschwunden.
    Klar, die psychischen Sachen wie innere Unruhe usw. gehen damit nicht weg... Aber gegen den Schwindel hatte das tatsächlich geholfen.

Top Diskussionen anzeigen