Mann ist im Gefängnis

Ich muss mich hier leider ausheulen, denn sonst habe ich keinen zum reden. Mein Freund ist seit Februar im Gefängnis und wir sitzen hier alleine und ich weiß nicht wie ich die Zeit schaffen soll. Es sind erst 3 Wochen und es kommt mir vor wie 3 Monate. Und wir haben noch 6 Monate vor uns. Klar können wir ihn besuchen aber es ist nicht das gleiche und mein Kind fragt immer wann er wieder kommt. Er versteht das nicht dass der Papa erst einmal nicht wieder kommt. Ich kann es ihm auch nicht erklären weil ich dann immer weinen muss. Zu der Einsamkeit kommen die finanziellen Sorgen weil nun sein Einkommen weg fällt und ich nicht weiß wie und wie lange ich das alleine überbrücken kann. Es ist einfach nur alles schlimm.

Warum ist er denn im Gefängnis? Wie kann man an solche Männer kommen?

Wie meinst du das wie kommt man an solche Männer?

Hallo,

wie alt ist dein Kind? Ist es euer gemeinsames Kind?

6 Monate ist nun keine sooo lange Zeit - könnt ihr das finanziell keinesfalls schultern - oder geht es momentan nur darum, den Gürtel enger zu schnallen? 6 Monate dürften da doch zu schaffen sein. Hat er nachher wieder einen Arbeitsplatz zur Verfügung?

Weswegen sitzt er ein? Willl nun nicht jedes Detail wissen, aber Richtung (Körperverletzung, Drogen, Diebstahl....?)
LG

Unser Sohn ist 5 und es ist ein gemeinsames Kind. Ich kann nicht von meinem Teilzeitgehalt die nächsten Monate überbrücken. Schon für die Miete alleine wird es knapp. :-( Er hat seinen Arbeitsplatz dann noch aber in der Zeit bekommt er natürlich kein Geld. Und ich weiß nicht wie ich diese Zeit überbrücken soll.

Gibt es nix, worauf du zurückgreifen kannst - nicht mal ein paar Hundert Euro auf der hohen Kante?

Kannst du mit dem Vermieter sprechen?

weitere 5 Kommentare laden

Vielleicht solltest du dich lieber mal damit auseinandersetzen, WARUM er einsitzt, statt in Selbstmitleid zu versinken.

Warum du jetzt in finanziellen Sorgen ergehst, kann ich auch nicht nachvollziehen, wende dich doch ans zuständige Job Center oder noch besser: such dir eine Arbeit/Ausbildung.

Sorry, aber so leicht kommt man in Deutschland nicht in den Knast, dazu muss man sich schon einiges geleistet haben, wenn man nicht gerade ein Verbrecher ist.

Ich habe eine Arbeit doch ich arbeite nur Teilzeit. Und wir sind natürlich auch auf sein Einkommen angewiesen. Wenn dann 7 Monate kein Geld von seiner Seite rein kommt kann das nicht jede Familie einfach so auffangen.

Morgen früh zum Jobcenter und einen erstantrag stellen. Der wird definitiv genehmigt werden. Verstehe nicht warum man nicht darauf kommt.
Sorry ist nicht böse gemeint.

weitere 4 Kommentare laden

Wieso sitzt er? Und das wusstet Ihr doch bestimmt vorher, oder ist er ganz plötzlich eingebuchtet worden?

Wir wussten es nicht. Sein Anwalt war davon ausgegangen dass er Bewährung bekommt weil er eine Familie und einen Arbeitsplatz hat und keine Fluchtgefahr besteht. Leider ist es dann im Prozess doch anders ausgegangen und er musste ins Gefängnis. Es ist zum Glück so dass er seinen Arbeitsplatz behalten kann weil sein Chef ihn so gut kennt und diese paar Monate auf ihn wartet. Sonst hätte er dadurch auch noch seinen Job verloren. :-( Das hat mich einfach aus der Bahn geworfen alles.

