mein partner hat sich vom wesen her verändert! kulturunterschied, oder charakter?

    • (1) 19.02.17 - 11:11
      .dasdrewra

      hallo
      ich weiss nicht, wie ich die geschichte schreiben soll. es würde auch hier den rahmen sprengen denke ich. würde gerne wissen, ob es hier jemand gibt. die auch mit einer anderen kultur zusammen sind. ich weiss man kann es nicht immer dadrauf schieben. zu einer beziehung gehören immer zwei. er hat sich nur vom wesen her so verändert, das ich ihn nicht mehr wieder erkenne. zieht sich zurück. habe ihn schon dadrauf angesprochen. dann heisst es, er könnte nicht 24 stunden hier neben mir sitzen. das verlange ich ja auch nicht.

      wenn ich sage, das er zu seinen freundin normal sein kann am telefon. auch sehr viel zeit zum telefonieren verbringt. aber mir nicht mal, 5 minuten widmet. sondern im anderen zimmer ist. heisst es, ich würde ihn seine freunde verbieten wollen. was er nicht zuläßt. das will ich doch auch garnicht?

      ich weiss nicht, mehr wie ich ihm das vermitteln sollen. alles ist eingeschlafen, sogar der sex. er schiebt es auf die arbeit, da er jeden tag an die 3 stunden unterwegs ist. ob es keine liebe wäre, manch ein mann würde das nicht machen. er arbeitet bei sich im ort.

      ich hoffe ich konnte es einigermassen verständlich ausdrucken. es ist ein teil von der geschichte

      • Hallo!

        Wie alt seid ihr denn?

        Du klingst sehr unzufrieden und man kann rauslesen dass du dich vernachlässigt fühlst.

        Ich bin mit einem Bulgaren verheiratet, mein Vater ist Türke, der Mann meiner Schwester Schweizer.

        Alle drei sind wunderbare Männer, die ihre Frauen lieben und deren erste Priorität immer wir Frauen waren und sind.

        Wenn dein Mann dich nicht genug beachtet oder dir nicht genug Aufmerksamkeit schenkt hat das meiner Meinung nach nichts mit seiner Kultur, sondern mit seinem Charakter zu tun.

        Solltest du noch sehr jung sein und keine gemeinsamen Kinder mit ihm haben rate ich in solchen Fällen eher zur Trennung.

        (3) 19.02.17 - 11:27

        hallo,

        für mich klingt es nicht nach kulturellem Unterschied, sondern nach eingeschlafener Beziehung... und nach keinem Interesse an dir.#sorry

        hängst DU denn an der Beziehung?
        hast du ein eigenes Leben, job, Freunde etc?

        #liebdrueck

        (4) 19.02.17 - 11:37

        er meinte zu mir, seine eltern würden auch so leben. er würde das nicht anders kennen. wo denn das problem sei. wir wären ja schliesslich in einer wohnung. ich weiss aber das seine eltern damals zwangsverheiratet wurden. da hängt der haussegen, nicht erst seit gestern schief.

        er fährt jeden tag ca bei tag 2 stunden oder etwas drüber zu arbeit bei frühschicht. bei spät, braucht er 3. wenn er dann nach hause kommt, braucht er seine ruhe. verzieht sich ins andere zimmer. schläft, oder telefoniert. wir reden garnicht mehr miteinander. ich wollte mit ihm reden, aber er sieht es als angriff und versteht nicht was ich von ihm will

        • (5) 19.02.17 - 12:03

          da ist ja ein WG-Leben noch freundlicher...
          eine Paarbeziehung ist das nicht...

          nur mal rumgesponnen: du würdest gehen... wie wäre das für dich?

          lg

      Er zeigt kein Interesse mehr an Dir und einer glücklichen, aktiven Beziehung. Das ist kein Kulturunterschied, auch kein Geschlechterunterschiedn. Sonst würden sich nicht zig User hier über dieselben Probleme in ihren Beziehungen ausweinen.

      Was wünscht Du Dir denn von ihm?

      • (7) 19.02.17 - 12:07

        ich würde mir wünschen, das alles wieder so werden würde wie vorher. aber ich denke, das ist wohl ein wunschdenken. vielleicht habe ich ihn ja auch gereizt. ich habe auch meine fehler gemacht, und müsste daran arbeiten. nur, das gespräch was ich versuche zu führen. führt ja zu nichts, da er sich wie ich oben schon äusserte direkt angegriffen fühlt. es nicht versteht, oder verstehen möchte . ich bin nur am weinen, und momentan echt fertig.

