Bemüht er sich genug??

    • (1) 10.02.17 - 19:32
      Nachdenklich Freitag

      Liebe Urbis, #ole

      ich (45), bin seit 10 Monaten von meinem Mann getrennt. Nach heftigem Liebeskummer letztes Jahr geht es mir seit Januar besser; zeitgleich habe ich im Internet einen tollen Mann (51) kennen gelernt.

      Er ist ebenfalls seit einem knappen Jahr von seiner Frau getrennt. Wir haben von Anfang an sehr viel geschrieben und telefoniert, und haben uns zwei mal getroffen bisher, er schreibt mir aber täglich und wir telefonieren mehrfach wöchentlich.

      Bei uns beiden hat es bereits beim ersten Treffen heftig gefunkt, ich denke, dass er das auch so empfindet, zumindest sagt er mir das immer wieder.

      Mich nervt es aber irgendwie, dass wir uns so selten sehen. Ich meine, er ist beruflich viel unterwegs, hat wie ich eine kleine Tochter, um die er sich auch regelmäßig kümmert (sie lebt aber bei der Mutter). Wir wohnen nur 30 km voneinander entfernt, und ich dachte, wenn man so verknallt ist (wie er behauptet), schaufelt man sich öfter mal ein Stündchen frei. Ich würde mir wünschen, dass wir uns zumindest zwei mal die Woche sehen, auch um uns besser kennen zu lernen - wir haben uns aber in den letzten 5 Wochen wie erwähnt lediglich zwei mal getroffen.

      Irgendwie habe ich den Eindruck, dass ich keine Priorität für ihn bin - wenn er zB Sonntags mal nichts vorhat, macht er auch keine Anstalten, sich mit mir zu verabreden.

      Am kommenden Dienstag sind wir zum Essen verabredet - ich bin kurz davor, das abzusagen, weil ich mich fühle, als würde ich auf Abruf bereit stehen, wenn er denn dann mal Zeit hat.

      Ich gehe momentan nicht arbeiten und habe deshalb sehr viel Zeit, das spielt sicher auch mit rein; aber dennoch: ich dachte immer, wenn man verknallt ist, setzt man alles daran, den anderen o oft wie möglich zu sehen, oder ist das in unserem Alter nicht mehr so? #kratz

      Vielleicht bin ich auch aus der Übung.

      Danke für Eure Meinung. #danke

      Gruß, Nachdenklich

      • (2) 10.02.17 - 19:45

        mein Tipp wäre: mach dir mal nicht so einen Kopf. Es ist gut, dass bei dir so Alarmglöckchen leise im Hintergrund klingeln. Gleichzeitig weißt du, weshalb bei dir ein Frühwarnsystem aktiviert ist. Und irgendwie scheinst du die Situation auch gesund einschätzen zu können.

        Deswegen: gehe hin und schau einfach mal, wie es sich entwickelt. Absagen der jetzigen Beziehung kannst du dann immer noch, wenn du merkst, dass sich da von ihm nicht mehr entwickelt.
        Geh hin, genieß das Essen, die Abwechslung... und alles andere zeigt sich...

        lg

        Nutz doch das Treffen um eure Date-Frequenz mal anzusprechen. Du kannst ja deine Wünsche formulieren, das zu intensivieren. Und dann siehst du ja wie er reagiert und ob sich was ändert.

        LG Küstenkönigin

        • (4) 10.02.17 - 21:26
          Nachdenklich Freitag

          Nein, das kommt für mich auf keinen Fall in Frage. Der Wunsch muss schon von ihm kommen, da bin ich altmodisch. Ich würde niemals einem Mann gegenüber äussern, dass ich ihn öfter sehen möchte, nicht in dieser frühen Kennenlernphase.

          Es ist eh zu spät, ich habe für Dienstag abgesagt. Ich habe das Gefühl, dass ich keine oberste Priorität habe - und somit hat sich das für mich erledigt. Ich stehe nicht alle 10 Tage bereit so wie es bei ihm gerade passt. Wenn er so verliebt wäre, wie er sagt, würde er sich meiner Meinung nach anders verhalten.

          • Ich habe auch mal einen beruflich sehr eingebundenen Mann kennengelernt.
            Er hat sich oft mittags freigeschaufelt und mich zum Essen eingeladen. Er hatte auch abends meistens Zeit.
            Deshalb denke ich, Dein Gefühl trügt Dich nicht.

            Hm, und wenn der gute Mann jetzt vielleicht schüchtern, oder genauso drauf ist wie du, à la "Auf keinen Fall werde ich zuerst fragen ob wir uns öfter sehen können, am Ende hält sie mich für einen Aufreißer, der zu schnell mehr will ..", dann hast du jetzt mit deiner kindischen Absage eventuell etwas versaut was eine schöne Beziehung hätte werden können ...

            Warum machst du das zunichte ohne klar DEINE Wünsche und Erwartungen geäußert zu haben? Vielleicht wartete er selber so wie du sehnsüchtig darauf dass du fragst ob ein bisschen mehr drin ist ... Ich werde nie verstehen warum erwachsene Menschen so einen Eiertanz aufführen. Wenn er da zögerlich reagiert hätte, hättest du wenigstens gewusst woran du bist und dann hättest du es beenden können. Aber so? Du verzichtest ja sogar auf das Abendessen mit einem netten Menschen, egal wie es ausgeht. Warum machst du es dir so schwer?