Da Du nicht schreibst, warum er sitzt muss man ja von was Krassem ausgehen. Und doch, das wusstet Ihr vorher...... Ihr habt Euch nur drauf verlassen, was der Anwalt sagte, aber Ihr konntet mit rechnen.
Wer kriminell ist, muss immer mit sowas rechnen.

weitere 38 Kommentare laden

Beantworte doch mal die Frage nach dem WARUM?

Daraus könnte man dann einen Rat bzgl. dem Umgang bzw. Gespräch mit dem Kind geben.

Kein Wunder,dass das der TE peinlich ist. Ich frage mich nur warum man einen kriminellen Partnerschaft überhaupt akzeptiert. Aber er ist bestimmt ganz unschuldig und das Leben ist so ungerecht. Was ist das für ein Vorbild für den kleinen Sohn? Aber diese Fragen stellt sich die TE kaum

Na bei all den "Krähen" die hier schon lauern, um ihr dann die Augen auszuhacken, wundert es mich ehrlich gesagt nicht so sehr, daß sie sich das hier, trotz Anonymität, nicht zu schreiben traut.

Da sitzen doch die meisten schon in den Startlöchern (einschließlich dir) um dann noch so richtig eins drauf zu geben.

Aber damit ist ihr nicht geholfen und darum hat sie hier nicht gebeten und v. a. hat sie deswegen hier nicht diesen Tread eröffnet.

Natürlich ist solch eine Lebenslage einfach besch.... und er wird seinen Teil dazu beigetragen haben. Aber ihr von vorne herein schon all diese Steine an den Kopf zu werfen... einfach unmöglich!!!
Klar steht es einem persönlich dann zu , die Konsequenzen zu ziehen, aber ohne Wissen aus der Ferne zu verurteilen, finde ich persönlich einfach nur hämisch und feig. Wir wissen nicht, ob er Steuern hinterzogen hat, einen Menschen auf dem Gewissen hat oder Drogen vertickt hat... :-p

weitere 3 Kommentare laden

Hallo,

Du kannst beim zuständigen Jobcenter zusätzliche Leistungeb beantragen! Solltest Du darauf keinen Anspruch haben, gibt es die Möglichkeit, bei der zuständigen Wohngeldstelle (hat jede Stadt) Wohngeld zu beantragen!!! :-)

Dann bekommst Du zur Miete einen Teil dazu gesteuert und natürlich muss man den Gürtel dann ein wenig enger schnallen und auch mal zurück setzen. :-)

Viel Glück

Ich weiß nicht ob ich darauf Anspruch habe. Danke für den Tipp. Mir war nicht klar dass ich das beantragen kann wenn wir beide einen Job haben und auch genug verdienen.

Wohngeld kann man immer beantragen, wie gesagt sind meistens nur Zuschüsse. :-)

Wie viel man kriegt wird dann im Einzefall entschieden und berechnet.

Bei Dir fällt ja jetzt erstmal ein Gehalt weg und ich denke mal Du wirst darüber ja auch ne Bescheinigung haben oder allg. Nachweis.

weitere 10 Kommentare laden

Ich würde mir an deiner Stelle eher Gedanken machen wie dein Leben in Zukunft aussehen soll.
Wenn jemand in Deutschland zu 7 Monaten Gefängnis ohne Bewährung verurteilt wird, dann ist er idR kein Ersttäter und muss sich zudem echt viel geleistet haben.
Willst du mit so jemanden künftig weiter zusammen leben ? So jemand soll das Vorbild für euren Sohn sein ?
Wenn nicht, dann trenne dich und nehme dir ne kleinere Wohnung, dann hast du das Problem mit der hohen Miete auch nicht mehr.

Das sehe ich genauso! Sie wird mit Sicherheit finanzielle Hilfe bekommen.

Aber ganz wichtig wäre eine Trennung von diesem kriminellen Menschen.

Hallo,

es gibt öffentliche Tellen wie das Job center, die Dir sicher weiterhelfen. Erkundige schnellstmöglich.

