Habe grad unsere Hochzeit gecancelt

    • (1) 06.01.17 - 22:02

      Mein Freund und ich wollten dieses Jahr nach 11 Jahren Beziehung und mit 2 Kleinkindern endlich heiraten. Nun habe ich es überdacht. Würde mich freuen, wenn ihr mir sagen könntet, ob ich übertreibe:

      Mein Freund ist in einem Sportverein. Mit diesem reist er 4-5 Wochenende durch Deutschland.

      Vor 3 Jahren fing es an: Er schlief mit einer mir flüchtig bekannten Frau in einem Hotelbett, danach log er und ich fand es erst Wochen später zufällig heraus. Er sagte, es war ein 4er Zimmer, er wollte nur am Fenster schlafen...ah okay na ja. Ich denke nicht, dass er mich betrügen würde.

      4 Monate später: Er schlief erneut mit ihr in einem Zimmer (nicht Bett). Verschwieg es erneut, es kam auf einer Feier raus, als er angetrunken war.

      Letztes Jahr fuhren etwa 20 aus dem Verein in ein Wellnesshotel. Er rief mich von dort an : Er müsse sich mit besagter Frau das Zimmer teilen, es sind sonst keine mehr frei. Ich rief dort an: Noch 8 Einzelzimmer frei. Er sagt, er habe nur den Vereinsvorstand nach weiteren angemieteten Zimmern gefragt, nicht das Hotel selbst..aha..klar.. Er kam dann zurück, da ich mit Trennung drohte, wenn er mit ihr dort bleibt...

      Jedesmal gab es irren Streit, 2 Mal zog ich kurz zu meiner Familie, war einmal auch schwanger.

      Dieses Jahr hat er wieder allein mit ihr in einem Zimmer geschlafen. Hat es mir danach direkt gesagt (es war ein 6er zimmer, die anderen gingen nachts nochmal weg und sie waren wieder alleine) Habe dann einige der Kollegen gefragt, es war wohl tatsächlich so...selbst wenn.

      Ist es zu viel verlangt nur mit mir das Bett zu teilen?

      Ich habe verlangt, keine Wochenenden mehr mitzumachen. Er hat mich total fertig gemacht. Ich mache sein Hobby ( es ist ein aufwendiger Kampfsport, viele Seminare auswärts etc.) kaputt, würde ihm was unterstellen, wäre grundlos eifersüchtig, sie wäre nur seine beste Freundin etc etc etc .

      Er wirft mir vor, ich hätte ihn betrogen. Damals war ich 17! und von ihm für ein paar Wochen getrennt. Das ist fast 10 Jahre her. Ich fasse diesen Vorwurf nicht, dieses Thema war schon vor 9 Jahren durch, da ich es sofort gebeichtet hatte und wir halt nicht zusammen waren und ich auch nicht dachte, dass es wieder was wird. Es war einfach Ablenkung von meiner Trauer, mehr nicht. Dennoch fühle ich mich nun wieder sehr mies deshalb.

      Nachdem er mich vorhin so fertig machte, cancelte ich unsere Hochzeit. Schien ihn nicht so unendlich zu stören, er debattierte weiter über die Ausführung seines Hobbys.

      Seit 11 Jahren führen wir eine auf Vertrauen basierende Beziehung, es gab keine größeren Krisen oder Betrügereien. Ich verstehe die Welt nicht mehr. Dass er es nicht einsieht, wie verletzt ich bin. Dass diese Frau offenbar so wichtig ist. Wichtiger als meine Gefühle? #heul

      Die andere Frau hat übrigens auch einen Mann....

      Sagt mal bitte was dazu, bin ich bekloppt? :-[

      • (2) 06.01.17 - 22:07

        (Insgesammt, alle Jahre zusammengenommen waren es 4 Wochenenden mit ihr in einem Bett oder Zimmer. Es stehen immer zwischen 12 und 22 Zimmer zur Wahl, 90% der Teilnehmer sind Männer. Ich glaube da nicht an Zufall...)

