Ich bin so genervt von Freundin

    • (1) 17.02.17 - 16:06
      Schlechtes Gewissen

      Einen schönen Nachmittag :-)

      Ich wende mich mit einem Problem an euch was mich sehr belastet .

      Ich bin mega genervt von meiner besten Freundin und das belastet mich und ich weiß auch gar nicht warum .

      Sie ist vor kurzem Mutter geworden . Ich habe selbst Kinder und Gespräche über Babys stören mich eigentlich nicht aber ich pack das bei ihr nicht .ist schwer zu erklären aber andauernd ist sie am jammern . Baby ist zu schwer sie muss immer tragen , sie will ihr Leben zurück , es geht ihr zu schnell ,der Alltag ist doof ....usw .

      ich vermute sie ist überfordert und ich rabenfreundin bin genervt ... Ich versuche auch zu helfen ihr Tipps zu geben, ihr anzubieten sie soll vorbeikommen wenns ihr zu viel wird , ich versuche zu zuhören , mich in ihre Lage zu versetzen aber unterschwellig bin ich genervt .

      Ich zerbreche mir den Kopf warum das so ist ... Weit bin ich nicht gekommen .

      Hat jemand Ähnliches erlebt oder einen Rat .,. Ich fühl mich furchtbar

      • (2) 17.02.17 - 20:28

        Hi!

        Mir geht es ähnlich, seit ich mit der Familienplanung durch bin. Bei meiner besten Freundin, die 1,5 Jahre nach mir ihr letztes Kind bekommen hat, geht es grade noch. Vielleicht auch nur weil sie mir sehr wichtig ist.

        Bei allen anderen mit noch jüngeren Kindern bin ich eigentlich nur genervt von so Baby- / Kleinkind-Themen wie Schlafrhythmus, Stillen, Beikost, Trockenwerden und Eingewöhnung.

        Natürlich versuche ich ihnen zuzuhören und wenn ich gefragt werde gebe ich auch gerne meine Erfahrungen weiter. Aber ich habe für mich diese Themen bei meinen drei Kindern so "abgearbeitet" -also viel dazu gelesen, diskutiert und ausprobiert- dass ich einfach null Interesse mehr daran habe.

        Dazu kommt, dass ich oft erlebe, dass Freunde oder Bekannte für mich offensichtliche Fehler im Umgang mit den Kindern machen (von denen ich einige früher selbst gemacht habe) und es mir schwer fällt mich da nicht einzumischen.

        Vielleicht bin ich auch einfach etwas egoistisch oder eine schlechte Freundin. Auf jeden Fall kann ich dich gut verstehen.

        LG

        • Hallo

          Kenne ich auch. Wir haben fünf Kinder zwischen knapp 19 und 6 Jahren. Die jüngste kommt dieses Jahr in die schule und ja mich nervt das auch. Gottseidank sind die die jetzt die Babys haben nicht so nervig . Die Mütter die nur am jammern sind habe ich nicht im Freundeskreis sondern man trifft sich auf Spielplätzen oder beim sport . Aber da gehe ich lieber an die frische Luft.

          Allerdings habe ich gerade mit meinen großen Töchtern selber probleme da würde ich gerne tauschen. Aber ne lieber nicht. Wieder von vorne anfangen. Nein danke.

          Lg

      (4) 17.02.17 - 21:23

      Du bist davon so genervt, weil du den ganzen Kram schon hinter dir hast und nicht mehr an die doch meistens leicht ätzende erste Zeit erinnert werden möchtest. Ich mein das nicht böse, wirklich nicht. Denn ich kenne das selber sehr gut. Auch meine beste Freundin hat mir diese Genervtheit bestätigt. Und so sind wir zusammen darauf gekommen.....man ist einfach froh, das es vorbei ist und man mit den eigenen Kindern schon ganz andere Probleme wälzen darf.

      Fatal wird die Sache nur, wenn die Freundin dich ausschließlich als Entladestation für ihren Frust benutzt, zwar nach Ratschlägen fragt, diese aber überhaupt nicht ankommen. Es geht nicht darum, das deine nicht umgesetzt werden, sondern die Person überhaupt nicht bereit ist überhaupt etwas zu ändern. Da wird es echt brenzlig.

      Sprich mit ihr ganz offen darüber, nur so kommt ihr da als Freundinnen raus;-).

    • (5) 18.02.17 - 09:17

      Hallo

      ich kenne das auch... Ich war die allererste die bei uns Kinder bekommen hat und es ist so das meine Kinder nun schon zum Teil erwachsen sind und die ältesten Kinder meiner Freunde gerade mal in die Schule kommen.

      Ich halte Abstand weil ich es nicht aushalten kann so sehr nervt es mich. Ich bin mit den Themen durch und ich bin nicht gewillt mir das ganze gejammer anzuhören. Ich denke auch ich bin gemein aber alles hat seine Zeit und mein Kleinkindjammerkontor ist voll.

Top Diskussionen anzeigen