Ich finde es absolut verantwortlungslos von deinem Partner, in welchen Schlamassel er Dich und das Kind mit hineingezogen hat. Darüber würde ich mir ebenfalls ordentlich den Kopf zerbrechen. Wie soll es mit euch weiter gehen, wenn er draußen ist?

Viele Grüße

Wenn er draußen ist geht es ganz normal weiter. Dann ist diese Sache endlich vorbei und wir können nach vorne schauen.

Was bitteschön geht NORMAL weiter wenn er aus dem Knast draußen ist???

Weitere Straftaten bis zur nächsten Einbuchtung? Rosarote Brille aufsetzen und weiterhin behaupten alle anderen sind Schuld an der Misere? Wenn das "NORMAL" ist, dann hoffe ich für das Kind, dass es eben nciht "NORMAL" weitergeht!

weitere 5 Kommentare laden

Sprich mit dem Kindergarten, damit du eine Ganztagsstelle für dein Kind bekommst. Das sind ja nun wirklich besondere Umstände. Oder bitte die Verwandschaft, am Nachmittag auf dein Kind aufzupassen für 6 Monate lang. Und schau zu, dass du entweder Stunden aufstockst oder einen Nebenjob annimmst. In der Zwischenzeit fragst du beim Jobcenter nach, ob du ergänzendes ALG bekommst für eine begrenzte Zeit. Zur Not musst du umziehen in ein billiges Zimmer.

Hör auf mit dem "die anderen sind schuld" und es war unvorhersehbar", denn bei der Schwere der Tat musste man mit Sicherheit damit rechnen. Krempel lieber die Ärmel hoch und packe an!

Wie soll ich in ein billiges Zimmer ziehen? Ich habe 3 Monate Kündigungsfrist bei der Wohnung und wir brauchen ab dem Sommer wieder eine Wohnung. Wo sollen wir denn wohnen wenn er wieder raus kommt? Und was ist mit den Möbel? Ich glaube du kannst dir überhaupt nicht vorstellen was das bedeutet was du da sagst.

Ja sag mal, macht es dir denn nichts aus mit einem Straftäter zusammen zu sein ? Findest du das ist der richtige Umgang für euren Sohn ?
Wie es vorher schon jemand schrieb, spätestens wenn es sich im Kiga herumgesprochen hat, wird doch keiner mehr sein Kind zu euch zum Spielen schicken ?

weitere 3 Kommentare laden

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern oder den Administratoren als nicht angemessen bewertet und wird deswegen ausgeblendet.

Du hast doch nicht mehr alle Tassen im Schrank!

Wenn dein Mann dich und euren Sohn lieben würde, hätte ich keinen Mist gebaut und euch in diese Situation gebracht. #aha

Der schert sich nen Scheißdreck um euch.

weitere 3 Kommentare laden

Wie naiv bist Du eigentlich?

Dein armes Kind!!!

Wenn ich weiß, dass ein Gerichtsverfahren ansteht, wobei der Hauptverdiener der Familie ein Urteil zu erwarten hat, egal ob Bewährung oder nicht, dann plane ich doch für die Zukunft.
Selbst bei der Bewährungsstrafentheorie frage ich doch den Anwalt, ob es auch eine Haftstrafe geben könnte und spätestens wenn da ein "ja" die Antwort wäre, überlege ich mir doch, was ich dann machen muss.

Normalerweise dauert es ja ein paar Wochen bis es zu einer Gerichtsverhandlung kommt. Also genügend Zeit, sich um seine Zukunft zu kümmern!!!!

Und jetzt stellst Du den Richter an den Pranger, weil er keine Bewährungsstrafe gegeben hat?

Der Richter hat ja nicht das getan, was Dein Freund getan hat. Also trägt dieser wohl auch nicht die Schuld für Deine jetztige Situation.

DU als Mutter bist für Dein Kind genauso verantwortlich, wie er als Vater! Und da er seiner Verantwortung nicht nachkommt, für Euch zu sorgen, musst DU doch Deinen Arsch hochbekommen und nicht rum jammern.

