Sind Asiatinnen hier?

    • (1) 22.02.17 - 17:08
      Thailändisch

      Frage steht oben, sind hier asiatische Frauen? Am besten thailändische Frauen.

      • (2) 22.02.17 - 17:35

        gilt meine Freundin auch?

        was willst du?
        wenn der Preis stimmt, können wir über alles reden ;-)

        • (3) 22.02.17 - 17:54

          Sehr lustig. Führst du eine Beziehung mit einer asiatischen Frau?

          • (4) 22.02.17 - 17:58

            nein, aber einige meiner Freundinnen sind asiatisch: koreanisch, thailändisch, japanisch, indisch, chinesisch oder aus Taiwan...

            die meisten sind europäisch eingebürgert und es ist eins schöner kulturelle Mischmasch entstanden, manche stecken sehr in ihrem heimatlichen Wertesystem fest...

            • (5) 22.02.17 - 18:02

              Meine Freundin lebt seit 2014 hier und gibt doch leider immer wieder Missverständnisse was ich darauf zurückführe dass sie sehr verschlossen ist und nie wirklich sagt was sie denkt. Ich habe festgestellt Asiatinnen sind allgemein sehr zurückhaltend und es kommt mir so vor als sagen sie nie was sie wirklich denken oder fühlen. Doch ich kann nicht Gedanken lesen. Wenn ich in einen Fettnapf trete und sie lächelt und sagt nicht so schlimm, passt schon. Dann ist es für mich erledigt. Wenn ich es dann nach 3 Monaten wieder aufs Butterbrot geschmiert bekomme, dann stehe ich natürlich dumm da und denke hättet sie doch damals gleich gesagt es passt ihr etwas nicht. Aber sie lächelt immer, ist immer freundlich und lieb und ich kann nur erahnen wann sie sauer ist. Ist das bei allen so?

              • (6) 22.02.17 - 18:14

                oh... das ist der Klassiker...
                ich finde es extrem schwer im beruflichen Kontext damit umzugehen...

                zum Teil kann man das erklären, dass wir hier eine andere Kultur zu kommunizieren haben. Dennoch sind manche Werte - auch in der Kommunikation - so stark und tief verwurzelt, dass man nicht dagegen ankommt. und wenn, dann würde es sicher Jahre brauchen...
                je nach Persönlichkeit (wie bei uns auch) findet man manchmal doch schneller zueinander - oder eben nicht.

                bei den Asiaten (übrigens nicht nur bei den weiblichen), die ich besser kenne, rate ich oft und spreche aus, was ich meine erraten zu haben und frage nach, ob es der Wahrheit entspricht. wie ein Spiel... kann ich aber auch nicht immer...

                • (7) 22.02.17 - 18:20

                  Ja es ist sehr schwierig mit dem raten. Das worum es beim letzten Mal ging war ein Besuch in ihrer Heimat. Sie fliegt im April und bleibt direkt 4 Wochen. Es stand zur Debatte ob ich mit fliege aber dann wäre fast mein ganzer Jahresurlaub dafür vergangen. Also habe ich gesagt vielleicht bleibe ich doch lieber hier und wir fliegen im Sommer zusammen für 2 Wochen irgendwo hin. Denn ich war im letzten Jahr schon mit ihr mit geflogen und somit kenne ich ihre Familie schon. Sie hat gesagt ja, dann fliegt sie alleine, ist in Ordnung. Und lächelt. Jetzt nach Wochen wirft sie mir im Streit vor ich würde nicht mit ihr fliegen wollen und ihre Familie besuchen und lasse sie alleine, da ich anscheinend lieber im Sommer woanders hin fliegen möchte. Warum sagt das nicht gleich? Wir hätten dann überlegen können ob ich zumindest 2 Wochen mit liege oder wie auch immer. Doch sie hat damals direkt gesagt es ist alles gut, ich brauche nicht mit fliegen, sie fliegt alleine.

                  Solche Dinge kommen dauernd. Was es sehr schwierig macht eine Beziehung zu führen ohne dauernd zu denken wer weiß was sie wirklich denkt.

                  • (8) 22.02.17 - 18:26

                    hm... das ist tatsächlich schwer
                    das könnte dir mit einer deutschen Frau auch passieren ;-)

                    aber ich vermute, ich weiß ganz gut, wovon du sprichst!

                    ich könnte eine Paarbeziehung nicht führen, da müsste die Liebe so stark sein und ich müsste Lust haben, mich intensivste mit der anderen Kultur auseinander zu setzen und würde es auch andersherum erwarten. weil ich es sonst sehr schwer finde, eine Basis zu finden.

