Mein Fetisch zerstört unsere Beziehung

    • (1) 17.01.17 - 17:26
      robin.hood

      Ich bin ziemlich verzweifelt. Seit 3 Jahren bin ich mit meiner Freundin zusammen und eigentlich sind wir sehr glücklich. Auch sexuell klappt es super! Ich habe schon seit sehr langem einen Fetisch, bzw. ich stehe auch etwas (weiss nicht ob man es als Fetisch bezeichnen kann) allerdings beeinflusst das nicht unsere Beziehung weil meine Freundin nichts davon wusste. Nun ist sie leider dahinter gekommen und nichts ist mehr so wie es war. Sie denkt ich liebe sie nicht usw. Weil sie nicht diesem Frauentyp entspricht. Dabei liebe ich sie wie sie ist und mir fehlt nichts. Wie kann ich ihr klar machen dass sie sich keine Sorgen machen braucht? Ihr Selbstbewusstsein ist nicht das beste. Mehr als reden kann ich nicht. Was erwartet sie von mir?

      • (2) 17.01.17 - 17:27

        Warum hast Du es nie erzählt?

        • (3) 17.01.17 - 17:30

          Weil es für die Beziehung nicht von Bedeutung ist. Es ist allein MEINE Fantasie die damit etwas zu tun hat. Nichts was ich mir von ihr wünschen würde. Ganz im Gegenteil. Ich möchte nicht, dass sie sich für mich verändert. Ich liebe sie wie sie ist. Das glaubt sie mir nicht. Dass es zwei Paar Stiefel sind. Meine Fantasie und unsere Beziehung. Sie nimmt es persönlich und denkt ich kann sie nicht lieben. Irre!! Ich kann mir den Mund fusselig reden

            • (5) 17.01.17 - 17:39

              Es ist nicht krass. Nur nicht alltagstauglich. Und das muss es auch nicht. Keine meiner Ex Freundinnen wusste bisher etwas davon. Das war auch gut so. Sie hat leider Bilder entdeckt und seitdem ist hier nichts mehr wie es war.

      Du stehst auf Frauen mit mindestens 90 DD und Deine Uschi ist eher Typ Bügelbrett?

      Also ohne genauere Informationen, (möglichst bebildert, natürlich auch von Deiner Freundin, außer Du stehst auf 80ig Jährige Omas mit Irokesenschnitt, dass will echt keiner sehen) kann man weder Dir sagen, dass Du einen Waffel hast noch Deiner Freundin, dass sie sich nicht so anstellen soll...also...

      • (7) 17.01.17 - 17:38

        So in etwa :P nein, so schlimm ist es nicht. Ich finde einfach jeder hat sein Recht auf seine privaten Fantasien, völlig losgelöst von der Beziehung. Sie versteht es nicht, dass ich mit ihr zusammen und glücklich bin, aber andererseits andere Fantasien habe. Ich denke nicht dass ich einen an der Waffel habe, sonst wäre das Internet nicht voll von Bildern dieser Art. Ich scheine also nicht alleine damit zu sein. Trotzdem belastet es sie und dadurch belastet es uns. Weil sie nicht mehr so locker ist beim Sex und auch im Alltag.

        • Das Internet besteht quasi aus vollkommen gestörten Dingen, Meinungen, Menschen etc.

          Also lieber Perversling, jetzt mal raus mit der Sprache, was Du für abartige Fantasien hast, die Deine Freundin in so eine tiefe Sinnkrise stürzen.

          Angemerkt sei noch, dass jeder selbstverständlich ein Recht auf sein privates abgefahrenes Kopfkino hat und Du kannst Deiner Freundin da wahrscheinlich auch recht wenig helfen, außer Ihr zu zeigen und es immer wieder zu sagen, wie scharf Sie für Dich ist. Aber letztendlich kann nur Sie selbst etwas an ihrem defizitären Selbstwert etwas ändern.

          Hm,... also was macht Dich so scharf und Deine Freundin so wahnsinnig? Giraffen auf 'nem Skateboard?

          • (9) 17.01.17 - 18:03

            Ich stehe auf extrem skinny Frauen. Also nicht schlank sondern sehr dünn, wo man richtig die Hüftknochen rausstehen sieht oder ganz dünne Beine. Was eigentlich schon in Richtung magersüchtig geht oder ungesund.