        • (3) 06.01.17 - 22:13

          Hast du ihn schon seöbst also live im umgang mit seiner besten Freundin erlebt?

          • (4) 06.01.17 - 22:16

            Ja ich kenne sie auch. Sie war auch ab und an hier.

            Ich habe an sich nichts gegen sie.
            Was aber ist für ihn so enorm wichtig, sich ausschließlich mit ihr das Bett zu teilen, wenn es doch Einzelbetten gibt in Hülle und Fülle. Weshalb belügt er mich so und stellt meine Gefühle hinten an :( Bei unserem Streit sagte er, wenn ich den Kontakt zu ihr verbiete, verlässt er die Kinder und mich. Das hat er danach zurückgenommen, tat aber wahnsinnig weh :( ich schlaf doch auch nicht mit anderen Männern in Hotelbetten :(

            • Na da weisst du ja woran du bist.

              Er ist wahnsinnig respektlos. Es gehört sich einfach nicht mit einer anderen Frau ein Doppelzimmer zu teilen. Wäre es mein Freund hätte ich ihm beim ersten mal schon den Vogel gezeigt. Mein vertrauen wäre leider erschüttert.

        (6) 06.01.17 - 23:36

        In Summe gerechnet ist das nicht viel.

        Wovor hast du eigentlich Angst? Dass er 4 x in 11 Jahren die Gelegenheit nutzt, um dich mit der Sportkameradin zu betrügen und das noch unter armseligen Zuständen mit weiteren Personen im Zimmer? Das wäre wirklich die bemitleidenswerteste Affäre, von der ich jemals gehört habe. Man wäre ja fast gewillt, sie Ihnen zu gönnen.

        Wenn er was von ihr wollen würde, warum sollte er das so offensichtlich praktizieren und alle anderen davon in Kenntnis setzen?

        Das ist die eine Seite.

        Schön ist es natürlich nicht, wie er auf deine Bedenken reagiert. Entweder sie oder ihr und er würde sich für SIE entscheiden.......... Was würde er davon halten, wenn du mit einem anderen Mann das Bett teilst? Würde ich vielleicht mal in Erwägung ziehen.

    (7) 06.01.17 - 22:21

    Hallo

    "Seit 11 Jahren führen wir eine auf Vertrauen basierende Beziehung, es gab keine größeren Krisen..."

    Nein, führt ihr eben nicht!
    Sonst würdest Du nicht so ein trara wegen seinem Hobby bzw. der Übernachtung machen ( kann ich allerdings nachvollziehen! ) und er würde Dir das Ding mit 17 nicht vorwerfen.

    Heiraten würde ich ihn wohl auch nicht. Wie ihr das hinbiegt weiß ich allerdings auch nicht.

    • (8) 06.01.17 - 22:23

      Ich hätte auch kein Trara gemacht, hätte er gefragt oder es mir wenigstens gesagt. Es hintenrum jedesmal zu erfahren war sehr hart.
      Aber ja, da gebe ich dir Recht, war wohl alles Illusion...

      • (9) 06.01.17 - 22:31

        Hab grad gelesen, dass er Dir UND den Kindern (! ) mit Trennung droht! Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

        Ich glaub, ich würde nach dieser Äußerung hochgehen, ein Silvesterfeuerwerk wäre ein Sche.....dreck dagegen.

        • (10) 06.01.17 - 22:33

          Ja, verlassen in dem er auszieht... ja bin ich auch. er hat es direkt zurückgenommen, da war mein herz schon gebrochen...das tut echt weh

          • (11) 06.01.17 - 22:41

            Ich glaube, nach so einem Spruch könnte ich ihn nicht mehr an mich ranlassen. Da könnte er zu seiner tollen Freundin ziehen. Weiß ihr Mann, dass Sie mit deinem Mann in einem Zimmer/ Bett schläft? Wenn ja und er findet das ok, können sie deinen Freund ja mit in ihrem Bett pennen lassen.

