Die Erinnerungen kommen hoch...

    • (1) 15.02.17 - 11:48
      unbekannte...

      Hallo miteinander,

      ich bin momentan (mal wieder) richtig durch den Wind.

      Ganz kurz meine Vorgeschichte: mein Mann hat mich (nach mehr als 18jähriger Ehe) über ein Jahr lang betrogen, mit einer Frau die ich relativ gut kannte, ich bin immer noch mit meinem Mann zusammen, es fühlte sich zwischendurch auch absolut gut an, hab natürlich aber auch mit dem Gedanken gespielt mich zu trennen. Den Absprung schaffe ich nicht und will ich auch nicht wirklich!
      Mein Problem derzeit: Diese andere Frau wohnt zusammen mit ihrer Familie hier im gleichen Ort. Wir sehen uns zum Glück sehr selten, aber manchmal trifft man eben doch aufeinander - so wie heute. Und heute packt micht das wieder extrem an - mein Kopfkino arbeitet auf Hochtouren (wie Er sie damals angefasst hat, wie sie beide zusammen...., wie Er sich an Ihr / Ihrem Körper "ergötzt" hat... usw.) Diese Frau hat im Gegensatz zu mir eine gute Figur, ich bin übergewichtig. Obwohl mein Mann mir immer und auch glaubhaft versichert hat, daß es damit nichts zu tun hatte...!

      Außerdem geh ich einmal wöchentlich zum Sport. Dort ist auch immer eine Frau, die einfach eine gewisse Ähnlichkeit mit dieser Affairen-Frau hat - die Figur und Körpergröße sind ähnlich, die Haare sehen von hinten ähnlich aus. Und auch bei dieser Sportstunde war es gestern so, dass es mich einfach wieder extrem "gepackt" hat.... ich sehe diese Frau dann an, vergleiche sofort mit der Anderen, Kopfkino geht auf "ON"...
      Das war zwischendurch schon deutlich besser - momentan ist es echt wieder total besch....
      Vielleicht mag sich manch einer nun denken "Schwachsinn" - ja mein Kopf sagt mir auch, daß es "Schwachsinn" ist, sich an diesen ständigen Vergleichen, daß ich eben optisch mit ihr nicht mithalten kann, festzubeißen. MIr ist klar, daß er sich trotzdem dafür entschieden hat, mit mir weiter zu machen... und, und, und... aber momentan ist mein Selbstwert wieder absolut down.

      Mit eine Rolle spielt sicher auch, daß wir am Wochenende einen etwas heftigen Streit hatten, bei dem das Vergangene einfach mit einspielt...

      Ach, ich würde mir all diese Erinnerungen einfach "rausschneiden" wollen - obwohl klar ist, daß sich sowas NIE vergessen lässt.

      Weiß auch gar nicht, was ich hören will. Vorwürfe wie "Selber schuld, wenn du bei dem Kerl bleibst" bringen mich jedenfalls nicht weiter. Es musste raus... Wie wird man damit fertig?
      LG

      • Darf man fragen wie diese Beziehung raus kam? Hat er sie von sich aus beendet?

        Ein Jahr ist schon eine ganz andere Hausnummer als ein einmaliger Ausrutscher.

        • (3) 15.02.17 - 12:18
          unbekannte...

          Die Beziehung flog auf, weil es natürlich immer mehr zwischen uns stand. I-wann hat er es nicht mehr ausgehalten und ist rausgerückt mit der Story... Das war vor 1,5 Jahren.

          Er hatte sich oft mit dieser anderen Frau getroffen (sie hatte hier bei uns am Hof einen Einstellplatz für ihr Pferd) und ich hatte so ein Gefühl (wobei ich DAS niemals gedacht hätte). Da hab ich ihm das Messer auf die Brust gesetzt - er muß den Kontakt zu ihr abbrechen oder ich bin weg - und daraufhin ist er dann mit der Wahrheit rausgerückt. Die Sache zwischen den beiden war dann auch sofort beendet (er hatte angeblich schon ein paar Mal vorher versucht, es zu beenden, aber nie länger als ein/zwei Monate durchgehalten)
          LG

          • Er hat es beendet, weil du ihm das Messer auf die Brust gesetzt hast. Das sagt schon sehr viel.

            Lass dir das nochmal durch den Kopf gehen.

            Wenn du ihm verzeihst, dann vergleich dich nicht. Du kommst nicht so rüber, als ob es für dich gegessen ist.

            • (5) 16.02.17 - 14:48
              unbekannte...

              Es war zum Zeitpunkt des Auffliegens so, daß zwischen den beiden (mal wieder) Funkstille herrschte seit ca. 5 Wochen... mit endgültig sofort beendet meinte ich dann eher, daß sich die beiden ab da auch definitiv nicht mehr über den Weg liefen, weil er sie umgehend "bat" hier den Hof zu verlassen.

              LG

      Wie lange ist es denn her, dass die Affäre deines Mannes offenkundig wurde? Sowas zu verarbeiten und "Gras drüber wachsen zu lassen", braucht Zeit, Kraft und Geduld.

      Hast du eine richtig gute Freundin, bei der du den Frust abladen kannst?

      • (7) 15.02.17 - 12:20

        Das liegt nun 1,5 Jahre zurück.

        Ja - ich habe darüber mit zwei guten Freundinnen oft gesprochen, den ganzen Mist rausgelassen. Aber irgendwann muß ja auch wieder gut sein damit! Ich war nun auch über ein Jahr lang bei einer Beratungsstelle (im Abstand von ca. 4 Wochen) wo ich auch immer viel loswerden konnte.