            Das möchte ich nicht als Freundin haben, dieser BMI den teilweise die Models haben ist nicht gut und ich möchte nicht, dass meine Freundin zB 10 kg abnimmt um so zu werden. (sie ist schlank und wiegt auch nur 52 kg).

            Aber sie hat Brüste die ich sehr liebe und eigentlich mag ich alles an ihr. Das versteht sie nicht. Sie denkt ich finde sie zu dick weil sie die Fotos von den Frauen gesehen hat die ich gesammelt habe und die sind eben extrem skinny. Sie versteht den Unterschied nicht. Das eine sind nur Bilder, von skinny Frauen und mit denen muss ich nicht zusammen leben. Die Bilder machen mich zwar an wenn sie sehr dünne Beine haben oder extreme Hüftknochen doch ich betone noch einmal, für meine Beziehung möchte ich das nicht. Meine Freundinnen waren zwar immer schlank aber nie dünn.

            • (10) 17.01.17 - 18:10

              OK, aber ich verstehe deine Freundin...du stehst auf skinny Frauen, findest sie sexuell extrem anziehend/geil und deine Freundin ist nicht so. Da kann ich auch schlecht verstehen, warum du das eine geil findest und das andere aber haben willst. Warum nicht das haben, was man(n) geil findet?

              Ich würde mir da auch nur als "Notlösung" vorkommen glaube ich, bis eine sehr dünne Frau deinen Weg kreuzt, die dich dann sexuell anmacht.

              Ich habe leider keine Lösung für dich, kann deine Freundin aber verstehen :-( und gerade, wenn sie eh ne Unsichere ist, wird sie jedesmal gedanklich Karussell fahren, wenn euch ne dünne Frau über den Weg läuft...

              • (11) 18.01.17 - 21:12

                Hallo,

                ich bin auch eine Frau und sehe das ganz anders.

                Es ist doch zB so, dass viele Leute gleichgeschlechtliche Phantasien haben ohne im mindesten homosexuell oder bisexuell zu sein, einen andersgeschlechtlichen Partner haben und auch absolut gar keinen Wunsch nach einer realen gleichgeschlechtlichen Erfahrung spüren.

                Da muss sich der Partner dann auch keine Sorgen machen, wenn eine attraktive Frau/Mann vorbei geht, dass der andere dann auch im realen Leben Sex mit dieser Person haben will.

                Kopfkino und reales Begehren können völlig verschieden sein. Und selbst WENN (was im Fall des TE ja offenbar nicht so ist) man im realen Leben auf denselben Typus steht, wie man ihn in Phantasien bevorzugt sollte man bedenken, dass man sich durchaus sehr in Menschen verlieben kann, die diesem Typ nicht entsprechen.

                Ich persönlich würde mir in einer jahrelangen Beziehung doch nicht plötzlich als Notlösung vorkommen, nur weil mein Freund sich zu seinem Privatvergnügen irgendwelche Bilder ansieht, die mir nicht gleichen... falls das so ist sehe ich den Handlungsbedarf hier bei der Freundin, zu reflektieren was denn ihr Problem ist (Tipp Nr 1: Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper).

                Viele Grüße

            (12) 17.01.17 - 19:27

            Puh, da versteh ich Deine Freundin. Ich bekäme das auch nicht aus dem Kopf, dass mein Sexpartner ganz was anderes im Kopf hat als mich und meinen body, während wir uns im Bett austoben.... schwierig, das auseinander zu dividieren. Da wäre mir ein High Heel als Fetisch noch lieber.

            • (13) 17.01.17 - 19:37

              Man kann sich die Sachen nicht aussuchen auf die man steht. Ich habe keine andere im Kopf beim Sex. Ich finde sie sehr sexy und ihren Körper perfekt für mich. Dass ich mir ab und zu andere dünnere Frauen ansehe hat nichts mit ihr zu tun.

              • (14) 17.01.17 - 19:43

                Könntest du es genauso sehen, wenn deine Freundin Bilder von Männern sammelt, die ganz anders sind als du und sie diese Bilder sexuell anregend findet?
                Würdest du mit den Schultern zucken und denken, das hat nichts mit mir zu tun?
                Das würde dir überhaupt nichts ausmachen?

                • (15) 17.01.17 - 19:47

                  Darf man sich nur sexuelle Bilder ansehen von Frauen die so aussehen wie die Partnerin? Sie ist zB blond, darf ich keine dunkelhaarigen sexy finden? Findest du nur Klone deines Freundes errengend?