(12) 06.01.17 - 23:26

Vielleicht bin ich leicht beschränkt, aber selbst im olympischen Dorf hat jeder Teilnehmer ein eigenes Bett und weiß vorher, mit wem das Zimmer geteilt wird. Fallen diese Seminare immer so plötzlich vom Himmel, dass es da keine gescheiten Hotelreservierungen gibt? Ich frage mich auch, welcher halbwegs Erwachsene freiwillig in Verhältnissen hausen möchte, die einer Jugendherberge ähneln. Da würde ich doch 35 € mehr für die Übernachtung investieren und mir beizeiten eine Pension suchen, wo man ein Einzelzimmer mit eigenem Bad hat. Und wenn wirklich gar nichts geht, dann teilt man allenfalls ein Doppelbett mit einem guten Kumpel.

Was sagt denn ihr Partner dazu? Findet der das auch so normal?

  • Wir, also das Orchester in dem ich spiele und Gäste, schlafen mindestens zweimal im Jahr mehr als freiwillig in einer Jugendherberge. Da spricht überhaupt nichts gegen, tolles Frühstücksbuffet, leckeres Essen, passende Räume für Gruppen und das zu günstigen Preisen, Vereine sind ja meist auch keine Goldgruben.

    Allerdings sind die Mehrbettschlafräume in der Regel doch nach Geschlechtern getretrennt und wenn man möchte nimmt man eben ein Einzelzimmer.

    Der Mann der TE sucht offensichtlich Gelegenheiten.

    Gruß

    Andrea

    • Also wir schlafen da Cliquenmäßig gemischt - und wenn 4 andere noch in Tour sind in einem 6er Zimmer kann auch schon mal passieren, dass ich "auf einmal" mit einem mit nicht eigenen Mann in einem Zimmer schlafe, zumindest für 2-3 Stunden.

      Manchmal halte ich mich sogar tagsüber allein mit mir nicht eigenen Mann in einem Zimmer alleine auf. Manchmal sogar mit komplett fremden #zitter

      Ach so - das Verhalten "drumherum" von dem Freund der TE geht allerdings gar nicht!

(16) 06.01.17 - 23:34
Er verarscht dich

Es gibt nicht viele Gründe mit fremden Frauen in einem Bett zu schlafen. Bei mir hätten beim ersten Mal bereits die Alarmglocken geklingelt!!

Als ich in meinem Leben betrogen wurde, haben mich meine exfreunde als paranoid dargestellt, obwohl ich ganz klare Fakten auf den Tisch gelegt habe. Ich habe immer wieder von Außenstehenden erfahren: doch er trifft sich mit ihr! Und es stimmte jedes Mal und es ging um richtigen Betrug!

Was sagt dein Bauch? Kannst du ihm vertrauen?

Ein Mann der dich liebt, möchte nicht mit anderen Frauen das Bett teilen, erst recht nicht heimlich und bestimmt nicht mehrmals.

Wieso ist ihm diese Frau so wichtig, dass er dich für sie verlassen will? Normalerweise konkurriert eine Freundschaft doch nicht mit einer Ehe. Hast du sie schonmal angesprochen?

liebe Grüße

(17) 06.01.17 - 23:49

Bei mir wäre er nach der ersten Nacht geflogen.

Mit andrer Frau im Bett? Mehrfach, platonisch?
Au revoir.

Da kenne ich nur eine 0.00% Toleranzgrenze.

