Ehe aus Frau schläft mit Ex

    • (1) 14.02.17 - 12:49

      Hallo
      Ich bin am Ende!
      Meine ehe kriselt schon seit ein paar Monaten viel Streit wegen Kleinigkeiten viel Stress mit 3 kids Zuhause ich voll berufstätig.
      Kurz zu uns ich 33 meine Frau 29 mit 3 Kindern 11, 2, 1 verheiratet seit 12.2014
      Zum Problem meine Frau hatte sich vorletzten Sonntag getrennt wir wohnen aber nach wie vor zusammen in einem 1 Familien Haus.

      Wir hatten schon öfters mal Stress und waren kurz vor der Trennung.
      Jetzt hat sie mir gestern erzählt das sie letzten Donnerstag zu ihrem ex (20 jahre) gegangen is um mit ihm zu schlafen.
      Muss dazu sagen bei uns läuft im bett extrem wenig ich möchte gerne viel Sex aber nach den beiden Schwangerschaften so kurz hintereinander wollte sie nicht mehr.
      Sie sagte immer sie hat keine Lust kein verlangen und spürt auch beim Sex nicht mehr so viel wie früher. Da ich in meinen Augen nicht Grade gut aussehe und Übergewichtig bin dachte ich immer es liegt an mir was sie verneinte.
      Jetzt sagte sie mir gestern das es doch nicht an ihr lag weil sie bei ihrem ex richtig Spaß hatte und es für sie wie das erste mal war. Das tut natürlich weh zu hören.
      Dann noch das sie ohne verhütung mit ihm geschlafen hat und sie danach die anti baby Pille holen musste.

      Sie sagte aber auch sie hat danach geweint und ihm auch gesagt sie weint weil es sich anfühlt als hätte sie mich betrogen.
      Ich liebe sie immernoch und will die Ehe nicht aufgeben aber wie kann ich das verarbeiten??
      Und von ihrer Seite is es so das sie sich wieder in den ex verliebt hat aber mich auch noch liebt.
      Und so wie es rüber kahm will sie auch weiter mit ihm Sex haben.
      Klar er is 13 Jahre jünger als ich dünn gut gebaut da kann ich nicht mithalten.
      Was soll ich machen?? Ich liebe sie doch aber wie kann ich lernen damit zu leben das sie mit dem ex schläft und mit mir zusammen is wenn es so kommen sollte.
      Muss dazu noch sagen das sie im mom psychisch ziemlich labil ist da sie kreisrunden Haarausfall entdeckt hat und jede Woche zunimmt obwohl sie nicht viel ist jetzt wird Schilddrüsenunterfunktion vermutet. Hoffe iwie das sie das auch deswegen gemacht hat um Bestätigung zu bekommen.
      Schonmal danke für eure Meinung

            • Ja genau sie ist mit 18 Mutter geworden

              • (6) 14.02.17 - 13:57
                blicke nicht durch

                Sie ist mit achtzehn Mutter geworden, aber ihr Ex ist doch nicht der Vater des ersten Kindes?
                Sondern wenn dann kann er ja nur der Vater von ihrem zweiten Kind sein. Und du bist dann der Vater von ihrem dritten Kind, oder wie?
                Sie war also über Mitte zwanzig, als sie von ihrem Ex, der damals siebzehn (!!) war, schwanger wurde?

                Ich bin echt nicht voreingenommen, aber sie bekommt mit achtzehn ihr erstes Kind, wahrscheinlich ungeplant, was ja immer passieren kann. Dann wird sie mit Mitte zwanzig von einem siebzehnjährigen schwanger, lernt dich während der Schwangerschaft kennen, ihr heiratet knapp ein Jahr später und direkt wird sie wieder schwanger.

                Ihr seid nun zwei Jahre verheiratet, euer gemeinsames Kind ist ein Jahr alt und ihr steht schon vor einer Trennung, bzw. habt ihr euch ja getrennt und direkt läuft sie zu ihrem Ex (der gerade mal zwanzig ist) und schläft mit ihm und erzählt dir danach wei heißt der Sex war. Wohlgemerkt habt ihr seit Monaten schon keinen Sex mehr............

