Mann verhält sich wie pascha

    • (1) 06.01.17 - 17:38

      Hi Mädels,
      Seit Mitte Mai habe ich angefangen mich mit einem Mann zu treffen. Von Anfang an war alles etwas anders als ich es bisher kannte. Auf jeden Fall hat sich alles so entwickelt dass ich jeden abend zu ihm fahre und bei ihm übernachte. Es ist immer er der mich fragt ob ich komme. Ich koche für uns und wir verbringen gemeinsam den abend. Wir haben in der ganzen Zeit 3 mal mit einander geschlafen was äußert wenig ist. Kuscheln und küssen tun wir uns die ganze zeit aber das war es auch schon. Beziehungsfragen weicht er grundsätzlich aus . Sein Freundeskreis habe ich kennen gelernt seine Familie will er mir allerdings nicht vorstellen. Sobald es um andere männer geht wird er regelrecht "eklig" zu mir reagiert total übertrieben und eifersüchtig. Er ist an sich sehr schwierig trotz allem mag ich ihn sehr aber mich kostet das alles so viel kraft. Er unternimmt nichts mehr mit mir obwohl er mich am Anfang bei jedem treffen ausgeführt hat. Das enzige das wir zusammen unternehmen ist einkaufen, damit ich uns essen zubereiten kann. Ich weiß einfach nicht wie ich es schaffe mich zu lösen. Er ist 12 Jahre älter als ich und ich habe das Gefühl dass er mich einfach als sein junges dummchen ansieht dabei wünsche ich mir doch nichts mehr als eine Familie :-( würde mich über Rat und Zuspruch von euch freuen

      • Hallo

        Du hast doch schon verstanden, dass das keine Partnerschaft auf Augenhöhe ist, sondern er dich ausnützt. Als Köchin und Abendunterhaltung, aber mehr läuft nicht.

        Ich weiß, es tut weh das zu akzeptieren und zu entscheiden, dass das nicht zu dir passt. Zu deinen Wünschen und Plänen. Es tut weh die Konsequenzen zu ziehen. Liebeskummer gehört dazu, aber das sind nur ein paar Wochen, bis es dir besser geht.

        Das ist vielleicht besser für dich, als Jahre mit dem falschen Mann zu verschenken. Oder?

        Hallo,

        Ihr seid erst kurze Zeit zusammen. Sein Verhalten wird sich nicht ändern. Willst Du so die Beziehung weiterführen? Besser wird es nicht, er wird sich auch nicht ändern. Du entsprichst nicht dem Bild einer Frau, was er in seinem Kopf hat. Keine Unternehmungen, kaum Sex, Kontrolle, Eifersucht, Isolation - keine gute Basis. Was ich Dir rate, dürfte klar sein.

        LG
        Lana

      Was kann man Dir denn raten?

      Du willst eine Familie und weißt schon, dass er da der Falsche ist. Du möchtest nicht mehr mit ihm zusammensein, weil Dir wesentliche Dinge fehlen. Rede mit ihm darüber. Sag ihm, dass Du die Beziehung nicht weiterführen willst, und dann fährst Du eben abends nicht mehr zu ihm.

    • Hallo,

      lies dir deinen eigenen Text nochmal durch und stell dir vor, eine gute Freundin würde dir das erzählen. Was würdest du ihr raten?
      Wenn du mich fragst: Trenn dich, such dir einen anderen Mann.

      vg, m.

      (8) 06.01.17 - 18:14
      bedingungslose liebe

      bedingungslose liebe fängt bei dir an
      nur wenn du dich bedingungslos liebst, kannst du andere Menschen lieben - ansonsten ist es keine Liebe, sondern.

      wenn du dich jetzt bedingungslos annimmst, mit genau deiner Angst, dass er dich als Dummchen sieht und damit, dass für dich eine Grenze erreicht ist, mit dem Bedürfnis nach Unternehmungen, Familie, Miteinander - anstatt ausgenutzt zu werden
      wenn du dich so annimmst, hast du dann nicht auch ein klares Gefühl, dass du dir mehr wert bist und dass es dir gut tut, hier eine Grenze zu ziehen? dass du guten Mutes und leichtfüssig da weg hüpfen kannst und dich auf ein Leben freuen darfst, wo du die wichtigste Person bist?

      ... und sei dir sicher: du wirst andere Menschen anziehen und kennenlernen...

      lg und alles Gute

      • Was du schreibst ist vollkommen richtig und ich weiß auch dass ich diese Grenze ziehen muss doch sobald mein Handy läutet und er mich ruft springe ich doch wieder los ich schaffe es einfach nicht konsequent zu sein :(

        • Warum denn? Was löst sein Anruf in Dir aus? Bist Du vielleicht einsam, wenn Du nicht die Abende mit ihm verbringst?

          • Schon gut möglich. Ich War vorher 6 Jahre in einer Beziehung die apprupt endete. Wir haben zusammen gewohnt und dies ist jetzt meine erste eigene Wohnung. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme will ich eigentlich so scjnell wie möglich wieder weg. Vielleicht gibt mir das etwas Normalität den abend nicht alleine verbringen zu müssen obwohl das ja keine Lösung auf Dauer ist.