            Und: wenn du z.Zt. nur Zuhause bist und er einen stressigen Job hat, versxhieben sich da vielleicht ein wenig die Wahrnehmungen ... Er ist über 50, vielleicht hat er an den Wochenenden auch mit seinem Kind zu tun und braucht dann den Sonntag einfach ... Wer weiß. Das könnte man alles rauskriegen wenn man darüber offen und freundlich ohne Vorwürfe redet und seinen Standpunkt ebenso klar und freundlich äußert.

            Dafür ist es jetzt aber vielleicht zu spät ...

            LG, Tina

          • Dann sei konsequent und schreib ihm auch nicht hinterher, dann siehst Du am schnellsten, wie wichtig ihm Du bist. LG

            Das stimmt

            Wäre bei ihm echte Liebe, bzw Verknalltsein könnte er es in freier Zeit kaum ohne Dich (allein um sich auch körperlich näher zu kommen) aushalten.

            Jung und naiv gedacht als Frau.

            Vielleicht aber hat er keinen hohen Sexualdrang und das äussert sich dann so, dass er auch nen freien Sonntag nicht "freiwillig" mit Dir verbringen will/kann.

            • Er ist immerhin 51!

              Wenn er bspw weiß, "er" kann nicht mehr wie er will usw, dann vermeidet er viele Termine, damit es nicht passieren kann.

              Wäre er 15-20 Jahre jünger, würde er Dir nachrennenn, wenn er verliebt wäre.

      Ich würde mich an deiner Stelle gefühlsmäßig und mit irgendwelchen Aktionen oder gewalttätig herbeigeführten Gesprächen nicht zu stark reinsteigern (ich weiß, das sagt sich leicht).

      Vielleicht hat er wirklich mehr Stress als du und kann sich weniger Gedanken machen, weiß man's?
      Manchmal habe ich eh den Eindruck, als ob Mann sich von Haus aus sowieso weniger Gedanken macht, aber das tut jetzt nicht viel zur Sache...

      Schau mal, was von IHM weiterhin kommt, zeige Interesse, aber keine Verzweiflung und - wenn's geht - melde dich einfach mal eine Zeitlang gar nicht.

      Das wirkt oft Wunder bei der Motivation der Männer.

      Viel Glück!

      Als ich meinen Freund kennenlernte, kam er vergleichsweise häufig. Ich konnte abends nicht zu ihm, da ich Kinder habe. Er ging in dieser Zeit an seine Schmerzgrenze und wurde tatsächlich sehr oft krank. (Es war auch beruflich bedingt, zuviel Arbeit)

      Jetzt nach einem Jahr kommt er nicht mehr so oft, es ist alles in Sack und Tüten. Wir sind glücklich.

      Da ich das im Hinterkopf habe denke ich, dass der Mann noch nicht perfekt für dich ist. Du ahnst, dass er mehr investieren könnte. Ich denke, du liegst richtig. Ich wünsche dir eine Mann, der richtig Freuer fängt. #winke

      (12) 10.02.17 - 22:34

      Ich ziehe gern mal Vergleich zu Fremdgehern. Und dort sind nicht zwingend immer Liebe und besonders tiefe Gefühle für die nächsten Jahre im Spiel. Dafür reißen sich Mann und Frau aber ein Bein aus, um sich vor, während, nach der Arbeit und wenn es nur für eine Std. ist zu treffen. Wer wirklich Interesse hat, der investiert auch mehr Zeit und nicht nur alle paar Wochen.

      • (13) 11.02.17 - 08:56

        ... in diesem Fall finde ich deinen Vergleich ganz passend...
        grundsätzlich gibt es aber auch Unterschiede: manche brauchen diesen Stress und die Anspannung - und andere sind auf einem eher ruhigerem Level unterwegs... ;-)

    Hallo

    <<<ich dachte immer, wenn man verknallt ist, setzt man alles daran, den anderen o oft wie möglich zu sehen, oder ist das in unserem Alter nicht mehr so? #kratz
    <<<<<

    Alls ich meinen Mann vor 14 Jahren kennenlernte ( nicht übers Netz )waren wir in diesem Alter.
    Auch wir wohnten knapp 30 km voneinander entfernt.
    Er war damals noch nicht selbstständig und beruflich stark eingebunden, trotzdem stand er ca. jeden 3. Tag auf der Matte.Oft kam er auch spontan mal, nur für ein Stündchen, wenn es nicht anders ging.

    Beruf,Umgang mit dem Kind.....letztendlich setzt er die Prioritäten.

    Irgendetwas wird ihn daran hindern voll einzusteigen.

    L.G.

    Mein Mann arbeitet bis zu 14 Stunden am Tag, da war und ist bei uns auch nicht viel Zeit uebrig. Trotzdem habe ich ihn geheiratet. Mal kurz zwischen drin sehen waere natuerlich moeglich gewesen, waere aber fuer ihn Stress pur gewesen.

    Ich hatte lieber lange Treffen, bei denen wir den ganzen Tag entsoannt miteinander verbringen konnten. Ich bin aber generell nicht der Typ, der seinen Partjner staendig sehen muss. Bei mir wuerde "sie meldet sich nicht oft genug also hat sie nicht wirklich interesse" nicht stimmen.

    Ich wuerde aber trotzdem Abstand nehmen, wenn euer Beduerfnis nach Naehe so unterschiedlich ist....

    Ich finde es aber wirklich dumm, dass du deine Beduerfnisse nicht offen aussprichst. Mir tun generell Maenner Leid, die denken der Partner muss erraten was sie wollen

Top Diskussionen anzeigen