Nicht die Anderen haben Schuld!!!! Sondern ER, weil er die Scheiße gebaut hat, Euch deswegen hängen lässt und DU, weil Du so naiv bist, bis zum Schluss zu glauben, dass schon alles gut wird.

Wenn mein Partner mit einem Bein im Knast steht, gehe ich schon alleine des Kindeswohlwegens vom Schlimmsten aus und sichere mich von allen Seiten ab!

Willkommen in der Realität!

Vielleicht war ich naiv. Ich war felsenfest davon ausgegangen er bekommt Bewährung und eine mögliche Haftstrafe war niemals auch nur ansatzweise in meinen Gedanken vor gekommen. Was meinst du versuche ich gerade? Ich will meinen Arsch hoch bekommen und meine Stunden aufstocken, damit ich die Wohnung und alles andere bezahlen kann. Aber es hängt eben auch von meinem Chef ab und vom Kindergarten ob ich einen Ganztagsplatz bekommen kann.

schon vor Weihnachten wusste er, dass ihm der Prozess blüht...

aber sie liebt ihn bestimmt ganz doll...

weitere 4 Kommentare laden

Hilfen bekommst du bestimmt beim Amt in deiner Situation. Und vielleicht solltest du wirklich schauen ob irgendwie die Möglichkeit besteht, dass du Vollzeit arbeiten gehen kannst, wenn dein Sohn eine Betreuung hat. Und ich glaube, dass du abgesehen davon dir wirklich gut überlegen solltest, ob du mit diesem Mann noch zusammen sein möchtest. Du scheinst das alles etwas verblendet zu sehen und verteidigst ihn vehement. Bist du überhaupt nicht sauer, dass er euch das antut? Und es war er, der beschlossen hat, eine wohl anscheinend gravierend schlimme Straftat zu begehen. Deswegen übertrage deine Wut nicht auf den bösen Richter, der ihn verurteilt hat und schonmal gar nicht auf das Rechtssystem insgesamt. Der einzige, dem du die Schuld an eurer Situation geben kannst, ist leider dein Mann. Ihm war eure Familie völlig egal, sonst hätte er diese Straftat bestimmt nicht begangen. Mir fällt es sehr schwer nachzuvollziehen, dass du mit so großer Selbstverständlichkeit die Sache nach dem gefängnisaufenthalt abhaken möchtest und dann so weiter machen willst wie vorher. Bist du nicht völlig wütend und enttäuscht über ihn?

Ich bin wütend. Trotzdem kann ich ihn auch verstehen und sehe das nicht im direkten Zusammenhang mit unserer Familie. Es betrifft uns jetzt wo er dafür ins Gefängnis muss und es ist scheiße für uns was es alles für Folgen hat. Doch es ändert nichts daran dass er ansonsten ein ganz normales Leben führt und ein guter Mann und Vater ist. Wenn er ein schlechter Mensch wäre dann wäre ich nicht mit ihm zusammen.

mein Mann ist auch ein ganz lieber Vater und Ehemann,
er dealt zwar, handelt mit jungen Frauen, aber damit habe ich nichts zu tun...
er ist so fürsorglich und aufmerksam...

Ironie off

ich verstehe nicht, wie man so schizophren lieben kann? du liebst ja nur Teile, aber nicht den ganzen Mann mit Haut und Haar... aber darüber kannst u gut hinwegsehen...

weitere 6 Kommentare laden

Hallo,

also jetzt mal ehrlich, WAS hat dein Mann gemacht? So ein Rumgeeier :-[

Geh zum Jugendamt und erzähle was passiert ist. Du brauchst dringend einen Vollzeitplatz für dein Kind. Dann klärt du mit deinem Chef, dass du für x Monate Vollzeit arbeiten musst.

Damit solltet ihr erstmal über die Runden kommen. Was willst denn auch sonst machen?