    Irgendwie finde ich es immer befremdlich zu lesen, dass man dem eigenen Mann das Betrügen verzeihen kann, nicht aber der "fremden" Frau, die einen im Prinzip nichts angeht. #kratz
    Eine Affäre über ein Jahr (!) zu haben ist schon ein ganz gewaltiger Vertrauensmißbrauch.
    Jeder muß für sich entscheiden, ob man so etwas verzeihen könnte.

    Ich persönlich könnte mir im Leben nicht vorstellen, so etwas zu verzeihen. Und das Vertrauen in den Partner wiederzufinden ist wohl die nächste Hürde.
    Wichtig wäre zu wissen, welches die Gründe für das Fremdgehen waren. Was ist da bei euch beiden schief gelaufen? Das muß unbedingt aufgearbeitet werden.
    Als das Mindeste würde ich auf einer langen Paartherapie bestehen. Nur so würde ich einer derart angeknacksten Beziehung einen klitze-kleinen Funken Hoffnung geben, das zu überstehen.

    • (10) 15.02.17 - 12:28

      <<<...Irgendwie finde ich es immer befremdlich zu lesen, dass man dem eigenen Mann das Betrügen verzeihen kann, nicht aber der "fremden" Frau, die einen im Prinzip nichts angeht....>>>
      Ich kann nicht sagen, ob es damit zu tun hat, ihr das zu verzeihen - vlt. hast du recht - vielleicht sollte ich wirklich darüber nachdenken. Im Grunde geht es mir so, daß ich mit dieser Frau einfach nix mehr zu tun haben will, was auf Gegenseitigkeit beruht. Es sind diese Gedanken, die mich dann einfach einholen... das WIE - WAS - ...
      Was bei uns schiefgelaufen ist vorher, darüber haben wir uns natürlich auseinandergesetzt und auch daran gearbeitet, teilweise in Eheberatung, da ist heute manches völlig anders und gut. Trotzdem geht es mir manchmal so, daß ich manches Verhalten, das ich zuvor völlig ok fand nun einfach nicht mehr ertrage...daraus resultiert auch der Streit, den wir am WE hatten.

      • Dass Du die Geschichte wirklich verarbeitet hast, wirst Du daran merken, dass Dir diese Frau dann egal sein wird.

        Solange Du noch negative Gefühle empfindest, bist Du noch zu sehr emotional gefangen in dieser ganzen Geschichte.

        Und noch etwas: weil ja weiter unten das Thema mit dem Gewicht aufkommt:
        Auch wenn ich persönlich es nicht schön finde, wenn man sich so weit gehen läßt und viele kg zunimmt, so dass man dann Übergewicht hat (allgemein gesprochen, ich kenne ja Deinen Hintergrund gar nicht), auf jeden Fall ist das KEIN Freifahrtschein für Männer, dann eben mal für 1 Jahr eine Parallelbeziehung zu führen. Ich finde das unter aller Sau!
        Wenn Du abnehmen willst, dann finde ich das toll - aber mach das für DICH, und nicht für irgendeinen untreuen Partner.

Natürlich verleitet auch ein besseres Aussehen einer anderen Frau deinen Mann zum Seitensprung. Da kann er noch so oft versichern, dass es nicht so ist (leider gebieten das unsere gesellschaftlichen Regeln so). Du und dein Mann würden sich beide wieder wohler und besser in der Beziehung fühlen, wenn du körperlich wieder etwas attraktiver werden würdest. Es gibt keinen Mann, für den das Aussehen keine Rolle spielt, KEINEN.

  • Mutig :-)

    (14) 15.02.17 - 12:37

    <<<....Es gibt keinen Mann, für den das Aussehen keine Rolle spielt, KEINEN. ...>>>
    Da stimme ich dir sogar zu. Aber da kann man ja nicht zu 100% etwas dran machen - es wird immer welche geben, die hübscher sind.

    Ja - ich kämpfe mit mir, was das Abnehmen angeht. V. a. weil ich das ja auch selber will - leider kämpfe ich da immer wieder ...Ich versuche auch, mich einigermaßen schick zu machen /halten ... das ist zugegebenermaßen aber schon oft ein Unterschied, ob ich nun zuhause hier den ganzen Tag mal "rumputze" oder unter Leute gehe...
    Ich werde nie jemand sein mit einer Wahnsinnsfigur (die hatte ich auch vor 25 Jahren nicht, mein Busen war schon immer zu groß) und ich werde mir die Haare nun nicht blond färben lassen (bin brünett)...

    • Hallo,
      bitte, du musst diesem User ganz bestimmt nicht zustimmen. Das ist totaler Blödsinn was da geschrieben wurde.

      Du hast recht. Es gibt immer Frauen / Männer die hübscher, jünger, erfolgreicher oder auf den ersten Blick interessanter sind.
      Wenn es in der Ehe oder Beziehung eingefahren ist und Probleme da sind, ist der Mensch (egal ob männlich oder weiblich) höchstwahrscheinlich zugänglicher für andere Personen.

      Ob ein Fremdgehen oder Affäre passiert, beinhaltet auch dann nochmal viele weiter Punkte.

      Also, lass dir nicht einreden, dein äußeres Erscheinungsbild ist die Entschuldigung ist für deinen Mann.
      Gruß

Top Diskussionen anzeigen