Mein Partner verschweigt mir Dinge

    • (1) 02.02.17 - 12:24

      Hallo Mädels,

      ich habe mal eine Frage an euch, wie ihr das seht?
      Vielleicht übertreibe ich auch oder sehe es falsch, ich weiß nicht...
      Da ich Eifersucht sowieso nicht leiden kann...

      Ich bin nun seit 2015 mit meinem Partner zusammen, bei uns ging alles ganz schnell.
      Wir haben uns kennengelernt, waren noch nicht zusammen hatten aber Gefühle füreinander.
      Naja dann ging alles Schlag auf Schlag. Das Kennenlernen zu zweit ist mehr oder Minder ausgefallen- denn ich habe schnell Nachwuchs erwartet. War nicht geplant, aber passiert.

      Als wir uns kennenlernten war der Sex toll, es war anders, es war neu, es war schön.
      Ihr kennt das sicherlich in einer neuen Beziehung ist alles neu, spannend, rosa, toll.

      In der Schwangerschaft gab es einige Probleme die dazu führten, dass ich Angst hatte Sex zu haben - ich wollte mein Kind nicht verlieren.

      Und mit wachsendem Bauch entschwand die Lust auf körperliche Nähe.

      Wir hatten dennoch ein paar Mal, obwohl es für mich eher unangenehm war habe ich es ihm zuliebe gemacht. Manchmal sogar mit einer Träne im Gesicht, da es mir unangenehm war, es sich komisch anfühlte. eben nicht wie vorher und nicht toll für mich.

      Ich weiß es war eine lange Zeit, 9 komische Monate für ihn in denen es nur wenig Sex gab, danach als mein Kind da war gabs auch nicht gleich da ich Probleme hatte.

      Es baut sich langsam wieder auf, trotzdem bin ich ein wenig genervt von dem Thema.

      Und darum wurde alles so schwierig für mich.

      Vorab, ich weiß dass es für einen Mann sehr schwierig ist wenig Sex zu bekommen.

      In der Zeit der Abstinenz/des wenigen hat er angefangen mir nachzupionieren.
      ob am Handy, meine Sachen durchsucht, mich kontrolliert. iwie sogar meine getragene Unterwäsche auf Spuren von ... hm Selbstbefriedigung?
      er hat meine Schränke, Schubladen durchsucht, mich dauernd gefragt wer mir auf dem Handy schreibt, reingeschaut wenn ich nicht da war, durchs Schlüsselloch spioniert..
      Ganz ehrlich wenn wir nicht ein Kind erwartet hätte glaub ich nicht dass wir zu diesem Zeitpunkt noch zusammen gewesen wären.

      Ich habe ihm nie einen Grund gegebn mir zu misstrauen, außer dass der Sex sehr sehr wenig war.
      und er mich nicht verstanden hat oder verstehen wollte.
      es war eine sehr schwere Zeit!
      Ich habe ihn immer wieder darum gebeten mir zu vertrauen, denn wie sollte ich ihm vertrauen wenn er mir komplett misstraut?
      ich habe wirklich überlegt ob ich ihn wirklich mit zur geburt nehme, denn dau gehört eine menge vertrauen...

      wir hatten immer wieder streit.

      Naja die situation hat sich nun etwas gebessert, allerdings ist das sex thema gefühlt das thema nummer zwei in meinem leben. thema nummer 1 das kind, das zweite das. was anderes gibt es gefühlt irgendwie nicht mher. alles dreht sich momentan darum.
      er hat ja so lange nichts bekommen, das muss man nachholen?
      selbst wenn wir sex haben, kommt spätestens am nächsten tag wieder das thema auf! wenn nicht schon stunden später

      ich verbringe den ganzen tag mit meinem kind, er ist arbeiten. und wenn er nach hause kommt und das kind schläft dann solls dauernd darum gehen...
      ich weiß körperliche nähe soll was schönes sein aber momentan nervt es....

      sicherlich, durch das kind ist man eingeschränkt und ihm genügen nicht 1-2 mal die woche, aber da es dauerthema ist ist das thema für mich immer existenziell in meinem kopf...