            • Setz Dich einfach sehr intensiv mit Deinen Gefühlen auseinander.

              Ich persönlich rate Dir ebenfalls zur Trennung, nicht unbedingt, weil ich ihn als Pascha bezeichnen würde. Aber er scheint Dir nicht dauerhaft gut zu tun. Eine Trennung muss nicht sofort erfolgen, wenn Du das jetzt nicht schaffst. Du solltest aber mal überlegen, was genau Dich an ihn bindet, obwohl Du selbst an Trennung denkst.

              Mach Dir bitte mal schriftlich - nur für Dich alleine - eine pro/contra Liste. Was gibt Dir die Beziehung überhaupt noch? Was ist negativ? Und wie fällt die Wertung aus? Verteil da ruhig auch Punkte. Beispielsweise wäre für mich ein Entfremden meiner Freunde und Kontaktverbot zu selbigen eine sehr negative Zahl. Bitte zähl auch nichts auf, was längst nicht mehr so ist, sondern beschränke Dich auf den aktuellen Stand.

              Und dann denk - auch nur für Dich alleine - drüber nach.

              (Anekdote: Denselben Tipp bekam mal in ähnlicher Situation eine Bekannte, sie hat die Liste erstellt und sich noch in derselben Woche getrennt. Jetzt ist sie mit einem Anderen verheiratet, wohl sehr glücklich und hat bisher drei Kinder.)

        (13) 06.01.17 - 20:51
        bedingungslose liebe

        ... kannst du sagen, was dich springen lässt?

        ist es das Gefühl, gebraucht zu werden?
        irgendwie scheint die Konstellation dir auch gut zu tun... nährst du dadurch deinen Selbstwert (und tappst leider in die Falle, dass der Selbstwert durch diese Geschichte peu a peu schwinden wird...)? findest du das Gefühl erfrischend, dass er Interesse hat und du dich wie eine Mutter bisschen um ihn kümmern kannst?

        oder gibst du ihm das, was du eigentlich für dich dir selbst wünschst? umsorgt werden, begehrt werden, verpflegt werden, etc...?

        oder kennst du das aus deiner Beziehung zu deinem Vater, dass er zwar da ist, aber dich (als die besondere, mit all deinen Talenten, mit deinen Emotionen und Gefühlen, etc.) nicht gesehen hat? Und du aber deinem Vater immer wieder beweisen möchtest, dass du mit deiner Arbeit/ Unterstützung es wert bist, geliebt zu werden? Und jetzt suchst du dir einen Mann, bei dem du das Muster wiederholen kannst (bis dein Inneres verstanden hat, dass du schon alles der Welt wert bist und niemandem deine Wertigkeit beweisen musst)?

        ... vielleicht hilft dir ein Gedanke weiter....

        liebe Grüße

        • Ja das Gefühl gebraucht zu werden ist bei mir schon sehr vordergründig. Ich bin es einfach nicht gewohnt allein zu sein und msuche es bisher auch noch nie. Ich muss es wohl einfach lernen aber drücke mich regelrecht davor

          • (15) 07.01.17 - 11:39
            bedingungslose liebe

            ach so, dann "benutzt" du den Pascha auch für deine Zwecke ;-)

            wenn ich eine neue Qualität mir aneignen möchte - beispielsweise gut mit mir alleine sein können, dann suche ich mir Filme, Bücher, Romane, Freunde etc. die mich inspirieren, damit ich darauf großen Appetit bekomme
            ... und auch damit ich Ideen bekomme, wie schön das sein kann und wie gut sich das anfühlt.

            Dann habe ich auch eine Motivation, etwas in meinem Leben zu ändern.

            Einmal jedoch habe ich mich im Kreis gedreht und fand keinen Ausweg. Dann habe ich drei Psychologen ausprobiert, die Dritte war gut für mich... und nach ein paar Sitzungen hatte ich das Gefühl, jetzt schaffe ich es wieder alleine.

            ... ich finde das Leben so viel schöner, wenn ich nicht abhängig bin davon, ob jemand lieb zu mir ist, mir Anerkennung schenkt, etc... deswegen genieße ich Anerkennung und Miteinander natürlich trotzdem - aber es kommt als Geschenk und nicht, weil ich es brauche...
            lg

Fahr einfach nach hause, mehr musst du nicht schaffen.

Himmm mit so einem Mann familie gründen, das geht doch nicht gut..
Nachher wenn Ihr verheiratet seit und du dich un alles kümmern musst, er sich nicht um die Kinder kümmert wird es doch schwieriger..
Nirgendswo Unterstützung von deinem "Mann"

Hast du lust auf so ein leben?
Und warum stellt er dich nicht bei seiner Familie vor? Woher kommt er denn? Aus einem anderen Kulturkreis vllt?

  • Er kommt aus Serbien und die Rollenverteilung ist ihm sehr wichtig. Frau betreut den Haushalt und der mann kümmert sich um finanzielles. Warum er mich nicht vorstellt weiß ich nicht. Ich habe ihn zu meinem Geburtstag eingeladen das er abgelehnt hat weil er meinte er wäre nicht der Typ dafür und zu schüchtern. Für mich aber eher eine ausrede..

