einfach mal aufschreiben

    • (1) 28.02.17 - 07:31
      malinschwarz

      Hallo,
      ich habe gerade keinen zum reden und schreibe deswegen hier.
      es geht um meine partnerschaft..wir sind jetzt seit 1,5 jahren zusammen. er ist 41 ich 32 jahre. ich habe 2 kleinere kids. eigentlich läuft der alltag relativ gut und er hat sich in den 1,5 jahren auch sehr gemacht. er ist deutlich weniger feiern und hat dadurch mehr geld zur verfügung (er wohnt seit 4 monaten bei mir) und doch muss ich einen großteil (ca 95%) der einkäufe zahlen. er zahlt zwar 50% der miete aber nix von strom, tv, inet etc. er hat also ein relativ günstiges leben hier.

      das problem ist wenn er feiern geht (was grundsätzlich ok ist) dann schmeißt er so viel geld zum fenster raus, dass er dann einfach mal nix mehr für den rest des monats zum essen dazu geben könnte. das ärgert mich und das schlimme ist wenn er dann nach 30 stunden feiern heim kommt bereut er es zutiefst und entschuldigt sich hundert mal. ich habe auch in dem moment das gefühl dass er es ernst meint aber irgendwie scheint er dann beim feiern alles zu vergessen.
      im februar war es tatsächlich dann besser. er nahm sich sogar vor, nach seinem bday mit rauchen aufzuhören (er sagt schon seit anfang zu unserer beziehung er will eigentlich aufhören aber irgendwie hatte es noch nicht klick gemacht). er hörte tatsächlich nach seinem bday auf. ich war mega happy und stolz über jeden tag den er schaffte.

      dann kam tag 6. er wollte zu einem bday. ich hatte schon geahnt dass er wieder beim feiern versacken würde. am nächsten morgen telefonierten wir und er gestand er sei nicht nur versackt sondern er habe auch wieder geraucht. ich sagte ihm dann wann er heim kommen solle (vormittags da die kids dort beim karneval waren). er erschien aber nicht sondern erst abends alsdie kids bereits schliefen (er war also grob von freitag 15:00 bis samstag 22:00 "feiern"). er hatte wohl ab freitag 23:00 wieder geraucht und bis samstag ca 21:00 (in der zeit sage und schreibe 3 schachteln)..naja so weit so gut er kam heim und wir redeten kurz.
      er entschuldigte sich mal wieder auch dafür dass er mich so sehr enttäuscht hatte und er nicht versprechen könne dass er es ändert er es aber versuchen will. er sagte auch erwill wirklich mit rauchen aufhören und habe deswegen keine schachtel mehr geholt.

      sonntag rauchte er dann auch nicht mehr.

      tja gestern dann sagte er er habe siche wieder eine schachtel geholt aber nur 11 zigaretten geraucht. ichwar geschockt und irgendwie auch sauer. denn irgendwie komme ich mir vor wie veralbert. ich war denn abends als die kids im bett waren schon irgendwie etwas angefressen..wollte mich erst umdrehen und schlafen. konnte aber nicht einschlafen. dann sah ich er shien zu schlafen und wollte die fernbedienung nehmen. da war er schon irgendwie grantig.
      ich muss sagen ich bin immer sehr verständnisvoll habe ihm bisher nie irgendwie vorwürfe gemacht wenn er wieder versackt ist und sein geld verschleudert hat (wir haben ja getrennte kassen). nun war es gestern so dass es mir wirklich nicht gut ging und ich mit ihm reden wollte um ihm zu erklären wie es mir geht. das lehnte er jedoch ab. auch meine 3 versuche wenigstens etwas nähe zu bekommen stieß er weg.
      irgendwann ließ er sich dann doch dazu herab mir etwas nähe zu geben und ich konnte aber nicht schlafen. nahm dann das handy und wollte aufschreiben wieso ich momentan so zu kämpfen habe. er fühlte sich wohl vom licht geblendet, raunzte mich an und drehte sich wieder weg. er ist dann nachts noch aufgestanden aber immerhin hat er nicht geraucht.

