Meine Familie nervt mich ohne Ende!

    • (1) 25.12.16 - 15:49
      einfachfrei

      Hallo.

      Ich weiss das klingt gemein, aber gerade an Weihnachten merke ich, wie mich das ständige aufeinander hocken nervt.

      Meistens wünsche ich mir einfach nur alleine sein zu können und zu tun was mir gefällt.

      Bei mir wirkt sich das Ganze so aus, dass ich mit Bauchschmerzen, Durchfall oder Verstopfung reagiere.

      Wenn ich Zeit für mich alleine habe geht's mir gut.

      Ich liebe meine Kinder wirklich, und ich möchte, dass sie glücklich sind - auf der anderen Seite sehne ich mich danach frei zu sein und zu tun was mir gerade gefällt.

      Das war schon immer so. Auch als Jugendliche habe ich oft vor meiner Familie die Flucht ergriffen. Dieses aufeinander hocken fand ich immer erdrückend. Bin dann an Weihnachten lieber feiern gegangen - heute sind nicht mehr viele übrig zum feiern gehen ...

      Dieses Pärchen Dingens ist auch nicht meins. Ich merke immer mehr wie ich ausbrechen möchte, weiß aber noch nicht wie.

      Es tut mir sehr leid da ich weiss wie sehr mein Partner mich liebt und das er alles für uns tun würde und ich denke einfach nur an mich und was mir gefallen würde.

      Vielleicht sinnlos, aber ich wollte meine Gefühle einfach mal niederschreiben.

      Lg wild AT heart:-)

      • Trenn dich von deinem Mann, zahle Unterhalt für deine Kinder und gut ist.
        Dann kannst du dir das Gejammer sparen und tun und lassen, was du willst, soweit es deine Finanzen zulassen.
        #augen

        Du warst als Jugendliche schon so und auch auf das "Pärchens Dingens" hast du keine Lust und es engt dich zu sehr ein.. warum um alles in der Welt heiratet man dann und bekommt auch noch Kinder #kratz

        Trenn dich...konzentrier dich auf deinen Job dann reicht das Geld vllt für Freiheit und unterhalt.

        #augen

        Schon wieder so ein Fred von einer Mutter der ihre Familie auf den Wecker geht...kommt wieder voll oft vor Zur Zeit #bla

        Lasst euch mal was anderes einfallen, solche storys sorgen hier nicht mehr für den großen Aufschrei #gaehn

        • (5) 26.12.16 - 12:30

          Gerade DU solltest doch Verständnis dafür haben, wenn einen die eigene Familie nervt. Du hast es ja sogar schon durchgezogen und bist tatsächlich geflohen. Und der TE gönnst Du nichtmal ein kleines bißchen Genervtsein?

          Hast Du es gelesen - sie liebt ihre Kinder und kümmert sich selber um sie. Du kannst Dir doch gar nicht vorstellen, was es bedeutet, täglich selbst damit konfrontiert zu sein.

          • öhm, wie bitte? #gruebel

            Vielleicht sollte man einfach mal die Klappe halten wenn man keine Ahnung hat wovon man redet? #augen

            Aber Hauptsache in schwarz ne Runde den Senf dazu gegeben, egal ob Dummfug oder nicht , oder?

            Im übrigen halte ich den Beitrag für einen Fake, das war meine Aussage, einen Fake der hier aus Langeweile aufmischen will. So wie es schon sehr viele vorher waren, die alle die Schnauze voll von ihren Familien hatten und am liebsten abhauen wollten #augen#aha

            • (7) 27.12.16 - 11:02

              "So wie es schon sehr viele vorher waren, die alle die Schnauze voll von ihren Familien hatten und am liebsten abhauen wollten"

              Sowas gibt es natürlich nicht. Klar. Soviel Selbstverleugnung ist schon erstaunlich. Egal, welche Gründe es bei dir waren - die der TE kennst du doch auch nicht? Vielleicht ist sie ja auch krank / überfordert / was auch immer dich in deine Lage gebracht hat. Da darf ja auch keiner was dagegen sagen, obwohl du inzwischen wirklich alt genug bist, Verantwortung zu übernehmen. Mir stößt es sauer auf, wenn gerade du über Menschen urteilen willst, die tatsächlich große Aufgaben haben.

              Ich würde gar nichts über dich sagen, wenn du bei deinen Kernthemen bleiben würdest: Party, Klamotten, Liebesleben. Davon hast du vermutlich tatsächlich Ahnung...

              • wie ich schon sagte, einfach mal Fresse halten wenn man keine Ahnung hat wovon man spricht #aha #augen
                Meine Tochter lebt seit langer Zeit komplett bei mir, wie auch deine Kinder bei dir leben. Also bitte wovon habe ich keine Ahnung? #gruebel

                Und ich sage nicht, dass es keine Überforderung gibt #kratz Ich sage, dass gefühlt jeden zweite Tag ein Fred erstellt wird wo eine Mutter keinen Bock auf Familie hat, neidisch auf ihren kinderlosen Bruder ist #augen, sich lieber berufsmäßig verwirklichen will und ihre kinder verlassen oder sie sogar voll Abneigung empfindet. Und ja, in dieser Häufigkeit halte ich es einfach für einen Fake. Da bleibe ich dabei. Du kannst es gerne glauben, ist dein Ding.

                Aber hör auf mich hier anonym von der Seite anzuscheissen, wo du absolut keine Ahnung davon hast wovon du schreibst #klatsch#augen

      Hi

      ich kann die anderen Antworten nicht verstehen, dich dabei um so besser.

      Ich komme aus einem anderen Kulturkreis, da ist das mit den Familienfesten noch mal heftiger. Möglichst viele Leute auf engem Raum. Früher habe ich gedacht ich ersticke.

      Heute bestehe ich auf meine Pausen. Wir haben einen Hund, immer ein guter Grund sich kurz abzusetzen. ;-) Mir bringt das sehr viel. Und wenn die Feiertage vorbei sind ist die Ruhe danach um so schöner.

      Ich vermute bei mir auch leicht autistische Züge. Nachdem ich das einmal thematisiert habe bringen mir Mann und Familie auch mehr Verständnis entgegen.

      Das hier bei Urbia zu posten ist aber keine gute Idee und ich hoffe du nimmst dir die anderen Antworten nicht zu sehr zu Herzen. Viele verstehen nur das was sie selber kennen. Das bist einfach du, deine Bedürfnisse sind ein Teil von dir. Andere haben andere Macken.

Top Diskussionen anzeigen