Ist mein Freund geizig mir gegenüber? Wer weiß Rat?

    • (1) 30.01.17 - 11:05

      Liebes Urbia Team,:-(

      Mir ist gerade mega schlecht. Ich fühle mich ungeliebt, und nicht wertgeschätzt.

      Ich fange mal von vorne an. Mein Freund und ich sind jetzt seid 2 Jahren zusammen.
      Wir sind nach dem 2 ten treffen (bei ihm zuhause) auch direkt zusammen gekommen.

      Wir waren in den 2 Jahren nur 2 mal schick essen (die Eltern haben uns eingeladen) und 1 mal im Kino. Es macht mich so traurig. Wir sitzen jedes Wochenende nur zuhause, und schauen Fernsehen (er ist 26 ich bin 21). So stelle ich mir mein Leben leider nicht vor. Ich kann mich auch nicht trennen, da wir vor 6 Monaten erst frisch in die neue Wohnung gezogen sind, und ich dachte alles bessert sich schon, wenn ich mit ihm darüber rede. Aber nichts hat sich gebessert. Da war ich wohl ein Bisschen Blauäugig. :-(

      Er sagt immer: Ja wir können halt nichts machen, weil du kein Geld hast. Ich bin noch in Ausbildung, und wir teilen uns die Miete, und das essen. Ich habe gerade mal 200 Euro übrig im Monat. Er ist ausgelernt, und hat nach allen Fixkosten (Sprit, Miete, Essen) 1,000 euro zur Verfügung. DAS IST DAS WAS MICH TRAURIG MACHT. Ich verstehe es nicht. Wenn ich er wäre, würde ich mir jedes Wochenende was tolles überlegen, wirklich. Oder mal ab und zu. Ich will nicht alles bezahlt bekommen (Ich zahle für mich selber das essen und die Miete) aber es geht mir um die Geste. Er hat mich noch nie zum essen eingeladen, oder sonst was. Ich bin ihm also nichts Wert. Aber für die Wohnung putzen, und sex, und Probleme anhören, da bin ich wieder gut genug.

      So und jetzt kommt das härteste: #zitter#zitter Meine Schwester hat mir gesagt, ich stelle keine großen Ansprüche an ihn, bzw bin zu uninteressant für ihn, deswegen schiebt er geiz, weil er denkt, ich laufe sowieso nicht weg. Kann es sein das sie recht hat?

      Er fährt auch immer in die Spielhalle, und verbrädt sein ganzes Freizeit Geld ;(. Von den 1,000 Euro die er über hat, verspielt er bestimmt über 500 Euro im Monat. Für mich hat er nichts übrig, aber für seine EXEN schon.

      Ich habe vor paar Monaten Kontakt zu seiner Ex aufgenommen. Ich habe sie gefragt, ob er schon immer so geizig war. Sie meinte, das die jedes Wochenende was unternommen haben: Die waren schick essen, phantasialand, shoppen etc, und er hat immer von alleine bezahlt. ICH WAR GESCHOCKT!!! So kannte ich ihn gar nicht.

      Jetzt denkt bitte nicht, er ist so zu mir, weil seine ex Freundinnen ihn gnadenlos ausgenommen haben. Das stimmt nicht. Die waren es ihm anscheinend wert, und ich nicht. Bei seinen Ex Freundinnen, ist er auch nicht in die Spielhalle gefahren, sondern hat das Geld ausgegeben, für Unternehmungen. Warum ist er so zu mir? Ich verstehe es nicht. Vielleicht bin ich zu nett, oder er denkt, er hat mich sicher. Ich sehe nicht schlecht aus, vom aussehen kann ich aufjedenfall mit den Exen mithalten.

      Weiß einer Rat? Hat jemand das schonmal erlebt? Er war ja anscheinend nicht immer geizig, nur bei mir.

      Ich fühle mich einfach nur schlecht, da ich mit diesem Menschen zusammenlebe, und er mir gar nichts gönnt und dann immer sagt: Ja dann müssen beide Geld haben. Aber bei seiner Ex Freundin konnte er das Portmonee zucken, oder für die Spielhalle.