                Ganz ehrlich, ich kann dir deine Story nicht glauben, das ist alles irgendwie zuviel.

            Und das kann ich nicht verstehen er is fast 10 Jahre jünger als sie arbeitslos wohnt bei den Eltern. Ich bin 33 voll berufstätig stehe fest im leben

            • Das wird ja vor drei Jahren auch nicht anders gewesen sein, als sie sich von ihm hat schwängern lassen. Als erwachsene Frau...

              Also entweder, sie ist nicht die hellste Kerze auf der Torte, sie denkt mit ihrem Unterleib, oder er ist wirklich so ein Tier im Bett und Du leider nur Mittel zum Zweck.

              Trenn Dich erst mal. Richtig. So mit ausziehen und so (also nicht Du sollst Dich ausziehen, Du sollst übergangsweise wonanders wohnen). Und sie soll sich mal sortieren. Im Zweifel zahlst Du am Ende Unterhalt für das jüngste Kind (das ist ja wohl von Dir), und ggf. für sie, kannst Dir aber ne Frau mit einem etwas weniger konfusen Gefühlssleben suchen.

              • Wenn das so einfach wäre mit der neuen Frau suchen wie erwähnt bin nicht der schönste und hatte vor ihr nur 3 Freundinnen. Und ich war sofort Hals über Kopf in Sie verliebt halt Traumfrau. Ach ich weiß auch nicht

        (11) 14.02.17 - 13:07

        Hallo.

        Also ich bin sprachlos, kann auch nicht viel dazu sagen. Meine Meinung ist nur, dass ich keine Zukunft für deine (Ex-)-Freundin und ihrem Ex sehe, aber genauso wenig für euch beiden. Mir tun eigentlich nur die Kinder leid.

        Alles Gute.

        LG

        • (12) 14.02.17 - 13:08

          Ja die kids leiden am meisten da drunter das is das schlimmste. Deswegen bin ich auch noch in unserem Haus um für die kids da bin.

          • (13) 14.02.17 - 13:11

            Im Falle einer wirklichen Trennung würdest du nur für dein eigenes Kind kämpfen können. Oh man, ich verstehe das nicht. Warum kann man nicht erst mal sein Leben in den Griff bekommen, bevor man Kinder mit reinzieht. An deiner Stelle würde ich die Sache abhaken mit ihr. Mach das Beste jetzt daraus für dich und das Kind.

Neee, das ist nicht ernst!

Der Ex (jetzt 20) mit dem sie geschlafen hat, scheint aber nicht der Vater des 11-jährigen zu sein .....

Deine Frau scheint ja leicht unterbelichtet und empathielos zu sein, wenn sie Dir den Mist mit dem Ex in allen Details erzählt und gleichzeitig meint sie würde Dich lieben. #augen
Ok, aber dazu gehören ja zwei - Du liebst sie ja auch noch und willst die Ehe nicht aufgeben. #klatsch

Nein wegen Schilddrüsenunterfunktion und kreisrundem Haarausfall hüpft, man mit dem Ex nicht in die Kiste.#rofl#rofl#rofl

ICH würde ohne irgendeinen Kommentar die Koffer packen und umgehend ausziehen um ganz schnell aus diesem Müll aus zu steigen. Das ist wie in die Jauchegrube geplumpst - ich hätte da kein Bedarf mit dem Schwein zu diskutieren ob es mich reingeschubst hat sondern wichtiger wäre mir mich da ganz schnell zu befreien und möglichst weit weit weit weg!

Ich sehe für euch unter diesen Umständen keine Zukunft. So einen Bruch in der Ehe verkraften nur sehr wenige Paare - wenn überhaupt.

Ihr könnt nur - euren Kindern zuliebe - einen einigermaßen vernünftige Trennung ohne Rosenkrieg versuchen.

Top Diskussionen anzeigen