      dann liest er dauernd diese sexartikel oder kauft sich schmuddelbücher für kindle und neulich hab ich durch zufall gesehen er hat ein jahresabo bei c-date. oder kauft sich heimlich libido tabletten, angeblich für das muskelwachstum

      was soll ich da denken..

      ansonsten sind wir eher 2 verschiedene typen, er möchte alles zusammen machen. wirklich alles... ich bin ein mensch ich wäre gern wenigstens noch ein stück ich. also nicht nur wir. wenigstens mal in ruhe duschen oder so, oder nicht nur umklammert bei riesen hitze schlafen... er ist romantisch, versucht sonst mir liebesnachrichten zu schreiben und ist auch für mich da wenn ich ihn brauche und ein guter vater...

      aber wenn ich was sage oder zb seine hand von meinem bein nehme da er sie so gern da drauf liegen hat aber ich das nicht leiden kann ist er gleich eingeschnappt :(

      wir hatten das thema schon öfter auf dem tisch... aber ich weiß auch nicht....
      meint ihr das wird mal noch besser?
      oder was könnte ich tun eurer meinung nach?

      • (2) 02.02.17 - 12:30

        Wo ist die Stelle, an der dir dein Freund Dinge verschweigt?

        • naja er macht alles heimlich, oder erzählt nur die halbe wahrheit.
          über die tabletten hatten wir es, da habe ich ihn angesprochen.. wir haben normal drüber geredet. dann hat er trotzdem wieder heimlich bestellt. genauso wie das jahresabo bei cdate, das wusste ich nicht. und zahlt 240€

          Das wollte ich auch fragen...

          Zum Thema Schwangerschaft/Zeit nach der Geburt und Sex....Ähm...Mein Mann und ich hatten seit Mitte Dezember 2015 keinen mehr - mir war in der SS einfach überhaupt nicht danach (wie auch schon in den beiden davorigen -und wir hatten jeweils nicht ganz 1 Jahr Pause) und seit August lief auch nichts ...Er wollte, ich nicht. Bin einfach hundemüde, kann mich nicht drauf einlassen. Nun hatte er eine OP und darf selbst erstmal nicht. Endlich ist mal Ruhe bei dem Thema...
          Natürlich tut er mir leid. Aber ich kann nicht auf Knopfdruck und bin dann auch abends mal froh, wenn alle Kinder schlafen und ich selbst schlafen kann...Irgendwann wird es besser...Da muss er nun mal durch...

          • er versteht das nicht oder will es nicht verstehen dass man da auch weniger Lust haben kann.
            es war vorher ja schließlich auch anders...
            Außerdem sind die Frauen seiner Geschäftskollegen anders gewesen, die wollten NUR ncoch.
            und bei dem was er im internet gelesen hat kann das gar nicht sein dass man da keine lust hat...
            das sind dann die argumente.
            und müde, oder gestresst, das versteht er auch nicht.
            immerhin geht er arbeiten und da ist auch stressig... und er will ja dann auch trotzdem

            (6) 02.02.17 - 21:07

            <<<<<<Da muss er nun mal durch... <<<

            Nun ja. Er muss da durch. Es kann sein, dass er irgendwann mal keinen Bock mehr aufs Warten hat. Heule dann nicht rum, wenn er sich eine neue Partnerin sucht.

            Auch wenn ihr Kinder habt, ist das kein Grund, dass sich dein Mann doch irgendwann mal trennt. Du solltest ihm zuliebe etwas an deiner Einstellung arbeiten. Eine (Paar-)Therapie könnte euch helfen. Sei dir seiner Liebe und Treue nicht allzu sicher. Für deinen Mann gehört Sex zum Leben dazu. Für dich nicht. Ihr solltet Kompromisse eingehen. Findest du es nicht traurig, dass dein Mann "leidet"?