      Danke für eure Antworten, ich bin sehr gespannt. #winke

      • (2) 30.01.17 - 11:12

        -----Er fährt auch immer in die Spielhalle, und verbrädt sein ganzes Freizeit Geld ;(. Von den 1,000 Euro die er über hat, verspielt er bestimmt über 500 Euro im Mona--

        Du bist 21 Jahre jung...... was willst Du bitte von so einem?

        Geh zurück zu Deinen Eltern und mach in Ruhe Deine Ausbildung fertig. Du bist viel zu jung für solche Probleme.

      (7) 30.01.17 - 11:19

      hallo,

      die neue Wohnung ist kein Grund, sich nicht zu trennen - wenn du Trennung als Möglichkeit in Betracht ziehst: Trennen und gemeinsam die Wohnung kündigen und gehen...

      wenn du dich noch nicht oder nicht trennen möchtest: man kann auch einiges machen, ohne Geld dabei ausgeben zu müssen, oder wenig Geld dabei auszugeben. Was willst du? was entspricht dir? mach es - ob mit ihm, mit Freunden oder alleine...

      Zum Spielproblem: willst du co-Abhängig werden? Recherchiere mal im Netz, was Co-Abhängigkeit ist... dann siehst du vielleicht direkt klarer, was du für dich Gutes tun kannst....

      lg

      • Danke für deine Nachricht.

        Ich will mich (noch) nicht trennen. Klar gibt es Möglichkeiten, da hast du schon recht, die nicht viel kosten. Aber es geht mir eher darum, das er für seine Ex immer Geld hatte, und die in die Spielhalle gefahren ist, und bei mir ist er geizig und gibt das Geld für die Spielhalle aus. Das wundert mich halt, ich scheine ihm nichts wert zu sein. Bin ich so uninteressant? Wie mache ich mich interessanter? Wie schaff ich das?

        Wegen seiner Spielsucht: Das muss er alles selber wissen. Es ist ja "sein" Geld, wie er so schön sagt. Wenn er es lieber reinschmeisst, anstatt was mit mir zu machen, ist das sein Problem. Ich denke, das ich nächsten Monat, wenn ich wieder bisschen was Geld habe, alleine ausgehen werde. Oder mit meiner Schwester. Ich kann das nicht mehr.

        #wolke

        • (9) 30.01.17 - 11:31

          du kannst dich aus deiner Verantwortung der möglichen Co-Abhängigkeit nicht so einfach entziehen. du weisst, dass er das tut... und dass ihm das wichtiger ist als Zeit mit dir zu verbringen. aber du duldest es auf eine gewisse Art und Weise - und suchst den Fehler bei dir "Was kann ich machen, damit... ich beispielsweise attraktiver für ihn werde?"
          das ist schon ein richtig fetter Schritt in die Co-Abhängigkeit...

          dein Selbstwert bei dem Typen weiter schwinden, weil du die Gründe bei dir suchst
          und weil du bei dir überlegst, was du ändern kannst, damit....

          und wenn du bei ihm bleiben solltest und planst, Kinder mit ihm zu bekommen, weil es dann vielleicht besser werden würde: es wird nicht besser. Das siehst du ja jetzt an der neuen Wohnung:
          du kannst versuchen, tricksen, zaubern, manipulieren, planen, umsetzen... von Anfang an macht er sein Ding und du kannst für ihn bereit sein: zum putzen, für Sex und zum Zuhören.

          aber eine gleichwertige, liebevolle Beziehung ist das nicht.

          und du überlegst, was du daran ändern kannst?

          • Danke für deine Nachricht.

            Kann ich ganz unterschreiben. Das ist auch so. Ich muss aufhören, den Fehler an mir zu suchen, und das werde ich auch. Ich werde mein Leben einfach so gestalten wie ich es will (wenn er lieber am Wochenende zuhause sitzt vor der Glotze, ist sein Problem). Ich suche halt unbewusst die schuld an mir, weil er ja nicht immer geizig war, bei seinen Exen war er freiwillig Großzügig. Deswegen denke ich, das es ja an mir liegen muss. Die Exen waren es wert, und ich nicht.

            Ich weiß nicht, ob man meine Logik überhaupt versteht.

            PS: NEIN KEINE KINDER!!!! Nicht mit ihm, ist noch zu früh, und ich kann ihn mir auch ehrlich gesagt nicht als Vater meiner Kinder vorstellen.