      ich schrieb ihm also eine nachricht dass ich halt so lange auf den tag wo er endlich mit dem rauchen aufhört warten musste und mich so gefreut hatte und ich einfahc irgendwie angst jetzt habe dass ich ihn wieder ständig rauchend sehen muss. (zum einen kostet das ein haufen geld zum anderen mag ich rauchen tatsächlich gar nicht).

      heut morgen als er aufstand um auf arbeit zu gehen stand ich kurz auf und wollte zu ihm. lediglich ihm sagen dass ich ihn lieb habe. er war sauer warf mich sozusagen aus dem bad raus und sagte mir nichtmal auf wiedersehen als er ging.
      ich war und bin irgendwie sauer. denn ich muss wirklich aufs geld achten (alleinerziehend von 2 kids und studentin) ich mache wirklich zu 95% die einkäufe und zahle auch sonst so ziemlich alles. er hatte es ja alles eingesehen und ich schätze es ja auch dass er sich wirklich bemüht dass er mehr beitragen kann (und ja es ist tatsächlich weniger geld verschwenden geworden). aber irgendwie erwarte ich jetzt gerade von ihm auch mal verständnis für mich dass er auch mal sagt hey ich verstehe dass es dir momentan damit schlecht geht und mich einfach auch mal schlecht gelaunt sein lassen ohne direkt auf abstand zu gehen.
      ja er hat sich mehrfach entschuldigt aber von entschuldigungen kann ich kein essen kaufen.

      und ja ich finde es mega ungerechtfertigt dass ich jetzt irgendwie das gefühl habe dass ich die böse bin und was falsch gemacht habe obwohl ich einfach mal meine gefühle nicht für mich behaten habe.
      sonst läuft die beziehung eigentlich top. mit den kids klappt super wir miteinanderen funktionieren gut usw. es ist wirklich nur der punkt geld verschwenden. ich habe auch nix gegen wenn er feiern geht obwohl ich mittlerweile immer wenn er allein geht angst habe er versackt wieder und verschwendet alles an geld....
      ich bin momentan echt emotional ziemlich angeschlagen und überlege tag ein tag aus wie ich weiter verafhren soll denn irgendwie bin ich ratlos. bei druck ausüben macht er komplett dicht wie ein teeni.

      sorry für den langen text ich musste das alles einfach mal los werden.

      beste grüße
      mal in schwarz

      • Hallo,

        also das mit dem Rauchen: Puh. Aber irgendwie seine Sache. Vorher war es ja auch okay für dich, dass er raucht. Dass du deswegen jetzt angefressen bist, versteht er wahrscheinlich nicht richtig. Rauchen ist nun mal eine Sucht. Damit aufzuhören kann sehr sehr schwierig sein.

        Und wegen des Geldes: Das würde ich so gar nicht mit mir machen lassen. Als mein Freund und ich zusammengezogen sind, haben wir ein gemeinsames Konto eröffnet, haben alle Kosten + Einkauf zusammengerechnet, durch 2 geteilt und jeder überweist monatlich also seinen Anteil der Kosten auf dieses Konto. Alles, was wir dann noch auf unserem eigenen Konto haben, können wir halt für sonstwas ausgeben. Für mich ist das die beste Lösung. Als ich mal kurzzeitig arbeitslos war, hat er mehr auf das Hauskonto gezahlt, jetzt verdiene ich etwas mehr als er und wenn wir uns mal verrechnet haben mit dem Einkaufen, dann gleiche ich das wieder von meinem Geld aus. Aber so haben wir einfach keine Streitigkeiten über das Thema.

        Dass man mit 40 so ein Leben führt und immer noch kein Verständnis für Geld und Verpflichtungen hat, ist mir allerdings ein Rätsel.

        Auch wenn du das nicht hören willst, aber dieser Mann ist ein NIEMAND. Wer sich in dem Alter so verhält, der sollte alleine in einer 1-Zimmer-Wohnung sitzen und sich nicht noch von einer Alleinerziehenden bedienen lassen.

        Der hat sich ins gemachte Nest gesetzt und lässt sich von dir aushalten - als wärst du seine Muddi.

        Schmeiß den Loser raus. Der geht echt nicht.

        Vor langer Zeit hatte ich auch mal so ein Exemplar, das nicht mit Geld umgehen konnte. Er brachte mich an den Rand des Wahnsinns. Ich hab mich von ihm getrennt, obwohl er der Vater meiner Kinder ist. Die Sache mit dem Geld war eine von vielen.