        • Sag ihm nicht, was Dich an seinem Verhalten stört, wenn er das als Angriff wertet. Sag ihm, was Du Dir wünschst. z.B. schlag ihm heute Abend einen gemeinsamen Film vor und dass ihr den zusammen gemütlich auf dem Sofa anschaut. Lass ihn ruhig auch aussuchen, was ihr schaut. Wenn er nicht will frag ihn, was er gerne mit Dir machen würde.

          Der Unterschied ist, damit sagst Du ihm nicht, was er falsch macht, sondern eben wie Du Dir eine schöne Beziehung vorstellst. Das ist also kein Gemecker, sondern ganz normales Verhalten. Jedes Paar plant ja mal was zusammen, also ist das völlig legitim.

          Wenn er darauf jetzt allerdings negativ reagiert und sagt, er hat keine Lust und er will auch keinen Gegenvorschlag machen, dann musst Du wohl überlegen, ob Du diesen Menschen noch als Partner möchtest. Denn ein Leben alleine ist wahrscheinlich weniger schmerzhaft, als mit dem ehemaligen Liebsten eine WG zu leben und ihn die ganze Zeit zu vermissen.

          >>> vielleicht habe ich ihn ja auch gereizt. <<<

          Fang jetzt bloß nicht noch an, Dir die Schuld für das Verhalten Deines Partners zu geben ...

    (10) 19.02.17 - 12:41

    kann man denn überhaupt, eingeschlafene oder eingefahrene beziehung überhaupt noch retten? oder wenn die vase einmal gesprungen ist. dann ist es vorbei?

    • Klar kann man das, im Grunde ist jede Beziehung zu retten. Allerdings nur unter der Voraussetzung, dass beide das wollen und sich auch beide anstrengen. Deswegen gehen ja auch manche Paare zur Paarberatung, weil sie gemerkt haben, sie wollen zwar sehr gerne zusammen bleiben, kommen aber aus ihrer Spirale nicht raus.

      Einer alleine kann aber keine Beziehung leben und schon gar nicht kitten. Das muss man dann auch einsehen, sonst geht man ja kaputt.

(12) 19.02.17 - 12:54

ein sehr steiniger weg. er ist im schlafzimmer am telefonieren und am lachen mit seinen freund. mir kullern hier die tränen runter :-( dann scheine ich ihm wohl auch nicht mehr so wichtig zu sein. gut, er weiss nicht das ich mich hier in der virtuellen welt auskot...

  • Das Telefonieren mit Freunden an sich ist ja kein Thema, mein Nachbar unter mir tut das hörbar lautstark auch häufiger. Dich nervt doch jetzt, dass er nicht auf die Idee kommt, etwas mit Dir zu unternehmen. Dann trockne doch jetzt die Tränen und geh einfach hin und sag ihm, dass er sich bitte den Abend für Dich frei halten soll und welchen Film er eventuell schauen will. :-)

    Ich würde allerdings auch nur einmal fragen ehrlich gesagt und seine Reaktion genauestens zur Kenntnis nehmen.

    • Also genau DAS würde ich NICHT tun. Wenn sie ihm jetzt noch nachläuft macht sie sich klein.
      Ich würde hoch erhobenen Hauptes hineingehen und sagen: " Ich hoffe du hast Pläne für den Abend, ich treffe mich jetzt nämlich mit einer Freundin"
      Wenn jemand kein Interesse daran zeigt mit mir Zeit zu verbringen dann soll er es bleiben lassen. Es gibt genug andere Menschen auf der Welt. Für so etwas sollte sich jede Frau zu schade sein.

      • Da hast Du mich missverstanden, ich halte es für völlig normal in Beziehungen etwas zusammen zu planen. Bei uns heisst das dann halt ganz lapidar "Wollen wir heute Abend einen Film schauen?". Damit mache ich mich doch nicht klein!

        Wenn sie beschliesst, sie verbringt jetzt auch lieber ihre Zeit mit anderen Leuten, dann muss sie sich auch eingestehen, dass die Beziehung vorbei ist, weil sowieso jeder sein eigenes Ding macht. Aber so weit scheint sie eben noch nicht zu sein. Sie möchte ihrem Freund wieder näher kommen und kämpfen, also ist eine legitime Frage nach gemeinsamer Unternehmung wohl völlig normal. Klein machen wäre dann, wenn sie betteln und herumdiskutieren würde, nachdem er nein gesagt hätte. Dazu würde ich ihr auch sicherlich nicht raten.

        Aber sollte er das ablehnen, muss sie weiter überlegen, ob sie das so noch will. Und da hilft ihr auch nicht das Ausgehen mit einer Freundin, was ihn eh nicht interessieren dürfte.

Top Diskussionen anzeigen