Gruß

*** vom urbia-Team editiert. Für dertige Vorverurteilungen und Abwertungen ist hier kein Platz.

Wenn Sie (Mailänder) schreiben würde, was er begangen hat, dann würde Ihr mit Sicherheit niemand mehr helfen und deshalb schreibt Sie es auch nicht. Dann würden alle sagen: selber Schuld!

So wie ich das sehe ist da eh nicht mehr viel zu retten...

weitere 2 Kommentare laden

habt ihr das Kind bekommen, damit er nicht abgeschoben werden kann?

Wie kann man in eine solche Situation geraten?

Sorry,;aber man muss bei sowas immer damit rechnen das es auch im Knast enden kann!
Egal was der Anwalt sagt.

Scheint nicht die erste Tat zu sein. Wer bei so einem Typen hält ist leider selbst schuld. Du zahlst jetzt Lehrgeld dafür das du auf solch einen Mann reingefallen bist und dazu an solch einem Mann fest hälst obwohl er Straftäter ist.

Bevor du nun austeilst

Ich habe einen solchen Partner gehabt.
Verurteilt wegen Betrug

Den habe ich sofort abgeschossen, weil man solchen Typen niemals trauen kann das die nicht wieder solche krummen Dinger drehen!

Du warst gewarnt und hast mit Kind gemeint das wird schon werden.
Nun ist die Realität eingetreten.

Du solltest nachdenken wie es weiter gehen soll - und zwar nicht nur die nächsten 7 Monate!

DAS ist nämlich nicht dein wirkliches Problem!

... und wenn er das, weswegen er verurteilt wurde, bei dir gemacht hätte, wäre das auch okay gewesen?

So, also zu allen die da draufhauen:

Gerichte sind dazu da über Recht und Unrecht zu urteilen, nicht wir.
Dass die Urteile auch vor Gericht nicht immer gerecht ausfallen, das ist auch eine Tatsache.
Dass verschiedene Delikte unterschiedlich gewichtet werden nach unserer individuellen Wertehaltung ist auch so, die meisten empfinden Steuerhinterziehung als weniger schlimm wie beispielsweise ein Einbruch, objektive Auseinandersetzung mit Sexualdelikten ist für die meisten ein Ding der Unmöglichkeit, usw.
Ich bin persönlich nicht der Ansicht, dass eine Trennung stets die einzige Lösung ist wenn jemand straffällig wird.

@Themeneröffnerin: ob du dir einen Gefallen tust rumzueiern und nicht zu sagen für welche(s) Delikt(e) er verurteilt wurde, keine Ahnung. Meiner Erfahrung nach bekommt man konkretere, brauchbarere Tipps und Verständnis, wenn man nicht um die unschönen Fakten herumredet. Da er rechtskräftig verurteilt wurde handelt es sich um Fakten. Zumindest wenn du mit Ämtern, Arbeitgeber usw. verhandelst solltest du auf dieses Rumeiern verzichten, das macht dich nur schwach, bringt dich in eine ungünstige Verhandlungsposition.

Ich eiere nicht herum sondern stehe eigentlich immer dazu was er getan hat. Natürlich auch vor Ämtern und so. Aber hier wo sowieso keiner Verständnis hat und mir alles sagen ich bin selbst Schuld dass es uns jetzt schlecht geht, da möchte ich nicht auch noch das an die große Glocke hängen. Und wenn ich mir dann auch noch anhören darf dass so jemand am liebsten gleich abhauen und zurück gehen soll und ob wir nur das kind bekommen haben damit er nicht abgeschoben wird :-( da will ich nicht auch noch solche details preis geben. Denn es wird hier nur gesehen was sie sehen wollen. Und in den Augen der meisten ist er ein totaler Arsch und hat es nicht verdient danach wieder ein normales Leben mit seiner Familie zu führen.

