mein Mann sagt er liebt mich ABER

    • (1) 05.02.17 - 08:48
      sehrnachdenklicheSie42

      Ich finde er handelt in letzter Zeit nicht danach.
      Z.B. ich hab beschlossen etwas gegen die Weihnachtskilos zu tun und er bringt mir Schokolade mit oder kocht Kalorienbomben.
      Auch weiss er das ich nichts gegen ein/zwei Feierabendbier hab aber es nicht gut find wenn wir ein romantischen Abend planen und er dafür Bier kauft. Wenn er ins Geschäft geht richtet er sich für daheim nicht
      Das sind alles so Kleinigkeiten die mich nerven und mir das Gefühl geben er nimmt mich nicht ernst.

      Darauf angesprochen sagt er das stimmt alles gar nicht. Er meine es nur gut war ja z.B. meine Lieblingsschoki und ich würde mich anstellen!

      Stell ich mich wirklich nur an?

      • Guten Morgen

        Wieso anstellen? Du möchtest doch etwas abnehmen- hast du das klar gesagt oder etwa:ich müsste paar Kilos loswerden. Wenn es dir ernst ist, dann isst du das alles nicht und machst dir einen Salat. Oder soll dein Freund mit dir abnehmen? Vielleicht will er das gar nicht.Mit dem Bier und romantischem Abend das hab ich nicht verstanden

        Hallo!

        Bringt er die Schokolade mit, um das Bier zu rechtfertigen? So unterm Motto "Du hast ja auch ein Leckerli!" Ist er Alkoholiker? Klingt so, als ob es jeden Tag 1 oder 2 Bier gäbe, SOGAR beim romantischen Abend.

        Die Schokolade würde mich nicht wütend machen aber das Bier...

        Liebe Grüße

        Ninly

      Wenn er ins Geschäft geht richtet er sich für daheim nicht...

      Hab ich nicht verstanden. Was meinst Du damit? Oder gehört hinter "sich" evtl. ein KOmma? Dann gäbe es einen Sinn. Wie läuft er zuhause rum? Wie muss man sich das vorstellen.
      Jemand, der sich jeden Tag stylen muss, mag es zuhause ganz sicher gemütlicher.

      Und - bringt er jeden Tag Bier mit, oder nur wenn Du einen romantischen Abend planst?

      Er bringt Dir Deine Lieblingsschoki mit und Du meckerst, weil Du ja abnehmen willst? Ja dann schenk die Schoki dem Nachbarskind und mach Deine Diät. Wenn er Essen kocht (was ja auch wirklich nicht alle Männer machen) dann sprich eben VORHER mit ihm, was gekocht wird.
      Im Großen und Ganzen würde ich sagen "Willkommen im Ehe-Alltag" #freu
      Deine Probleme sind keine - wenigstens keine, die man nicht mit ein paar netten Worten lösen könnte.
      Mein Mann hat mir weder Schoki noch sonstwas mitgebracht (außer Blumen am Geburtstag und Hochzeitstag). Seine Begründung "dann mach ich wenigstens auch nix falsch".#rofl
      Hätte ich mich darüber ärgern sollen? Ganz sicher nicht.
      LG Moni

        • Wie ich sie verstand und sie weiter unten auch schreibt, trinkt er nur gelegentlich, bei den romantischen Abenden, ein Bier. Nagut, das machten mein Mann und ich auch, ich manchmal Wein, deswegen waren wir sicher keine Alks ;-) Wein und Bier sollten nur nicht eben täglich sein, da stimme ich Dir zu. LG

          • Ich glaube, er trinkt jeden Abend :-(

            • Soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber in den südlichen Bundesländern dieser Republik ist EIN Feierabendbier oder EIN Schoppen Wein auch fast(!) täglich üblich, ohne dass es die Menschen zum Negativen verändert. Unterwegs trinkt man heute ja nichts mehr, wenn man noch heimfahren muss, dann genießt man halt zuhause noch ein Glas, da schließe ich mich nicht aus ab und an.
              Ich war in erster Ehe mit einem Alkoholiker verheiratet und der hat ganz andere Mengen weggekippt, vor allem heimlich, das hat dann natürlich nichts mehr mit Genuß zu tun.
              LG Moni

          Ich weiß Moni was du meinst. Ich habe in der Familie auch einen funktionierenden Alkoholiker. Ich bin deshalb immer hellhörig wenn jemand regelmäßig Alkohol konsumiert. Man kriegt es kaum mit wenn die Schwelle zur Abhängigkeit überschritten wird. Ich wundere mich immer wieder warum sich vor allem Männer nicht selbst ehrlich fragen:komme ich ohne das tägliche Bier aus? Wenn nicht,muss ich doch was tun bevor es viel schlimmer wird. Ist doch keine Schande sondern zeigt Charakterstärke. Und Verantwortungsgefühl der eigenen Familie gegenüber

Hallo

Isst Du denn das, was er kauft und kocht auch?