Und tschüß

(18) 06.01.17 - 23:59

Also ich weiss nicht, all das hinten rum und diese schwindelei... für mich wäre der Drobs gelutscht. Ich glaube nicht das ich mit diesem Mann weiterhin eine glückliche und harmonische Partnerschaft führen könnte. Die Drohung die er ausgesprochen(zwar zurückgenommen) hat, ist schon extrem, zumal es sich “nur“ um eine Freundin handelt. Er scheint auch nicht zu begreifen das du ihm ja nicht sein Hobby nehmen willst sondern er schlicht in einem Einzelzimmer schlafen soll. Ok zugegeben, an eine Affäre vor allen anderen denke ich jetzt auch nicht, aber diese Frau hat schon einen hohen Stellenwert in seinem Leben .

Wie ihr jetzt weiter machen könnt und ob du ihm noch vertrauen kannst, weiss ich nicht.

Vielleicht bringt es was wenn ihr noch mal ein Gespräch führt und du ihm deutlich machst wie verletzend das alles für dich ist und ob er es so prickelnd finden würde, wenn.Du mit einem anderen Mann das bett teilst und er es auch noch herausfinde muss statt das man direkt mit offenen Karten spielt.

Aber in dem Punkt hochzeit absagen, bin ich ganz bei dir... hätte ich auch so gemacht.

(19) 07.01.17 - 00:08

Liebe Ilma,

ich kann Dich absolut verstehen. Was Dein Partner da macht geht aus meiner Sicht garnicht.

Egal ob beste Freundin oder nicht, ich würde einfach von meinem zukünftigen Mann erwarten, daß er, wenn ich damit ein Problem habe, nicht immer wieder mit einer Frau in einem Zimmer schläft, vor allem wenn er zumindest das eine Mal mit den Zimmern gelogen hat.
Dabei ginge es mir schon garnicht mehr darum, ob er mich wirklich betrügt oder nicht, aber er nimmt Dich und Deinen Wunsch da nicht ernst und das finde ich nicht in Ordnung.

Und das er Dich und die Kinder notfalls sogar verlässt, ist eine Drohung, die einfach einen Stachel gesetzt hat, den ich persönlich auch nicht einfach so loswerden könnte.
Ich weiß nicht, ob er was mit Ihr hat oder ob es ihm nur darum geht, sich nichts vorschreiben zu lassen, aber in jedem Fall wäre das Verhalten für mich auch nicht akzeptabel. Ich finde Du hast richtig gehandelt, denn das ist mindestens mal sehr respektlos und noch dazu übergeht er Deine Gefühle inzwischen seit einigen Jahren.

Ich hoffe für Dich, daß das letzte Wort da noch nicht gesprochen ist und er sich eventuell einsichtig zeigt. Ich weiß nicht, ob ich dann immer noch bei der Entscheidung bleiben würde, aber für dem Moment kann ich sagen:

Nein, Du bist nicht bekloppt.

Man schläft nicht mit anderen Frauen in einem Zimmer oder einem Bett, wenn man treu ist. Was er dir auftischt, sind lahme Ausreden. Wäre das wirklich aufgrund von Platzmangel geschehen, hätte er sich mit einem Kumpel das Zimmer geteilt. Bzw mit immer wechselnden Personen.

Wenn er das wirklich nicht gewollt hätte und tatsächlich nichts anderes frei gewesen wäre im Wellnesshotel, hätte er abreisen können. Ein Bett teilt man nicht. Es sei denn, man hat eine Beziehung.

Es ist ziemlich klar, dass er dich betrügt.

(21) 07.01.17 - 06:59

Guten Morgen! Also mein Mann macht auch eine Kampfsportart aber geht nicht Wochenendweise auf solche Ausflüge. Ganz früher ging er mal auf eines und dort schliefen alle zusammen in einem Wohnmobil, aber ganz sicher ( auch bei solch beengten Verhältnissen) nicht zusammen in einem Bett. Da kann jeder ein eignes Bett haben. Selbst beim Duschen ging es immer geschlechtergetrennt. Also das es normal sein soll das Männer und Frauen in einem Zimmer pennen und dann noch zusammen in einem BEtt? Ne das ist ganz sicher nicht normal!