    • Ist 1990 Dein Geburtsjahr? Er ist demnach 38 und zu schüchtern, auf Deinen Geburtstag zu kommen? Und er ist nicht der Typ dafür? Für was? Um Zeit mit Dir und Deinen Lieben zu verbringen? Was hat er denn über vorherige Beziehungen erzählt? Hatte er welche? Und wenn ja, wie lang haben die gedauert?

      Ihr habt kaum Sex, Ihr unternehmt kaum was zusammen, Du musst immer springen?

      Was genau ist denn so toll an dieser Form der Beziehung? Hältst Du Dich für so einen Pflegefall, dass Du nichts besseres verdient hast?

      • Er spricht überhaupt nicht über seine Vergangenheit und will auch in dem Punkt überhaupt nichts von mir wissen. Es macht ihn regelrecht wahnsinnig zu wissen dass es andere Männer in meinem Leben gab. Was ja mit 26 normal ist.

    Also ich hab zu wenig Ahnung um beurteilen zu können ob die Serben sich weniger aus Geburtstagen machen. Aber was ich weiß wäre das ich schwer bis gar nicht damit leben könnte wenn mein Mann oder Freund/Lebensgefährte mich an meinem Geburtstag nie besucht. WEnn ihm Familie soooo wichtig ist in seinem Kulturkreis würde er doch sicherlich auch die Geburtstag der eignen Familie besuchen nehme ich an. Dann sollte ihm deiner auch wichtig sein. Und auf der einen Seite sagst du das er sagt das er nicht der Typ dafür ist und zu schüchtern, aber auf der anderen verhält er sich wie ein Pascha dir gegenüber? Sorry das widerspricht sich irgendwie finde ich zumindest! Du schreibst ja selbst es kommt dir wie ne Ausrede vor. Willst du sowas weiterhin?
    Mit 26 kannst du locker noch den Richtigen finden. Mal abgesehen davon wenn du jetzt mit diesem Kerl eine Familie gründest weil du meinst dsa ist dein Lebensmodell, was soll das Kind von dem Typen lernen? Was willst du in deinem Leben? Was Liebe und echte Zuneigung heißt würdest du hier hier lernen und absolut verpassen!

    Ela

(22) 06.01.17 - 19:32

Hallo.

Mach die Augen auf und zieh die Reißleine ... er stellt Dich seiner Familie nicht vor, weil Du vermutlich in deren Augen nicht adäquat bist (vermutlich verlangen sie eine Frau aus ihrem Kulturkreis) ... nach Hause fahren und ihn überall blockieren ... kompletter Kontaktabbruch ...

... oder renn halt sehenden Auges in Dein Unglück, weil Du mit 26 Torschlusspanik hast und Dir jetzt und sofort nicht mehr wünscht als eine Familie *seufz* & *schulterzuck*

Ich befürchte, dass wir uns hier die Finger wund schreiben können und Du Dich eh nicht trennst ... Drama macht das Leben doch erst spannend.

LG

P. S.
Der Mann verhält sich übrigens NICHT wie ein Pascha, sondern wie ein ARSCH!

(23) 06.01.17 - 20:39

Dreimal Sex seit Mitte Mai?? #schock

Wenn du Kinderwunsch hast ist das nicht der Richtige.

Das kann ja ewig dauern..#schwitz

Such dir einen neuen Partner. Das scheint noch nicht die große Liebe zu sein..

Du solltest dich in Therapie begeben und mal aufdröseln, warum du nicht allein sein ,und wie du dem abhelfen kannst.

Es ist völlig egal,,was wir hier zu dem Typen schreiben. So lange du bedürftig bist und einen Mann brauchst, der irgendwie deine eigenen Defizite ausfüllt, fällst du immer wieder auf einen rein. Mit dem nächsten, der halbwegs passt und dir auch noch was von Familie erzählt, lässt du dich vermutlich gleich noch schwängern.

Du hast eine verschobenen Anspruch an Partnerschsft. Ein Partner ist nich dazu da, das eigene langweilige, unausgefüllte Leben zu bereichern und diesem einen Sinn zu geben. Lerne erstmal allein klarzukommen und häng dich nicht an diesem Wunsch nach Familie auf. Du bist erst Mitte 20. Wenn du mit dir selbst im Reinen bist und zufrieden mit deinem Leben, dann gibt es auch jemanden, der es mit dir teilen möchte. Niemand möchte eine klammernde Frau, die sich alleine nicht ertragen kann - es sei denn, es ist auch jemand, der nur ein Bedürfnis mit ihr befriedigen möchte.

Möchte ich den? Nein danke - sicher nicht.
Mein Mann war sogar 18 Jahre älter als ich, aber sowas kenne ich nicht.
Ich sehe keine Zukunft für euch, denn das "Schwierige" wird sich nicht bessern, das wird eher schlimmer.
LG Moni

Top Diskussionen anzeigen