Dann würde ich nämlich davon ausgehen, dass Du mit der Diät fertig bist.

Lass ihn kochen und kaufen, nimm halt kleinere Portionen mit Hinweis auf die Diät und verzichte auf Schokolade und Bier.

Ich denke, wenn er täglich sieht wie Du die Diät auch lebst, fällt es ihm leichter daran zu denken.

Er wird Dich schon ernst nehmen. Du musst Dein Vorhaben aber selber auch ernstnehmen.

Gehörst du zu den Menschen, die übellaunig werden, wenn sie eine Diät anfangen?

Wie deutlich hast du deinem Mann gesagt, dass es dir ernst ist mit einer Diät und du dementsprechend deine Ernährung umstellen wirst?

Das mit dem "romantischen Abend" planen, kenne ich nur von urbia. Wie geht das? 3,2,1...Punkt 20 Uhr, jetzt wirds romantisch? Und an einem romantischen Abend darf man kein Bier trinken, sondern nur Wein oder gar nichts?

>>>Wenn er ins Geschäft geht richtet er sich für daheim nicht<<<

Ich weiß nicht, was "richten" für dich beinhaltet, aber mein Mann hat es an freien Tagen langsamer angehen lassen. Also nicht Schlips und Kragen, nicht gleich morgens früh rasiert und auch nicht um 7 Uhr aufgestanden.

>>>Das sind alles so Kleinigkeiten<<<

Sehe ich auch so, wenn du sonst keine Sorgen hast, sei froh.

Das Problem mit dem Bier versteh ich nicht,...wenn mein Mann und ich romantisch essen gehen (zu Hause gibt's keine romantischen Abende...wenn dann gemütlich auf dem Sofa) darf mein Mann da gerne ein Bier trinken ich bleibe dann beim Wein.

Genauso mit dem richten....wäscht und pflegt er sich für daheim nicht oder wie hättest du gerne das er rumläuft zu Hause? Manche Menschen mögen es halt zu Hause bequemer Vorallem wenn sie auf Arbeit immer rausgeputzt sein müssen...

Das mit der Schokolade nunja...vllt nicht die beste Idee wenn du Diät machen willst aber generell für mich kein Grund sauer zu sein oder an seiner Liebe zu zweifeln

Ich glaube auch dass du das alles etwas eng und dramatisch mit deinem Mann siehst. Für mich hört sich das doch alles sehr lieb und aufmerksam an was er macht. Ich denke dass er sich vielleicht beim Kochen einfach gar keine Gedanken um Kalorien macht. Kenne im Übrigen wenige Männer die sich beim Kochen über sowas Gedanken machen. Dann musst du halt entweder mit ihm besprechen was gekocht wird oder dich beim Essen zusammenreißen und dann halt nur eine halbe Portion essen. Ebenso mit der Schokolade. Du musst ihm entweder freundlich aber eindeutig sagen dass du die Schokolade nicht im Haus haben möchtest wegen der Diät oder da auch die Selbstdisziplin aufbringen und diese dann halt nicht essen, auch wenn es dir schwer fällt. Ich glaube dass es echt ungerecht ist deinem Mann da mit Vorwürfen zu kommen. Er zwingt dich ja nicht zum Essen. Und das mit dem Bier habe ich leider nicht verstanden. Betrinkt er sich regelmäßig oder was ist das Problem? Wenn es nur darum geht dass du bei einem romantischen Abend nicht willst dass er Bier trinkt, weil Getränke wie Sekt oder Wein niveauvoller sind, finde ich das Ganze auch irgendwie albern. Es soll doch jeder das Trinken was er mag. Mein Mann und ich trinken zum Beispiel gar keinen Alkohol und stoßen dann halt einem romantischen Abend auch schon mal mit Saft oder Cola an ;).

  • (15) 05.02.17 - 13:58
    sehrnachdenklicheSie42

    Mir geht es dabei nicht um die Wahl Bier oder Sekt. Sondern nüchtern für den Abend.
    Deshalb hatte ich ja gefragt. Da der romantische Abend das 1. Ereignis war und ich mich darüber so geändert hab. Hat ich eben das negative Gefühl

Top Diskussionen anzeigen