Ela

(22) 07.01.17 - 10:31

Das Erschreckende an der Story ist ja nichtmal, dass er das macht und dass er es zuerst verheimlicht hat. Das, was mich am Meisten irritiert ist, dass er es konsequent weiter durchzieht, obwohl er weiss, wie sehr Dich das verletzt und obwohl es jedesmal Riesenzoff gibt. Ihm ist das Schlafen mit der Frau in einem Zimmer/Bett weitaus wichtiger, als Du. Das muss man sich mal reinziehen. Da bin ich völlig auf Deiner Seite.

Und was, wenn nicht mindestens die körperliche Nähe kann ihm daran so wichtig sein? Ich verwette was darauf, dass da auch mehr gelaufen ist. Und ganz sicher haben das auch die Anderen irgendwie schon mitbekommen.

(23) 07.01.17 - 11:37

Es stört ihn nicht, dass eure Hochzeit abgesagt ist? DAS ist das, was mich am meisten an dem Ganzen stört.
Ich habe beim Bund gearbeitet und war mit meinen durchweg männlichen Kollegen auch verschiedene Male unterwegs. Da war es absolut nicht sicher, ob ich immer ein Einzelzimmer bekommen hätte, da wir ja nicht in Hotels sondern in Kasernen schliefen. Für diesen Fall hab ich mich für einen Bestimmten entschieden, mit dem ich dann ein Zimmer geteilt hätte - und habe auch immer einen Jogginganzug dabei gehabt, in dem ich geschlafen hätte. Wäre ganz bestimmt nicht im Negligé über einen Kasernenflur geschwebt ;-)
Das alles wusste aber mein Mann immer im voraus und er kannte denjenigen auch gut, der mit mir das Zimmer geteilt hätte - er hatte absolut kein Problem damit. Aber - das wurde alles vorher besprochen, bei Heimlichkeiten hätte er wohl auch ganz anders reagiert.
Dein Mann verhält sich seltsam - und die Lügerei mit dem Wellnesshotel hätte mich wohl zum HB-Männchen gemacht..... Ich glaube nicht, dass ich da noch Vertrauen hätte.
LG Moni

  • (24) 07.01.17 - 13:09

    aja, wenn die TE jedesmal einen Aufstand macht, weil er sich das Zimmer teilt , wird doch jeder irgendwann zum Lügner, um den Zwergenaufstand aus dem Weg zu gehen, oder?

    In einem Verein, wo man oft weg fährt, ist sicherlich ein fest eingeschworenes Team gebildet worden.....sie versucht es mit ach und krach kaputt zu machen, obwohl zwischen den beiden wohl rein gar nix ist ausser eine gute Freundschaft. Sie ist ja auch noch verheiratet.....außer der Mann ist so dumm, das er das zum Fremdgehen nutzt und alle bekommen es mit.#rofl

    Naja, wäre dein Mann wie die TE, würdest du ihn dann noch heiraten wollen, wenn du kein Zimmer mit einem guten Kollegen/Freund teilen darfst und er jedesmal einen Aufstand macht, hinterher telefoniert,....und du nur noch Lügen musst ?

    • (25) 07.01.17 - 15:18

      Ja hast schon auch recht. Ich denke mal, da läuft noch mehr grundlegend schief....

      Manche wollen auf Teufel komm raus ihre Partner ändern, wenn sie sie mal sicher haben - oder es meinen #cool Das klappt einfach nicht.
      Mein Mann wusste vorher, dass ich beim Bund arbeite und dort manches anders ist als in einer Firma - und ich wusste auch vorher, dass er ein Saisongewerbe betreibt, bei dem er im Sommer oft wochenlang weg war - und da gab es anfangs noch kein Handy....
      Vertrauen haben - einfach reden miteinander - nicht wegen jedes Kleinkack Theater machen - das schaffen manche einfach nicht. Und dann gibts Heulen und Zähneklappern.
      LG

Top Diskussionen anzeigen