Ich finde einige der Antworten auf dich ziemlich selbstgerecht und wenig hilfreich, besonders für deinen Sohn, der unter dem Strich nichts dafür kann. Nachdem, was andere dir schon geraten haben, um finanzielle Hilfe zu kriegen, was meint eigentlich der Anwalt deines Mannes zum ganzen? Es wird ja wohl kaum sein erster Mandant sein, der ins Gefängnis muss. Wie sieht es denn mit der Aufenthaltsgenehmigung aus? Zumindest in der Schweiz wäre die bei einer Verurteilung zu sieben Monaten Gefängnis ohne Bewährung wegen einer vermutlich vorsätzlichen Straftat nun auf der Kippe.

weitere 8 Kommentare laden

Beantrage Arbeitslosengelg II beim Jobcenter. Und dann überlege Dir, ob so ein Spacken ein "guter Vater" sein kann.

Ich kann es nicht glauben dass ich Arbeitslosengeld II bekomme wenn ich 950 Euro netto verdiene? Ist das echt so? Muss ich das dann zurück zahlen wenn er wieder draußen ist und Einkommen hat?

Das werden sie dir beim zuständigen Amt am ehesten sagen können. Hier herum zu spekulieren macht wenig Sinn.

Im übrigen würde bei deinem Freund nicht gleich jeder das schlimmste vermuten, wenn du damit raus rücken würdest was er getan hat. Wenn alles so ungerecht wäre hätte der Anwalt sicher in Revision gehen können.

Zudem könnte man dir hier vielleicht einen Tipp geben wie du es deinem Kind erklären könntest was nun passiert, wenn wir wüssten worum es geht. Wenn euer Sohn etwas von draußen mitbekommt wird er fragen stellen und das was er hören könnte ist sicher nicht kindgerecht.

weitere 31 Kommentare laden

Lass dich mal beim Caritas beraten. Es gibt mehrere Möglichkeiten. Entweder kannst du mit ALG2 aufstocken oder du kannst Kinderzuschuss und/oder Wohngeld beantragen.

Es gibt fast in jeder Stadt Beratungsstellen. Dort wirst du auch nicht so verurteilt, wie zum Teil hier bei Urbia.

Alles Gute für dich und dein Kind.

danke. Ich bin auch total erschrocken wie sehr man von allen angefeindet wird, obwohl ich absolut nichts getan habe und ich unverschuldet in diese Situation gekommen bin. So viel Hass was einem hier entgegenschlägt ist unglaublich traurig und ich möchte den Leuten nicht im wahren Leben begegnen.

Ich bin über die teilweise sehr rassistischen Äußerungen auch fassungslos.
Unverständnis schlägt dir teilweise entgegen, weil du deinen Mann schon sehr verniedlicht darstellst und du es nicht nachvollziehen kannst, dass er trotz günstiger Sozialprognose einsitzen muss. Und das völlig aus dem Nichts. Und das ist tatsächlich Quatsch.
Unabhängig davon kann dein Sohn für die Sache gar nichts und du machst dir Gedanken, wie ihr beide über die Runden kommt. Also bringe bitte nicht unterschiedliche Sachverhalte durcheinander.

weitere 14 Kommentare laden

Dein Post ist ja mal wieder ein gefundenes Fressen für die meisten User hier!

Herrlich, wie sich die Muddis hier aufregen :-)

VG

ich finde es eher traurig. Ich bin auch eine Mutter und denen wäre es egal wenn mein Sohn und ich die Wohnung verlieren, Hauptsache die Allgemeinheit muss nicht etwas dazu zahlen. Dabei vergessen sie, dass ich und auch mein Freund selbst in den sozialen Topf einzahlen und deswegen genau so wie sie ein recht haben daraus etwas zu kommen.

also, ich habe auch nicht so schmuse-freundlich geschrieben - aber dass mir egal wäre, ob du auf der Straße landen würdest... das geht definitiv zu weit.
das Ganze ist viel komplexer... am Ende wusstest du von den Straftaten schon im Vorfeld... du hättest deinen Typen bestimmt nie verpfiffen, weil du ihn liebst.
dein selektiver Blick stört mich und daran reibe ich mich... gleichzeitig wünsche ich dir, dass du es schaffst, dich gut um dich und dein Kind zu kümmern - und im besten Fall, dass du es so gut schaffst, dass du merkst, dass du von dem Typen nicht abhängig bist und du dir deine eigenen Gedanken zu Recht und Unrecht - und den Konsequenzen machen kannst...