                  • (16) 17.01.17 - 19:54

                    Anscheinend denkt Deine Partnerin genau das.

                    (17) 17.01.17 - 20:04

                    Ich vermute (fast) jeder Frau wäre es am liebsten, wenn der Partner sich nicht so offensichtlich durch Bilder von anderen Frauen erregen lässt und diese Bilder auch noch sammelt, UM sich erregen zu lassen. Das ist schon "schlimm" genug. Wenn alle diese Frauen zudem einen ganz anderen Typ darstellen, als man selbst ist, ist das sicher nicht leicht zu verdauen.
                    Zu deiner Frage, ich sehe mir gerne attraktive Männer an (in freier Wildbahn), aber ich sammele keine Bilder, um mich dran aufzugeilen, das brauche ich nicht.
                    Ih weiß nicht, wie alt du bist, aber Frauen "sexy finden" hat für mich was pubertäres.

                    • (18) 17.01.17 - 20:12

                      Ein Mann der eine Frau sexy findet ist also pubertär? Wie darf ein Mann eine Frau finden? Erotisch? Anziehend? Attraktiv? Das alles finde ich meine Freundin. Besser? Und ich wiederhole es gerne für dich. Sie sind kein anderer Typ, sie sind sehr dünn. Nicht mehr und nicht weniger.

                      • (19) 17.01.17 - 20:33

                        Mir ist das doch total egal, du hast eben diesen Fetisch und deine Freundin hat Probleme damit.
                        Ich habe nur versucht, dir nahe zu bringen, wie das bei (vielen) Frauen ankommt.
                        Natürlich sind sie anders als deine Freundin, steh doch wenigstens dazu.

                        "Ein Mann der eine Frau sexy findet ist also pubertär?"
                        Ich hatte geschrieben:
                        "aber Frauen "sexy finden" hat für mich was pubertäres."
                        Du erkennst den Unterschied?

                    >> Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber Frauen "sexy finden" hat für mich was pubertäres. <<

                    Mein Mann sagt mir auch, dass er mich sexy findet - was ist denn daran nun wieder schlimm?

                (21) 17.01.17 - 22:35

                Das ist absoluter Quatsch. Mein Freund schaut durchaus anderen hübschen Frauen jeglicher Haarfarbe hinterher wie auch ich mal bei einem Mann sage, hey hat der einen Knackarsch. Dann grinsen wir beide und fertig.
                Wenn ich aber Rundungen habe und mein Freund gesteht mir, dass er als Fetisch krankhaft dürre Frauen geil findet, ist das eine ganz andere Hausnummer als obiges Spiel. Dann muss ich davon ausgehen, dass er nur von diesen Dürren befriedigt ist und was ist dann der Sex mit mir? Abklatsch? Notlösung?

                • Wieso neigen Frauen immer dazu sich mit Wichsvorlagen zu vergleichen? Das werde ich nicht verstehen. Mein Mann guckt sich Pornos an. Er steht auf große Brüste. Ob man das als Fetisch bezeichnen kann, weiß ich nicht. Ich sehe bestimmt nicht so aus wie die Frauen in diesen Filmen. Ich bin da ganz ehrlich mit mir selbst. Ich bin eher der unauffällige Typ. Figurtechnisch habe ich zuwenig Brust und zu viel Hüfte, um mit Pornosternchen mithalten zu können. Aber ich bin so viel mehr, als nur Hüfte und Brust und käme mir deshalb nie wie eine Notlösung oder Abklatsch vor. Wir haben tollen Sex und sind auch sonst glücklich zusammen. Ich käme nicht auf die Idee, er könnte mich wegen der nächsten vollbusigen Frau, der er begegnet, sitzen lassen. #augen

(23) 17.01.17 - 17:45

Ich weiß zwar nicht worum es geht und auch nicht, ob ich es wissen will... Aber reden und Zeit hilft. Sie muss a) verdauen, dass du ihr deine Vorliebe verschwiegen hast und b) dass sie nicht unbedingt deiner Vorliebe entspricht. Lass ihr Zeit.

  • (24) 17.01.17 - 17:49

    Ich würde ihr Zeit lassen. Doch es belastet unsere Beziehung und unser Sexleben. Egal was ich sage es hilft nichts. Und sie fängt an in diese Richtung zu gehen weil sie der Meinung ist ich will das. Will ich nicht. Kapiert sie nicht.

Top Diskussionen anzeigen