            • (11) 30.01.17 - 11:57

              ich kann die Logik gut verstehen.
              wenn du die Schuld bei dir suchen möchtest, dann kannst du sie darin finden, dass du dich selbst "verleugnet" hast und ihm gefallen möchtest...
              und dass du versuchst, etwas besser zu finden, als es in Wirklichkeit ist,
              dass du die Realität nicht sehen möchtest
              ... und dass du dir selbst zu wenig wert bist...

              so in die Richtung, du musst da jetzt nicht jeden Satz wörtlich nehmen...
              Du kannst dich ja mal in die Bibliothek am Neumarkt setzen und in Büchern lesen, wie "wenn Frauen zu sehr lieben", etc...
              wenn du Tipps brauchst, dann frag hier noch mal allgemein, es gibt da wirklich gute Bücher.
              Und mit dem Thema bist du auch nicht alleine hier, viele von uns dürfen üben, sich selbst zu lieben - ohne Vorbehalte, Beschränkungen etc...

              lg und alles Gute!

              Hallo.

              >>> und ich kann ihn mir auch ehrlich gesagt nicht als Vater meiner Kinder vorstellen. <<<

              Wenn aber grundsätzlich eine Kinderplanung in Deinem weiteren Leben eine Rolle spielt, solltest Du Dich mal fragen, warum Du mit diesem Mann partout wertvolle Lebenszeit (und Energie) verschwenden willst.

              LG

        (13) 30.01.17 - 11:47

        mädel - mädel...du bist erst 21, erschwer dir doch dein leben nicht so...

        ok...viele männer/menschen, die meisten sogar sind anders als bei den partnern davor, völlig normal und du wirst es beim nächsten auch sein.

        deine schwester wird auch mit recht haben, dass er dich als selbstverständlich sieht, aber das ist nicht alles...halt dich doch an die fakten.es ist doch scheißegal wie er bei der ex war, es heißt doch nicht auch das diese ihm wichtiger waren.
        es gibt männer die wollen nie ein kind und zack, kommt eine andere und schwupps wollen sie am liebsten 5 kinder.

        vielleicht war er vorher auch noch nicht so spielsüchtig wie jetzt
        fakt ist, dass du leidest, er nichts mit dir machst usw.....was willst du machen?ihn zwingen?...findest du es toll etwas mit jemanden zu unternehmen der es nur macht damit es keinen stress gibt, aber nicht weil er es möchte?...na dann, viel spaß

        genauso naiv, nein, sorry, sogar dumm, finde ich es zu sagen, dass dir seine spielsucht egal wäre weil es ist sein geld...klar ist es sein geld, aber haaalloooo, er ist süchtig und das birgt eine menge mehr probleme, da ist SEIN GELD noch das kleinste problem.

        es fehlt jetzt nur noch das du schwanger wirst ...a) weil es natüüüüürlich ein unfall war oder/und b) weil du meinst man könnte ihn damit stärken oder ähnliches....die art mädels gibt es hier ja, komischerweise ohne ende...

        man kann einen mann zwar eine zeitlang haltn mit kind, aber man bekommt nicht seine liebe....und wer will das schon?!ok, hier bei urbia reicht das vielen, aber ich hoffe dir nicht...

        abgesehen davon, rettet ein kind keine beziehung, im gegenteil, ein kind bringt noch viel mehr stress rein, da ein kind ganz viele neue stressfaktoren mit sich bringt.

        such dir ein zimmer oder was auch immer, aber mach doch nicht mit 21 jahren was mit was dir dein lächeln nimmt

        Nimm die Beine in die Hand und lauf...

        Vielleicht ist er einfach in die Spielsucht gerutscht und hat deswegen "nichts" mehr übrig um es mir dir auf den kopf zu hauen.
        Da ich keinen spielsüchtigen Freund haben möchte - irgendwann geht er dann nämlich auch noch an dein weniges Geld oder du fühlst dich verpflichetet ihm zu helfen usw. usw. würde ich ihn damit konfroniteren, dass er sich Hilfe suchen soll.

        Dann würde ich Unternehmungen planen die nichts oder nicht viel kosten.

Top Diskussionen anzeigen