das ist doch schon ein "kleiner" Unterschied!

weitere 19 Kommentare laden

Puh - das hier hat ja Romanqualität #schwitz

Tips hast Du ja nun einige bekommen und ich denke, Dir wird in Deiner Situation schon irgendwie geholfen werden können. Diesen Mann nach 3 Wochen zu vermissen scheint mir allerdings übertrieben. Da wirst Du Dich mental auf die nächsten 24 wohl neu einstellen müssen. Ich bin sicher, Du schafft das, Frauen von Bundeswehrangehörigen packen das auch. die 2 Wochen, die er vor Weihnachten in seiner Heimat war überlebtest Du auch und gerade wenn Du reichlich um die Ohren hast sind diese Wochen schnell rum.

Deinem Kind solltest Du die Situation schon erklären und Dich nicht in irgendwelche Auflüchte retten. Nichts wäre jetzt für ihn verwirrender als widersprüchliche Aussagen - und.... - die Nachbarn, Kindergarteneltern etc. werden quatschen, dessen darfst Du versichert sein.

Desweiteren würde ich mir jetzt schon mal Gedanken darüber machen, wie Eure Zukunft aussehen wird. Angenommen sein Arbeitgeber überlegt es sich doch noch und der Job wartet nicht auf Deinen Mann, dann sollte es einen Plan B geben. Ich gehe mal davon aus, daß der AG Deines Mannes nicht zufällig in diese und/oder vorherige Straftaten involviert ist und die Zusage deswegen besteht. Dann dürfte ein Wiederholungsfall so gut wie sicher sein und das nächste Mal wird auch der optimistischte Anwalt nicht von Bewährung sprechen, egal wieviele Kinder bis dahin da sind.

Möglicherweise war Dein Mann ein Bauernopfer oder nicht clever genug, dies ist völlig unerheblich für Eure jetzige Situation. Wenn diese Straftat zu fünft begangen wurde, solltest Du Sorge dafür tragen, daß sich das soziale Umfeld Deines Mannes deutlich ändert, sobald er die JVA verlässt.

Viel Erfolg

Irmi

Ja einige Tipps waren dabei und haben mir sehr geholfen weil ich sonst nie auf die Idee gekommen wäre dass ich auch mit Arbeit zum Jobcenter gehen kann. Da bin ich jetzt nach dem ersten Telefonat sehr viel optimistischer dass ich die Wohnung behalten kann und die Zeit überbrücken kann. Deswegen hat es sich schon gelohnt hier zu schreiben auch wenn der Hass der hier so auf mich abgeladen wird schon sehr weh tut.

Er hat ein sehr gutes Verhältnis zu seinem Chef und er arbeitet auch seit 10 Jahren dort darum bin ich mir sicher dass er ihn auch weiter beschäftigen wird. Natürlich hat der Chef nichts mit den Straftaten zu tun.

Was die Zukunft angeht wird er sich ganz sicher von den Leuten fern halten. Er hatte schon vor dem Prozess keinen Kontakt mehr und nachdem sie ihn so im Prozess rein geritten haben will er erst recht nichts mehr mit ihnen zu tun haben.

Ich will nicht unken, aber Du warst auch sicher, daß er Bewährung bekommt.

Du kannst ja gerne das Beste hoffe, aber rechne notfalls auch mit dem Schlimmsten. Die entsprechende Erfahrung hast Du ja jetzt gemacht.