            • Sorry, aber es liegt sicher nicht an meiner Einstellung. Ich kann nun mal nicht auf Knopfdruck...Und wenn ich einfach zu müde und fertig bin vom Tag, dann läuft da nichts. Das wird aber irgendwann besser, wenn die Kinder besser schlafen...Sonst hätten wir auch nicht 3 Kinder auf die Reihe bekommen...Ich wüsste nicht, was eine Therapie bringt? Die bringt mir auch nicht mehr Schlaf und auch meine Lust wird davon nicht mehr...
              Und es gibt auch noch Männer, die auch in solchen Zeiten treu sind. Da kann ich mir bei ihm sicher sein. Er gehört nicht zu denen, die Frau und Kinder im Stich lassen, nur, weil das Liebesleben mal ne Zeit leidet...Er hat mir auch von Anfang an klar gemacht, dass er mich verlassen würde, sollte ich fremdgehen, das gleiche gilt auch umgekehrt und das weiß er...
              Und er ist immer traurig, wenn bei Kollegen die Ehe kaputt geht...
              Natürlich finde ich es nicht schön, wie es derzeit ist. Aber ich stille auch noch voll und schätze, es liegt daher derzeit auch noch an den Hormonen....

      Hast du schon mal an eine Paartherapie gedacht?

      • nach noch nicht mal 2 Jahren Beziehung...
        weiß nicht ob das was bringt..
        vllt seh ich das auch zu schlimm?

        • (10) 02.02.17 - 12:54

          Ein Account bei cdate geht gar nicht!! Möglicherweise trifft er sich sogar mit Frauen aus dem Portal?

          Dein Partner geht dir an deine körperliche Integrität! Natürlich ist das schlimm!
          Ein Partner, der nur von Sex reden kann und sich auch noch libidopillen kauft???
          Wofür braucht er die denn??
          Der Man hat doch gar nicht so viel Sex um solche Pillen zu brauchen? Oder ist er schon 65?

          Ihr seid die typischen Nutzer von Paarberatungen. Schnell zusammengefunden und noch schneller durch ein Kind verbunden. Das bringt viele Beziehungen in Schwierigkeiten.

          Ich würde mir an deiner Stelle verbitten immer die F*** zu sein! Ich hab auch noch andere Qualitäten! Und du mit Sicherheit auch!

    Hallo, ich finde die Idee mit der Paarberatung gut.

    Es ist egal wie lange man zusammen ist.wenn man zusammenbleiben will aber gerade festgefahren ist, kann eine Beratung auch nach erst zwei Jahren sinnvoll sein. Viele gehen zu spät hin.

    Kann euch ansonsten nichts raten, kann aber verstehen das dir auch nach Ruhe ist. Den ganzen Tag gibt man seinem Kind Liebe, Nähe....
    Irgendwann ist einem nicht mehr nach Nähe. Man braucht auch Mal seine Ruhe. Und dann kommt der Mann. Nehme dir die Zeit für dich. Er muss es verstehen.

    Bei euch ist schon der Wurm drin bevor es überhaupt richtig angefangen hat.

    Ihr kanntet euch ja praktisch kaum, hattet keinen Alltag über längeren Zeitraum und wart noch in der rosaroten Anfangsphase. Dann kam das Kind dazu und jetzt kommt ihr in der Realität an.

    Ihr habt anscheinend ein völlig unterschiedliches Bedürfnis nach Sex und Verständnis davon. Wenn dein Freund schon so viel Geld für ein Datingportal raushaut, würde ich mir eine Paartherapie sparen. Nach läppischen 2 Jahren muss man m. E. nichts am Leben erhalten, was noch nie da war bzw. sich so zugespitzt hat.

    Trennt euch sauber und ihr habt eure Ruhe und das elende Thema ist vom Tisch. Du wirst ihm eh nicht mehr vertrauen und sich ständig zu zügeln, weil die sexuellen Bedürfnisse so weit differieren, kann auch nix für die nächsten 20 Jahre sein. Leider sind Anfangsgefühle und ein gemeinsames Kind nicht immer ausreichend für eine Beziehung. Da gehört schon mehr dazu.

    Trennen.

    Wofür an was arbeiten, was nie da war?

    Gruss
    agostea

Top Diskussionen anzeigen