                    Manche stehen ja darauf, den anderen nicht so ganz gut zu verstehen, dann muss man sich keine Mühe weitergeben und für alle Missverständnisse können dann Kommunikation und Kultur als Erklärung dienen.

                    • (9) 22.02.17 - 18:30

                      ... vielleicht noch eine letzte Idee, bevor ich mich für heute verabschiede:
                      wenn sie deine Liebe ist, dann betone trotz der Missverständnisse das, was positiv ist. Das gibt Vertrauen und hilft, sich zu öffnen.

                      Schwäche zugeben, Fremden etwas anvertrauen, ehrlich seine Meinung sagen, das sind Punkte, die in meinem asiatischen Freundes- und Kollegenkreis nur möglich sind, wenn sehr sehr sehr viel Vertrauen da ist.

                      aber vielleicht kommen hier noch ganz andere Erfahrungswerte

                      lg und alles Gute

                      (10) 22.02.17 - 18:33

                      Ich möchte sie schon besser verstehen, auch weil ich nicht immer wie ein Volldepp da stehen will oder wie ein unsensibler Klotz. Ich frage schon immer nach, ob das wirklich ok ist und sie sagen soll wenn ihr etwas nicht gefällt. Das nervt sie dann manchmal auch weil ich immer mehrfach nachfrage. Ich habe ihr auch gesagt sie muss mit mir sprechen und mir die Wahrheit sagen. Sonst kann ich ihr auch nicht helfen.

                      • (11) 22.02.17 - 19:03

                        ... bin doch noch da:
                        tappe nicht in die Falle, alles nur noch nach ihr ausrichten zu wollen. bleib Manns genug, steh zu deinem Wort und gebt euch Zeit...
                        und frag nicht immer nach...

                        wenn du dich absichern möchtest, dann sag lieber, wie du sie verstanden hast und dass du jetzt davon ausgehst, dass sie es genau so meint

                        und wenn sie dann trotzdem beleidigt sein sollte, seh es nicht als Drama und bleib innerlich gelassen. es sind einfach Schwierigkeiten da, und ihr begegnet diesen, so gut ihr könnt - und werdet irgendwann vielleicht Experten darin sein!
                        vielleicht ist es euer beider Potential, sich für die fremde Kultur zu öffnen und zu verstehen, wie man trotz der kulturellen Unterschiede zusammen kommen kann.
                        Zeit wird dabei sicher eine Rolle spielen... und langweilig wird es nicht werden!

                        alles Gute

                        • (12) 22.02.17 - 20:03

                          Danke für deine Hilfe. Das werde ich so machen. Es ist schwer für mich gelassen zu bleiben weil mich das auf die Palme bringt und ich dann nur noch sagen will dann mach doch deine Klappe gleich auf wenn dir etwas nicht passt. Das habe ich ihr auch schon öfter gesagt. Sie meint sie wird daran arbeiten. Du hast Recht, die Zeit wird da bestimmt einiges richten, wenn man sich auch irgendwann besser kennt.

                  Also ganz ehrlich ich hab auch schon mitbekommen das Asiaten wohl so sind das sie keine oder kaum Kritik üben und in erster Linie lächeln. Doch wenn sie dir hinterher vorwerfen kann das es falsch war würde ich deutlich werden. Wenn sie vorher nichts sagen kann dann brauch sie hinterher sich nicht beschweren oder soll gleich sagen was sie denkt. Denn so gehts ja auch nicht bei allem Verständnis für die Kultur!

                  Ela

            (14) 22.02.17 - 18:18

            und noch eine Idee, falls du es ernst meinst:

            ich fand es auch sehr aufschlussreich darüber zu sprechen, welche Erziehungsziele die Eltern jeweils bei uns verfolgt haben und wie die Umsetzung erfolgte. Das geht nur, wenn ihr eine wirkliche Vertrauensbeziehung habt und alles miteinander teilt. Dann lernt man den anderen wesentlich besser zu verstehen und wird auch mehr gesehen vom anderen...

            lg

            << Ist das bei allen so? >>

            Nein. Lasse deine Frau hier mitlesen.

Top Diskussionen anzeigen