weitere 13 Kommentare laden

Also ich resümiere mal kurz und spekuliere auch ein wenig, einfach aus Spaß an der Freud', da die TE ja Grund dazu genug gibt, hatte mich ja bereits zu Beginn eingeklinkt. Der Freund der TE hat gemeinschaftlich eine Straftat begangen, die (auch) eine Haftstrafe las Strafmaß hatte. Da sie ihn als netten Typen beschrieben hat, wird er (hoffentlich) kein Rohheitsdelikt begangen haben. Daher tippe ich vielmehr auf ein (fortgesetztes) Vermögensdelikt, sowas wie Betrugsdelikte, Insolvenzdelikte, Kontoeröffnungsbetrug, ... Aufgrund des gemeinschaftlichen Charakter als schwere Straftat qualifiziert. Ein Einbrecher wird er vielleicht nicht sein, dafür muss man schon oft auf Trebe sein, entweder es wäre der TE egal gewesen, was ich nicht glaube, oder sie würde ihn dann nicht als fürsorglichen Familienvater beschreiben. Jedenfalls gehe ich aufgrund meiner Berufserfahrung nicht davon aus, dass er 3x schwarzgefahren ist oder 5x Ladendiebstahl begangen hat. Ein Verbrechen schließen wir direkt mal aus, weil Mindeststrafmaß 1 Jahr. Da er (wenn er sich nicht schon vorher einiges zu Schulden kommen lassen hat), schätzungsweise als Haupttäter ermittelt wurde, trägt er logischerweise auch den Bärenanteil an der Strafe. Um ein Signal zu setzen, kann der Richter im Rahmen seiner Strafbemessungsregeln ein Urteil fällen, das hat er offenbar getan. Da wir in letzter Zeit sehr viele neu ernannte, hochmotivierte Richter bekommen haben, ist die Chance groß, diesmal kein Schmuseurteil zu bekommen. Das hat der Anwalt wohl etwas unterschätzt. Ich persönlich freue mich, dass diesmal offenbar nicht für den Papierkorb ermittelt wurde, sondern die Ermittlungsarbeit Früchte getragen hat. Die wachsen ja nicht einfach so in der Luft, liebe TE! Nach der Haftentlassung solltest du vielleicht ein ganz ernsthaftes 4-Auge-Gespräch mit deinem Freund führen und ihm auch mögliche private Konsequenzen vor Augen halten. Meiner Erfahrung nach lernen nämlich die wenigsten Tatverdächtigen aus ihren Strafen. Das solltest du dir im Hinterkopf behalten und ihm künftig nicht völlig blauäugig vertrauen, sondern vielleicht mal kritisch hinterfragen, wohin er jetzt schon wieder stromert, warum er den PC sperrt, wenn du reinkommst, warum er ein 2. Handy braucht, etc., etc. .....Genügen Tips, wie du die Zeit jetzt überbrückst, hast du ja schon bekommen.

das ist mal ein erfrischender Beitrag
#verliebt#pro

Ich finde ihn sehr spekulativ:-p

weitere 18 Kommentare laden

Hallo!

Dein Freund hat dich ganz schön in die Scheisse geritten.

Er hat ganz bewusst Straftaten begangen, und jetzt musst vor allem du das ausbaden. Die Wohnung, das Kind, deine Arbeit, dein Geld, die Ersparnisse. Und er ist über Weihnachten noch in die Heimat geflogen statt das Geld zu sparen, alleine damit hättest du einen Monat überbrücken können.

Der Richter war offenbar nicht so sicher ob seine Liebe zu dir (nur der Freundin nicht Ehefrau) und dem Kind reicht, um nicht abzuhauen. Offenbar war es ja schon zu wenig Liebe um anständig zu bleiben.

Ich hoffe sehr, dass du ein wenig Wut auf ihn findest. Er hat es schließlich ganz bewusst verbockt und dich damit im Stich gelassen. Du solltest echt sauer sein. Ich wünsche dir sehr, dass du das begreifst.

Ich denke auch das du ziemlich ausgenutzt wird. Wie ist et denn sonst so gewesen? Hat er dich oft alleine gelassen und war mit seinen Jungs (Landsleuten) unterwegs?Wusstest du was er dann so macht wo sie abhängen während du zuhause bist?

Mal ganz ehrlich wäre es nicht dein Freund sondern ein Fremder und du würdest das in der Zeitung lesen, wärst du da auch der Meinung, dass sie Strafe zu hart ist?