        Mein Mann und ich halten es jetzt so, dass jeder einen Teil der monatlichen Fixkosten (Einkäufe gehören dazu) trägt. Er trägt den größeren Teil, weil er mehr verdient. Aber wir haben auch jeder unser eigenes Konto.

        Warum lässt du dir nicht, wenn er Geld bekommt (geht er arbeiten?) einen Teil als "Wohn- und Haushaltsgeld" geben? Den Rest kann er doch verjubeln ganz nach gusto.

        Und die Sache mit dem Rauchen... ich war selber mal Raucher. Wenn man versucht, für jemanden anders aufzuhören, geht das schief. Man muss es für sich wollen. Und zwar ehrlich wollen.

        Will sagen, solange er den inneren Schalter nicht umgelegt hat (und danach sieht es aus), hast du keine Chance. Durch Schimpfen nervst du nur. ER muss es wollen.

        • (5) 28.02.17 - 08:39

          Zu dem rauchen. Er will es von sich und für sich da er dafür kein Geld mehr ausgeben will aber vielleicht sollte ich da tatsächlich etwas nachsichtiger sein...zwecks Geld werde ich gleich allgemein nochmal was schreiben bzw fragen

      (6) 28.02.17 - 08:42

      Wie würdet ihr das denn allgemein zwecks Geld regeln? Wir sind ja 4 Personen meine zwei kids und wir erwachsene. Würdet ihr dann zwischen den Erwachsenen tatsächlich 50/50 machen oder würdet ihr machen ich+kids 2/3 er 1/3... ich muss ja irgendwie die kids mit berücksichtigen oder nicht?

      • Du wirst ja in etwa abschätzen können, wie hoch die Mehrkosten sind, nicht?
        Seid ihr umgezogen? Kommt halt auch drauf an. Isst er immer zu Hause oder auswärts etc.

        Ihr müsst halt mal zusammen sitzen und einen Deal finden, mit dem alle zufrieden sind, mal alle Kosten auflisten und sauber budgetieren.

        Ich würde die Kinder wahrscheinlich als eine Person rechnen, die Kosten sind bei kleinen Kindern ja noch tiefer. Also: Er 1/3, Du + Kids 2/3 der Kosten.

        lg thyme

        • (8) 28.02.17 - 09:18

          er ist zu uns in die wohnung gezogen. mehrkosten habe ich eigentlich nur die verpflegung und vielleicht ein kleiner teil wasser/strom. also eigentlich überschaubar. aber ich werde einfach nochmal mit ihm sprechen dass er auch 1/3 der verpflegung übernehmen muss denn er hätte sich ja in seiner wohnung auch verpflegen müssen.
          mittag isst er auf der arbeit.

          • >>> aber ich werde einfach nochmal mit ihm sprechen dass er auch 1/3 der verpflegung übernehmen muss <<<

            Mir ist es ein Rätsel, warum das jetzt erst Thema wird ... und warum der Typ sich bis dato von Dir durchfüttern lässt.

    Das rauchen ist seine Sache.

    Das er sich von einer Alleinerziehenden aushalten lässt: Ziemlich unsexy. Ich würde mal ein Budget machen und dir gleich am Monatsanfang seinen kompletten Anteil überweisen lassen.

    Also Anteil an Miete, Lebensmittel, Nebenkosten etc.

    Zum Rest sage ich nichts.

    lg thyme

    Das, und dann seine Überzugslimite auf 0, keine sonstigen Karten, auf die man gegen Kredit etwas kaufen oder Geld beziehen kann.

Das einzige bewundernswerte ist die Energie, die ein 42 (!) -jähriger haben soll um 30 (!!!) Stunden feiern zu gehen.

Nimm ihm das Geheimnis um diesen Jungbrunnen ab, lass es Dir patentieren und werde reich.

  • (15) 28.02.17 - 10:07

    Die Energie hat man wenn man eben das jahrelang praktiziert hat...das ist nix mit patentieren sondern einfach training und sobald man einen gewissen toten Punkt überschreitet ist man einfach fit bis man dann ein bett berührt ????

Top Diskussionen anzeigen